Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Konflikte

        Innerstaatliche Konflikte - Themendossier

        Seit Mitte der 1990er Jahre eskalieren weltweit mehr und mehr innerstaatliche Konflikte - mit fatalen Folgen für die Bevölkerung der betroffenen Regionen. Hunger, Vertreibung und Völkermord sind ständige Begleiter dieser neuen Kriege. Zwar ist es in den vergangenen Jahren auch gelungen, eine Reihe dieser Auseinandersetzungen zu beenden. Ein tragfähiger Frieden wurde aber nur in wenigen Fällen erreicht, weil häufig wichtige Konfliktursachen bestehen bleiben. Solche Konflikte verursachen Probleme, ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Helge Roxin: Demokratische Republik Kongo

        Julia Nietsch: Kosovo

        Patrick Ziegenhain: Indonesien/Aceh

        Jan Claudius Völkel: Kurdenkonflikt

        Marion Kipiani: Georgien

        Lutz Schrader: Was ist ein Konflikt?

        Karin Griese: Traumaarbeit

        Tilman Lüdke: Irak

        Margret Johannsen: Nahost

        Kirstin Kupfer: China - Xinjiang

        Jan Martin Vogel: Philippinen/Mindanao


        Geschichte des Nahostkonflikts - Themendossier

        Mit dem Jahrestag der Gründung Israels jährt sich zugleich der erste arabisch-israelische Krieg zum 60. Mal. Seitdem kam es zu fünf weiteren Kriegen, zuletzt im Sommer 2006. Terroranschläge und Raketenbeschüsse durch radikale Gruppen wie Hamas und Hisbollah gehören in manchen Dörfern und Städten zum Alltag. Trotz der Friedensabkommen zwischen Israel und den arabischen Nachbarn Ägypten und Jordanien wurde die Hoffnung auf eine friedliche Gesamtlösung im Nahen Osten immer wieder enttäuscht. ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Die 1950er Jahre und der Suezkrieg

        Die 60er Jahre und der 6-Tage-Krieg

        Vom Jom-Kippur-Krieg bis zum Libanon-Krieg

        Die Erste Intifada und das Friedensabkommen von Oslo

        Die Zweite Intifada und der Bau der Barriere

        Vom Gazastreifen-Konflikt im Süden zum zweiten Libanonkrieg 2006 im Norden

        Konfliktregelungsversuche in Nahost nach dem Scheitern des Oslo-Prozesses


        Kriege und Konflikte - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 16-17/2007)

        Seit Jahrzehnten ist ein deutlicher Rückgang kriegerischer Auseinandersetzungen zu verzeichnen. Insbesondere der klassische Staatenkrieg gilt als "historisches Auslaufmodell". Innerstaatliche Gewaltkonflikte haben hingegen zugenommen und stellen die betroffenen Gesellschaften und die internationale Staatengemeinschaft vor komplexe Herausforderungen. Wie kann man sie verhindern, wie dauerhaft Frieden sichern? Die Zahl internationaler Interventionen zur Konfliktbeendigung und Friedenssicherung ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial (Sabine Klingelhöfer)

        Neues vom Chamäleon Krieg - Essay (Herfried Münkler)

        Kriegerische Konflikte: eine Übersicht (Dieter Ruloff / Livia Schubiger)

        Rüstungstransfers - Globaler Handel mit Tod und Gewalt (Mathias John)

        Kriegsberichterstattung in der Mediengesellschaft (Martin Löffelholz)

        Erfolge und Grenzen von Friedensmissionen (Michael Brzoska)


        Nahost - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 19/2007)

        Im Juni 1967 rückte die israelische Armee bis zum Suezkanal vor. Im Sechstagekrieg besetzte Israel Gebiete in Ägypten, Syrien und Jordanien, die es bis heute kontrolliert und zum Teil annektiert hat. Anstrengungen zur Beilegung des israelisch-palästinensischen Konflikts sind seitdem immer wieder gescheitert. Die neue Lage in Nahost ist insgesamt wenig ermutigend. Das Erstarken islamistischer Bewegungen hat zur konfessionellen Überlagerung der Regionalkonflikte geführt. Die Kluft zwischen ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial (Hans-Georg Golz)

        Die neue Lage in Nahost - Essay (Marcel Pott)

        Konfliktdynamik im Nahen und Mittleren Osten (Muriel Asseburg / Guido Steinberg)

        Ein Fünfpunkte-Friedensplan für Nahost (Yair Hirschfeld)

        Eine internationale Friedenslösung für Nahost (Walid Salem)

        Außenwirtschaftliche Kooperation im Vorderen Orient (Sabine Hofmann)

        Der Sechstagekrieg (Rolf Steininger)


        Die neuen Kriege - Der Bürger im Staat Heft 4/2004

        Nur wenige wissenschaftliche Fachbegriffe wurden so schnell von einer breiten Öffentlichkeit aufgegriffen wie der von den "neuen Kriegen". Der von Mary Kaldor in einer Studie über die Kriege im ehemaligen Jugoslawien verwendete Begriff, als Gegenüberstellung zu den "alten" zwischenstaatlichen Kriegen gemeint, verdankt seine Karriere im deutschsprachigen Raum nicht zuletzt dem im September 2002 erschienenen Buch "Die neuen Kriege" von Herfried Münkler. Ihm kommt das Verdienst zu, eine wissenschaftliche ...
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

        Vorwort (online)

         

        Herfried Münkler:

        Die neuen Kriege

         

        Volker Matthies:

        Ein Welt voller neuer Kriege?

         

         

        Peter Lock:

        Ökonomie der neuen Kriege

         

         

        Sven Chojnacki:

        Gewaltakteure und Gewaltmärkte: Wandel der Kriegsformen?

         

         

        Paul Russmann:

        Kindersoldaten

         

         

        Catherine Götze:

        Humanitäre Hilfe - Das Dilemma der Hilfsorganisationen

         

         

        Peter I. Trummer:

        Genozid: Lehren aus dem 20. Jahrhundert und Herausforderungen des 21. Jahrhundert

         

         

        Christian Büttner / Magdalena Kladzinski:

        Krieg und Medien - Zwischen Information, Inszenierung und Zensur

         

        Aus unserer Arbeit

         

        Buchbesprechung


        Friedenschancen im Nahen Osten? - Themenblätter im Unterricht 61/2007

        Über die Arbeit mit dem Themenblatt sollen die Schüler die verschiedenen, z.T. unvereinbaren Positionen der Konfliktparteien kennen- und analysieren lernen. Auf diese Weise kann ein tieferes Verständnis für die Komplexität des Nahost-Konflikts entwickelt werden. Mit Hilfe eines Prioritätenspiels wird die Unversöhnlichkeit der Gegensätze konkretisiert. Die Schüler sollen selbst in die Rolle derjenigen Parteien schlüpfen, die sich über die Schaffung des Staates Palästina streiten. Dies ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Anmerkungen für die Lehrkraft

         

        Doppelseitiges Arbeitsblatt im Abreißblock (27 Stück)

        zum Thema: FRIEDENSCHANCEN IM NAHEN OSTEN?

        Literaturhinweise

        Internetadressen

         


        Frieden - eine Fata Morgana - Lässt sich der Teufelskreis der Gewalt im Nahen Osten noch durchbrechen?

        Zeitschrift Standpunkte der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
        Anbieter: Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

        Fundamentalismus im Nahost-Konflikt - Informativ und Aktuell

        Der Autor spannt einen Bogen von der Rolle des Völkerbundmandats in Palästina bis zur unmittelbaren Gegenwart. Mit einer Fülle von illustrierenden Elementen versehen beschreibt der Text das Verhältnis von Juden und Palästinensern und erläutert die verschiedenen politischen Initiativen, die eine friedliche Konfliktlösung zum Ziel hatten und haben. Der Beitrag ermöglicht eine schnellen Zugriff auf wichtige Daten und verweist in seinem ausführlichen Anmerkungsteil auf vertiefende Lektüre. ...
        Anbieter: Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        1. Palästina - Vom binationalen Völkerbundsmandat zum UNO-Teilungsbeschluss, 1920 - 1948

         

        2. Israel und die Palästinenser:

        Nationale Selbstbehauptung / fundamentalistisches Auftragsbewusstsein

         

        3. Friedensinitiativen

         

        4. Politische Neuorientierung der PLO

         

        5. Eine "neue Weltordnung" durch den Golfkrieg ?

         

        6. Die israelische Friedensbewegung

         

        7. "Oslo" und der Friedensprozess

         

        8. Fundamentalistischer Widerstand gegen einen Friedensprozess

         

        9. Die Wiederbelebung des Friedensprozesses

         

        10. Das Ende von "Oslo"

         

        11. Die Deutsch-Israelischen Beziehungen

         

        12. Die Wahrnehmung des Nahost-Konflikts im christlichen Fundamentalismus

         

        13. Die Gegenwart des Nahost-Problems

         

        14. Anmerkungen / Nachweise

         

         


        Nahost - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 20/2004)

        In Israel und Palästina bestimmen Gewalt und Gegengewalt das Leben der Menschen. Eine der Ursachen dieser dauerhaften Konfrontation liegt in der israelischen Besetzung palästinensischen Landes, eine weitere sind die Terroranschläge militanter palästinensischer Gruppen, auf die das israelische Militär mit aller Härte antwortet. Die traurige Bilanz seit Ausbruch der Al-Aqsa-Intifada vom September 2000 sind 2.921 tote Palästinenser und 963 tote Israelis. Die israelische Regierung macht den ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Der israelisch-palästinensische Konflikt

         

        Ist Frieden zwischen Israelis und Palästinensern möglich?

         

        Das Unvorhersehbare vorhersagen: Der künftige Weg des israelisch-palästinensischen Systems

         

        Die israelisch-palästinensische Konfrontation und ihre Widerspiegelung in der öffentlichen Meinung Israels

         

        Die Al-Aqsa-Intifada und das Genfer Abkommen

         

        Die Europäische Union und der Nahostkonflikt

         


        Terrorismus als Unterrichtsgegenstand

        „Kann das auch in unserer Schule passieren? Warum tun Menschen so etwas?" Der Deutsche Bildungsserver stellt Webangebote zusammen, welche den Fragen nach den Ursachen für Konflikte sowie den Möglichkeiten der Vermeidung nachgehen.
        Anbieter: Deutscher Bildungsserver

        Der Irak nach dem Krieg

        Die vorliegende Online-Publikation skizziert den Irak nach dem Krieg. Das Ziel ist es dabei, die Grundlagen und Hintergrundinformationen zu liefern, die es möglich machen, aktuelle Informationen einordnen und bewerten zu können, um so ein besseres Verständnis und eine solide Grundlage für eigene Werturteile zu gewinnen. Dazu werden zunächst Hintergrundinformationen zur Bevölkerung, zur Geschichte des Landes, zu den drei Golfkriegen sowie zur Situation nach dem Krieg präsentiert.
        Anbieter: Bayerische Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit


        Inhalt:

         

         

        Der Irak nach dem Krieg

         

        Grundlagen

        Einleitung / Startseite

         

        Literatur

         

        Der Irak – Geographie

         

        Bevölkerungsstruktur

         

        Exiliraker

         

         

        Der Irak – Geschichte

        Die Geschichte des Irak bis 1918

         

        Großbritannien als Kolonialmacht

        Die formale Unabhängigkeit

         

        Die endgültige Unabhängigkeit/Gründung der Republik Irak

         

        Der Irak als „Ölmacht“

         

        Der Irak unter Saddam Hussein

         

         

        Die drei Golfkriege

        Der erste Golfkrieg 1980–1988: Irak/Iran

         

        Der zweite Golfkrieg 1990/91: Irak/ Kuwait/ Golfkriegskoalition

         

        Wirtschaftssanktionen und Verelendung der Bevölkerung

         

        Der dritte Golfkrieg 2003: Irak/USA/„Koalition der Willigen“

         

        Massenvernichtungswaffen

         

        Irakische Kontakte zu al-Qaida

         

         

        Nach dem Krieg

        Parteienlandschaft

        Der regierende Rat

         

        Wirtschaftlicher Wiederaufbau des Irak

         

        Anschläge im Irak seit Kriegsende


        Die Terroristische Herausforderung - Politische Studien Jan./Feb. 2002

        In diesem Zeitschriftenheft wird das Thema die terroristische Herausforderung aufgegriffen. Dabei werden u. a. der Terrorismus und ihre Auswirkungen auf die globale Sicherheitspolitik und die Taliban in Deutschland, näher betrachtet.
        Anbieter: Hanns-Seidel-Stiftung e.V.


        Inhalt:

         

         

        Reinhard C.

        Meier-Walser

        Editorial: Was wird aus der NATO?

         

        Igor Fjodorowitsch

        Maximytschew

        Politische Studien-Zeitgespräch mit dem Sicherheitsexperten für Europa

        zu zentralen Fragen der russischeuropäischen Beziehungen

         

         

        Schwerpunktthema: Die terroristische Herausforderung

         

        Klaus Lange

        Einführung

         

        Wilhelm Dietl

        Terrorismus gestern und heute

         

        Axel Kuhlmann/Martin Agüera

        Die Hydra „Terrorismus“ und ihre Auswirkungen auf die globale

        Sicherheitspolitik

         

        Berndt Georg Thamm

        Hindukusch – Kaderschmiede des islamistischen Privatterrorismus

         

        Aschot Manutscharjan

        Taliban in Deutschland

         

        János Martonyi

        Der Sinn des Opfers – Über die sich verändernde Welt, über die Rolle und über den Platz Ungarns

         

        Max Wingen

        Aktuelle Aspekte der Familienpolitik als bevölkerungsbewusste Gesellschaftspolitik

         

        Carl Deichmann

        Innere Einheit durch politische Bildung?

         

        Wolfram Hilz

        Neue deutsche Europapolitik? Deutsche Führungsambitionen und deutsch-französische Verstimmungen

         

        Das aktuelle Buch

         

        Buchbesprechungen

         

        Ankündigungen

         

        Autorenverzeichnis

         


        Irak - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 24-25/2003)

        Der Irak ist befreit, aber trotzdem besetzt. Nach drei Wochen Dauerbombardement durch die USA hat sich das Regime von Saddam Hussein aufgelöst. Der Diktator verschwand mitsamt seiner Führungselite. Der Krieg gegen den Irak hat nicht nur im Lande selbst erhebliche Zerstörungen angerichtet und menschliches Leid verursacht, sondern auch die internationalen Organisationen UNO, NATO und EU tief gespalten - auch diese Schäden gilt es zu beseitigen. Diese Aufgabe muss vor dem Hintergrund bewältigt ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Eine neue Ordnung im Nahen Osten -Chance oder Chimäre?

         

        Deutschland, Europa und der Irakkonflikt

         

        Unilateral oder multilateral? Motive der amerikanischen Irakpolitik

         

        Medien und öffentliche Meinung im Irakkrieg

         

        Die Rolle der UNO und des Sicherheitsrates im Irakkonflikt

         

        Die politischen Kräfte im Irak nach dem Regimewechsel

         

        Neubeginn oder "neue Katastrophe"?Auswirkungen des Irakkrieges auf die arabischen Nachbarstaaten

         


        Israel - Informationen zur politischen Bildung (Heft 278)

        Autorinnen und Autoren sehr unterschiedlicher Herkunft geben in dieser Beilage einen knappen Überblick über Geschichte, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft Israels. Der Nahost-Konflikt und die israelische Außenpolitik werden notwendigerweise aus verschiedenen Perspektiven dargestellt, um der Kontroversität der Auseinandersetzung gerecht zu werden.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Israel - kein Staat wie jeder andere

         

        Von der zionistischen Vision zum jüdischen Staat

         

        Staatsaufbau und politisches System

         

        Gesellschaftsstrukturen und Entwicklungstrends

         

        Grundzüge des Wirtschaftssystems

         

        Bestimmungsfaktoren der Außenpolitik

         

        Geschichte des Nahost-Konflikts

         

        Israelisch-palästinensische Streitfragen

         

        Aufbruch ins 21. Jahrhundert

         

        Glossar

         


        Gewalt und Gegengewalt im Heiligen Land - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 35-36/2002)

        Der Nahe Osten ist von einer friedlichen Lösung weiter denn je entfernt. Im "Heiligen Land" herrscht nicht Friede, sondern Gewalt. Der Friedensprozess ist endgültig gescheitert. Seit dem Ausbruch der Al-Aqsa-Intifada am 29. September 2000 bestimmen Gewalt und Gegengewalt das Leben sowohl der Israelis als auch der Palästinenser. Die Anschläge des 11. September 2001 in den USA haben sich auch auf den Nahostkonflikt verheerend ausgewirkt. Seitdem führen nicht nur die USA einen weltweiten "Krieg ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Endlos nach der "Endlösung":

        Deutsche und Juden

         

        Keine Lösung durch Gewalt

         

        Der Osloer Friedensprozess als ein Weg zum Frieden?

         

        Eine Mauer wird errichtet

         

        Das besetzte Palästina zwischen Macht und Gerechtigkeit

         


        Krieg oder Frieden? - Themenblätter im Unterricht 12/2001

        Die Arbeitsblätter möchten eine Reihe von allgemeinen Hinweisen für die Analyse von Konflikten bieten. Zudem thematisieren sie mögliche Formen der Konfliktbearbeitung und stellen persönliches Engagement in internationalen Friedensdiensten und -organisationen, der Bundeswehr oder Katastrophendiensten vor.
        Die sechsseitigen Lehrerblätter weisen auf die unterschiedlichen Begriffe, Analysen und Ursachen internationaler Konfliktgeschehen hin und zeigen Formen und Grenzen ziviler Konfliktinterventionen ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Krieg oder Frieden?

        Konfliktanalyse und Konfliktbearbeitung

         

        1. Das internationale Konfliktgeschehen

         

        2. Formen ziviler Konfliktintervention

         

        3. Internationale Konflikte und persönliches Engagement

         


        Der Nahost-Konflikt

        Ausführliche kommentierte Link-Sammlung zu Geschichte, Hintergründen, Organisationen, Medien, Literatur etc. rund um den Israel und Palästina
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Der Nahe Osten

        Ein Angebot zum Themenbereich Israel und Palästina im Film, Film in Israel und in Palästina: Konzeption von Filmreihen und Kulturtagen, Veranstaltungsreihen und Kongressen, Referentenvermittlung.
        Anbieter: Irit Neidhardt

        Kampf der Kulturen ?

        Beiträge und Links: Schriftsteller, Filmemacher und Wissenschaftler mahnen zur Mäßigung, empfehlen, die Kriegsrhetorik zu zügeln und fordern Analyse.
        Anbieter: MDR

        Krisen und Konflkte

        Auf den Internetseiten von "Krisen und Konflikte" kann man mit Hilfe einer Suchmaschine nach Krisenherden in der Welt suchen. Politische, topografische sowie historische Hintergrundinformationen kann man unter der Rubrik "Karten" aufrufen. Ferner wird die Möglichkeit geboten, aktuelle Nachrichten über die Krisenregionen zu beziehen.
        Anbieter: Krisen und Konflikte


        Zeige Ergebnisse 41 bis 60 von 63

        < <

        1-20

        21-40

        41-60

        61-63

        > >


         

        Innerstaatliche Konflikte

         

        Das Dossier Innerstaatliche Konflikte der Bundeszentrale für politische Bildung informiert über Geschichte, Definitionen, Konzepte und Strategien. Außerdem bietet es eine Vielzahl an Konfliktportäts einzelner Länder.

         
         
         
         
         

        Nahost-Konflikt

         

        Im Dossier Israel der Bundeszentrale für politische Bildung wird die Geschichte des Nahostkonlikts dargestellt.

         
         
         
         
         

        Afghanistan-Konflikt

         

        Im Dossier Afghanistan der Bundeszentrale für politische Bildung werden die Geschichte und Ursachen des Konflikts in Afghanistan dargestellt.

         
         
         
         
         

        Irak-Konflikt

         

        Im Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung werden die Geschichte und Ursachen des Konflikts mn Irak dargestellt.

         
         
         
         
         

        10 Jahre 9/11

         

        Auf dieser Seite sind die Angebote der bpb zu den Anschlägen des 11. September und den Folgen zusammen gefasst.