Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Themen

    Antisemitismus - Themenblätter im Unterricht Nr. 123/2020

    Der Hass auf Jüdinnen und Juden ist so alt wie aktuell. Mit dem Anschlag auf die Synagoge von Halle 2019 erreichte er einen neuen Höhepunkt. Umfragen belegen, dass Antisemitismus in Deutschland weit verbreitet ist. Wie erkennt man antisemitische Denkmuster und wie kann ihnen begegnet werden? Auf insgesamt vier Arbeitsblättern nimmt diese Ausgabe der Themenblätter antisemitische Denkmuster in den Blick, beleuchtet ihre Genese anhand historischer wie aktueller Beispiele und zeigt Strategien gegen ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Zeit für Politik - Rechte Hetze in Klassenchats

    In den letzten Jahren hat sich die Verbreitung gewaltverherrlichender Inhalte in Chatgruppen zu einem Problem entwickelt, v. a. erregten Klassenchats Aufsehen, in denen Hitler-Memes, nationalsozialistische Symbole und Bilder, geteilt wurden. Moderator Maxi spricht im ersten Teil des Videos mit Thomas Estrada von der Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE). Er erklärt, aus welchen Gründen das Teilen bestimmter Symbole und Bilder in Chatgruppen in Deutschland strafbar ist und gibt ...
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    Antisemitismus - Einsichten & Perspektiven, Themenheft 1/2020

    Das Themenheft dokumentiert Erscheinungsformen des Antisemitismus und den Umgang damit. Dabei reichen die Beiträge von wissenschaftlichen Artikeln renommierter Autorinnen und Autoren bis hin zu kürzeren Interviews und Essays betroffener Personen. So wird Menschen das Wort gegeben, die antisemitischen Kampagnen ausgesetzt sind oder waren; das Heft eröffnet neben der wissenschaftlichen auch eine oft sehr persönliche Perspektive auf die gesellschaftlichen Konsequenzen des Antisemitismus. Gerade ...
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    Webvideo-Reihe "Einmischen und mitgestalten": Ich bin von hier

    Auf dem Fußballplatz, bei der Feuerwehr oder auf der Bühne – überall engagieren sich junge Menschen, machen sich stark gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Diese dreiteilige Webvideo-Reihe stellt junge Menschen aus Brandenburg vor, die sich stark machen für unsere Gesellschaft. Ziel der Webvideo-Reihe ist es, junge Menschen zu ermutigen, sich einzumischen und die Gesellschaft aktiv mitzugestalten, nicht nur in Brandenburg, sondern überall im Land. In diesem Video treffen wir Huy, ...
    Anbieter: Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

    1935: Nürnberger Gesetze treten in Kraft - Hintergrund aktuell, 15.09.2020

    Sie waren die Legitimationsgrundlage für die Diskriminierung und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung im Nationalsozialismus: Am 15. September 1935 wurden die "Nürnberger Gesetze" erlassen. Als Resultat der NS-Rassenideologie waren sie eine Vorstufe der systematischen Ermordung von rund 6 Millionen Jüdinnen und Juden.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    30 Jahre Deutsche Einheit

    30 Jahre nach der Deutschen Einheit wachsen Ost und West weiter zusammen. Gleichzeitig bleiben Spuren der Teilung sichtbar – in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Das vereinte Deutschland wird zu einem eigenen Kapitel in den Geschichtsbüchern. Der gesellschaftliche Aushandlungsprozess über die Frage, wie dieses Kapitel zu schreiben ist und von wem, wird im Zuge des 30. Jubiläums der Deutschen Einheit neu geführt. Die Themenseite gibt einen Überblick über Angebote der bpb zur Deutschen ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Zeit für Politik - Pack es an

    Wie wirken wir als Individuen und wie können wir in der Gesellschaft weiterkommen? Der Song „Pack es an“ der Münchner Band EINSHOCH6 behandelt die Themen Partizipation und Eigeninitiative. Der Song ruft dazu auf, eigene Stärken zu entdecken und Neues zu wagen. Gleichzeitig geht es darum, die verschiedenen Facetten des gesellschaftlichen Engagements im Rahmen unserer Demokratie zu thematisieren. Der Song und das Musikvideo bieten verschiedene Anlässe zur Textarbeit und Videoanalyse, sollen ...
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildung

    Parlamentarismus - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 38/2020)

    Parlamente sind die Herzstücke unserer Demokratie. Ihre Funktionsfähigkeit lebt vom Austausch der politischen Meinungen, von gründlichen Beratungen sowie geordneten Verfahren zur demokratischen Entscheidungsfindung. All dies sind jedoch keine Selbstverständlichkeiten, sondern Idealbedingungen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie steht die parlamentarische Arbeit vor besonderen Herausforderungen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Editorial
    Das Parlament als umstrittener Ort der deutschen Demokratiegeschichte - Essay
    Der deutsche Parlamentarismus und die Corona-Pandemie
    Der 19. Deutsche Bundestag. Schwierige Lernprozesse
    Bundestag: Ende des Wachstums?
    Frauen in Parteien und Parlamenten
    Regierungswahl als Geheimsache?


    Denkanstoß Demokratie - #9 Was läuft falsch bei der Integration?

    Nur mit guter Integration kann die Flüchtlingskrise bewältigt werden, heißt es immer wieder. Aber wie sieht gute Integration eigentlich in der Praxis aus? Ahmad ist aus Syrien geflüchtet und besitzt den Flüchtlingsstatus. Seit viereinhalb Jahren lebt er in Deutschland, studiert hier Politikwissenschaft und würde sich selbst inzwischen als gut integriert bezeichnen. Nichtsdestotrotz sieht er auf gesellschaftlicher Ebene noch viele Probleme bei der Integration, sowohl auf der Seite der aufnehmenden ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

    Vor 30 Jahren: Unterzeichnung des Einigungsvertrages - Hintergrund aktuell, 25.8.2020

    Am 31. August 1990 wurde mit dem Einigungsvertrag die rechtliche Grundlage für die Wiedervereinigung beider deutscher Staaten geschaffen. Der Vertrag wurde in nur acht Wochen ausgehandelt. Das politische und rechtliche System der Bundesrepublik wurde zum 3. Oktober auf das Gebiet der DDR übertragen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Corona-Krise - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 35-37/2020)

    Knapp ein halbes Jahr ist vergangen, seitdem ab Mitte März 2020 bei dem Versuch, die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus in Deutschland einzugrenzen, das wirtschaftliche und öffentliche Leben für mehrere Wochen weitgehend heruntergefahren und tief in Grundrechte eingegriffen wurde. Der Staat stand und steht dabei vor der schwierigen Aufgabe, einen angemessenen Ausgleich zwischen der Freiheit und dem Schutz des Lebens seiner Bürgerinnen und Bürger herzustellen. Ein Ende der Pandemie ist ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Editorial
    Verfassungsrechtliche Perspektiven
    Föderalismus in der (Corona-)Krise?
    Zum gesellschaftlichen Umgang mit der Corona-Pandemie
    Rückzug des Politischen?
    "Lasst die Lehrkräfte in Ruhe, aber nicht die Schulen"
    Corona-Angst und die Geschichte der Bundesrepublik
    Die Corona-Pandemie als Herausforderung für Demokratie und europäische Integration


    Vor 55 Jahren: Urteil im Frankfurter Auschwitz-Prozess - Hintergrund aktuell, 14.8.2020

    Am 19. und 20. August 1965 wurden die Urteile im Frankfurter Auschwitz-Prozess verkündet. Es war das Ende des bis dahin wichtigsten Verfahrens gegen NS-Verbrecher vor einem deutschen Gericht. Der Prozess prägte die Debatte um die deutsche Auseinandersetzung mit der Nazi-Vergangenheit nachhaltig.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Jahrestage, Gedenktage, Jubiläen - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 33-34/2020)

    50 Jahre dies, 100 Jahre das: Kritik an der "Jahrestagisierung" von Geschichtswissenschaft, historisch-politischer Bildung und Geschichte in der Öffentlichkeit insgesamt ist nicht neu. Ein vollständiger Ausstieg aus dem Jahrestagskarussell scheint indes schwierig und ist, je nach Anlass, auch nicht wünschenswert. Jahrestage versprechen planbare Öffentlichkeit für historisches Wissen und bieten, insbesondere als institutionalisierte Gedenktage, Staat und Gesellschaft Gelegenheit, innezuhalten. ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Editorial
    Magie der Null
    Zur Karriere einer Zeitkonstruktion
    Geschichte in der Öffentlichkeit analysieren
    Eine Gelegenheit zum historischen Lernen?
    Im Bann der Jahrestage
    Gedenken an den Holocaust: Ritual und Reflexion
    Über Gedenktage und Demokratie


    Denkanstoß Demokratie - #8 Bürgerrat Demokratie

    Brauchen wir mehr Demokratie durch direkte Bürgerbeteiligung? Im vergangenen Jahr hat in Deutschland zum ersten mal ein Bürgerrat stattgefunden, bei dem zufällig ausgeloste Bürger*innen über unsere Demokratie diskutiert und Empfehlungen für die Politik erarbeitet haben. Die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Brigitte Geißel hat diesen Prozess mit ihrem Forschungsteam begleitet. In dieser Podcast-Folge spricht Jennifer Rensch mit ihr darüber, wie genau ein solcher Bürgerrat funktioniert, ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

    Die Potsdamer Konferenz - Hintergrund aktuell, 17.7.2020

    Am 17. Juli 1945 begann die Potsdamer Konferenz. Dort berieten die USA, Großbritannien und die Sowjetunion über die Nachkriegsordnung für Deutschland und Europa. Im Mittelpunkt stand: Deutschland musste entnazifiziert, entmilitarisiert, demokratisiert und dezentralisiert werden. Nicht in allen Punkten waren sich die Alliierten einig.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Zeit für Politik - Geschlechterklischees auf Social Media

    In den sozialen Medien werden immer wieder Geschlechterklischees reproduziert. Frauen müssen weiblich sein, Männer männlich – diese Haltung wird oft dadurch verstärkt, dass Promis und Influencer*innen bestimmte Klischees mitprägen. Gerade junge Frauen, egal ob sie diesen Klischees entsprechen wollen oder nicht, machen die Erfahrung, dass sie von außen auf ihre vermeintliche Rolle als Objekt zurückverwiesen werden. So haben viele Frauen und junge Mädchen mit privaten Nachrichten oder Kommentaren ...
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    Terror - Fluter Nr.75/2020

    Terrorismus ist weltweit verbreitet, er hat viele Formen und Ziele. Terror wird von sehr unterschiedlichen Akteuren ausgeübt: vom Einzeltäter, geheim operierenden Gruppen bis hin zum Versuch, mit militärischen Mitteln eine eigene Staatlichkeit zu erobern und zu halten. In Deutschland ist aktuell vor allem der Rechtsterrorismus und der islamistische Terrorismus aktiv. Diese fluter Ausgabe beschäftigt sich mit den Ideologien, die hinter dem Terror stehen, zeigt globale Vernetzungsstrategien auf ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    "Wir schaffen das" - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 30-32/2020)

    "Wir schaffen das"– diese Worte stehen sinnbildlich für den Sommer 2015 und das, was im Zusammenhang mit der sogenannten Flüchtlingskrise in den Monaten darauf folgte. Der Satz wurde zum Slogan sowohl der "Willkommenskultur" als auch des "Kontrollverlustes". Was wurde seither "geschafft"? "Geschafft" wurde in den vergangenen fünf Jahren eine ganze Menge, von Bundes-, Landes- und kommunalen Behörden, haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie von den Geflüchteten selbst. Und doch ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Denkanstoß Demokratie - #Spezial: Streitgespräch - Fridays for Future oder Future for Fridays? Teil 1

    In einem Streitgespräch diskutieren Clemens Traub, Verfasser der Streitschrift Future for Fridays, und Melina Crispin, Aktivistin von Students for Future Mainz, über Klimagerechtigkeit, die FFF-Bewegung selbst und einen Weg in eine nachhaltige Zukunft, der alle Mitglieder der Gesellschaft mitnimmt.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

    Du bist Politik digital - Antisemitismus in der EU

    Seit einigen Jahren ist innerhalb der EU ein Anstieg des Antisemitismus zu beobachten. Jeder dritte Jude in Europa hat seit 2013 ans Auswandern gedacht. Die Angst, tätlich attackiert zu werden, wächst - und nirgends scheinen Belästigungen häufiger als in Deutschland. In Frankreich hat der Antisemitismus zu einer neuen Auswanderungswelle geführt. Der deutsche Außenminister Maas hat nun die Initiative ergriffen. Er hat angekündigt das Thema zu einem Schwerpunkt der EU-Ratspräsidentschaft im ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt


    Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 1000

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-160

    > >


    Zu den Zentralen

    Zu den Angeboten der Bundeszentrale und den Landeszentralen für politische Bildung:

    Adressen der Zentralen

    Neues aus den Zentralen