Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Der Kalte Krieg

Der Kalte Krieg gilt als Bezeichnung für die spannungsreiche Konfrontation der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs nach 1945. Es bestand immer die Gefahr, dass aus dem Kalten Krieg ein „heißer“, ein echter Krieg werden konnte, was zum Teil in lokalen Stellvertreterkriegen im asiatischen, südamerikanischen und afrikanischen Raum auch der Fall war. Wie sieht die Situation heute aus? Wie wird sich die politische Weltordnung neu justieren? Während des Kalten Krieges wurde Rüstungskontrolle zum festen Bestandteil der internationalen Beziehungen. Davon sind wir heute meilenweit entfernt, warnt Dr. Oliver Thränert. Während die Rivalität zwischen den größten Kernwaffenstaaten zunehme, schwinde der Wille zur Begrenzung der Atomrüstung zwischen USA und Russland. Aber auch China und andere Staaten zeigten kein Interesse an Rüstungskontrollpolitik. Dieses Dossier bündelt Texte über den Kalten Krieg aus unterschiedlichen Publikationen der bpb.

Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

Im Themenkatalog unter





Zurück
 

Krieg und Frieden

 

Das Informationsportals Krieg und Frieden der bpb bietet einen breiten und anschaulichen Zugang zu wichtigen Daten und Fakten zu Krieg und Frieden. Es stellt dazu im globalen Vergleich in verschiedenen thematischen Modulen wichtige Grundinformationen als interaktive Karten dar.

 
 
 
 
 

Internationale Sicherheitspolitk

 

Internationale Sicherheitspolitk im 21. Jahrhundert
Informationen zur politischen Bildung, Heft 326 2015 der Bundeszentrale für politische Bildung

 
 
 
 
 

Sicherheitspolitische Presseschau

 

Seit 2001 stellt die bpb mit der Sicherheitspolitischen Presseschau eine ausführliche und kommentierte Linkliste zusammen zu den Folgen des Terrorismus und den verschiedenen Aspekten der internationalen Sicherheitspolitik.

 
 
 
 
 

9/11

 

Wenige Ereignisse haben die Welt so erschüttert wie der Angriff auf die USA am 11. September 2001. Die Anschläge markieren den Beginn einer grundlegenden Veränderung der internationalen Beziehungen.

9/11 und die Folgen
Hintergrund aktuell, 10.09.2012
(Bundeszentrale für politische Bildung)
9/11 Tag des Terrors

Dossier
(Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg)
Zehn Jahre 11. September

Das Parlament Themenausgabe Nr. 35-36/2011
(Bundeszentrale für politische Bildung)
11. September 2001

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 27/2011)
(Bundeszentrale für politische Bildung)
Al-Qaida zehn Jahre nach 9/11
Die Terrororganisation ist in ihren Heimatländern stark geschwächt, sagt Guido Steinberg. Dennoch sollten die USA und ihre Verbündeten - auch Deutschland - dringend ihre Politik gegenüber den arabischen Regimen überdenken.
(Stiftung Wissenschaft und Politik)

 

 

 
 
 
 
 

Eine Welt ohne Atomwaffen?

 

Eine Welt ohne Atomwaffen
Der derzeit von 191 Staaten unterzeichnete Atomwaffensperrvertrag sollte die Weiterverbreitung von Kernwaffen beenden, die Abrüstung vorantreiben und für mehr globale Sicherheit sorgen.
Nordkorea ist vor 15 Jahren aus dem Vertrag ausgetreten.
Hintergrund aktuell
(Bundeszentrale für politische Bildung)

Gefahren durch ABC-Waffen
Die Gefahr, dass immer mehr Staaten sich Zugang zu atomaren, biologischen und chemischen Waffen verschaffen, wächst.
(Bundeszentrale für politische Bildung)

„Die drei Haken des Atomzeitalters“
Interview mit Matthias van der Minde über die Gefahren des Atomzeitalters: „Die meisten Menschen haben auch früher nicht begriffen, was es heißt, unter der Bombe zu leben“.
(nachdenk-Seiten, 9.12.2017)

Braucht die EU die Bombe?
Die nukleare Abschreckung der Nato ist seit Donald Trump nicht mehr glaubwürdig. Nun wird die EU-Bombe diskutiert. Worauf beruht Europas Abschreckung zukünftig?
(Zeit, 16.2.2017)

Nur ein Traum
Visionen auf der einen, Modernisierung auf der anderen Seite: Nuklearwaffenfreie Welt kommt nicht voran.
(Das Parlament, 15.8.2016)