Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Slowenien

        Slowenien

        Kurz vor den Europawahlen jährte sich am 1. Mai 2014 der EU-Beitritt Sloweniens zum zehnten Mal. Die Dekadenbilanz des kleinen postjugoslawischen Landes fällt allerdings wenig positiv aus. Seit Jahren steckt der einstige EU-Musterknabe in der Krise – mit Wirkung auch auf sein Verhältnis zu Europa: Die Krise – kommuniziert wahlweise als Superkrise, Megakrise, Dauerkrise oder schlicht als Chaos – wurde zum alles dominierendenThema. Zwar blieb ...
        Anbieter: Institut für Europäische Politik

        Zweierlei Machtwechsel: ein vollendeter (Kroatien) und ein unvollendeter (Slowenien) - KAS-Länderbericht 2011

        Der Wahlausgang in Kroatien entsprach ganz den Wahlprognosen der Meinungsforscher: Die Mitterechtsregierung unter Führung der konservativen bzw. christlich-demokratischen HDZ straften die Wähler regelrecht ab. Sie kam landesweit nur noch auf 22 Prozent (47 Sitze). Die Kukuriku-Koalition unter sozialdemokratischer Führung errang mit ca. 80 Sitzen die absolute Mehrheit der Mandate. Auch Slowenien erhält eine neue Regierungskoalition, allerdings eine andere, als alle Beobachter entsprechend den ...
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stfitung

        Slowenien vor vorgezogener Parlamentswahl, KAS Länderbericht, 29.09.2011

        Am 20.09.2011 stellte slowenische Ministerpräsident Borut Pahor (Sozialdemokraten/SD) nach monatelangem Zögern die Vertrauensfrage und verlor diese klar. Der slowenische Staatspräsident wird nach Ablauf einer 30-tägigen Frist das Parlament auflösen. Die erste vorgezogene Wahl in der slowenischen Geschichte soll am 4. Dezember 2011 stattfinden.
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        Sloweniens Regierung ohne Mehrheit. Chronik eines Scheiterns - KAS Länderbericht, 28.09.2011

        Nach monatelanger Talfahrt in den Umfragen verlor die linke slowenische Regierung am 20.09.2011 eine Vertrauensabstimmung. Diese Niederlage bildet den Schlusspunkt einer monatelangen politischen Krise, die das politische Leben des Landes fast zum Erliegen brachte.
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        20 Jahre Unabhängigkeitserklärung von Kroatien und Slowenien - Hintergrund aktuell, 24.6.2911

        Am 25. Juni 1991 verkünden Kroatien und Slowenien einseitig ihre Unabhängigkeit vom jugoslawischen Bundesstaat. Die Unabhängigkeitserklärungen markieren den Beginn des schwersten bewaffneten Konflikts in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg und leiteten den Zerfall Jugoslawiens ein.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        EU - Balkan - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 32/2008)

        Die Europäische Union ist nicht einfach die Summe ihrer 27 Mitgliedstaaten, nicht nur ein Wirtschafts- und Handelsraum, ein gemeinsamer Markt: Europa ist eine Kultur- und Wertegemeinschaft, die sich auf einen langen und beschwerlichen Weg zur politischen Integration begeben hat. Das spektakuläre Scheitern des Verfassungsprojektes und die Ablehnung des Nachfolgevertrages von Lissabon durch die Iren in einem Referendum am 12. Juni 2008 haben gezeigt, wie kompliziert und langwierig das Anliegen ist. Die ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Inhalt Editorial (Katharina Belwe)

        Demokratie in der Europäischen Union: Eine Bestandsaufnahme (Achim Hurrelmann)

        Der Zerfall Jugoslawiens und dessen Folgen (Holm Sundhaussen)

        Die slowenische EU-Ratspräsidentschaft 2008 (Sabina Kajnc)

        Zwischen äußerer Stabilisierung und innerer Krise: Mazedonien im Sommer 2008 (Björn Opfer-Klinger)

        Kosovo: der jüngste Staat in Europa (Marie-Janine Calic)

        Geopolitische Motive und Probleme des europäischen Einigungsprozesses (Heinz Brill)


        Slowenien und Portugal - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 46/2006)

        Im kommenden Jahr wird erstmals ein Dreierteam, bestehend aus einem erfahrenen, einem "mittleren" und einem jungen Mitgliedsland, die Europäische Union kooperativ führen. Am 1. Januar 2007 übernimmt Deutschland für sechs Monate die Ratspräsidentschaft, im Juli 2007 werden Portugal, im Januar 2008 Slowenien folgen. Neben dem Ausbau der sicherheitspolitischen und -technischen Kooperation gegen den internationalen Terrorismus wird es das vorrangige Ziel der ersten "Triple-Ratspräsidentschaft" ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial

         

        Blick auf Slowenien - Essay

         

        Portugal und die EU

         

        Slowenien in der Europäischen Union

         

        EU-Kleinstaaten: Motoren der Integration?

         

        Sloweniens historische Bürde


        Weg und Bilanz der Transformation in osteuropäischen Staaten - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 5-6/2004)

        Nach Jahrzehnten der betonierten Spaltung Europas treten am 1. Mai 2004 neben Zypern und Malta acht mittel- und osteuropäische Staaten der Europäischen Union bei. Ungarn, Polen, Tschechien, die Slowakei, Estland, Lettland und Litauen gehörten bis zur Zeitenwende 1989/90 zum sowjetischen Machtbereich, Slowenien war Teil des Vielvölkerstaates Jugoslawien. In diesem Heft wird eine Einschätzung der Risiken und Chancen der EU-Osterweiterung vorgenommen. Neben Basisdaten des beeindruckenden Transformations-prozesses, ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial

         

        Mitgliedschaft ohne Zugehörigkeit?

         

        Die politischen Systeme der EU-Beitrittsländer im Vergleich

         

        Transformation und Integration der Wirtschaft der postkommunistischen Beitrittsländer

         

        Die EU 25

         

        Estland vor dem EU-Beitritt

         

        Ost-West-Migration nach Deutschland im Kontext der EU-Erweiterung

         

        Eliten und Zivilgesellschaft in Ostmitteleuropa



        Zeige Ergebnisse 1 bis 8 von 8

        1-8


         

        Steckbrief Slowenien

         

        Das Land in Daten
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

        Slowenien
        (Europäische Union)

        Slowenien
        (Auswärtiges Amt)

        Slowenien
        (Wikipedia)