Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Extremismus - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 44/2010)

Extremismus und Terrorismus, Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt sind stete Herausforderungen für den demokratischen Rechtsstaat. Antidemokratische Reflexe zeigen sich vor allem in Krisenzeiten: Das Gefühl sozialer Ausgrenzung, zunehmende persönliche Unzufriedenheit und die Wahrnehmung, über keine wirksamen politischen Einflussmöglichkeiten zu verfügen, fordern Abwehrreaktionen und die Ablehnung der herrschenden Ordnung heraus. Aber eine wehrhafte Demokratie muss sich gegen Bedrohungen des Verfassungsstaates schützen können.

Inhalt:

 

Editorial (Asiye Öztürk)     

Einfach war gestern. Zur Strukturierung der politischen Realität in einer modernen Gesellschaft - Essay (Gero Neugebauer)     

Gewalthandeln linker und rechter militanter Szenen (Matthias Mletzko)     

"Auf Fragen von Extremisten reagieren können." Eren Güvercin im Gespräch mit Ulrich Dovermann (Ulrich Dovermann / Eren Güvercin)     

"Autonome Nationalisten" (Jan Schedler)     

Kulturelle Homogenität und aggressive Intoleranz. Eine Kritik der Neuen Rechten (Roland Eckert)     

Fließende Grenzen zwischen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Europa? (Karin Priester)     

Radikalisierung von europäischen Muslimen - Radikalisierungsprozesse in der Diaspora (Matenia Sirseloudi)     

Radikalisierung von europäischen Muslimen - Identität und Radikalisierung (Syed Mansoob Murshed / Sara Pavan)


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

Salafismus

 

Sorge über Salafisten - 3 Fragen, 3 Antworten mit BM Friedrich
Seit einigen Wochen macht eine Gruppe radikaler Islamisten, so genannte Salafisten, nachdrücklich auf sich aufmerksam. Wie sollen Politik und Rechtsstaat damit umgehen? Drei Fragen drei Antworten mit Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich.
(YouTube Bundesregierung)

Salafistische Bestrebungen in Deutschland
Diese Broschüre soll über das Phänomen des Salafismus informieren und damit einen Beitrag zur gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit dieser Form des Extremismus leisten. Sie stellt die Ideologie, den Bezug zur Gewalt, die Strukturen sowie die Propagandamethoden salafistischer Bestrebungen dar.
(Bundesamt für Verfassungschutz, April 2012)

Wer sind die Salafisten?
Zum Umgang mit einer schnell wachsenden und sich politisierenden Bewegung.
Salafisten sind nicht notwendigerweise radikaler als herkömmliche Islamisten. Ihre verschiedenen Strömungen verfolgen zwar alle das gemeinsame Ziel, muslimisches Leben nach dem Vorbild des Propheten Muhammad zu erneuern, doch sind sie sich uneins darüber, mit welchen Methoden dieses Ziel erreicht werden soll. Gudio Steinberg im SWP-Aktuell 2012/A 28, Mai 2012.

Salafisten in Deutschland - Auf dem Weg zum ''urbanen Terrorismus''?
Die Salafisten waren bis vor kurzem ein Phänomen, das in der deutschen Wahrnehmung vor allem im Ausland stattfand. Doch der breiten Öffentlichkeit sind sie seit kurzem auch hierzulande bewusst geworden - angefangen von Koranverteilungen bis hin zu gewalttätigen Ausschreitungen. Aber wie gefährlich sind die Salafisten wirklich? Antworten von Albrecht Metzger auf qantara.de.

 
 
 
 
 

Allahs deutsche Schwerter

 

Eine kleine Gruppe von radikalen Muslimen hat sehr eigene Vorstellungen davon,
wie das Leben zwischen Himmel und Hölle auszusehen hat. Sie kommen in der halbstündigen Dokumentation Allahs deutsche Schwerter der LpB Nordrhein-Westfalen zu Wort. Der Film zeigt ein weites Spektrum an Islamisten in Deutschland, von strenggläubigen Salafisten über die Sauerland-Gruppe bis hin zu dem Hassprediger Pierre Vogel.

 
 
 
 
 

Islamismus

 

Das Dossier Islamsimus der Bundeszentrale für politische Bildung informiert über die Hintergründe des Islamismus, die aktuelle Situation und sucht Wege, mit der Bedrohung umzugehen.

 
 
 
 
 

WissensWerte: Islamismus

 

Im Rahmen des Projektes WissensWerte publiziert e-politik.de e.V. eine Reihe von Animationsclips zur politischen Bildung, hier ein Video-Beitrag über Islamismus