Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Iran

        Iran - aktuelle Lage und Konflikt um Atomabkommen

        Nachdem in den vergangenen Jahren die Proteste der Bevölkerung gegen das Regime im Iran lauter wurden, treten sie zu Beginne des Jahres 2020 in den Hintergund, nachdem der oberste General des Landes Soleimani von den USA gezielt geötet wurde. Die iranische Bevölkerung geht nun erneut zu Massen auf die Straßen in Solidarität für ihren General Soleimani und ruft zu Rache auf. Weltweit schürt die Entwicklung in Nahost Angst vor einem Krieg. Weiteres Konfliktpotential birgt nach wie vor der Streit ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Iran - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 21-22/2020)

        Trotz Corona-Pandemie gibt es keine Entspannung im Konflikt zwischen USA und Iran. Ein Hilfsangebot von US-Präsident Donald Trump lehnte Teheran ab, gleichzeitig halten die USA die Sanktionen gegen Iran aufrecht. Diese hatte Washington nach dem Ausstieg aus der Atomvereinbarung im Mai 2018 wiedereingesetzt und weitergehende Bedingungen, auch mit Blick auf Teherans Raketenprogramm und Regionalpolitik, formuliert. Unmittelbar nach der Tötung des iranischen Generals Quasem Soleimani durch US-Militärs ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politsche Bildung


        Inhalt:

        Editorial

        Die Atomvereinbarung mit Iran

        Iran im Nahen Osten

        Schiiten und Sunniten

        USA-Iran-Beziehungen

        Eine Theokratie hinter republikanischen Fassaden

        Irans Wirtschaft im Zeichen von US-Sanktionen und Corona-Krise

        Soziales Engagement und politischer Aktivismus

        Karten


        Parlamentswahl im Iran 2020

        In Iran wurde am 21. Februar ein neues Parlament gewählt. Die Wahlbeteiligung war so niedrig wie noch nie. Teile der Bevölkerung hatten schon im Vorfeld angekündigt, die Wahl boykottieren zu wollen. Warum die Wahlbeteiligung wichtig war und um welche Themen es ging, erklärte der Politikwissenschaftler und Iran-Experte Adnan Tabatabei vor der Wahl im Interview.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Iran-Report

        Mit der Wahl Hassan Rohanis zum iranischen Präsidenten und dessen Amtsantritt am 3. August 2013 wurde in der iranischen Politik ein bedeutender Wandel eingeleitet. Besonders augenfällig ist dies im Kurswechsel der Atompolitik. Der Iran-Report wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus und erscheint monatlich.
        Anbieter: Heinrich-Böll-Stiftung

        Proteste in Iran - Hintergrund aktuell, 11.1.2018

        Seit Ende Dezember protestieren Menschen in Iran. Zunächst gingen sie vor allem gegen Armut, Arbeitslosigkeit und die schlechte Versorgungslage auf die Straße. Doch längst richtet sich die Unzufriedenheit gegen das politische System und seine religiöse Ordnung.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Wahlen in Iran - Hintergrund aktuell, 29.2.2016

        Am 26. Februar 2016 haben Iranerinnen und Iraner ein neues Parlament und einen neuen Expertenrat gewählt. Noch sind nicht alle Stimmen ausgezählt. Es zeichnet sich aber ein Sieg der Reformer und gemäßigt Konservativen ab.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Öl-Embargo gegen Iran - Hintergrund aktuell (23.01.2012)

        Der Streit über das iranische Atomprogramm verschärft sich: Spätestens ab 1. Juli 2012 sollen die Öl-Einfuhren aus dem Land in die EU gestoppt werden. Auch die Konten der iranischen Zentralbank in Europa werden eingefroren. Dies beschlossen die EU-Außenminister in Brüssel.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Die "Grüne Charta" - Irans Oppositionsbewegung manifestiert sich - FES Perspektive, Juli 2010

        Die "Grüne Bewegung" ist ein Jahr nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl stärker als gemeinhin angenommen. Mir-Hossein Mousavi verfasst mit der „Grünen Charta“ ein politisches Dokument, das für den Demokratieprozess im Iran und die gesamte Region historische Bedeutung entfalten könnte.
        Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

        Die widerspruchsvolle "Republik" - Iran auf dem Weg zu einer regionalen Vormacht? - FES 2007

        In kaum einem anderen Land ist die Diskrepanz zwi-schen der Tragweite dessen, was im Land vorgeht, und seiner Stellung im internationalen System sowie dem geringen Wissen über das Land in Politik, Medien und Öffentlichkeit so ausgeprägt wie im Falle Irans. Die vorliegende Analyse von Udo Steinbach informiert über die historische Dimension, die gesellschaftliche Entwicklung, die Außenpolitik, die Nutzung der Kernenergie und die Staatswirtschaft.
        Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

        Israel und das iranische Atomprogramm - Fünf Fragen, fünf Antworten - KAS Nov. 2011

        Durch den Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde über das iranische Atomprogramm geraten die wachsenden Spannungen zwischen Israel und dem Iran auch wieder vermehrt in den internationalen Fokus. Im Rahmen des neuen Formats "fünf Fragen, fünf Antworten" stellte die KAS Israel zu diesem Thema fünf Fragen an Herrn Dr. Reuven Pedatzur, akademischer Direktor des langjährigen KAS-Partners "S. Daniel Abraham Center for Strategic Dialogue, Netanya Academic College"
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        Iran: Vielfalt und Vielschichtigkeit abbilden und einordnen, Rede von Thomas Krüger, Nov. 2011

        "INSIDE IRAN - Soziale und politische Dynamiken jenseits der Atomdebatte", so hieß die Konferenz vom 11.-12. November 2011 in Berlin, bei welcher bpb-Präsident Thomas Krüger das Grußwort sprach.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        IAEA-Bericht zu Nuklearplänen Irans - Hintergrund aktuell, 11.11.2011

        Am 8. November hat die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) ihren jüngsten Bericht vorgelegt. Erstmals spricht sie darin von "glaubwürdigen" Hinweisen auf ein "strukturiertes Programm" des Iran zum Bau von Atomwaffen. Israel droht mit einem Militärschlag gegen den Iran. Doch die Regierung in Teheran zeigt sich unnachgiebig und weist alle Vorwürfe zurück.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Fokus Iran

        Mit den Protesten nach der iranischen Präsidentschaftswahl im Sommer 2009 ist der Iran in den Fokus der europäischen Öffentlichkeit geraten. Die Islamische Republik hat sich in den letzten Jahren als Regionalmacht etabliert. In Europa wird sie allerdings primär als potentielle Atommacht und damit als sicherheitspolitische Herausforderung betrachtet. Wenig ist bekannt über das zersplitterte politische System sowie über die soziale und kulturelle Komplexität des Landes.
        In Veranstaltungen ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Iran - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 49/2009)

        Nach dem Amtsantritt Barack Obamas als US-Präsident wurden Erwartungen geweckt, es könne zu einer Annäherung zwischen den USA und Iran kommen. Entscheidend hierfür ist nicht zuletzt die inneriranische Entwicklung. Die Konflikte insbesondere innerhalb des Klerus' sind ungelöst und die Oppositionsbewegung ist weiterhin aktiv. Viele leiden unter den vermehrten Einschränkungen ihrer Freiheiten im Alltag, die mit dem Amtsantritt Ahmadinedschads einsetzten. Das macht sie nicht automatisch zu Regimegegnern, ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Manuel Halbauer) 
         
        Iran als außenpolitischer Akteur (Volker Perthes) 
         
        Machtstrukturen in Iran (Anoushiravan Ehteshami) 
         
        Scheitern des Chomeinismus (Wahied Wahdat-Hagh) 
         
        Frauenrechte in Iran (Parinas Parhisi) 
         
        Verliert die Islamische Republik die Jugend? (Renate Kreile) 
         
        Kinder der Revolution - Die iranische Blogosphäre (Nasrin Alavi)   
         


        Iran - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 9/2004)

        Um das politische Erbe des Republikgründers, Ayatollah Khomeini, tobt in der "Islamischen Republik Iran" ein heftiger Machtkampf zwischen Konservativen und Reformern. Dieser kann als ein weiterer Beleg für den Stillstand des Landes angesehen werden. Streitpunkt ist die Zulassung der Kandidaten für die bevorstehende Parlamentswahl. Der Wächterrat, bestehend aus sechs Geistlichen und sechs Laien, verhinderte die Aufstellung zahlreicher Reformkandidaten. Aus Protest dagegen hat ein Drittel der Abgeordneten ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Zeige Ergebnisse 1 bis 15 von 15

        1-15


        Steckbrief Iran

        Das Land in Daten
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

        Flagge Iran
        Bedeutung und Ursprung
        (Flaggenlexikon)

        Iran
        (Auswärtiges Amt)

        Iran
        (Wikipedia)

        Zahlen/Quoten

        Armutsgefährdungsquote:
        ca. 50 %

        Arbeitslosenquote:
        12,4 %

        Einwandererquote:
        3,4 %

        Geburtenrate:
        1,97 %

        Quelle: Die Angaben beruhen auf Schätzungen der CIA, Stand, Stand größtenteils 2017 sowie der UN, Stand 2015

        Iran-Quiz

        Im Rahmen unseres Welt-Quiz gilt es Fragen über 20 Länder zu beantworten. Die Fragen beschäftigen sich mit grundlegenden Eckdaten zu den Ländern, mit den Hauptstädten, Wahrzeichen und Hymnen, mit der Geschichte und Politik des Landes, und fragen aktuelle Zahlen und Quoten in Bereichen wie Arbeit und Soziales ab. Hier die Fragen über Iran.

        Iran

        Sowohl das Dossier Iran als auch der Schwerpunkt Fokus Iran der Bundeszentrale für politische Bildung liefert eine differenzierte Betrachtung des Landes in Form von Analysen über die politische, wirtschaftliche und kulturelle Situation Irans.