Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Jugendkulturen - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 27/2010)

Am 8. Dezember 1980 wurde John Lennon erschossen. Im Osten wie im Westen markierte sein Tod für viele Jugendliche und Erwachsene einen tiefen Einschnitt. Die Landschaft der Jugendkulturen hat sich seitdem stark verändert - die heutige Vielfalt ist kaum mehr zu überblicken. Auch sind Jugendkulturen nicht mehr unbedingt mit politischem Protest verbunden: Vieles, was einst als Tabubruch galt, ist heute gesellschaftlich etabliert.

Inhalt:

 

Editorial (Johannes Piepenbrink) 
 
Jugendkulturen heute - Essay (Klaus Farin) 
 
Jugend zwischen Partizipation und Protest - Essay (Beate Großegger) 
 
John Lennons Tod und die Generationswerdung der "68er" (Detlef Siegfried) 
 
Held der Arbeiterklasse: Zur John-Lennon-Rezeption in der DDR (Michael Rauhut) 
 
Jugendkulturen in der politischen Bildungsarbeit (Silke Baer / Harald Weilnböck / Peer Wiechmann) 
 
Islamische Jugendkulturen in Deutschland (Götz Nordbruch) 


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

Im Themenkatalog unter





Zurück
 

Jugendmagazin fluter

 

fluter ist das Jugendmagazin der bpb, es beleuchtet Hintergründe, liefert Argumente, präsentiert Menschen, die im Mittelpunkt stehen, bietet Provokationen, aber eines nicht: Patentrezepte. Das Heft erscheint viermal im Jahr.

 
 
 
 
 

Nachrichten für Kinder und Jugendliche

 

Portale miit Nachrichten für Kinder finden sich in unserem Bereich Kinderseiten.

 
 
 
 
 

Wie ticken Kinder?

 

Was denken Kinder über Familie, Schule, Freizeit, Handy und Internet, Armut und Mobbing?
Und wie ist ihre Einstellung gegenüber Flüchtlingen?

Die "4. World Vision-Kinderstudie" 2018 gibt Einblick in die Lebenswelten von
6 bis 11 Jährigen in Deutschland. Hier die Zusammenfassung der Ergebnisse.

 
 
 
 
 

Wie ticken Jugendliche?

 

Jugendliche Lebenswelten sind sehr unterschiedlich, von konservativ-bürgerlich über hedonistisch, sozialökologisch bis hin zu expeditiv.

Die aktuelle Jugend-Studie "Wie ticken Jugendliche? 2016" des Sinus-Instituts, der bpb u.a. zeigt in Schwerpunktthemen, was Jugendliche in Bezug auf Alltag, Schule, Berufsorientierung, Glaube, Engagement und Medien denken.

 
 
 
 
 

Shell Jugendstudien

 

Die Shell Jugendstudien bilden seit 1953 die Vielfalt der jugendlichen Lebenswelten ab und arbeitet gleichzeitig heraus, wie sich junge Menschen heute von vorherigen Generationen unterscheiden.

Die letzte Shell Jugendstudie aus dem Jahr 2015 zeigte erneut, dass die Jugend in Deutschland ein solides Wertesystem hat. Freundschaft, Partnerschaft, Familie sowie Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit stehen dabei ganz oben. Außerdem hat das politische Interesse zugenommen und  die Bedeutung des Internets, der Stellenwert von Glaube und  Religion hat hingegen weiter abgenommen.

 
 
 
 
 

Jim-Studien

 

Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Umgang von 12- bis 19-Jährigen in Deutschland mit Medien und Information durchgeführt.

Im Rahmen der JIM-Studie 2017 wurden die Jugendlichen neben der generellen Mediennutzung auch zu ihrem Medienumgang im Hinblick auf Hausaufgaben, Lernen und Schule befragt.

 
 
 
 
 

Jugendkulturen in Deutschland

 

Punks, Skinheads, Hooligans, Neonazis, Gothics, Techno-Jünger, HipHopper und einige mehr stehen im Mittelpunkt des Dossiers "Jugendkulturen in Deutschland" der Bundeszentrale für politische Bildung.

 
 
 
 
 

Mädels über Jungs über Mädels

 

In der Dokumentation "Mädels über Jungs über Mädels" der LpB Nordrhein-Westfalen reden junge Menschen über ihre Bilder vom anderen Geschlecht, über ihr eigenes Rollenbild. Aber wodurch wird das Geschlechterverhältnis in Deutschland geprägt? Welche Rolle spielen Kultur und Religion, Migrationshintergrund und Hautfarbe?