Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Umwelt und Klima

        Nachhaltigkeit - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 31–32/2014)

        2014 endet die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Der Begriff "Nachhaltigkeit" geht zurück auf die Forstwirtschaft Anfang des 18. Jahrhunderts und ist inzwischen zu einem vielgenutzten Schlagwort geworden - mittlerweile weit über den umweltpolitischen Diskurs hinaus.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Blaues Gold Wasser - Lebensgrundlage und Konfliktstoff - Politik & Unterricht, 2-2013

        Diese Ausgabe behandelt den Umgang mit "Wasser im Alltag", die weltweit drohende Wasserknappheit mit ihren Gründen und Folgen beleuchtet. Ein weiterer Abschnitt thematisiert Wasser als Ursache von Konflikten. Anhand einzelner Fallbeispiele von internationalen Verteilungs- und Nutzungskämpfen werden die politischen Dimensionen des wertvollen Stoffes gezeigt.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Klimakonferenz endet mit Kompromiss - HIntergrund aktuell, 11.12.2012

        Zum Ende des Weltklimagipfels in Katar haben sich die 194 Teilnehmerstaaten auf eine Verlängerung des Kyoto-Abkommens geeinigt. Allerdings verpflichteten sich nur noch 37 Staaten den gemeinsamen Zielen zur Reduzierung der Treibhausgase. Umweltverbände zeigten sich enttäuscht.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Ehrgeizige Ziele beim 3. Petersberger Klimadialog - Hintergrund aktuell, 16.07.2012

        Wie erhält der internationale Klimadialog neuen Schwung? Mit dieser Frage beschäftigen sich am 16. und 17. Juli 2012 Minister aus 35 Staaten beim 3. Petersberger Klimadialog in Berlin. Die Initiative soll die UN-Klimakonferenz in Katar Ende des Jahres vorbereiten.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Rio+20 - UN-Gipfel in Brasilien - Hintergrund aktuell, 21.06.2012

        Zwanzig Jahre nach dem ersten großen Nachhaltigkeitsgipfel 1992 treffen sich Delegierte und Regierungsvertreter der ganzen Welt wieder in Rio de Janeiro, um über globale Umweltfragen zu diskutieren. Umweltschützer fürchten dürftige Ergebnisse. Auch die Bilanz der vergangenen zwei Jahrzehnte ist eher durchwachsen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Weltwasserforum Marseille 2012 - Hintergrund aktuell, 12.03.2012

        Immer mehr Menschen haben Zugang zu sauberem Trinkwasser, gleichzeitig wird die Ressource Wasser weltweit immer knapper. Beim Weltwasserforum in Marseille beratschlagen internationale Experten die Zukunft des Wassers.
        Anbieter: Bundeezentrale für politische Bildung

        Klimagipfel in Durban beschließt weitere Verhandlungen - Hintergrund aktuell, 15.12.2011

        Bei der Welt-Klimakonferenz im südafrikanischen Durban ist es nicht gelungen, einen Durchbruch beim Schutz des Weltklimas zu erzielen. Die Delegierten einigten sich aber zumindest darauf, bis 2020 ein rechtsverbindliches neues Klima-Abkommen zu schaffen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        COP 17 -Aufwärtsspirale oder Sackgasse im internationalen Klimaschutz? KAS Länderbericht, 05.09.2011

        COP17, die jährlich stattfindende Vertragsstaatenkonferenz der UNFCCC, wird Ende des Jahres 2011 im südafrikanischen Durban abgehalten. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren, gilt es doch, ein Nachfolgeabkommen des 2012 auslaufenden Kyoto-Protokolls zu entwickeln. Bereits der Klimagipfel in Kopenhagen vor zwei Jahren hat gezeigt, wie komplex die Interessen und Standpunkte der an den Verhandlungen beteiligten Parteien sind und wie schwierig es ist, einen klimapolitischen Konsens zu finden.
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        Internationale Wasserwoche. Hintergrund aktuell, 23.08.2011

        Weltweit haben über 900 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die internationale Wasserknappheit und die damit verbundenen Probleme werden sich in den nächsten Jahrzehnten weiter verschärfen. Mit diesem Thema beschäftigen sich ab dem 21. August 2011 Experten auf der Internationalen Wasserwoche in Stockholm.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Gemeingüter - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 28-30/2011)

        Wie lassen sich knappe natürliche Ressourcen so verwalten und bewirtschaften, dass ihre Nutzung durch eine große Anzahl von Menschen nicht automatisch zur Übernutzung führt? Was kann getan werden, dass diese Güter, die der Allgemeinheit "gehören" (etwa saubere Luft oder sauberes Wasser), für alle erhalten bleiben?
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Johannes Piepenbrink)     

        Elinor Ostrom und die Wiederentdeckung der Allmende (Volker Stollorz)     

        Was sind Gemeingüter? - Essay (Silke Helfrich / Felix Stein)     

        Vom eigenen Garten zur weltweiten Ressourcenverteilung - Essay (Roland Tichy / Ulrike Guérot)     

        Die Welt als Allmende: marktwirtschaftlicher Wettbewerb und Gemeingüterschutz (Gerhard Scherhorn)     

        Die Allmendeklemme und die Rolle der Institutionen. Oder: Wozu Märkte auch bei Tragödien taugen (Erik Gawel)     

        Umweltschutz im Alltag: Probleme im Umgang mit Gemeingütern (Werner Meinefeld)

        Auf dem Weg zu einer Wissensallmende? (Leonhard Dobusch / Sigrid Quack)


        Klimawandel - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 32-33/2010)

        Ende 2010 wird sich die Welt in Cancún (Mexiko) versammeln, um über ein neues globales Klimaabkommen zu verhandeln. Nach der ernüchternden Kopenhagener Klimakonferenz im Dezember 2009 sind die Hoffnungen, dass es in Mexiko zu einer umfassenden Einigung kommen könnte, jedoch gering. Dazu beigetragen hat, dass der Weltklimarat IPCC im Herbst 2009 in eine schwere Vertrauenskrise geriet. Wie sind die Perspektiven?
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Johannes Piepenbrink)     

        Klimawandel: Keine gemeinsame Teilhabe an der Welt (Sunita Narain)     

        Warum zwei Grad? (Carlo C. Jaeger / Julia Jaeger)     

        Vertrauen geschmolzen? Zur Glaubwürdigkeit der Klimaforschung (Silke Beck)     

        Auf dem Weg zu einem neuen globalen Klimaabkommen? (Wolfgang Sterk)     

        Wie die Menschheit die Klimakrise meistern kann - ein optimistisches Essay (Dirk Messner)     

        Klimawandel und Erdsystemmanagement (Reinhard F.J. Hüttl / Markus J. Schwab / Bernd Uwe Schneider)     

        Futur Zwei. Klimawandel als Gesellschaftswandel (Claus Leggewie)


        Umweltpolitik - Informationen zur politischen Bildung (Heft 287)

        Das Heft stellt umweltpolitische Handlungsfelder und Problemlagen vor und zeigt auf, welche Akteure die Umweltpolitik auf regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene bestimmen. Seit Beginn der Industrialisierung greift der Mensch empfindlich in das System Erde ein - mit inzwischen deutlich sichtbaren Folgen. Zu den größten umweltpolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gehören die Veränderungen des Klimasystems durch den menschengemachten Treibhauseffekt, zunehmende ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Umweltbewusstsein und Umweltverhalten
        Abweichungen im Alltagsverhalten     
        Einfluss der Massenmedien     
        Bedingungen staatlichen Handelns

        Umweltpolitische Herausforderungen
        Verteilung der Risiken     
        Globale Gefährdungen     
        Lokale und regionale Schädigungen

        Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung
        Nachhaltigkeit als politische Idee     
        Begriffsgeschichte     
        Dimensionen und Bedeutung     
        Politische Umsetzung     
        Zukunftsperspektiven

        Klimawandel und Klimaschutz
        Anthropogener Treibhauseffekt     
        Folgen für Ökosysteme und Gesellschaften     
        Verursachende Bereiche     
        Handlungsstrategien     
        Internationale Klimaschutz-Konferenzen     
        Rolle der EU     
        Bemühungen auf nationaler Ebene

        Industrie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie
        Maßnahmen gegen industrielle Umweltbelastungen     
        Wirkungen ökologischer Modernisierung    

        Balanceakt zwischen Ernährung und Naturschutz - die Landwirtschaft
        Rückgang natürlicher Ressourcen     
        Ursachen und Lösungsansätze     
        Umweltpolitische Folgen der Agrarpolitik     
        Zukunft der Landwirtschaft

        Mobilität und Verkehr
        Belastungen von Mensch und Umwelt     
        Suche nachhaltiger Lösungen

        Staatliche Umweltpolitik am Beispiel Deutschlands
        Zur Rolle des Nationalstaates     
        Entwicklung in der Bundesrepublik

        Länder und Kommunen als Motoren des Umweltschutzes
        Kommunen als zentrale Akteure     
        US-Bundesstaaten und deutsche Länder

        Entwicklungen innerhalb der EU
        Anfänge der EU-Umweltpolitik     
        Inhaltliche Ausgestaltung     
        Maßgebliche Akteure     
        Defizite bei der Umsetzung     
        Perspektiven für die weitere Entwicklung

        Internationale Umweltpolitik
        Historische Entwicklungsphasen     
        Staatliche und nichtstaatliche Akteure     
        Multilaterale Umweltverträge     
        Hindernisse und Reformansätze


        Bedrohte Vielfalt - Biodiversität - Themenblätter im Unterricht 75/2008

        Wozu muss und wie kann biologische Vielfalt erhalten werden? Diese inzwischen nicht nur naturwissenschaftlichen, sondern auch global-politischen Fragen befinden sich - stark umstritten - in einem Spannungsfeld zwischen Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft. In diesem Zusammenhang definieren die Themenblätter die biologische Vielfalt. Neben individuellen Lösungsmöglichkeiten gegen das Artensterben steht die Untersuchung eines exemplarischen Konfliktfalls mit entsprechenden ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Klimagerechtigkeit - Themenblätter im Unterricht 73/2008

        Inzwischen herrscht aufgrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse eine breite Einigkeit, dass der Mensch einen Einfluss auf das Weltklima hat. Klar ist, es muss etwas getan werden. Kann die Verantwortung zur Rettung des Klimas gerecht auf die Verursacher verteilt werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Themenblattausgabe. In einem schlüssigen Aufbau werden menschliche Einflüsse auf das Klima, globale Verursacher und Folgen des Klimawandels sowie eine mögliche Problemlösung zur Analyse ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Kyoto-Protokoll

        Aktuelle und Hintergrund-Informationen, die Ratifizierung sowie Unterrichtsmaterialien zum Kyoto-Protokoll
        Anbieter: Learn:Line

        Umweltbewusstsein und Klimaschutz

        Meinungsforschung mit der Befragungssoftware GrafStat Neben den Ursachen und Folgen von Erderwärmung und Klimawandel steht das umweltbewusste Handeln jedes Einzelnen im Vordergrund.
        Anbieter: Universität Münster und Bundeszentrale für politische Bildung

        Klima & Energie

        Aktuelle Informationen des BUND über den Klimawandel und die Klimapolitik
        Anbieter: BUND

        Klimaschutz

        Informationen des WWF mit aktuellen Beiträgen zum Klimawandel. Neben der Darstellung der Problematik werden Lösungsansätze und Anregungen für jedermann gegeben. Mit dem WWF-Weltklimarechner bestimmen Sie selbst, welches Land seine Emission senkt und welches so weitermacht wie bisher.
        Anbieter: World Wide Fund For Nature (WWF)

        Klimaschutz

        Das Klima-Bündnis ist ein Zusammenschluss europäischer Städte und Gemeinden, die eine Partnerschaft mit indigenen Völkern der Regenwälder eingegangen sind im Bemühen um eine nachhaltige Entwicklung und Gerechtigkeit zwischen Nord und Süd.
        Anbieter: Klima-Bündnis

        Klimaschutz & Anpassung an den Klimawandel

        Informationen von Germanwatch zum Thema Klima in Verbindung mit Bildung, Entwicklung, Wissenschaft, Verkehr, Energie, Politik, Recht und Finanzen
        Anbieter: Germanwatch


        Zeige Ergebnisse 21 bis 40 von 53

        < <

        1-20

        21-40

        41-53

        > >


         

        Aktuell

         

        Aktuelle Informationen zum Thema Klimawandel sowie den jährlichen Weltklimakonferenzen in unserem Dossier.

         
         
         
         
         

        Dossier Klimawandel

         

        Das Dossier Klimawandel der bpb beleuchtet die Grundlagen des Klimasystems und der Klimaforschung. Und es fragt, welche Ursachen zur globalen Erwärmung geführt haben und wie nationale und internationale Klimapolitik das Ausmaß zu begrenzen versucht.

         

         
         
         
         
         

        Weltwassertag

         

        Jedes Jahr am 22. März rufen die Vereinten Nationen zum Weltwassertag auf. Die UN hatte 2010 den Zugang zu Wasser als Menschenrecht anerkannt. 

        Weltwasserbericht 2019
        (UNESCO)

        Weltwassertag - Nature for water
        Hintergrund aktuell
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

        Menschenrecht Wasser?
        Zur Begründung eines Menschenrechts auf Wasser
        (Bundeszentrale für politiche Bildung)

        Water campaign - Wasser ist ein Menschenrecht
        Unterschriftenaktion: Knapp 2 Million Unterschriften wurden gesammelt.
        (Europäische Bürgerinitiative)

        Wasser - Blaues Gold
        Lebensgrundlage und Konfliktstoff
        (Landeszentrale für politische Bildung BW)

        Wasser
        Zukunftsressource zwischen Menschenrecht und Wirtschaftsgut, Konflikt und Kooperation
        (Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung)

        Wasser
        Aus Politik und Zeitgeschichte, 25/2006
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

        Der Krieg um Wasser findet nicht statt
        (arte - Mit offenen Karten)

        Wassernot
        Artikel und Videos zu den Themen Wassernot, Wasserversorgung, Wasserfußabdruck etc.
        (Planet Wissen)