Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

        Gewalt gegen Ausländer: Aus der Reihe "Informativ und aktuell" 2001

        In diesem Beitrag geht es um die Gewalt gegen Ausländer, die in vier Phasen näher betrachtet wird. Zunächst werden didaktisch-dethodische Anregungen zur Thematisierung dieses Problems gegeben. Anschließend wird die gegenwärtige Situation näher betrachtet. In der dritten Phase werden Hintergrundinformationen zur Gewalt gegen Ausländer geliefert und abschließend werden Lösungsansätze formuliert.
        Anbieter: Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Vorrede
        1. Phase:
        Einstieg – Gewalt hat viele Gesichter Didaktisch-Methodische Anregungen
        2. Phase:
        Gewalt gegen Ausländer – Zur Situation Didaktisch-Methodische Anregungen
        3. Phase:
        Gewalt gegen Ausländer – Hintergründe Didaktisch-Methodische Anregungen
        4. Phase:
        Gewalt gegen Ausländer – Lösungsansätze Didaktisch-Methodische Anregungen


        Mediathek gegen Rassismus und Diskriminierung

        Mediathek gegen Rassismus und Diskriminierung ist ein Projekt des Antidiskriminierungsbüro Siegen. Die Mediathek ist themenbezogen und wendet sich gegen Rassismus und ethnische Diskriminierung. Diese regionale Einrichtung stellt eine Informations- und Recherchestelle dar, ausgestattet mit modernen technischen Geräten und bestückt mit einer umfangreichen multimedialen Quellensammlung. Die Materialien (Videos, Bücher, Broschüren, Aufsätze, Spiele, Aktionskoffer, Unterrichts- und Projektmaterial ...
        Anbieter: Mediathek gegen Rassismus

        Anti-Rassismus-Informations-Zentrum

        Das Anti-Rassismus-Informations-Zentrum will seinen Besuchern im Internet Informationen und Materialien aus den Themenbereichen AntiRassismus, AntiDiskriminierung und Interkulturelles Lernen zur Verfügung stellen. ARiC Berlin hat sich im Laufe der Jahre gegen viele Hindernisse als soziales Dienstleistungsprojekt für das Netzwerk der Migranten- und Flüchtlingsarbeit in Berlin und über Berlin hinaus profiliert. Es bietet in konzentrierter Form alle für die soziale, psychosoziale und pädagogische ...
        Anbieter: Anti-Rassismus-Informations-Zentrum

        SOS-Rassismus NRW

        SOS-Rassismus-NRW ist eine Initiative von ca. 28 Profis in der Anti-Rassismus-Arbeit mit ca. 250 Partnergruppen in NRW. Sie verleiht in Zusammenarbeit mit dem Landesjugendring NRW jeweils zum internationalen Antirassismustag der UN den Goldenen Hammer an couragierte Personen oder Gruppen. SOS-Rassismus-NRW begleitet, berät, unterstützt und fördert Jugendlichen, Kirchengemeinden, Schulen, Jugendzentren, Jugendverbände, Jugend-Initiativen und Menschenrechtsgruppen um gemeinsam mit ihnen dem heimlichen ...
        Anbieter: SOS-Rassismus NRW

        Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V.

        Die demokratischen Jugendverbände der Bundesrepublik haben sich im Interesse eines gemeinsamen und entschiedenen Vorgehens verpflichtet, fremdenfeindlichen Tendenzen ein Projekt entgegenzustellen: Sie gründeten Anfang des Jahres 1990 das Informations-, Dokumentations- und Aktionszentrum gegen Ausländerfeindlichkeit für eine multikulturelle Zukunft e.V. (IDA), das später den heutigen Namen Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit (IDA) erhielt. In seinem Internetauftritt ...
        Anbieter: Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V.

        Exil-Club

        Die Welt wächst zusammen. Menschen aus den unterschiedlichsten Völkern, Kulturen und Sprachen leben gemeinsam in einem Land. Aber was wissen wir eigentlich über unsere Nachbarn? Vorurteile, Scheu und Angst vor dem Fremden und Unbekannten verhindern oft eine wirkliche Annäherung der Kulturen. Dabei ist es gerade diese kulturelle Vielfalt, die in all ihren Facetten das Zusammenleben spannend macht.
        Anbieter: Else Lasker-Schüler Stiftung


        Zeige Ergebnisse 61 bis 66 von 66

        < <

        1-20

        21-40

        41-60

        61-66


         

        Interkulturelle Woche

         

        "Zusammen leben, zusammen wachsen." Das ist Alltag in einer Einwanderungsgesellschaft. Die vom 22. bis 29. September 2019 stattfindende "Interkulturelle Woche 2019" ist eine hervorragende Möglichkeit, das sichtbar zu machen, sich einzusetzen für Menschenrechte, für Menschlichkeit, für Partizipation und damit gegen Rassismus und Diffamierung einzutreten.

         
         
         
         
         

        Rassismus begegnen

         

        Aspekte der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit begegnen uns in vielen Bereichen der Gesellschaft. Die "Begegnen-Reihe" soll in unterschiedlichen Formaten auf Aussagen und Handlungen vorbereiten, in denen Menschen ausgegrenzt und diskriminiert werden - ob im Sportverein, auf der Arbeit oder im Bus. In den Wandzeitungen und Flyern werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie man Diskriminierung begegnet und wie man stereotype Aussagen entkräftet. Die Erklärfilme zeigen zudem auf, wie sich Betroffene bei Ausgrenzungen fühlen.

        Antisemitismus begegnen

        Antiziganismus begegnen

        Homophobie begegnen

        Muslimfeindlichkeit begegnen

        Rassismus begegnen

        Sexismus begegnen

         
         
         
         
         

        Rassismus und Diskriminierung

         

        In den vergangenen Jahren kritisierten sowohl die Vereinten Nationen als auch der Europarat den Umgang mit Rassismus in Deutschland. Es gilt, beim Erkennen und Benennen von Rassismus mit Sorgfalt vorzugehen. Wo fängt Rassismus an und welche Formen gibt es? Welche individuellen und gesellschaftlichen Konsequenzen sind mit ihm verbunden? Welche Möglichkeiten haben Betroffene, ihre Erfahrungen sichtbar zu machen? Beiträge dazu in der APuZ 13/14 2014 Rasssismus und Diskriminierung der Bundeszentrale für politische Bildung.

         
         
         
         
         

        Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Rassismuskritik

         

        Diese Broschüre der LpB BW bietet Beiträge zu den Konzepten zur Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit und zur Rassismuskritik. Die verschiedenen Ansätze,werden vorgestellt und im Spiegel ihrer praktischen Anwendung diskutiert. Die Dokumentation soll Programmverantwortliche dabei unterstützen, Projekte und Maßnahmen zur Extremismusprävention oder zur Antidiskriminierungsarbeit zu planen und umzusetzen. 

         
         
         
         
         

        Woher kommst Du?

         

        Woher kommst Du? Alltagsrassismus in Deutschland
        Neun junge Leute erzählen in diesem Film der LpB Nordrhein-Westfalen von ihren alltäglichen Erfahrungen. Es sind Geschichten von körperlichen und verbalen An- und Übergriffen - nur weil sie anders aussehen, ihre Haut, ihre Augen oder ihre Haare dunkel sind. Sie werden bewusst ausgegrenzt, zu Fremden gemacht.

         
         
         
         
         

        Alltagsrassimus

         

        Alltagsrassismus ist in Deutschland fast eine Volksbewegung geworden - zu diesem Ergebnis kommen wissenschaftliche Studien. Rassistische Bezüge in der Alltagssprache und im Alltagsbewusstsein sind bei der Mehrheit der Deutschen tief verankert. Ein Themenschwerpunkt der Brandenburgischen LpB.

         
         
         
         
         

        Toleranz lernen

         

        Toleranz ist eine wichtige Voraussetzung im persönlichen Umgang mit Menschen und im politischen Leben. Im Heft Toleranz lernen der LpB Baden-Württemberg geht es um Erlebnisse und Erfahrungen Jugendlicher in ihrem Alltag, in der Schule und in der Freizeit als Ausgangspunkte für Lernprozesse. Die methodischen Zugänge geben Anstöße, um eigene und fremde Verhaltensweisen, Einstellungen und Werte erkennen und reflektieren zu können.

         
         
         
         
         

        Schwarz Rot Gold

         

        Schwarz Rot Gold geht auf eine Reise und spricht mit zehn erfolgreichen Schwarzen Deutschen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Identität und Rassismus in Deutschland. Ein Filmprojekt von Jermain und Laural Raffington.

         
         
         
         
         

        Show Racism the Red Card

         

        Rassismus und andere Formen sozialer Ausgrenzung sind nach wie vor Teil des Alltags in Schule, Sport und Gesellschaft. Aus diesem Grund möchte die Bildungsinitiative "Show Racism the Red Card" Kinder und Jugendliche bereits früh für Diskriminierungsformen sensibilisieren und zu selbstreflektiertem Handeln motivieren und führt dazu interaktive Workshops durch.

         
         
         
         
         

        Schule ohne Rassismus - Song Farbenblind

         

        Die LpB im Saarland setzt sich aktiv für das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ein.  In diesem Zusammenhang ist der Song "Farbenblind" entstanden (Video und mp3), eine Hymne gegen Rassismus und für ein offenes Miteinander. Der Song ist mittlerweile auch im Handel erhältlich ist.