Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Rechtsextremismus allgemein

        Gewalt gegen Ausländer: Aus der Reihe "Informativ und aktuell" 2001

        In diesem Beitrag geht es um die Gewalt gegen Ausländer, die in vier Phasen näher betrachtet wird. Zunächst werden didaktisch-dethodische Anregungen zur Thematisierung dieses Problems gegeben. Anschließend wird die gegenwärtige Situation näher betrachtet. In der dritten Phase werden Hintergrundinformationen zur Gewalt gegen Ausländer geliefert und abschließend werden Lösungsansätze formuliert.
        Anbieter: Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Vorrede
        1. Phase:
        Einstieg – Gewalt hat viele Gesichter Didaktisch-Methodische Anregungen
        2. Phase:
        Gewalt gegen Ausländer – Zur Situation Didaktisch-Methodische Anregungen
        3. Phase:
        Gewalt gegen Ausländer – Hintergründe Didaktisch-Methodische Anregungen
        4. Phase:
        Gewalt gegen Ausländer – Lösungsansätze Didaktisch-Methodische Anregungen


        Linksammlung zum Thema Rassismus / Ausländer

        Linksammlung zum Thema Rechtsextremismus mit Links zu den Themen NPD, Aktionen gegen Faschismus, Präventive Ansätze gegen Rechts , Frauen im Rechtsextremismus.
        Anbieter: bessereweltlinks.de

        Ausstellung Rechts um und ab durch die Mitte

        Diese Website ist im Rahmen eines Projekts des Jugendclub Courage Köln e.V. entstanden. Sie enthält Informationen zu rechtsextremen Organisationen, Frauen in der rechten Szene und rechter Ideologie und Subkultur. Unter der Überschrift "Ab durch die Mitte" wird auf gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge bei der Entstehung von Rechtsextremismus hingewiesen. Die Internetausstellung zeigt Teile einer Wanderausstellung, die im Jahr 2002 ebenfalls im Jugendclub Courage Köln e.V. erstellt wurde und ...
        Anbieter: Jugendclub Courage Köln e.V.

        Mediathek gegen Rassismus und Diskriminierung

        Mediathek gegen Rassismus und Diskriminierung ist ein Projekt des Antidiskriminierungsbüro Siegen. Die Mediathek ist themenbezogen und wendet sich gegen Rassismus und ethnische Diskriminierung. Diese regionale Einrichtung stellt eine Informations- und Recherchestelle dar, ausgestattet mit modernen technischen Geräten und bestückt mit einer umfangreichen multimedialen Quellensammlung. Die Materialien (Videos, Bücher, Broschüren, Aufsätze, Spiele, Aktionskoffer, Unterrichts- und Projektmaterial ...
        Anbieter: Mediathek gegen Rassismus

        Kommentierte Linksammlungen zum Thema Rechtsextremismus

        Die kommentierten Linksammlungen sind folgendermassen untergliedert: Bündnisse und Initiativen, Schule, Erziehung, Bildung und Aufklärung, Opferberatung, Kultur, Beratung, Aufklärung, Interkulturelle Projekte, Sport, Arbeit und Beruf
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Anti-Rassismus-Informations-Zentrum

        Das Anti-Rassismus-Informations-Zentrum will seinen Besuchern im Internet Informationen und Materialien aus den Themenbereichen AntiRassismus, AntiDiskriminierung und Interkulturelles Lernen zur Verfügung stellen. ARiC Berlin hat sich im Laufe der Jahre gegen viele Hindernisse als soziales Dienstleistungsprojekt für das Netzwerk der Migranten- und Flüchtlingsarbeit in Berlin und über Berlin hinaus profiliert. Es bietet in konzentrierter Form alle für die soziale, psychosoziale und pädagogische ...
        Anbieter: Anti-Rassismus-Informations-Zentrum

        Netz gegen Rechts - die Medieninitiative

        Informationsportal gegen Rechtsextremismus: dpa-Ticker mit Meldungen ausschließlich zu Rechtsextremismus, nach Themen sortierter Katalog von Links zu Artikeln der Medienpartner, Forum für Lesermeinungen, Schwarzes Brett für Nachrichten und Fragen.
        Anbieter: Die Woche zusammen mit 23 anderen Medien: Spiegel Online, Freitag, Weltwoche - Bild Online, Welt Online, Berliner Zeitung, Sueddeutsche Zeitung Online, taz, Nürnberger Nachrichten, Trierischer Volksfreund, Badische Zeitung, Sächsische Zeitung, Abendzeitun

        Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt

        Die Arbeitsstelle „Rechtsextremismus und Gewalt“ wurde 1994 als Projekt der Geschäftsstelle von ARBEIT UND LEBEN in Braunschweig gegründet. Ausgehend von praktischer Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Rahmen von Kursangeboten des zweiten Bildungsweges entstanden die Arbeitsfelder „Rechtsextremismus“ und „Gewalt“ zunächst als Reaktionen auf eine Zunahme von Gewaltbereitschaft und Rechtsorientierung unter den Teilnehmern und ein entsprechend offenes, offensives Auftreten. ...
        Anbieter: ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e.V.

        Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V.

        Die demokratischen Jugendverbände der Bundesrepublik haben sich im Interesse eines gemeinsamen und entschiedenen Vorgehens verpflichtet, fremdenfeindlichen Tendenzen ein Projekt entgegenzustellen: Sie gründeten Anfang des Jahres 1990 das Informations-, Dokumentations- und Aktionszentrum gegen Ausländerfeindlichkeit für eine multikulturelle Zukunft e.V. (IDA), das später den heutigen Namen Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit (IDA) erhielt. In seinem Internetauftritt ...
        Anbieter: Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V.

        Extremismus - Internet-Plattform für die Forschung über Rechtsextremismus und Linksextremismus

        Website für die Forschung über politischen Extremismus. Beansprucht eine Plattform zu sein für fundierte Information und kritische Diskussion ohne Ressentiments und Bunkermentalität. Dennoch wird von den Machern Position bezogen. Besonders interessant ist die Rubrik „Projekte“, unter der aktuelle Projekte und die daran beteiligten Forschungsinstitute aufgeführt werden.
        Anbieter: Dr. Jürgen P. Lang

        Holocaust-Referenz

        Dokumente / Argumentationshilfen zur Auseinandersetzung mit Holocaust-Leugnern Widerlegung der "Argumente" rechtsextremer Geschichtsfälscher In der Abteilung "Leugner-Literatur" werden einige Standardwerke der Holocaust-Leugner kritisch beleuchtet.
        Anbieter: Jürgen Langowski

        Nazis.de - Initiative Dialog

        Die Website verfolgt die Idee, Surfer auf der Suche nach rechtsextremen Seiten umzuleiten. Die "Initiative Dialog" möchte ein Diskussionforum für Rechte und Linke anbieten. Es wird versucht, per Email mit Rechtsextremen in Kontakt zu kommen und ihnen mit Argumenten zu begegnen. Die Gruppe bietet unter thulenet.de auch eine Seite für Aussteiger aus der rechten Szene an. Diese Internetpräsenz versteht sich als eine Plattform für den Dialog mit Menschen unterschiedlicher Sichtweisen. Sie regt ...
        Anbieter: Initiative Dialog

        EXIT Deutschland - Unterstützung aussteigewilliger Rechtsextremisten

        EXIT möchte aussteigewilligen Rechtsextremisten helfen, ihre bisherige Lebenswelt zu verlassen und eine neue aufzubauen. Das Projekt wird in kürze vorgestellt. EXIT vermittelt Kontakte und gibt praktische Hilfen und Ratschläge an Jugendliche und Eltern (Erstellung von individuellen Sicherheitskonzepten, juristische Hilfen etc.) Es wird über aktuelle Interviews, Augenzeugenberichte, Aktionen berichtet. Die stern-Aktion "Mut gegen rechte Gewalt" untersützt mit ihren Spendengeldern das Projekt ...

        Der Rechte Rand

        Informationen von und für AntifaschistInnen. Die antifaschistische Zeitschrift DER RECHTE RAND erscheint seit 1989 regelmäßig. Alle zwei Monate berichtet sie über aktuelle Ereignisse im politisch rechten Lager, nennt dort aktive Namen und Organisationen, beleuchtet Verbindungen und gibt Entwicklungsprognosen ab.
        Anbieter: Verlag Der Rechte Rand GbR

        Dossier Rechtsextremismus

        Informationsportal der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Rechtsextremismus. Das Portal bietet fundierte Hintergrundinformationen, die monatlich durch neue Themen ergänzt werden.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Auf dem Portal sind folgende Themen zu finden:

        Rechtsextremismus in der Schule

        Ideologie

        NPD-Verbot

        Frauen

        Internationale Netzwerke

        Rezepte gegen Rechtsextremismus

        Zivilgesellschaft

        Medien

        Kultur

        DVU

        Fußball und Rassismus

        NPD Verbot

         



        Zeige Ergebnisse 61 bis 75 von 75

        < <

        1-20

        21-40

        41-60

        61-75


         

        Rechtsextremismus

         

        Das Dossier Rechtsextremismus der Bundeszentrale für politische Bildung klärt kontinuierlich über Rechtsextremismus auf.

         
         
         
         
         

        Mitte-Studien

         

        Die Mitte-Studie 2014 "Fragile Mitte - Feindselige Zustände" der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt einen  Rückgang rechtsextremer Einstellungen bei gleichzeitiger Verlagerung in subtile Formen rechtsextremen und menschenfeindlichen Denkens sowie einen deutlicher Anstieg des Antisemitismus in den vergangenen Monaten.


        Die Zustimmung zu rechtsextremen Aussagen ist in der Entwicklung weiter gesunken, so die Ergebnisse der Mitte-Studie der Universiät Leipzig: "Die stabilisierte Mitte". Der hohe Anteil Unentschiedener bei allen rechtsextremen Aussagen weisst allerdings auf ein höheres rechtsextremes Potential hin.


        Die Mitte-Studie 2016 der Universität Leipzig "Die enthemmte Mitte" auf, dass die Ablehnung von Muslimen, Sinti und Roma, Asylsuchenden und Homosexuellen hat noch einmal deutlich zugenommen hat. Rund 41,4 Prozent der Befragten sprachen sich demnach dafür aus, dass Muslimen die Zuwanderung nach Deutschland untersagt werden sollte.

         
         
         
         
         

        Rechtsextremismus

         

        Die Beiträge der APuZ-Ausgabe 18/19 2012 mit dem Titel Rechtsextremismus beschäftigen sich mit den bestehenden Instrumenten der Extremismusbekämpfung und machen sich Gedanken über neue geeignete Maßnahmen. Auch ein NPD-Verbotsverfahren wird thematisiert.

         
         
         
         
         

        Die extreme Rechte

         

        Der  Themenschwerpunkt Die extreme Rechte der Brandenburgischen LpB enthält Beiträge zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus. Sie sollen Akteure und Interessierte mit Informationen über Organisationsformen, Ideologie und Denkweisen der Rechtsextremen, Lifestyle und Musikwelten ausstatten.

         
         
         
         
         

        Die rechtsextremistische Szene

         

        Die rechtsextremistische Szene - Einstiege - Gegenstrategien - Ausstiege
        In diesem Heft aus der Reihe Politik und Unterricht geht es neben der "Attraktivität" der "rechten" Szene für Jugendliche auch darum, die "modernen Nazis" überhaupt erst einmal zu dechiffrieren.

         
         
         
         
         

        Team meX - Mit Zivilcourage gegen Extremismus

         

        Das Projekt Team meX der LpB BW möchte einen Betrag dazu leisten, junge Menschen frühzeitig über die Funktion und die Wirkung von Vorurteilen und extremem Denken aufzuklären. Die Angebote umfassen Rollen- und Planspiele für Jugendliche sowie Fachvorträge und Fortbildungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Jugend- und Bildungsarbeit.

         
         
         
         
         

        Neonazis im Netz

         

        Rechtsextreme Hetze spielt sich immer stärker im Social Web ab. Dies zeigt der jüngste Bericht "Rechtsextremismus online" von jugendschutz.net. Neonazis versuchen vor allem bei Facebook und YouTube ihre jugendliche Zielgruppe zu ködern und erreichen so rasend schnell ein Millionenpublikum.

        Neonazis im Netz: subversiv, provokant, immer radikaler
        Der Bericht 2011 informiert über Recherchen und Maßnahmen.
        (jugendschuztz.net, bpb)

        Familie Heidmann - Der 5-Punkte-Plan

        Bei Familie Heidmann läuft alles gut läuft ...oder?
        Dr. Dr. Wolfgang Heidmann, gelernter Kinderpsychologe, hat alles im Griff, mit Hilfe eines ausgeklügelten 5-Punkte-Plans löst er selbst die schwierigsten Situationen mit seinen Kindern. Nur der 16-jährige Sohn Fabian stört die Idylle ...

        Zwischen Propaganda und Mimikry

        Wenn jemand auf seinem Facebook-Profil ein Bild des Cartoon-Held Bart Simpson postet, kann der bestimmt kein Nazi sein. Oder? Was Nazis so alles in den sozialen Netzwerken treiben - und warum -, analysiert diese Broschüre.
        (netz-gegen-nazis.de)