Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Rechtsextremismus

    Im Feind vereint - Europas rechtsextreme Internationale

    Dieser Film zeigt auf, wie sich die extreme Rechte mehr und mehr vernetzt und für ein Europa der "weissen Rasse" eintritt. Ein Jahr haben die Macher des Films europaweit recherchiert, rechtsextreme Strukturen beobachtet, ein Ergebniss: Aus isolierten Randgruppen ist eine gefährliche Bewegung gewachsen. Ihr gemeinsames Ziel: eine rassistische Neuordnung.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

    Mein Kind und rechtsextrem ....wie abwegig ist das denn?!

    Wenn sich Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene der rechtsextremen Szene zuwenden bzw. bereits zugewandt haben, dann wissen Eltern, Angehörige oder Lehrinnen und Lehrer oftmals nicht, wie sie mit dieser Situation umgehen sollen. Die Landeszentrale für politische Bildung leistet Hilfestellung für das Erkennen und den Umgang mit rechtsextremer Orientierung bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die neue Publikation „Mein Kind und rechtsextrem … wie abwegig ist das denn?!“ bündelt ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern

    Fragile Mitte - Feindselige Zustände - FES-Mitte-Studie 2014

    Die FES-Mitte-Studie zeigt insgesamt einen Rückgang rechtsextremer Einstellungen bei gleichzeitiger Verlagerung in subtile Formen rechtsextremen und menschenfeindlichen Denkens sowie einen deutlicher Anstieg des Antisemitismus in den vergangenen Monaten.
    Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

    Rassismus als Ideologie in Gegenwart und Geschichte - LaG-Magazin 8/2014

    Das Thema Rassismus ist in vielen gesellschaftlichen Bereichen ein andauerndes Problem. Dies gilt auch und nicht zuletzt für Schulen und andere Bildungseinrichtungen. Pädagog/innen sind häufig gefordert, sich mit rassistischen Äußerungen oder Handlungen auseinanderzusetzen. Rassismus ist dabei keine individuelle Fehlleistung von Einzelnen und so auf individuelle Vorurteilsstrukturen zu reduzieren, sondern eine Struktur und Ideologie, die aus dem Inneren der Gesellschaft entstammt. Eine ...
    Anbieter: Agentur für Bildung - Geschichte. Politik und Medien e.V. - Lernen aus der Geschichte

    Rechtsextremismus - Themendossier

    Rechtsextremismus ist längst keine Randerscheinung mehr. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet sind Strukturen entstanden, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung in Frage stellen. Der Rechtsextremismus beginnt langsam, die Alltagskultur zu durchdringen. Es ist eine strategische Graswurzelrevolution, die die Zivilgesellschaft bedroht. Das neue Informationsangebot der bpb klärt kontinuierlich über Rechtsextremismus auf.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Der Weg aus der Szene ist steinig - Stefan Schölermann

    Am Ende einer Straße - Interview mit Ulrich Dovermann

    Warum steigen Aussteiger aus? - Birgit Rommelspacher

    Hilfe zur Selbsthilfe - Holger Kulick

    Über die Familie zum Ausstieg - Dierk Borstel

    Schocktherapie in der Zelle - Christine Kröger und Stefan Schölermann

    Links und Literatur - Aussteiger

    Aussteigerinnen - Rechtsextreme Frauen

    Einmal Nazi und zurück - Jugendkultur

    "Die Faszination, etwas Böses zu tun" - Fußball und Rassismus


    Die NPD: Heimat, Hitler, Hass

    Die NPD präsentiert sich als Retterin Europas. Und wie kaum eine andere Partei jongliert sie zwischen Provokation, Sozialprotest und rechtsextremer Volksverhetzung. Aber wie stark ist die NPD heute? Welche Gefahren bestehen für die Demokratie? Für diese Video-Dokumenation hat sich der Regisseur Rainer Fromm ein Jahr auf Spurensuche in ganz Deutschland begeben. Er besuchte Versammlungen der NPD, sprach mit Parteimitgliedern, Aussteigern und Wissenschaftlern. Das Ergebnis: Die NPD versucht, ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

    NPD-Verbotsverfahren: Bundesrat reicht Antrag beim Bundesverfassungsgericht ein - Hintergrund aktuell, 4.12.2013

    Die Bundesländer haben den erneuten NPD-Verbotsantrag beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz Pistorius sagte, die Partei sei verfassungswidrig. Die Autoren des Verbotsantrags argumentieren, es gebe eine "Wesensverwandtschaft" zwischen der NPD und den Nationalsozialisten.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Die Rechtsextremen sagen....

    Die ehemalige interne Handreichung der NPD sollte Funktionsträgern helfen, andere Menschen vom rechtsextremen Gedankengut zu überzeugen. Mittlerweile wird sie nicht mehr öffentlich verbreitet. Sie ist sehr aufschlussreich, da hier die Positionen der NPD noch besonders klar und griffig ausgedrückt werden. Die Landeszentrale für Politische Bildung Thüringen wie auch die Fachhochschu le Erfurt haben den gesetzlichen Auftrag die freiheitlichen und demokratischen Grundlagen der Bundesrepublik ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

    Deradikalisierung - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 29–31/2013)

    Editorial Radikalisierung, Deradikalisierung und Extremismus Radikalisierung – Eine soziologische Perspektive Jihadistische Radikalisierung im Internet und mögliche Gegenmaßnahmen Deradikalisierung durch gezielte Interventionen Der lange Abschied von Hass und Gewalt Narrative und Gegen-Narrative im Prozess von Radikalisierung und Deradikalisierung
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    20 Jahre Brandanschlag in Solingen - Hintergrund aktuell, 28.5.2013

    Am 29. Mai 1993 werden in Solingen fünf türkischstämmige Frauen und Mädchen bei einem Brandanschlag ermordet. Das Verbrechen ist der traurige Höhepunkt einer Reihe deutschlandweiter rassistischer Angriffe auf Flüchtlinge und Migranten.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Ministerpräsidenten für NPD-Verbot - Hintergrund aktuell, 6.12.2012

    Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich für ein erneutes NPD-Verbotsverfahren ausgesprochen. Die Chancen auf Erfolg seien größer denn je, argumentieren Befürworter. Ein erneuter Fehlschlag hätte fatale Konsequenzen, warnen die Gegner. 2003 war ein NPD-Verbot an Verfahrenshindernissen gescheitert.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Rechtsextremismus - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 18-19/2012)

    Mit der "Entdeckung" der dreiköpfigen "Zwickauer Terrorzelle" im November 2011 ist die Diskussion über Rechtsextremismus in Deutschland in eine neue Phase eingetreten. Entsprechend werden die bestehenden Instrumente der Extremismusbekämpfung überprüft, wird über neue geeignete Maßnahmen nachgedacht. Auch ein NPD-Verbotsverfahren steht wieder zur Debatte.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Editorial

    Im Untergrund, aber nicht allein

    NPD-Verbot: Pro und Contra

    Kampf gegen die Hydra? Der Staat und der Rechtsextremismus

    Rechtsextremismus und gesellschaftliche Selbstentlastung

    Die braune Seite der Zivilgesellschaft: rechtsextreme Sozialraumstrategien

    Zur Rolle der Schule bei der Bekämpfung von Rechtsextremismus

    Zielgruppe Jugend: Rechtsextreme im Social Web


    Ungleichkeit, Ungleichwertigkeit - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 16-17/2012)

    Vorurteile und Stereotype helfen, Umweltreize aufzunehmen, zu strukturieren und zu verarbeiten. In diesem Sinne hat jeder Mensch Vorurteile. Problematisch wird es dann, wenn Menschen aufgrund bestimmter Zuordnungen und Zuschreibungen abgewertet oder diskriminiert werden. Dies widerspricht dem Grundprinzip moderner Gesellschaften, dass alle Menschen gleich und gleichwertig sind. Die Tendenz zur Aufteilung der Gesellschaft in "Dazugehörige" und "Nicht-Dazugehörige" oder in ökonomisch "Nützliche" ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Einsichten und Perspektiven 01/2012

    Themen der Ausgabe: Die Solidarność, die deutsche Wiedervereinigung und Polens Verhältnis zu Europa; Leben in der DDR; Geschichte des Rechtsterrorismus in der Bundesrepublik Deutschland; Staat zwischen Neutralität und Laizität.
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    Gedenkveranstaltung für die Opfer der rechtsextremen Mordserie - Hintergrund aktuell, 23.02.2012

    Mit einer zentralen Veranstaltung in Berlin wurde am 23. Februar der Opfer des "Nationalsozialistischen Untergrundes" gedacht. Dabei kamen auch die Hinterbliebenen der Opfer zu Wort. Sie forderten die lückenlose Aufklärung der Mordserie, mit der sich inzwischen mehrere Untersuchungsausschüsse befassen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Vielfalt-Mediathek

    Die Vielfalt-Mediathek sammelt Bildungsmaterialien gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus und für die Förderung von Integration, Demokratie und Vielfalt. Derzeit sind über 1400 Publikationen in der Datenbank verzeichnet. Darunter finden sich Berichte von Veranstaltungen, (Projekt-)Dokumentation, Unterrichtsmaterialien, Trainingsordner, Musik-CD’s, Kurz- und Dokumentarfilme, Websites, Plakatsammlungen und vieles mehr. Viele Publikationen werden mittlerweile auch als pdf-Dateien ...
    Anbieter: Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e.V. und DGB Bildungswerk

    Europa auf dem "rechten" Weg?

    Rechtsextremismus und Rechtspopulsimus in Europa. Angesichts der wachsenden Gefahr, die von Rechtsextremismus und Rechtspopulismus für ein friedliches und demokratisches Europa ausgeht, bündelt der Sammelband fachkundige Analysen von ausgewiesenen Wissenschaftler/innen zu Erscheinungsformen, Strategien und Themen der radikalen Rechten. Als PDF-Version in Deutsch und Englisch erhältlich, erschienen 2011.
    Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

    Kein Bock auf Nazis

    Die Kampagne "Kein Bock Auf Nazis" hat bereits Hundertausende kostenlose DVDs und Schülerzeitungen gegen Rechts verteilt und täglich werden es mehr. Zusammen mit Wir Sind Helden, Fettes Brot, Die Toten Hosen, Die Ärzte, Beatsteaks, Donots, ZSK, Muff Potter und vielen anderen wollen die Initiatoren ein klares Zeichen setzen. Und jeder kann mitmachen und mithelfen, die Zeitungen und DVDs unter die Leute zu bringen, an Schulen, Jugendzentren, in der Städten.
    Anbieter: Arge Musiker Gegen Rechts

    Neue Dimension rechtsextremer Gewalt - Hintergrund aktuell, 14.11.2011

    Der Bundesgerichtshof hat am 13. November 2011 Haftbefehl gegen die 36-jährige deutsche Staatsangehörige Beate Z. erlassen. Sie steht unter dem dringenden Verdacht, einer terroristischen Vereinigung anzugehören. Die Gruppierung wird unter anderem für zehn Morde verantwortlich gemacht.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    SeniorInnen gegen "rechts"? : Demokratie und antidemokratische Einstellungen von SeniorInnen und Folgen für die politische Bildungsarbeit - FES Impulse gegen Rechtsextremismus Nr. 2/2011

    Es ist aus zweierlei Gründen attraktiv, SeniorInnen vermehrt in den Kampf gegen Rechtsextremismus einzubeziehen. Eventuell fremdenfeindliche Einstellungen können leicht beim Familienkaffee geäußert werden und so auf den Rest der Familie abfärben. Auf der anderen Seite sind ältere Menschen wegen der Autorität, die sie durch Lebenserfahrung gewonnen haben, auch interessant als MeinungsführerInnen im Kampf gegen Rechtsextremismus. Auf der Konferenz SeniorInnen gegen "rechts"? der Friedrich-Ebert-Stiftung ...
    Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung


    Zeige Ergebnisse 41 bis 60 von 157

    < <

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-157

    > >


     

    Passend dazu

     
     
     
     
     
     

    Rechtsextremismus

     

    Das Dossier Rechtsextremismus der Bundeszentrale für politische Bildung klärt kontinuierlich über Rechtsextremismus auf.

     
     
     
     
     

    Autoritarismus-Studie

     

    Ausländerfeindlichkeit hat in Deutschland erneut zugenommen. 36 % halten die Bundesrepublik durch Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet, Rund 40 % können sich ein autoritäres System vorstellen und halten eine Diktatur für keine schlechte Idee, nur 30 Prozent sind dagegen ausdrücklich demokratisch orientiert. So die Ergebnisse der Autoritarismus-Studie 2018 (ehemals Mitte-Studie) der Uni Leipzig, in Zusammenarbeit mit der Böll- und Brenner-Stiftung.

     
     
     
     
     

    Mitte-Studien

     

    Sind rechtsextreme Orientierungen wieder angestiegen? Wie weit reichen sie in die Mitte der Gesellschaft? In wie weit richtet sich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit vor allem gegen Asylsuchende? Wird die Gesellschaft von Demokratiezweifeln gespalten? Antworten gibt die aktuelle "FES-Mitte-Studie 2018/19" der Friedrich-Ebert-Stiftung, hier die Studie zum Download.

     
     
     
     
     

    Extremismus in Sachsen

     

    Was ist los in Sachsen? In den Nachrichten ist oft von extremistischen Übergriffen im Freistaat die Rede. Handelt es sich dabei um ein speziell sächsisches Problem? Oder sind diese Taten Spiegelbild einer gesamtdeutschen Entwicklung? Diesen Fragen gehen die Autoren auf den Grund. Sie informieren über die Ursachen extremistischer Gewalttaten und die Entwicklung in Sachsen, ziehen Vergleiche zu anderen Bundesländern und lassen Betroffene zu Wort kommen. Die Publikation der Sächsischen LpB steht als kostenloses E-Book oder PDF zur Verfügung.

     
     
     
     
     

    Kommunale Strategien gegen Rechtsextremismus

     

    Wie mit Mandatsträgern aus dem rechtsxtrem-rechtspopulistischen Lager umgehen? Welche Strategien zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus in der Kommune sind erfolgreich und welche nicht? Die aktuelle Veröffentlichung "Vor Ort entscheidet" der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt Ergebnisse einer Studie auf und gibt Handlungsempfehlungen, insbesondere hilfreich jetzt im Vorfeld der Kommunalwahlen.

    Die NPD ist vor allem ein ostdeutsches Problem? "Nein", sagt Wolfgang Faller. Der Direktor der LpB Rheinland-Pfalz präsentiert eine neue Studie über Arbeit und Auftritt von kommunalen NPD-Vertretern. Wie mit Rechtsaußen-Parteien umgehen? Ignorieren? Ausgrenzen? Entlarven? Die Studie "NPD in den Kommunalparlamenten" entwickelt Strategien.

     

     
     
     
     
     

    Die extreme Rechte

     

    Der Themenschwerpunkt Die extreme Rechte der Brandenburgischen LpB enthält Beiträge zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus. Sie sollen Akteure und Interessierte mit Informationen über Organisationsformen, Ideologie und Denkweisen der Rechtsextremen, Lifestyle und Musikwelten ausstatten.

     
     
     
     
     

    Rechtsextrem - Zwischen Schnuller und Springerstiefel

     

    Die rechtsextremistische Szene verändert sich: Hitler-Kult und Holocaust-Leugnung scheinen auf den ersten Blick passé. Stattdessen setzen die Rechten auf systematische Sozialarbeit mit sozial Schwachen. - und auf einen modernen Medienmix. Die Beiträge auf dieser Video-Serie geben tiefe Einblicke in die rechte Szene. Ein Angebot der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.