Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Europa Länderinformationen

    Pressefreiheit in Malta in der Abwärtsspirale

    Im Oktober 2017 sorgte der Auftragsmord an der regierungskritischen Journalistin Daphne Caruana Galizia im Malta für großes Entsetzen. Galizia war als Investigativjournalistin an den „Panama Papers“ beteiligt und hatte der Ehefrau des maltesischen Regierungschefs Joseph Muscat Korruption vorgeworfen. Im eigenen Land war Galizia eine bekannte und ebenso geschätzte wie unbequeme Persönlichkeit, die seit 25 Jahren die Debatten im kleinen Inselstaat mit nicht einmal einer halben Million Einwohner ...
    Anbieter: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

    Russland - Themendossier

    Das Dossier gibt einen Überblick über Geschichte, Politik, Gesellschaft, Kultur und Geografie eines Landes zwischen Autokratie und Modernisierung.
    Russland erstreckt sich über neun Zeitzonen, vom äußersten Osten Asiens bis nach Osteuropa. So weit das Land ist, so vielfältig sind auch seine Einwohner, deren Kultur und Geschichte. Auch die russische Politik ist bemerkenswert: Im Inneren stagniert die nach dem Zerfall der Sowjetunion 1990 begonnene Demokratisierung, nach außen kämpft ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

     

    Kapitel: Geschichte

    Gesellschaft und Kultur:

    • Die Medienlandschaft in Russland
    • Rockmusik in der Sowjetunion
    • Trinken bis zum Tod

    Geografie: Geografie und Klima

    Dossier Russland:

    • Russland-Analysen
    • Kurzbiografien der wichtigsten Akteure

    Fischer Weltalmanach: Russische Föderation

    Politisches System:

    • Verfassungsordnung versus politische Realität
    • Politisches System: Das "Tandem Putin-Medwedjew"
    • Föderalismus in Russland

    Kapitel: Landkarten

    Außenpolitik:

    • Russland - eine Großmacht?
    • Russland und die Europäische Union
    • Die baltischen Staaten

    Kapitel: Infografiken


    Machtwechsel in Lettland - Hintergrund aktuell, 7.10.2018

    Lettland steht nach den Parlamentswahlen vom 6. Oktober 2018 vor einem Regierungswechsel. Gleich drei neue Parteien rücken in die "Saeima" ein. Stärkste Kraft wurde erneut die Partei der russischstämmigen Minderheit SDPS. Doch deren Regierungsbeteiligung gilt als unwahrscheinlich.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Bereitmachen für den Wahlkampf - Die Parteienlandschaft Estlands vor den Parlamentswahlen

    Am 3. März 2019 findet die Wahl zum 14. Riigikogu der Republik Estland nach Ausrufung der staatlichen Unabhängigkeit 1918 statt. Weit bevor der offizielle Wahlkampf losgeht, machen sich die Parteien bereit und diskutieren vermehrt über Innenpolitik. Dabei müssen einige Parteien nicht nur um den Einzug ins Parlament, sondern um ihre Existenz kämpfen und die derzeitige Regierung findet sich auf einmal nur noch in der Minderheit wieder.
    Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

    Parlamentswahl in Schweden - Hintergrund aktuell, 9.9.2018

    Am 9. September 2018 wurde in Schweden ein neues Parlament gewählt.Trotz Verlusten schnitten die Sozialdemokraten erneut als stärkste Partei ab, die rechtspopulistischen Schwedendemokraten blieben unter ihren Erwartungen und wurden drittstärkste Kraft.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Info-Portal Östliches Europa

    Osteuropa scheint auf den ersten Blick keine geographische, kulturelle oder historische Einheit zu bilden. Es ist wie kaum ein anderer Teil Europas durch eine Vielfalt an Lebensformen, Sprachen und Religionen geprägt. Das Portal stellt landeskundliche Informationen bereit und skizziert die Geschichte Südosteuropas und die Beziehungen der Länder zur EU. Wie entstand die Spaltung zwischen Ost und West im Kalten Krieg? Was passierte nach dem Ende der Sowjetunion? Welche Unterschiede bestehen noch ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Russland-Analysen

    Die Russland-Analysen bieten regelmäßig kompetente Einschätzungen aktueller politischer, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Entwicklungen in Russland. Sie machen das Wissen, über das die wissenschaftliche Forschung in reichem Maße verfügt, für Politik, Wirtschaft, Medien und die interessierte Öffentlichkeit verfügbar. Autoren sind internationale Fachwissenschaftler und Experten.
    Anbieter: Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen und Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde

    Das Großherzogtum Luxemburg vor einem Machtwechsel?

    In Luxemburg wirft die Kammerwahl, die im Oktober 2018 stattfindet, ihre Schatten voraus. Am Wochenende vor Ostern präsentierten sich alle Kandidatinnen und Kandidaten der beiden größten Konkurrenten, also der Sozialistischen Arbeiterpartei (LSAP) und der Christ-Sozialen (CSV), auf Parteitagen ihren Anhängern. Für die oppositionelle CSV steht das Ziel fest: Sie will mit Claude Wiseler als Premierminister zukünftig wieder regieren.
    Anbieter: Hanns Seidel Stiftung

    Parlamentswahl in Ungarn 2018 - Hintergrund aktuell, 4.4.2018

    Die Ungarn wählten am 8. April 2018 ein neues Parlament. Bei der Wahl kommt die national-konservative Fidesz-Partei in Koalition mit der christlich-konservativen KDNP nach vorläufigem Endergebnis auf 48,8 Prozent der Stimmen. Der amtierende Ministerpräsident Victor Orbán kann mit diesem vorläufigen Ergebnis seine dritte Amtszeit in Folge antreten.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Parlamentswahlen in Italien 2018 - Hintergrund aktuell, 5.3.2018

    Am 4. März wurde in Italien ein neues Parlament gewählt. Keine Partei und kein Bündnis konnte eine klare Mehrheit der Stimmen holen, die Regierungsbildung könnte darum schwierig werden.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    "Operation Olivenzweig" – Türkische Militäroffensive gegen kurdische Milizen in Nord-Syrien

    Die türkische Armee hat eine umfangreiche Militäroperation in Nordsyrien gestartet. Ziel des Angriffs ist die von der kurdischen Miliz YPG kontrollierte Grenzregion Afrin. Es gibt Berichte über mehrere Hundert Tote.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Frankreich - Bürger & Staat 2017-4

    Dieses Heft beleuchtet politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen der jüngeren und jüngsten Zeit. So finden sich Aufsätze zum Institutionengefüge und dem sich wandelnden Parteiensystem, zum „Wahljahr 2017“ sowie sechs Thesen zu Frankreichs Islamdebatte. Ferner wird auf das französische Sozialmodell und seine Herausforderungen eingegangen, die Wirtschaft, die Presse- und Medienlandschaft und „Frankreichs Weltpolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit“. Die deutsch-französischen ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Präsidentschaftswahl in Finnland - Hintergrund aktuell, 28.1.2018

    Sauli Niinistö hat erneut die Präsidentschaftswahl in Finnland gewonnen. Der liberal-konservative Politiker kann damit seine Amtszeit um weitere sechs Jahre verlängern. Das finnische Staatsoberhaupt hat vor allem eine repräsentative Funktion, bestimmt aber auch Teile der Außenpolitik mit.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Präsidentschaftswahl in Tschechien - Hintergrund aktuell, 9.1.2018

    Der amtierende tschechische Präsident Miloš Zeman hat sich in der Stichwahl am 26. und 27. Januar knapp gegen seinen Herausforderer Ji?í Drahoš durchgesetzt. In der ersten Runde der Präsidentschaftswahl vor zwei Wochen konnte kein Kandidat die absolute Mehrheit erreichen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    E-Voting in Estland: Vorbild für Deutschland?

    Auf der Suche nach Vorbildern in Sachen "Wählen übers Internet" stößt man unweigerlich auf Estland. Der nördlichste der baltischen Staaten ist weltweit das einzige Land, in dem ein flächendeckendes und über alle Ebenen institutionalisiertes E-Voting-System umgesetzt ist. Mit E-Voting ist dabei nicht nur der schlichte Einsatz von Wahlcomputern in Wahllokalen gemeint, sondern die elektronische Stimmabgabe mit Privatgeräten über das Internet als optionales, alternatives Angebot zur klassischen ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Vor 110 Jahren: Frauen in Finnland dürfen wählen - Hintergrund aktuell, 18.7.2016

    Am 20. Juli 1906 erhielten Frauen in Finnland das Recht das Parlament zu wählen und selbst dafür zu kandidieren. Dieser Reform hatte der russische Zar und Großfürst von Finnland Nikolaus II. zugestimmt. Finnland war damit das erste europäische Land, das das Frauenwahlrecht einführte.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Nationalratswahl in Österreich - Hintergrund aktuell, 16.10.2017

    Am 15. Oktober 2017 wählte Österreich den Nationalrat, die Abgeordnetenkammer des Parlaments. Deutliche Zuwächse erzielten die konservative ÖVP und die rechtspopulistische FPÖ. Die sozialdemokratische SPÖ hielt sich stabil, ist aber nur noch drittstärkste Kraft.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Nordirland-Konflikt - Konsequenzen des Brexit

    Als Erfolg des Friedensprozesses in Nordirland ist die Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung aus dem Alltag verbannt. Die konkurrierenden Lager – Unionisten und die Nationalisten – lenken gemeinsam seit 2007 die Geschicke. Infolge der britischen Brexit-Entscheidung drohen eine Reihe negativer Konsequenzen, die den Friedensprozess gefährden können. Bei dem Referendum votierten in England und Wales 52% der Abstimmenden für den Austritt – in Schottland (62%) und Nordirland (55,8%) ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Jugoslawien - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 40-41/2017)

    Am 20. Juli 1917 vereinbarten Vertreter von Serben, Kroaten und Slowenen in der Deklaration von Korfu, die drei Teile ihrer „dreinamigen Nation“ zu vereinen, und eines der komplexesten Staatsgebilde des 20. Jahrhunderts entstand. Über zwei Jahrzehnte nach dem Zerfall Jugoslawiens in ethnischer Gewalt mehren sich die Fragen nach der Zukunft der Region. Denn die katalysierende Wirkung hat nachgelassen, die das Ziel eines EU-Beitritts für den Prozess der demokratischen Transformation im postjugoslawischen ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Editorial

    Echoraum, nicht Pulverfass

    Die Nachfolgestaaten Jugoslawiens zwischen EU, Russland und Türkei

    Kleine Geschichte Jugoslawiens

    Der bosnisch-herzegowinische Nachkrieg

    Erinnerungen an ein untergegangenes Land

    Mythos Tito

    Karten


    Streit über Referendum in Katalonien - Hintergrund aktuell, 29.09.2017

    Am 1. Oktober sollen die Katalanen nach dem Willen der Regionalregierung in Katalonien in einem Referendum über die Unabhängigkeit der Region abstimmen. Das Verfassungsgericht hat die Volksabstimmung bereits verboten, die spanische Regierung geht mit allen Mitteln dagegen vor. Wie tief sind die Gräben zwischen Gegnern und Befürwortern einer Abspaltung und was könnte das Referendum für Europa bedeuten?
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Zeige Ergebnisse 21 bis 40 von 374

    < <

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-160

    > >


     

    Europa

     

    Dossiers der Bundeszentrale für politische Bildung zu Europa.

     
     
     
     
     

    Steckbriefe Länder Europas

     

    Die Länder in Daten
    (Bundeszentrale für politische Bildung)

    EU-Länder
    Europäische Union)

     
     
     
     
     

    Zahlen und Fakten: Europa

     

    Das neue Online-Angebot Zahlen und Fakten: Europa der bpb startet mit den Kapiteln "Bevölkerung" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellen Grafiken, Tabellen und Texte liefern Informationen zu Themen wie "Demografischer Wandel", "Zuwanderung", "wirtschaftliche Verflechtung". weitere Kapitel – wie zum Beispiel "Arbeit und Soziales" und "Verkehr, Umwelt, Energie"werden folgen.

     
     
     
     
     

    Pocket Europa

     

    EU-Begriffe und Länderdaten
    Ein illustriertes Lexikon der Bundeszentrale für politische Bildung mit Begriffen aus der EU-Politik und anschaulichen Länderporträts für die Hosentasche.