Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

*** Adventskalender - 16. Dezember ***

Mit unserem Adventskalender wollen wir aus verschiedenen Blickwinkeln einen Blick auf die Weihnachtszeit werfen. Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas. Wer uns die richtige Antwort auf unsere Tages-Frage schickt, nimmt an der Verlosung teil.

Wie lautet die Frage des Tages?

Die Weltbevölkerung ist momentan auf ca. 7,5 Milliarden angewachsen. Wie viel Milliarden werden es nach mittleren Berechnungsvarianten im Jahre 2050 schätzungsweise sein?

Wer sich auf unserer Seite zum Thema "Internationales" umschaut, wird auf die richtige Antwort stoßen.

 

Am 16. Dezember werfen wir einen Blick auf unterschiedliche Weihnachtsbräuche in aller Welt. Reist man rund um den Globus, unterscheiden sich die Bräuche zur Weihnachtszeit erheblich. Und manche Länder feiern Weihnachten auch überhaupt nicht, andere haben einige Bräuche übernommen, obwohl ihnen der religiöse Hintergrund eigentlich nichts bedeutet.

Wir haben hier ein paar ganz besondere Bräuche heraus gesucht:

 

Weihnachten auf den Philippinen - Laternenfestival


Das Giant Lantern Festival (Ligligan Parul Sampernandu) findet jährlich am Samstag vor Heiligabend in der Stadt San Fernando statt – der “Weihnachtshauptstadt der Philippinen“. Das Festival zieht Zuschauer aus dem ganzen Land und der ganzen Welt an. Elf Dörfer nehmen daran teil und liefern sich einen harten Konkurrenzkampf, bei dem die kunstvollste Laterne ausgezeichnet wird.

Ursprünglich handelte es sich bei den Laternen um einfache Konstruktionen von etwa 60 cm Durchmesser, die aus Japanpapier hergestellt und mit Kerzen erleuchtet wurden. Heute bestehen die Laternen aus unterschiedlichen Materialien und erreichen einen Durchmesser von über 6 Metern. Erleuchtet werden sie mithilfe von Glühbirnen, die in einem Kaleidoskop aus Mustern erstrahlen.

 

Weihnachten in Japan - KFC-Menü


Weihnachten war in Japan noch nie eine große Sache. Abgesehen von ein paar weltlichen Traditionen wie Geschenken und Lichterketten ist das Fest hier eher eine Randnotiz. Bei weniger als 1% Christen in der Gesamtbevölkerung wenig überraschend. Trotzdem hat es sich in vielen Familien eingebürgert, dass Kinder am 24. oder 25. Dezember von einem Wesen Namens "Santa Claus" mit Geschenken bedacht werden.

In den letzten Jahren ist jedoch eine neue, absonderliche “Tradition” entstanden - ein Weihnachtsschmaus von der US-Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken. Das "KFC-Festmenü" wird schon lange vorher auf der Website von KFC Japan angepriesen. Und jedes Jahr an Weihnachten spielen sich seltsame Szenen vor der Kentucky Fried Chicken ab. Menschen stehen in langen Schlangen, um sich ihr oft schon im Voraus bestelltes Weihnachtsmenü abzuholen. Das japanische Rundum-sorglos-Paket besteht seit 1985 aus einem riesigen Eimer, dem so genannten „Party Barrel“, in dem sich neben einem Teller mit Weihnachtsmotiven, ein Weihnachtskuchen, ein Salat und eine große Portion Fried Chicken befinden.

 

Weihnachten in Venezuela -auf Rollschuhen in die Kirche


In Venezuelas Hauptstadt Caracas geht man zu Weihnachten üblicherweise in die Kirche. Doch statt zu Fuß oder mit dem Auto sind die Venezolaner auf Rollschuhen unterwegs zur Messe. Diese einzigartige Tradition ist so beliebt, dass die Straßen der Stadt für Autos gesperrt werden, damit die Menschen sicher zur Kirche rollen können. Dabei feiern sie lautstark, werfen Böller und rufen "Jesus wurde heute geboren".

Am Abend vor der Rollschuhparade binden die Kinder eine Schnur an ihren großen Zeh und hängen die andere Seite zum Fenster hinaus. Am nächsten Morgen ziehen die Rollschuhläufer an jeder Schnur, die sie sehen.

 

Weihnachten in Irland -Christmas swim


Man muss schon ganz schön mutig und abgehärtet sein, um den irischen Brauch am ersten Weihnachtsfeiertag mitzumachen. Der "Christmas Swim" gehört mittlerweile zu Weihnachten wie die Bescherung für die Kinder.

Kälteunempfindliche Iren, unterstützt von ein paar Touristen, stürzen sich jedes Jahr unter dem johlenden Beifall des vielköpfigen Publikums von der Kaimauer in Glengarriff - fünf Meter tief hinunter ins eiskalte Wasser.

Und auch andernorts auf der irischen Insel gehen Tausende abgehärtete Iren am Weihnachtstag ans Meer und stürzen sich in die Wellen.

 

Kanada - Weihnachtliche Lichterfeste


In Toronto läutet die jährliche Veranstaltung "Cavalcade of Lights" offiziell die Weihnachtszeit ein. Der Platz und der Weihnachtsbaum werden von über 300.000 energiesparenden LED-Lampen erhellt, die bis Neujahr von Sonnenuntergang bis 23 Uhr leuchten. Außerdem gibt es ein spektakuläres Feuerwerk und Eislaufmöglichkeiten im Freien.

Das "Winter Festival of light" bei den Niagarafällen verbindet die Magie der Weihnachtszeit und die Magie der Niagarafälle zu einem spektakulären Event.

 

USA - Entzündung des Hanukkah-Leuchters beim Weißen Haus


Das jüdische Hanukkah-Fest wird in den ganzen USA gebührend gefeiert. Seit 1979 wird ein gewaltiger, 9 Meter hoher Hanukkah-Leuchter für die 8 Tage des Hanukkah-Fests auf dem Gelände des Weißen Hauses aufgestellt. Die Zeremonie in Washington, D.C. umfasst Reden, Musik, Aktivitäten für Kinder und - natürlich - das Entzünden des Leuchters.

 

Wer sich noch über weitere Weihnachtsbräuche in aller Welt informieren möchte, kann dies hier nachlesen.

 

 

Wie kann man teilnehmen?

An jedem Tag stellen wir eine Frage zu einem bestimmten Thema. Wer die richtige Antwort weiß, schickt diese  bitte  über eine facebook-Nachricht oder per E-Mail an info@remove-this.politische-bildung.de. Wer möchte, kann auch an mehreren Tagen mitraten bzw. die vergangenen Tages-Fragen im Nachhinein lösen und somit mehrfach an der Verlosung teilnehmen, um seine Gewinnchancen zu erhöhen.

Teilnahmeschluss ist der 24. Dezember 2017. 

 

Was gibt es zu gewinnen?

24 x das Wissensspiel "STIMMT´S?"
Ein unterhaltsames Ratespiel um Wissenswertes und Witziges, Wichtiges und Unwichtiges mit Fragen aus Alltag, Geschichte, Geographie, Politik.

24 x 10 Postkarten aus unserer Serie "Politikverdrossenheit!?"

Die Auslosung der Gewinner erfolgt in der Woche nach Aktions-Ende. Die Gewinner werden jeweils aus den richtigen Antworten der einzelnen Tages-Fragen ermittelt. Die Gewinner werden dann Anfang Januar per E-Mail bzw. Facebook von uns benachrichtigt.

 

Zum Start