Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Israel und Deutschland - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 6/2015)

Im März 1965 beschloss die Bundesregierung unter Kanzler Ludwig Erhard, dem Staat Israel diplomatische Beziehungen anzubieten. Zwei Monate später, am 12. Mai 1965, wurde der gegenseitige Austausch von Diplomaten vereinbart. 50 Jahre später sind die deutsch-israelischen Beziehungen auf offizieller Ebene konstant sehr gut. In der Breite aber scheint die Shoah als historischer Erinnerungsort und gemeinsamer Referenzpunkt zu verblassen, womit vor allem bei vielen jüngeren Deutschen auch das Bewusstsein für eine besondere Verantwortung gegenüber dem jüdischen Staat schwindet. Bei Israelis hingegen ist Deutschland so beliebt wie nie.

Inhalt:

Editorial

50 Jahre diplomatische Beziehungen

Israels Sicherheit als deutsche Staatsräson

Gegenseitige Wahrnehmungen

Zur Geschichte der Rüstungskooperation

Annäherung im Schatten der Hallstein-Doktrin

Brisante Sprache? Deutsch in Palästina und Israel

Berlin, Berlin! Junge Israelis und die deutsche Hauptstadt.


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

Online-WM-Spiel

 

Wer kennt sich aus mit den teilnehmenden Ländern der Fussball-WM 2018? Bei dem Online-WM-Spiel GLOBO besteht die Aufgabe darin, die Länder auf der Weltkarte zu platzieren. Hinter den Ländernamen können per Klick weitere Informationen abgerufen und ausgedruckt werden, ebenso am Ende eine Urkunde.