Ansichtsprobleme? Klicken Sie bitte hier
 

Banner politische-bildung.de - Zur korrekten Darstellung bitte Bilder downloaden

Politische Bildung Newsletter | Nr 02 | 2016


Liebe Leserin, lieber Leser,

mit folgendem Newsletter erhalten Sie einen Einblick in die jeweils aktuellen Angebote der Zentralen für politische Bildung.

Zu aktuellen Themen stellen wir auf dem Portal jeweils gesondert Hinweise zusammen, so etwa derzeit zu folgenden Themen:

Landtagswahlen 2016

US-Präsidentschaftswahlen 2016

AfD, Pegida & Co - Populistische Bewegungen

Ihr Redaktionsteam politische-bildung.de

Hinweis:

Sollten Sie diesen Newsletter lieber im Browser ansehen wollen, bitte hier klicken.

Möchten Sie unsere Angebote auf facebook verfolgen, bitte hier klicken.

News auf den Webseiten der Zentralen

Bundeszentrale für politische Bildung

Veranstaltungsdokumentation :"Wut, Protest und Volkes Wille"
"Lügenpresse", "Islamisierung" und "entfremdete Politiker" - Unzufriedenheit und Wut werden auf vielen Ebenen artikuliert. Schnell ist dann von Populismus die Rede… doch was heißt das? Antworten suchte und fand die Konferenz am 25. und 26. April 2016 in Kassel. Eine Veranstaltungsdokumentation mit Text- und Videobeiträgen.

Migrationspolitik - April 2016
Was ist in der Migrations- und Asylpolitik im letzten Monat passiert? Wie haben sich die Flucht- und Asylzahlen entwickelt? Wir blicken zurück auf die Situation in Deutschland und Europa.

Datenreport 2016
Der Datenreport ermöglicht es, sich schnell und verlässlich über statistische Daten und sozialwissenschaftliche Analysen zu den gesellschaftlichen Entwicklungen in Deutschland zu informieren. Die Statistik gibt einen Überblick etwa über die Bevölkerungsentwicklung, den Arbeitsmarkt, den Gesundheitssektor bis hin zu Fragen politischer Partizipation.

einfach Politik: Flucht und Asyl
2015 sind viele Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Auch jetzt fliehen viele Menschen aus ihren Heimatländern. Deshalb wird über Flüchtlinge viel gesprochen. Um sich gut eine eigene Meinung zu bilden, ist es wichtig sich zu informieren. Das Heft informiert und gibt in verständlicher Sprache Antworten.

fluter (Nr. 58): Integration
Viele Flüchtlinge sind nach Deutschland gekommen. Die Frage "Wie geht es weiter?" wird zum Angelpunkt vieler Auseinandersetzungen und zu einem Katalysator für die Neubestimmung von Politik und Gesellschaft. Wir fangen aber nicht bei null an. Deutschland ist seit Jahrzehnten ein Einwanderungsland. Integration hat Millionen Gesichter, sie ist ein generationsübergreifender Prozess, und es geht nicht ohne Konflikte. Diese fluter-Ausgabe schaut ihn sich genauer an.

Dokumentation Netzwerktreffen: "Digitale Bildung & Geflüchtete"
Können digitale Angebote helfen, Geflüchteten Teilhabe an Bildung zu ermöglichen? Welche Angebote gibt es bereits, welche sind sinnvoll, welche brauchen wir noch? Und welche Akteure sind hier aktiv? Das waren Themen der Netzwerkveranstaltung "Digitale Bildung & Geflüchtete" der werkstatt.bpb.de am 8./9. April 2016 in Berlin. Eine Dokumentation der Veranstaltung mit dem Zusammenschnitt beider Tage, Bildeindrücken und Videos.

Die Netzdebatte: Rente
Glaubt man den Prognosen, steht unser Rentensystem vor einem Problem: Wir werden immer älter, die Gesellschaft schrumpft und unsere Lebensläufe werden fragmentierter. Künftig müssen wenige junge Menschen immer mehr alte finanzieren. Gleichzeitig zahlen viele immer unregelmäßiger in die Rentenkassen ein. Was bedeutet das für den Sozialstaat? Ist die Rente noch zu retten?

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Europawochen vom 29. April bis 13. Mai 2016
Die Europawoche wird von vielen Schulen als Anlass genommen, das Thema Europa zu vertiefen. Der 5. Mai erinnert an die Gründung des Europarates am 5. Mai 1949 in London.  Die LpB beteiligt sich mit unterschiedlichen Aktionen, Infoständen und europapolitischen Planspielen im Rahmen der Politischen Tagen an zahlreichen Schulen.

Nach der Landtagswahl - Der grün-schwarze Koalitionsvertrag in Baden-Württemberg
Am 2. Mai 2016 haben Grüne und CDU in Baden-Württemberg den Koalitionsvertrag für die kommende Legislaturperiode (2016 bis 2021) vorgestellt. Im folgenden haben wir die wichtigsten Inhalte nach Themengebiet zusammengestellt. Die Übersicht wird fortlaufend aktualisiert.

Brexit - verlässt Großbritannien die EU?
Am 23. Juni 2016 stimmen die Briten über den "Brexit" ab - einen möglichen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Großbritannien könnte somit das erste Land werden, das die Europäische Union seit ihrer Gründung verlässt. Warum wollen die Briten die EU verlassen? Dürfen sie das überhaupt? Welche wirtschaftlichen Folgen hätte der Brexit? Unser Dossier beantwortet die wichtigsten Fragen.

Deutschland & Europa 71 - 2016: "Neue Herausforderungen der Friedens- und Sicherheitspolitik"
Die Beiträge in dieser Ausgabe spannen einen weiten Bogen: Der Diskussion von Fluchtursachen folgt in einem anderen Aufsatz die Analyse von Gewaltideologien wie der des Dschihads. Mit der Frage, ob der Terrorismus eine "neue Art von Krieg"ist, setzt sich eine weitere Abhandlung auseinander und ebenso kommt Russlands wachsende Beteiligung bei militärischen Operationen zur Sprache. Auch einen „Ausblick auf eine Bilanz humanitärer militärischer Interventionen“ enthält die Zeitschrift.

Entrechtet - verfolgt - vernichtet.
NS-Geschichte und Erinnerungskultur im deutschen Südwesten
Schriften zur politischen Landeskunde, Band 45. Download als E-Book.

Beutelsbacher Konsens und politische Kultur - Siegfried Schiele und die politische Bildung
Politische Bildung kann dazu beitragen, die unterschiedlichen Interessen in der pluralistischen Demokratie zu einem fairen Ausgleich zu bringen. Dieses Credo kennzeichnet den Lebensweg Siegfried Schieles, des langjährigen Direktors der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. In diesem Interviewbuch schildert Siegfried Schiele anhand der Stationen seines eigenen Lebensweges die Entwicklungen der politischen Kultur und der politischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland von 1945 bis heute.

Frühlingsaktion: halber Preis
Die Landeszentrale macht Frühjahrsputz und möchte ihr Lager entlasten. Wir bieten ab sofort bis einschließlich 31. Mai 2016 zehn unserer Lernspiele und Lernmedien zum halben Preis an. Die Artikel sind aktuell und auf dem Stand der Zeit.

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Im Focus: Migration, Flucht & Asyl
Migration, Flucht und Asyl fordern die Gesellschaft in vielen Bereichen. Neben dem Umgang mit der großen Anzahl an Flüchtlingen ist die Integration sicherlich eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre und daher aus dem Themenfeld nicht wegzudenken. In der Folge werden alle Angebote der Landeszentrale zusammengefasst, die das Thema Migration behandeln. Das Themenpaket umfasst allgemeine Informationen sowie weitere Publikationen und Veranstaltungen zum Thema.

Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin

Demokratiefest
Die Berliner Landeszentrale für politische Bildung lädt Sie herzlich zum Demokratiefest am 21. Mai von 11 bis 16 Uhr ein! Es erwartet Sie ein bunter Mix aus spannenden kulturellen und thematischen Programmpunkten. Viele Träger der politischen Bildung sind präsent und gestalten das Demokratiefest mit. Das Programm wird derzeit vorbereitet und laufend hier aktualisiert.

Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

"Frauen hört die Signale!"
Sechs Karikaturistinnen und Karikaturisten haben ideenreich, herrlich komisch und in sehr unterschiedlichen Handschriften ihre Meinungen zum Thema Gleichberechtigung zu Papier gebracht. Gruppen können sich auch für Führungen durch die Ausstellung anmelden.

Wussten Sie schon, dass ...
… Ehemänner bis 1957 das alleinige Bestimmungsrecht über ihre Frauen hatten, das Elterngeld für Väter im Durchschnitt um 440 Euro höher ist als das für Mütter und dass Finnland als erstes Land in Europa das Frauenwahlrecht einführte?

Ausstellungseröffnung
Die Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg, Monika von der Lippe, spricht über das, was sie beim Thema "Kunst und Gleichberechtigung" bewegt und was eine Beauftragte für Gleichstellung eigentlich macht.

Nachbar Kirche
In Polen spielt die katholische Kirche eine herausragende Rolle in der Gesellschaft. Man sollte das Land aber nicht auf die Kirche reduzieren. Für ihn sei Polen immer auch Europa, meint Christoph Bruckhoff, evangelischer Superintendent i.R. des Kirchenkreises Frankfurt (Oder).

Mitdiskutieren
Stumpfen wir ab gegen Hetze und Gewalt?

Kompakt erklärt
Reichsbürger - was ist das?

Buchtipp: Das Brandenbuch. Ein Land in Stichworten
Im Brandenbuch wird die Geschichte des Landes und die Identität seiner Bewohner erzählt.

Landeszentrale für politische Bildung Bremen

Blickwechsel - Veranstaltungen zu den deutsch-französischen Beziehungen (09.Mai bis 25.Juni 2016)
Seit mehr als fünfzig Jahren ist die deutsch-französischen Zusammenarbeit auf der Grundlage einer historischen Aussöhnung zweier Länder gewachsen, die einst "Erbfeinde" waren. Als Besonderheit der deutsch-französischen Partnerschaft gilt auch die Zusammenarbeit auf zivilgesellschaftlicher und kultureller Ebene.

Europawoche Bremen - Europa aus allen (Himmels-) Richtungen betrachten
Dieses umfangreiche Programm bietet eine große Vielfalt an Themen und Sichtweisen und zeigt, dass wir zu Europa stehen! Betrachten Sie Europa aus allen (Himmels-)Richtungen und diskutieren Sie mit.

Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Tage des Exils -  Veranstaltungen vom 23. Mai bis 5. Juni 2016
Über 30 Veranstaltungen rund um die Themen Flucht, Vertreibung und Exil in Vergangenheit und Gegenwart: Ausstellungen, Podiumsgespräche, Lesungen, Filme, Konzerte, Stadtführungen, Theateraufführungen, Workshops und Vorträge. Erfahren Sie hier mehr zu den Tagen des Exils 2016.

Werte und Normen:  Information für Flüchtlinge
Flüchtlingen soll im Rahmen der Willkommenskultur bereits kurz nach ihrer Einreise ein Eindruck über die gesellschaftlichen und verfassungsrechtlichen Normen der Bundesrepublik Deutschland (z.B. Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit, Religion) vermittelt werden. Insbesondere soll deutlich werden, was in Deutschland akzeptiert wird und was nicht.

Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern

Aktualisierte Auflage der Broschüre: "Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern".
Der Flüchtlingszustrom der letzten Monate hat auch in Mecklenburg-Vorpommern Fragen und Ungewissheiten in der Bevölkerung hervorgerufen. Die Landeszentrale für politische Bildung hat in einer Broschüre die häufigsten Fragen ausgewählt und zentrale Fakten und Hintergründe in kompakten Antworten zusammengestellt.

Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

Demokratie für mich - Grundrechte in DeutschlandDiese 36-seitiige Broschüre ist ein Leitfaden für geflüchtete & einheimische Menschen. Sie ist ab sofort als PDF-Download verfügbar.

App für Geflüchtete: Welcome-to.nrw
Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, haben viele Fragen. Als erstes Bundesland hat NRW eine App mit Informationen speziell für Flüchtlinge freigeschaltet. Die App "Welcome to NRW" wird ergänzt durch eine Website.

Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

Neues Veranstaltungsprogramm ist da
Was ist los in der Landeszentrale für politische Bildung von Mai bis Oktober? Ein kurzer Blick ins neue Veranstaltungsprogramm hilft bei der persönlichen Terminplanung. Die Programme liegen in der Landeszentrale in Mainz sowie in den Medienpräsenzen in Kaiserslautern,Koblenz und Trier zur Abholung bereit. Oder sie werfen online einen Blick darauf.

Landeszentrale für politische Bildung Saarland

"Buddeln und Bilden"
Das Workcamp an der Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm
Unter dem Motto "Buddeln und Bilden" pflegen junge Saarländerinnen und Saarländer alljährlich freiwillig die Gedenkstätte des ehemaligen Gestapo-Lagers "Neue Bremm" in Saarbrücken. Ein Workcamp, bei dem unter Führung von "Scouts" ein Einblick in das (Über)Leben im Lager und die NS-Zeit im Saarland gewonnen werden.

Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

Lasst uns streiten!
Über alles lässt sich diskutieren. Doch es sollte fair und lösungsorientiert geschehen. Unser Online-Dialog bietet eine Plattform dafür. Unser erstes Thema, das wir zur Diskussion stellen: "Gesellschaftskrise Flucht". Klicken Sie mal rein und beteiligen Sie sich!

Populisten agieren vor allem anti-elitär und anti-pluralistisch
"Populismus" ist zu einem beliebten Schlagwort geworden, mitunter auch zum politischen Kampfbegriff. "Flüchtlingskrise gibt Populisten Auftrieb" oder "Populisten, die Schreckgespenster Europas", sind nur zwei von unzähligen Schlagzeilen der vergangenen Monate und Jahre. Verwendet wird der Begriff wahlweise um Kampagnen oder Parteien, aber auch um Politikerinnen und Politiker oder Wortmeldungen in politischen Diskussionen als "populistisch" zu markieren. Doch was heißt "Populismus" eigentlich? Berichte von der Populismus-Tagung "Wut, Protest und Volkes Wille" in Kassel.

Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt

"Die 101 wichtigsten Fragen: Einwanderung und Asyl"
Jetzt hier komplett und kostenlos als E-Book downloaden

Wie viele Ausländer leben in Deutschland? Sind Ausländer krimineller als Deutsche? Ist die multikulturelle Gesellschaft gescheitert? Wird Deutschland „islamisiert“? Sind die meisten Asylbewerber Wirtschaftsflüchtlinge? Und schließlich: Ist Deutschland ein Einwanderungsland? Anschaulich und leicht verständlich führt es in die wichtigsten Daten, Fakten, Zusammenhänge und Entwicklungen ein – eine wichtige Orientierungshilfe für eine aufgeheizte Debatte.

Landeszentrale für politische Bildung Schleswig Holstein

New Ways for Newcomers
Für das Bildungsprojekt “New Ways for Newcomers”, das sich an geflüchtete Menschen richtet, haben der Landesbeauftragte für politische Bildung und die Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten e.V. am 22. April 2016 einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Es werden politische Bildungsangebote von Geflüchteten für Geflüchtete in den Sprachen Arabisch, Farsi, Dari, Kurdisch und Tigrinisch angeboten. Die Schulung der Dozentinnen und Dozenten hat bereits begonnen.

Der Landesbeauftragte im Interview
Was reizt Sie an der Aufgabe des Landesbeauftragten für politische Bildung?
"Mir geht es darum, dass sich die Menschen selbst als Bürgerin oder Bürger verstehen und auch entsprechend selbstbewusst handeln", sagt Dr. Christian Meyer-Heidemann im Gespräch mit Volontärin Viven Albers. Hier das vollständige Interview.

Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

Vom Islam zum "islamischen Staat". Muslime zwischen Religion und Ideologie
Um die islamische Religion verstehen zu können, ist es unabdingbar, die Rahmenbedingungen auf der arabischen Halbinsel, also am Entstehungsort zur Entstehungszeit des Islam, zu beleuchten.


Publikationen

Zeitschriften
Aktuelle Ausgaben der Zeitschriften der Zentralen für politische Bildung.

Bücher
Aktuelle Bücher der Zentralen für politische Bildung, die für alle Bürgerinnen und Bürger erhältlich sind bzw. zum Download als pdf zur Verfügung stehen.


Veranstaltungen

Veranstaltungen der Zentralen
Aktuelle Veranstaltungen der Zentralen für politische Bildung



Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter erhalten wollen, können Sie sich auf https://www.politische-bildung.de/newsletter-abbestellen unter Eingabe Ihrer E-Mail Adresse und mit Klick auf "Abbestellen" vom Newsletter abmelden.

Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, schreiben Sie bitte an:  info@politische-bildung.de

Informationen zum Datenschutz: https://www.politische-bildung.de/datenschutz_politische_bildung.html

© Bundesarbeitsgemeinschaft Politische Bildung Online: https://www.politische-bildung.de/impressum_politische_bildung.html