Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Südosteuropa - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 10-11/2003)

"Willkommen im Club" hieß es auf dem Kopenhagener Gipfel der Europäischen Union im Dezember 2002 für zehn neue Beitrittskandidaten. Bulgarien, Rumänien, die fünf Staaten des Westbalkans und die Türkei hofften jedoch vergeblich auf ein Ticket nach Europa. Die EU setzt hier zunächst auf Hilfe zur Selbsthilfe, kämpft Südosteuropa doch mit schwer wiegenden Problemen: ethnische Konflikte, wirtschaftliche Krisen, soziale Unsicherheit. Durch Kooperation, Assoziation und – langfristig – einen Beitritt zur Union können sich Modernisierungschancen ergeben. Doch frühere Erweiterungsrunden haben gezeigt, dass der Erfolg des Integrationskurses von den Anstrengungen der jeweiligen Länder abhängt. In Südosteuropa mangelt es aber an Eigenverantwortung, wie die geringen Fortschritte in der regionalen Kooperation belegen. Diese und weitere Aspekte der Perspektiven für südosteuropäische Staaten in der EU werden in dieser Beilage präsentiert.

Inhalt:

 

 

Editorial

 

Staatsbildung und ethnisch-nationale Gegensätze in Südosteuropa

 

Eliten in Südosteuropa

 

Vom Wiederaufbauhelfer zum Modernisierungsagenten

 

Regionale Kooperation in Südosteuropa

 

Den Balkan integrieren

 

Die Türkei und die Europäische Union


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

Steckbrief Rumänien

 

Das Land in Daten sowie die Nationalhymne
(Bundeszentrale für politische Bildung)

Flagge
Bedeutung und Ursprung
(Flaggenlexikon)

Rumänien
(Europäische Union)

Rumänien
(Auswärtiges Amt)

Rumänien
(Wikipedia)

 
 
 
 
 

Aktuelle Zahlen/Quoten

 

Ausländerquote:
0,57 %

Arbeitslosenquote:
3,8 %

Jugendarbeitslosenquote:
15,4 %

Armutsgefährdungsquote:
23,6 %

Frauenanteil in Führungspositionen:
30,5 %

Frauenanteil im nationalen Parlament:
21 %

Frauenanteil im EU-Parlament:
28,1 %

 
 
 
 
 

Rumänien-Quiz

 

Im Rahmen unseres Europa-Quiz gilt es Fragen über die Länder der Europäischen Union zu beantworten. Die Fragen beschäftigen sich mit grundlegenden Eckdaten zu den Ländern, mit den Hauptstädten, Wahrzeichen und Hymnen, mit der Geschichte des Landes, und fragen aktuelle Zahlen und Quoten in Bereichen wie Arbeit, Soziales, Frauen ab. Wer weiß Bescheid über die 28 Länder der EU? Hier die Fragen über Rumänien.

 
 
 
 
 

Bilder-Rätsel

 
Bilder-Rätsel Europa: Bild 25

Im Rahmen unseres "Bilder-Rätsel Europa" gilt es zu erraten, was genau auf dem jeweiligen Foto abgebildet ist. An welchem Ort befinden wir uns hier? Welches Gebäude, Bauwerk, Denkmal etc. ist zu sehen? Wann wurde es errichtet? Was gibt es Wissenswertes darüber zu berichten?

Hier das "Bild 25" mit den Fragen sowie das entsprechende Lösungsblatt mit weiterführenden Links zum Downloaden (auch geeignet für den Einsatz in Schulen).