Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Essays zur Sicherheitsdebatte - Themendossier

Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA bestimmt das Thema "Kampf gegen den Terrorismus" die internationale und auch die deutsche Politik. Die Öffentlichkeit reagiert verunsichert angesichts immer neuer Vorschläge: Ist es besser, eine Einschränkung der Grundrechte hinzunehmen, wenn dies größere Sicherheit verspricht? Oder ist dies der Anfang vom Ende der Demokratie? Mit dem gemeinsamen Projekt "Essays zur Sicherheitsdebatte" möchten tagesschau.de und die Bundeszentrale für politische Bildung einen bereichernden Blick auf die Diskussion über Terrorismusbekämpfung bieten. Namhafte Autoren wurden gebeten, in einem Essay zu schildern, wie sie persönlich - vor dem Hintergrund ihrer eigenen Geschichte und Erfahrungen - den aktuellen Streit empfinden. Mit dabei sind Hans-Jochen Vogel, die Landesbischöfin Margot Käßmann, die Präsidentin des Goethe-Instituts, Jutta Limbach, der Psychoanalytiker und Sozialphilosoph Horst-Eberhard Richter, der Katastrophenforscher Wolf Dombrowsky, der Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld und viele andere.

Inhalt:

Terror - eine Bewährungsprobe für die Demokratie

Deutschland befindet sich in einem Kulturkampf

Kompetenzen der Sicherheitsbehörden müssen ausgeweitet werden

Frieden kann es nur durch Humanisierung geben

Die Gefahr ist heute um ein Vielfaches größer

Terroristen lieben uns als jammernde Waschlappen

Es gibt keinen Weg zum Frieden auf dem Weg der Sicherheit


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

Im Themenkatalog unter





Zurück
 

Innere Sicherheit im Wandel

 

Das Politikfeld "innere Sicherheit" unterliegt seit dem Zerfall des kommunistischen Herrschaftssystems in Mittel- und Osteuropa einem deutlichen Wandel und brachte neue Gefahren mit sich, auf die es sich einzustellen gilt: die Internationalisierung des Verbrechens und den weltweit agierenden Terrorismus. Die APuZ-Ausgabe 12/2007 der Wochenzeitung Das Parlament behandelt das Themenfeld Innere Sicherheit im Wandel

 
 
 
 
 

Extremismus

 

Extremismus und Gewalt sind stete Herausforderungen für den demokratischen Rechtsstaat: Die APuZ-Ausgabe 44/2010 Extremismus der der Wochenzeitung Das Paralment geht der Frage nach, wie eine wehrhafte Demokratie mit Bedrohungen des Verfassungsstaates umgeht.