Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Länderinformationen Welt

    Ägypten - Konfliktporträt, 12.11.2015

    Fünf Jahre nach dem "Arabischen Frühling" sind in Ägypten die alten Verhältnisse wiederhergestellt: Das Militärregime unterdrückt jegliche Opposition. Extremisten verüben Attentate. Die Spirale der Gewalt dreht sich unaufhaltsam und bindet Kräfte, die eigentlich zur Lösung der wirtschaftlichen Probleme gebraucht werden.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Irak - Konfliktporträt, 9.11.2015

    Der Irak ist in mehrfacher Hinsicht ein gescheiterter Staat. Das Staatsgebiet ist in drei Quasi-Staaten gespalten. Die Verwaltung funktioniert nur noch in den großen Städten. Die Wirtschaft ist im Niedergang begriffen. Soziale Probleme wie Vertreibung, Arbeitslosigkeit und Armut nehmen Überhand.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Parlamentswahl in Ägypten - Hintergrund aktuell, 16.10.2015

    In Ägypten wird ein neues Parlament gewählt. Es sind die ersten Wahlen, nachdem Präsident Abdel Fattah al-Sisi 2013 die Macht im Land übernommen hat. Viele Kritiker sorgen sich um Menschenrechte und Meinungsfreiheit in Ägypten.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Vor 25 Jahren: Beginn des Zweiten Golfkriegs - Hintergrund aktuell, 31.7.2015

    Am 2. August 1990 überfiel der Irak das benachbarte Emirat Kuwait. Fünf Monate später griff eine breite Koalition unter Führung der USA in den Konflikt ein und drängte die irakischen Truppen zurück über die Grenze. Der Krieg hatte Auswirkungen auf die gesamte Lage im Nahen Osten.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen

    Im Jahr 2015 feiern Deutschland und Israel das 50-jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern – am 12. Mai 1965 waren diese aufgenommen worden. Besonders. Einzigartig. Freundschaftlich. So werden die Beziehungen zwischen Israel und Deutschland heute von den Regierungen der beiden Länder beschrieben. Allerdings war es alles andere als selbstverständlich, dass sich die beiden Staaten überhaupt annähern konnten und später daraus eine Freundschaft zwischen Israel ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Schockstarre versus Euphorie - KAS-Länderbericht, März 2015

    Israel hat gewählt. Dass der amtierende Ministerpräsident Benjamin Netanjahu (Likud) die nächste Regierung bilden würde, galt zwar vielen als sicher. Dass er jedoch einen haushohen Wahlsieg einfahren würde und damit in der Lage ist, eine klare „rechte“ Regierung zu bilden, hätte kaum jemand erwartet. KAS-Länderbericht, März 2015
    Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

    Wahltag in Israel - Hintergrund aktuell, 16.3.2015

    Weil im Dezember 2014 die Regierungskoalition zerbrochen ist, stehen in Israel zwei Jahre vor dem eigentlichen Ende der Legislaturperiode vorgezogene Neuwahlen an.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Tunesien: "Insolvenzverwalter" des Arabischen Frühlings

    Vor vier Jahren floh der tunesische Diktator Ben Ali vor den revolutionären Unruhen nach Saudi-Arabien. Seither haben gravierende politische und gesellschaftliche Veränderungen das nordafrikanische Land zum einzig verbliebenen Hoffnungsträger des einst so gefeierten ?Arabischen Frühlings? gemacht. Dabei steht es vor enormen Herausforderungen: Die Arbeitslosigkeit steigt, die Wirtschaft stagniert und die Jahrzehnte währende autokratische Herrschaft muss aufgearbeitet werden. Seit Monaten verzweifeln ...
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildung

    Afghanistan - Konfliktporträt, 18.2.2015

    Ende 2014 hat die internationale Gemeinschaft fast alle ausländischen Kampftruppen aus Afghanistan abgezogen. Eine verkleinerte NATO-Militärmission bleibt aber im Land. Der bewaffnete Konflikt hält bei hoher Intensität an. Politische Lösungsversuche stagnieren seit 2012. Die Wirtschaftskrise und soziale Probleme haben sich weiter verschärft.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Israel und Deutschland - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 6/2015)

    Im März 1965 beschloss die Bundesregierung unter Kanzler Ludwig Erhard, dem Staat Israel diplomatische Beziehungen anzubieten. Zwei Monate später, am 12. Mai 1965, wurde der gegenseitige Austausch von Diplomaten vereinbart. 50 Jahre später sind die deutsch-israelischen Beziehungen auf offizieller Ebene konstant sehr gut. In der Breite aber scheint die Shoah als historischer Erinnerungsort und gemeinsamer Referenzpunkt zu verblassen, womit vor allem bei vielen jüngeren Deutschen auch das Bewusstsein ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Editorial

    50 Jahre diplomatische Beziehungen

    Israels Sicherheit als deutsche Staatsräson

    Gegenseitige Wahrnehmungen

    Zur Geschichte der Rüstungskooperation

    Annäherung im Schatten der Hallstein-Doktrin

    Brisante Sprache? Deutsch in Palästina und Israel

    Berlin, Berlin! Junge Israelis und die deutsche Hauptstadt.


    Libyen - Konflktporträt, 20.1.2015

    Seit dem Sturz des Gaddafi-Regimes 2011 ringen in Libyen zahlreiche Gruppierungen um die Macht. 2014 eskalierte der Konflikt mit der Bildung zweier rivalisierender Allianzen und dem Krieg um die beiden größten Städte. Unterstützt von den Allianzen kämpfen zwei Regierungen um die Kontrolle des Staatsapparates und internationale Anerkennung.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Israel - Themendossier

    Die Entwicklung des Staates Israel ist eine Erfolgsgeschichte: Seit seiner Gründung hat das Land nach zahlreichen Einwanderungswellen Menschen aus über 120 Ländern in einen jüdisch-demokratischen Staat integriert. Israel hat sich von einem einst landwirtschaftlich geprägten Land zu einer der führenden Hightech-Nationen entwickelt. Gleichzeitig brachte die wirtschaftliche Entwicklung auch Schattenseiten mit sich. Hatte die Gründergeneration noch das Ziel, eine sozialistisch geprägte Gesellschaft ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Die Briten im Heiligen Land

    Der Zionismus und die arabische Frage

    Theodor Herzl

    Die Erste Intifada und das Friedensabkommen von Oslo

    Was ist Zionismus?

    Die israelische Perspektive

    Jüdische Einwanderung und praktischer Zionismus


    Das Ende der ISAF-Mission in Afghanistan - Hintergrund aktuell, 15.12.2014

    13 Jahre lang kämpften Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF in Afghanistan. Ab Januar 2015 wird die deutlich kleinere Nachfolgemission "Resolute Support" die Kampftruppen der ISAF ablösen. Die Afghanen sollen dann wieder selbst für Ihre Sicherheit sorgen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Afghanistan - leicht erklärt, Nr.13/2014

    Die Beilage der Wochenzeitung "Das Parlament" erklärt aktuelle Themen in leichter Sprache. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit dem Thema Afghanistan und den neuen Aufgaben der Bundeswehr.
    Anbieter: Deutscher Bundestag

    Halbzeitwahlen in den USA - Hintergrund aktuell, 3.11.2014

    Am 4. November ist großer Wahltag: Repräsentantenhaus, Senatorenposten, Parlamente und Regierungsämter - auf allen Ebenen des föderalen Systems der Vereinigten Staaten stehen Wahlen an. Auch für den nicht zur Wahl stehenden US-Präsidenten ist der Urnengang von großer Bedeutung.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Eingeschränkt frei: Proteste in Hongkong für mehr Demokratie - Hintergrund aktuell, 31.10.2014

    Hongkong entwickelte sich während der 156 Jahre unter britischer Herrschaft von einer unbedeutenden Fischerinsel zu einem der wichtigsten Wirtschaftszentren der Welt. Seit der Übergabe an China im Jahr 1997 sucht die einstige Kronkolonie ihren Weg zwischen Demokratisierung und Pekings Machtansprüchen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Präsidentschaftswahlen in Brasilien - Hintergrund aktuell, 27.10.2014

    Die Wähler des fünftgrößten Landes der Erde haben entschieden: Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei (PT) bleibt Präsidentin Brasiliens. Sie gewann die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen am 26. Oktober gegen Aécio Neves von der konservativen PSDB.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Präsidentschaftswahlen in Brasilien - Hintergrund aktuell, 6.10.2014

    Im fünftgrößten Land der Erde entscheidet sich die Präsidentschaftswahl in einer Stichwahl: Amtsinhaberin Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei (PT) gewann die erste Runde der Wahl, verpasste aber die absolute Mehrheit. In der Stichwahl am 26. Oktober trifft sie auf den zweitplatzierten Aécio Neves von der konservativen PSDB.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Präsidentschaftswahl in Afghanistan - Hintergrund aktuell, 22.9.2014

    Der lange Streit über den Ausgang der afghanischen Präsidentschaftswahl ist beigelegt. Die beiden Kandidaten der Stichwahl am 14. Juni haben sich auf eine Machtteilung geeinigt. Neuer Präsident soll Ashraf Ghani werden. Die Sicherheitslage im Land bleibt weiter hochproblematisch.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Brasilien - Fußballzauber trifft Proteste

    Vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 blickt die Welt auf die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Ein Land der Superlative und der großen Kontraste, das für schöne Landschaften, Leichtigkeit, Musik, Lebenslust und Fußball bekannt ist. Im Gegensatz dazu stehen die seit 2013 anhaltenden massiven Proteste der Brasilianer gegen soziale Missstände in ihrem "Brasil".
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


    Zeige Ergebnisse 61 bis 80 von 328

    < <

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-160

    > >


     

    Online-WM-Spiel

     

    Wer kennt sich aus mit den teilnehmenden Ländern der Fussball-WM 2018? Bei dem Online-WM-Spiel GLOBO besteht die Aufgabe darin, die Länder auf der Weltkarte zu platzieren. Hinter den Ländernamen können per Klick weitere Informationen abgerufen und ausgedruckt werden, ebenso am Ende eine Urkunde.