Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Krieg und Terror

        Islamistische Terroranschläge auf Europa

        Seit den Anschlägen 2001 in New York stand in den vergangenen Jahren auch immer wieder Europa im Focus islamistisch motivierter Terroranschläge. Die Diskussion um Innere Sicherheit und Terrorabwehr beschäftigt Politik und Öffentlichkeit seit Jahren. Verschärfte Sicherheitsmassnahmen wurden in die Wege geleitet und konnten in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an geplanten Anschlägen verhindern. Doch es bleiben Sicherheitslücken, immer wieder gelingt es dem "Islamischen Staat" und zunehmend ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Islamischer Staat - Islamistischer Terrorismus

        Die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) befindet sich scheinbar unaufhaltsam auf dem Vormarsch und bringt immer größere Regionen unter ihre Herrschaft. Vor allem in Irak und Syrien ist die Lage sehr ernst, das Leid der Bevölkerung groß, es droht der Zerfall von Staaten. Aber auch andere islamistische Terrorgruppen wie Al-Qaida, Taliban, Hamas und Boko Haram greifen zunehmend in das politische Geschehen ein. Hierzulande bereitet die zunehmende Einflussnahme und Rekrutierung islamistischer ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Unruhen in der arabischen Welt - Arabischer Frühling

        Das Jahr 2011 verändert die politische Situation in den Staaten Nordafrikas und des Nahen Ostens. Im "Arabischen Frühling" rebellieren Millionen Menschen gegen Unterdrückung, Menschenrechtsverletzungen und soziale Ungerechtigkeit. Sie lehnen sich auf gegen die autokratischen Systeme in ihren Ländern und fordern demokratische Strukturen. In Ägypten und Tunesien stürzten die Aufständischen ihre Machthaber. Libyen verfiel in einen Bürgerkrieg, und Syrien befindet sich in einer Patt-Situation, ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Internationale Sicherheit - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 36-37/2018)

        Im Lichte deutlich hervortretender Spannungen zwischen den Großmächten bei zunehmenden Zweifeln an der Belastbarkeit von Bündnisstrukturen werden die Risse im Fundament des Weltordnungsgefüges immer tiefer. Droht ein Zerfall der internationalen Sicherheitsarchitektur, wie sie mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges entworfen wurde?
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Informationsportal Krieg und Frieden - Militärische Kapazitäten und Mittel

        Welches Land gibt am meisten Geld für Rüstung aus? Wer hat die größte Armee? In welche Länder liefert Deutschland Rüstungsgüter? Und wie viele? Auf diese und ähnliche Fragen liefert die Beta-Version des "Informationsportals Krieg und Frieden" Antworten. Die Informationen sind primär als interaktive Karten aufbereitet. Sie werden von erläuternden Grafiken und Texten begleitet. Aktiviert werden diese durch das Auswählen eines oder mehrerer Kartenlayer im Kartennavigationsbaum. Sämtliche ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Vor 15 Jahren: Nordkorea tritt aus dem Atomwaffensperrvertrag aus - Hintergrund aktuell, 5.1.2018

        Am 10. Januar 2003 verkündete Nordkorea seinen endgültigen Austritt aus dem "Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen" (NVV). Vorangegangen waren gut zwei Jahrzehnte dauernde Auseinandersetzungen zwischen der "Demokratischen Volksrepublik Korea" und der Weltgemeinschaft.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Internationale Sicherheit - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 43–45/2016)

        Internationale Sicherheitspolitik hat sich seit dem Ende des Kalten Krieges deutlich verkompliziert: Statt zweier Machtblöcke, die sich gegenseitig in Schach halten und der internationalen Ordnung ein Gerüst geben, gibt es heute viel mehr relevante Akteure, von deren Kooperation und Konfrontation die globale Sicherheit abhängt. Auch die Bedrohungen haben an Komplexität gewonnen: Staaten sehen sich nicht mehr nur "klassischen" Sicherheitsgefahren ausgesetzt, sondern transnationalem Terrorismus ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial

        Wohin treibt die Welt?

        Hybride Bedrohungen. Sicherheitspolitik in der Grauzone

        Sicherheit im Cyberspace

        Europäische Sicherheitskooperation. Bestandsaufnahme und Handlungsfelder

        Politikfelder im Wettstreit? Innere Sicherheit, Migration und Terrorismus

        Zur Geheimdienstkooperation und Aufklärung unter Verbündeten

        Terrorismusbekämpfung in Israel: Vorbild für Europa?


        15 Jahre 9/11 - Terroranschläge in den USA - Hintergrund aktuell, 09.09.2011

        Wenige Ereignisse haben die Welt so erschüttert wie der Angriff auf die USA am 11. September 2001. Die Anschläge markieren den Beginn einer grundlegenden Veränderung der internationalen Beziehungen. Bei Terroranschlägen kamen vor 15 Jahren mehr als 3.000 Menschen ums Leben. 9/11 hatte nicht nur für die USA weitreichende politische Folgen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        E-Book: Krieg. Stell Dir vor, er wäre hier

        Stell Dir vor, es ist Krieg - hier in Europa. Die demokratische Politik ist gescheitert und Diktatoren haben die Macht übernommen. Wer kann, flieht in den Nahen Osten, wie der 14-jährige Protagonist aus Deutschland. In einem Flüchtlingslager versucht er, mit seiner Familie ein neues Leben zu beginnen. Die Autorin nimmt in ihrer Geschichte Jugendliche mit auf ein Gedankenexperiment, das die aktuellen Themen Flucht, Migration und Fremdenfeindlichkeit aus einer ganz neuen Perspektive beleuchtet - ...
        Anbieter: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

        Terrorismus

        "Das Denken besetzen", so lässt sich die Strategie von Terroristen auf den Punkt bringen. Die islamistisch motivierten Attentate in Paris und Brüssel 2015 und 2016 haben die Angst vor Terrorismus geschürt. 72 Prozent der Deutschen fürchten, so das Ergebnis einer Umfrage von Infratest Dimap vom Mai 2016, dass es in nächster Zeit terroristische Anschläge in Deutschland geben werde. Nicht immer wird eine terroristische Bedrohung als solche wahrgenommen, wie der Fall des "Nationalsozialistischen ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial

        Terrorbilder

        Terrorismus – Merkmale, Formen und Abgrenzungsprobleme

        Terrorismus-Definitionen

        Vigilantistischer Terrorismus

        Der "Islamische Staat" zwischen staatstypischer und nichtstaatlicher Gewalt

        Boko Haram: Lokaler oder transnationaler Terrorismus?

        Chinas "Volkskrieg gegen den Terrorismus"

        Verhandlungen mit terroristischen Gruppen


        Die Globalisierung des Terrorismus - KAS Auslandsinformationen

        Die Beiträge in dieser Ausgabe beschäftigen sich mit dem "Islamischen Staat" und ähnlichen militanten islamistischen Gruppen und der damit verbundenen globalen Sicherheitsbedrohung. Wie kann Deutschland und Europa der Herausforderung durch IS-Rückkehrer am besten begegnen?
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        Die bittere Ernte des Arabischen Frühlings

        Transformation, Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung. Fast fünf Jahre nach Beginn des sogenannten Arabischen Frühlings ist die arabische Welt erheblich destabilisiert. Innere und regionale Konflikte stellen das Staatensystem und die Integrität einzelner Nationalstaaten in Frage. In keinem arabischen Land konnte ein breiter Konsens über eine neue Ordnung hergestellt werden. In vier Ländern - Ägypten, Jemen, Libyen und Tunesien - wurden 2011 Transformationsprozesse eingeleitet, die anhand ...
        Anbieter: Stiftung Wissenschaft und Politik

        Terror in Frankreich - leicht erklärt, Nr.1/2015

        Die Beilage der Wochenzeitung "Das Parlament" erklärt aktuelle Themen in leichter Sprache. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit dem Thema Terror, insbesondere mit dem Terroranschlag auf Charlie Hebdo in Frankreich.
        Anbieter: Deutscher Bundestag

        Anschlag auf Charlie Hebdo

        Das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" wurde am 7. Januar 2015 Ziel eines Terrorangriffs. Zwölf Menschen starben - mutmaßlich durch die Hand islamischer Extremisten. Der Anschlag auf "Charlie Hebdo" hat Entsetzen und Bestürzung ausgelöst, Medien werten ihn weltweit als "Angriff auf unsere Zivilisation". Er war auch ein Angriff auf die Pressefreiheit und das Berufsethos der politischen Karikaturisten. Die Anteilnahme der Menschen nach dem Anschlag ist riesig. Hunderttausende sind weltweit ...
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Islamischer Staat

        Seit Sommer 2014 führt die Terrororganisation "Islamischer Staat" im nahen Osten einen Heiligen Krieg von bisher beispiellosem Ausmaß. Der Islamische Staat kontrolliert das Gebiet im Nordosten Syriens und entlang des Euphrat bis in den Irak. Doch wer ist IS überhaupt? Wie arbeitet die Terrororganisation und warum ist sie so erfolgreich? Das Dossier bietet einen Überblick mit Erklärungen zu den Begrifflichkeiten, sowie Hintergundinformationen im Zusammenhang mit dem Islamischen Staat.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Islamischer Staat - Waffen gegen IS - leicht erklärt, 6/2014

        Die Beilage der Wochenzeitung "Das Parlament" erklärt aktuelle Themen in leichter Sprache. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit dem Thema Islamischer Staat, Kurden und den Waffenlieferungen im Kampf gegen den IS.
        Anbieter: Deutscher Bundestag

        Waffen und Rüstung - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 35–37/2014)

        Über "Waffen und Rüstung" wird zurzeit vor allem in zwei Kontexten debattiert: der Ausrichtung der deutschen Rüstungsexportpolitik und der technologischen Weiterentwicklung hin zu einer stärkeren Automatisierung der Kriegsführung, beispielsweise durch den Einsatz von Drohnen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Präsident Obamas Drohnenkrieg - SWP aktuell, Juni 2013

        Der Einsatz von Drohnen ist unter Präsident Obama zum - wie es in einem Artikel der New York Times hieß - "provokativen Symbol amerikanischer Macht geworden, die sich über nationale Souveränität hinwegsetzt und Unschuldige tötet". Umfragen zufolge genießt der Drohnenkrieg in der amerikanischen Bevölkerung zwar hohe Zustimmung, doch in den Kommentaren der großen Zeitungen, in Stellungnahmen von Menschenrechtsgruppen, aber vor allem auch in kirchlichen Kreisen ist das Unbehagen über die Praxis ...
        Anbieter: Stiftung Wissenschaft und Politik

        30 Jahre Attentat auf Ägyptens Präsident Sadat - Hintergrund aktuell, 6.10.2011

        Am 6. Oktober 1981 verübten ägyptische Islamisten einen Anschlag auf Ägyptens Staatspräsidenten Anwar al-Sadat. Die Attentäter kamen aus dem Kreis des ägyptischen islamischen Jihads, einer militanten religiösen Bewegung. Ihr Plan war es, das Regime Sadat zu stürzen, die Macht zu ergreifen und einen islamischen Staat zu errichten. Damit zielten sie vor allem gegen die Politik des ägyptischen Staatspräsidenten, insbesondere Sadats Aussöhnungspolitik mit Israel.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        11. September 2001 - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 27/2011)

        Vor zehn Jahren läuteten die Terroranschläge in den USA den Beginn einer neuen Ära in den internationalen Beziehungen ein. Im Rahmen des "Krieges gegen den Terrorismus" wurden sicherheitspolitische Strategien überdacht. Doch die Bekämpfung von Terrorakteuren ist nicht nur eine Frage der technischen Ausstattung und politischen Legitimation von Kampftruppen, sondern kann die Fundamente moderner Gesellschaften gefährden: Im Spannungsverhältnis zwischen individueller Freiheit und kollektiver Sicherheit ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Asiye Öztürk)     

        Internationale Sicherheitspolitik nach dem 11. September (Markus Kaim)     

        Folgen des 11. September 2001 für die deutschen Sicherheitsgesetze (Marwan Abou-Taam)     

        Strategien zur Bekämpfung von Terrorakteuren und Aufständischen (Johann Schmid / Patricia Schneider / Martin Kahl)     

        Das Ende der amerikanischen Supermacht nach "9/11"? (Jana Puglierin / Christoph Schwarz)     

        Der 11. September im nationalen Bewusstsein der USA (Marcel Hartwig)     

        Der 11. September als globale Zäsur? Wahrnehmungen aus Lateinamerika, Nahost, Russland und Indonesien (Doris K. Gamino / Manuel de los Reyes García Márkina / Aktham Suliman / Gemma Pörzgen)     

        Der arabische Frühling und das Ende der "Antithese des 11. September" - Essay (Geert J. Somsen)



        Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 27

        1-20

        21-27

        > >


         

        Krieg und Frieden

         

        Das Informationsportals Krieg und Frieden der bpb bietet einen breiten und anschaulichen Zugang zu wichtigen Daten und Fakten zu Krieg und Frieden. Es stellt dazu im globalen Vergleich in verschiedenen thematischen Modulen wichtige Grundinformationen als interaktive Karten dar.

         
         
         
         
         

        Internationale Sicherheitspolitk

         

        Internationale Sicherheitspolitk im 21. Jahrhundert
        Informationen zur politischen Bildung, Heft 326 2015 der Bundeszentrale für politische Bildung

         
         
         
         
         

        Sicherheitspolitische Presseschau

         

        Seit 2001 stellt die bpb mit der Sicherheitspolitischen Presseschau eine ausführliche und kommentierte Linkliste zusammen zu den Folgen des Terrorismus und den verschiedenen Aspekten der internationalen Sicherheitspolitik.

         
         
         
         
         

        9/11

         

        Wenige Ereignisse haben die Welt so erschüttert wie der Angriff auf die USA am 11. September 2001. Die Anschläge markieren den Beginn einer grundlegenden Veränderung der internationalen Beziehungen.

        9/11 und die Folgen
        Hintergrund aktuell, 10.09.2012
        (Bundeszentrale für politische Bildung)
        9/11 Tag des Terrors

        Dossier
        (Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg)
        Zehn Jahre 11. September

        Das Parlament Themenausgabe Nr. 35-36/2011
        (Bundeszentrale für politische Bildung)
        11. September 2001

        Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 27/2011)
        (Bundeszentrale für politische Bildung)
        Al-Qaida zehn Jahre nach 9/11
        Die Terrororganisation ist in ihren Heimatländern stark geschwächt, sagt Guido Steinberg. Dennoch sollten die USA und ihre Verbündeten - auch Deutschland - dringend ihre Politik gegenüber den arabischen Regimen überdenken.
        (Stiftung Wissenschaft und Politik)

         

         

         
         
         
         
         

        Eine Welt ohne Atomwaffen?

         

        Eine Welt ohne Atomwaffen
        Der derzeit von 191 Staaten unterzeichnete Atomwaffensperrvertrag sollte die Weiterverbreitung von Kernwaffen beenden, die Abrüstung vorantreiben und für mehr globale Sicherheit sorgen.
        Nordkorea ist vor 15 Jahren aus dem Vertrag ausgetreten.
        Hintergrund aktuell
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

        Gefahren durch ABC-Waffen
        Die Gefahr, dass immer mehr Staaten sich Zugang zu atomaren, biologischen und chemischen Waffen verschaffen, wächst.
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

        „Die drei Haken des Atomzeitalters“
        Interview mit Matthias van der Minde über die Gefahren des Atomzeitalters: „Die meisten Menschen haben auch früher nicht begriffen, was es heißt, unter der Bombe zu leben“.
        (nachdenk-Seiten, 9.12.2017)

        Braucht die EU die Bombe?
        Die nukleare Abschreckung der Nato ist seit Donald Trump nicht mehr glaubwürdig. Nun wird die EU-Bombe diskutiert. Worauf beruht Europas Abschreckung zukünftig?
        (Zeit, 16.2.2017)

        Nur ein Traum
        Visionen auf der einen, Modernisierung auf der anderen Seite: Nuklearwaffenfreie Welt kommt nicht voran.
        (Das Parlament, 15.8.2016)