Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

PISA-Deutschland

Das Max-Planck-Institut informiert auf diesen Internetseiten über die internationale Schulleistungsstudie PISA ("Programme for International Student Assessment"). PISA ist Teil des Indikatorenprogramms INES ("Indicators of Educational Systems") der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Generelle Zielsetzung des Projekts ist es, OECD-Staaten Indikatoren für Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten von 15jährigen Schülern in den Bereichen Leseverständnis, Mathematik und Naturwissenschaften in Zeitreihe zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus werden bereichsübergreifende Basiskompetenzen ("cross-curricular competencies"), die für methodisches, selbstreguliertes und kooperatives Lernen bzw. Arbeiten notwendig sind, sowie zentrale motivationale Kennwerte erfasst. Die Ergebnisse werden unter Berücksichtigung soziodemographischer Merkmale von Schülern und Schulen sowie der Lerngelegenheiten und Instruktionsprozesse in Schulen interpretiert. Man findet hier einen Überblick über die Internationale Rahmenkonzeption, Testentwicklung und Beispielaufgaben sowie weitere Informationen zur Durchführung der Studie und Planung der Berichterstattung.

Anbieter: Max-Planck-Institut





Zurück

40 Jahre BAföG

Gleiche Bildungschancen für alle: Mit diesem Ziel verabschiedete der Bundestag am 26. August 1971 das Bundesausbildungsförderungsgesetz, kurz BAföG. Jugendliche und junge Erwachsene sollten unabhängig von ihrer sozialen und wirtschaftlichen Situation eine Ausbildung absolvieren. Seither haben schätzungsweise vier Millionen Menschen die staatliche Förderung für ein Studium in Anspruch genommen. Mehr dazu im Hintergrund aktuell der Bundeszentrale für politische Bildung.