Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

*** Willkommen bei unserem Adventskalender! ***

Hinter jeder Kugel unseres musikalischen Adventskalenders verbirgt sich ein anderer politischer Song. Von jedem Song werden zunächst nur ein paar Liedzeilen veröffentlicht, anhand derer es dann zu erraten gilt:

- Wie lautet der Songtitel?
- Wer hat ihn 
gesungen?
- In welchem Jahr ist er erschienen?

Wer miträt, kann natürlich auch etwas gewinnen :-) Hier zu den Teilnahmebedingungen und Preisen.

Am jeweils darauf folgenden Tag lösen wir die Fragen auf bzw. veröffentlichen den gesamten Liedtext und den Song zum Nachhören.

Viel Spaß beim Mitraten!

 

SONG 6

AUFLÖSUNG

 

"HEROES" aus dem Jahr 1977 von DAVID BOWIE
 

I, I will be king
And you, you will be queen
Though nothing will drive them awaqy
We can beat them, just for one day
We can be Heroes, just for one day

And you, you can be mean
And I, I'll drink all the time
'Cause we're lovers, and that is a fact
Yes we're lovers, and that is that

Though nothing, will keep us together
We could steal time, just for one day
We can be Heroes, for ever and ever
What d'you say?

I, I wish you could swim
Like the dolphins, like dolphins can swim
Though nothing, nothing will keep us together
We can beat them, for ever and ever
Oh we can be Heroes, just for one day

I, I will be king
And you, you will be queen
Though nothing will drive them away
We can be Heroes, just for one day
We can be us, just for one day

I, I can remember (I remember)
Standing, by the wall (by the wall)
And the guns, shot above our heads (over our heads)
And we kissed, as though nothing could fall (nothing could fall)
And the shame, was on the other side
Oh we can beat them, for ever and ever
Then we could be Heroes, just for one day

We can be Heroes
We can be Heroes
We can be Heroes
Just for one day
We can be Heroes

We're nothing, and nothing will help us
Maybe we're lying, then you better not stay
But we could be safer, just for one day

Oh-oh-oh-ohh, oh-oh-oh-ohh

zur deutschen Übersetzung

 

ZUR ENTSTEHUNG

Der Song “Heroes” ist ein Song des vor ein paar Jahren verstorbenen britischen Rock- und Popstars David Bowie. Er handelt von zwei Liebenden, die im Schatten der Berliner Mauer zusammenkommen und avancierte mit den Jahren zur Hymne der Freheit. Bowie schrieb ihn in den 70er Jahren als er zwei Jahre in Berlin gelebt hatte. Die Anführungszeichen sind Teil des Songtitels und sollten eine gewisse ironische Distanz zum romantisch-pathetischen Songtext ausdrücken. Insbesondere die letzte Strophe verlegt die bisher relativ offene Geschichte an die Mauer, in deren Umgebung die Waffen über den Köpfen der Liebenden schossen. Dadurch kommen eindeutig politische Konnotationen ins Spiel. Die Freiheit des schwimmenden Delphins wird kontrastiert mit der Eingeschlossenheit der Mauer..Was als Liebesgeschichte beginnt, wird zur universalen Aussage über den Sieg der Gefühle und des Zusammenhalts über Repression und Unfreiheit.

Wie ist das Lied entstanden?

Die Aufnahmen entstanden zwischen Juli und August 1977 im Hansa-Tonstudio 2, das sich unweit der Berliner Mauer entfernt befand. Vom Sitz des Produzenten aus sah man direkt auf einen Wachtturm der DDR-Grenztruppen und laut Iggy Pop, der dort im selben Jahr Lust for Life aufnahm, winkten die Grenzsoldaten gelegentlich hinunter ins Studio. Prägende Inspiration für das Lied war laut Bowie zum einen ein Gemälde von Otto Mueller mit einem ähnlichen Motiv, zum anderen der Anblick eines Liebespaares, das sich im Schatten der Mauer küsste. Bowie beschrieb die Szene im November 1977 im New Musical Express so:

Bowie: „Das ist eine Mauer neben dem Studio. Sie ist ungefähr 20 bis 30 Meter entfernt vom Studio, der Regisseur schaut direkt darauf. Ein Geschützturm thront auf der Mauer, in dem die Wachposten sitzen, und jeden Mittag trafen sich ein Junge und ein Mädchen darunter. Sie hatten eine Affäre. Und ich dachte: Von all den Orten, an denen man sich in Berlin treffen kann, warum sucht man sich da ausgerechnet eine Bank unter einem Wachturm an der Mauer aus?"

Hymne der Freiheit

John F. Kennedy hat den eingemauerten Berlinern 1963 seine legendären vier Worte „Ish bin ine bear-LEAN-ar“ hinterlassen, David Bowie 1977 eine Hymne. Und als der amerikanische Präsident Ronald Reagan im Juni 1987 auf Staatsbesuch in Berlin war begann die Mauer weiter zu bröckeln. Bereits Tage zuvor versammelten sich Tausende Jugendliche, um zu protestieren. Ausgelöst hatten die Proteste ein Konzert vor dem Reichstag:  Auf der Bühne steht David Bowie. Tagsüber sagt Bowie bei einer Pressekonferenz im Hansa-Studio, wie betroffen es ihn mache, vor dem Fenster immer noch eine Mauer zu sehen. Am Abend geht er vor dem Reichstag auf die Bühne. Siebzigtausend Menschen hören mit an, wie Bowie auf Deutsch eine Botschaft verliest:

„Das ist ein spezieller Abend für uns. Und wir schicken unsere besten Wünsche an all unsere Freunde, die auf der anderen Seite der Mauer sind.“

Dann singt er „Heroes“. Auf der anderen Seite der Mauer stehen Hunderte junge Ost-Berliner, um Echos vom Konzert mitzukriegen: Und sie hören sein Lied. Ihr Lied. Schon rennen sie los in Richtung Brandenburger Tor und fordern: "Die Mauer muss weg". Die Volkspolizei und Grenztruppen der NVA stellen sich mit brutaler Polizeigewalt dem Ansturm in den Weg.

Die Mauer wird schließlich noch zwei Jahre halten. Ost-Berlin hatte in diesen Junitagen schon ein paar der Helden kennengelernt, die sie bald zum Einsturz bringen werden. Das Auswärtige Amt würdigte Bowies Ost-Ausrichtung unmittelbar nach seinem Tod 2016: "Thank you for helping to bring down the Wall".

Von "Heroes" gibt es zahlreiche Cover-Versionen, die bekannteste von Peter Gabriel aus dem Jahr 2010. Aber auch von Bowie selbst gibt es andere Versionen, so etwa den Song auf Deutsch gesungen.

Quellen: Frankfurter Allgemeine, Wikipedia

 

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

zum Themenbereich DDR sowie Mauerfall und Deutsche Einheit  in unserem Themenkatalog.