Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Jugend & Politik - Politik & Jugend - Polis Nr. 33 / 2001

Politische Beteiligung besitzt für die Jugendlichen offensichtlich keine große Attraktivität. Dies kann für eine Demokratie mit Sicherheit kein befriedigender Zustand sein. Die politische Bildung ist mit diesem Problem konfrontiert und versucht mit unterschiedlichen Projekten und Bildungsangeboten zu einer Verbesserung des Verhältnisses von Jugend und Politik beizutragen. So hat die Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) u.a. das Angebot an gemeinsam mit dem Hessischen Landtag während der Plenarwochen durchgeführten Seminaren, speziell für Jugendliche, in den letzten Jahren stark ausgeweitet. Mit dieser Ausgabe unserer Reihe „POLIS“ soll das in und mit der Stadt Maintal umgesetzte Projekt nun dokumentiert und sollen die dabei gemachten Erfahrungen publiziert werden. Ziel ist es, alle hessischen Gemeinden und alle in der politischen Jugendbildung Tätigen zu motivieren hier aktiv zu werden oder sie dabei zu unterstützen, es zu bleiben.

Inhalt:

Axel Knoblich

Vorwort

 

 

Einleitungsteil

 

Rainer Krieger

Zu dieser Arbeitshilfe

 

Dorothee Diehl

Ein Bürgermeisterwort

 

Brigitte Vollprecht

Ein Fazit vorweg: Viel Arbeit, aber es lohnt sich

 

Grundsatzbeiträge und Grundkonzept

 

Karsten Rudolf / Alexander Wicker

Jugend im Parteienstaat – Jugendbeteiligung heißt Jugend verstehen und ernst nehmen

 

Karsten Rudolf / Alexander Wicker

Grundprinzipien auf dem konsequenten Weg zur kommunalen Jugendbeteiligung

 

Karsten Rudolf

Die Grundidee: Das modulare Konzept „Jugend & Politik – Politik & Jugend

 

Werkstattbericht

 

Heiko Koch / Daniel Kutscher / Armin Niedermeier / Inga Nüthen / Karsten Rudolf / Sebastian Schmidt / Brigitte Vollprecht / Alessandro Vuolo-Caamano / Alexander Wicker / Melanie Zeller

 

Werkstattbericht: Das Modellprojekt in Maintal

Weitere grundlegende und weiterführende Beiträge

 

Brigitte Vollprecht

Jugendarbeit als Balance zwischen intensiver Betreuung und eigenverantwortlichem Spielraum

 

Axel Knoblich

Planspiel Jugend und Kommunalpolitik - Qualifikation von Jugendlichen

 

Marc Zeller / Melanie Zeller

Die Lebensumstände Jugendlicher als Determinanten zur Aktivierung politischer Beteiligung

 

Alexander Wicker

Der politische Bildner als Mittler zwischen den Welten

 

Melanie Zeller

Durch Evaluierung zum Bildungspartner Jugend

 

Armin Niedermeier

Der Schlüssel ist eine intensive Kommunikationsarbeit

 

Lars Naumann

Jugendbeteiligung im Blickpunkt – Die hessische Situation

 

 

Anhang

 

Literatur, Links, Kontakte - Auswahl erster weiterführender Hinweise

 

Bauplan „Kommunale Jugendbeteiligung“

 

Anhang zum Werkstattbericht

 

Die Initiatoren von J&P – Kurzportrait und Kontakt

Büdinger Kreis e.V.

 

FD Jugendarbeit der Stadt Maintal

 

Hessische Landeszentrale für politische Bildung

 

Zu den Autoren

 


Anbieter: Hessische Landeszentrale für politische Bildung




Zurück