Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Malta

        Pressefreiheit in Malta in der Abwärtsspirale

        Im Oktober 2017 sorgte der Auftragsmord an der regierungskritischen Journalistin Daphne Caruana Galizia im Malta für großes Entsetzen. Galizia war als Investigativjournalistin an den „Panama Papers“ beteiligt und hatte der Ehefrau des maltesischen Regierungschefs Joseph Muscat Korruption vorgeworfen. Im eigenen Land war Galizia eine bekannte und ebenso geschätzte wie unbequeme Persönlichkeit, die seit 25 Jahren die Debatten im kleinen Inselstaat mit nicht einmal einer halben Million Einwohner ...
        Anbieter: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

        Malta erwägt Ausstieg aus Frontex-Operationen

        Die maltesische Regierung erwägt den Ausstieg aus den gemeinsamen Operationen der EU-Grenzschutzagentur Frontex. Hintergrund ist eine vom Rat bereits angenommene Änderung der Leitlinien für diese Einsätze. Die Neuerungen sehen vor, dass auf hoher See gerettete Migranten, die vom Abreiseland nicht zurückgenommen werden, auf das Hoheitsgebiet des Staates zu bringen sind, unter dessen Leitung die Seepatrouille durchgeführt wurde.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Botschaft der Republik Malta

        Offizielle Webpräsenz der Republik Malta in Berlin.
        Anbieter: Regierung von Malta

        Auswirkungen der EU-Erweiterung auf die Neuen Länder

        Am 1. Mai 2004 wird die größte Erweiterung in der Geschichte der Europäischen Union (EU) vollzogen: Zehn Staaten (Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern) treten der EU bei. Damit umfasst die EU 25 Staaten mit etwa 450 Millionen Menschen.
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        Weg und Bilanz der Transformation in osteuropäischen Staaten - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 5-6/2004)

        Nach Jahrzehnten der betonierten Spaltung Europas treten am 1. Mai 2004 neben Zypern und Malta acht mittel- und osteuropäische Staaten der Europäischen Union bei. Ungarn, Polen, Tschechien, die Slowakei, Estland, Lettland und Litauen gehörten bis zur Zeitenwende 1989/90 zum sowjetischen Machtbereich, Slowenien war Teil des Vielvölkerstaates Jugoslawien. In diesem Heft wird eine Einschätzung der Risiken und Chancen der EU-Osterweiterung vorgenommen. Neben Basisdaten des beeindruckenden Transformations-prozesses, ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial

         

        Mitgliedschaft ohne Zugehörigkeit?

         

        Die politischen Systeme der EU-Beitrittsländer im Vergleich

         

        Transformation und Integration der Wirtschaft der postkommunistischen Beitrittsländer

         

        Die EU 25

         

        Estland vor dem EU-Beitritt

         

        Ost-West-Migration nach Deutschland im Kontext der EU-Erweiterung

         

        Eliten und Zivilgesellschaft in Ostmitteleuropa


        "Malta - mit großen Schritten in die EU"

        Im Dezember 2002 schlossen die Vertreter Maltas beim Gipfeltreffen von Kopenhagen die Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union endgültig ab. Sie haben sich als geradezu mustergültig im Bestreben erwiesen, die erforderlichen Bedingungen für einen Beitritt zu erfüllen. Nun ernten sie die Früchte ihrer Arbeit.Der Prozeß der Annäherung Maltas an die EU ist in den vergangenen Jahrzehnten äußerst wechselhaft gewesen.
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung


        Zeige Ergebnisse 1 bis 6 von 6

        1-6


         

        Steckbrief Malta

         

        Das Land in Daten
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

        Malta
        Europäische Union)

        Malta
        (Auswärtiges Amt)

        Malta
        (Wikipedia)

         
         
         
         
         

        Bilder-Rätsel

         
        Bilder-Rätsel Europa: Bild 4

        Im Rahmen unseres "Bilder-Rätsel Europa" gilt es zu erraten, was genau auf dem jeweiligen Foto abgebildet ist. An welchem Ort befinden wir uns hier? Welches Gebäude, Bauwerk, Denkmal etc. ist zu sehen? Wann wurde es errichtet? Was gibt es Wissenswertes darüber zu berichten?

        Hier das "Bild 22" mit den Fragen sowie das entsprechende Lösungsblatt mit weiterführenden Links zum Downloaden (auch geeignet für den Einsatz in Schulen).