Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Osterweiterung der Europäischen Union - Themenblätter im Unterricht 15/2002

Seit ihrer Gründung im Jahre 1957 hat sich die Europäische Gemeinschaft von den ursprünglich sechs Gründerstaaten auf 15 Mitglieder ausgedehnt. 1973 traten Dänemark, Großbritannien und Irland bei, 1981 Griechenland und 1986 Portugal und Spanien. Mit dem Zusammenbruch des Ostblocks änderte sich rasch die politische Landkarte: Länder wie Polen, Ungarn, Tschechien oder die baltischen Staaten wandten sich seit 1989 von der zerfallenden Sowjetunion ab und wurden zu Reformländern. Das Ende des Ost-West-Konflikts hat auch die europäische Integration beschleunigt. Zunächst sind 1995 Schweden, Finnland und Österreich der Europäischen Union beigetreten. Inzwischen haben weitere 13 Länder die EU-Mitgliedschaft beantragt: zehn Staaten Mittel- und Osteuropas (Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn) sowie Malta, Zypern und die Türkei. Welche Bedingungen für einen EU-Beitritt erfüllt werden müssen und welche Chancen und Risiken damit verbunden sind, werden im Rahmen dieser Publikation im Wesentlichen aufgezeigt.

Inhalt:

 

 

Anmerkungen für die Lehrkraft

 

 

Arbeitsblätter im Abreißblock

 

 

zum Thema: OSTERWEITERUNG DER EUROPÄISCHEN UNION

 

Eine bisher einmalige Erweiterung

 

Bedingungen für den Beitritt

 

Voraussetzungen für den EU-Beitritt (Kopenhagen-Kriterien):

 

Reif für den Beitritt? Zum aktuellen Stand des Beitrittsprozesses

 

Vorteile, Chancen und Hoffnungen

 

Kosten, Risiken und Ängste

 

Problem Landwirtschaft

 

Zur Verwendung des Arbeitsblattes

 

Wie groß soll die Europäische Union werden?

 

Wer kann EU-Mitglied werden?

 

Sind die Kandidaten, ist die Europäische Union fit für den Beitritt?

 

 

Literaturhinweise

 

 

Internetadressen

 

 

Bestellcoupon


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung





Zurück

Steckbrief Polen

Das Land in Daten sowie die Nationalhymne
(Bundeszentrale für politische Bildung)

Flagge
Bedeutung und Ursprung
(Flaggenlexikon)

Polen
Europäische Union)

Polen
(Auswärtiges Amt)

Polen
(Wikipedia)

Aktuelle Zahlen/Quoten

Ausländerquote:
0,63 %

Arbeitslosenquote:
3,5 %

Jugendarbeitslosenquote:
11,3 %

Armutsgefährdungsquote:
15 %

Frauenanteil in Führungspositionen:
41,8 %

Frauenanteil im nationalen Parlament:
27 %

Frauenanteil im EU-Parlament:
25,5 %

Polen-Quiz

Im Rahmen unseres Europa-Quiz gilt es Fragen über die Länder der Europäischen Union zu beantworten. Die Fragen beschäftigen sich mit grundlegenden Eckdaten zu den Ländern, mit den Hauptstädten, Wahrzeichen und Hymnen, mit der Geschichte des Landes, und fragen aktuelle Zahlen und Quoten in Bereichen wie Arbeit, Soziales, Frauen ab. Wer weiß Bescheid über die 28 Länder der EU? Hier die Fragen über Polen.

Bilder-Rätsel

Im Rahmen unseres "Bilder-Rätsel Europa" gilt es zu erraten, was genau auf dem jeweiligen Foto abgebildet ist. An welchem Ort befinden wir uns hier?  Was gibt es Wissenswertes darüber zu berichten?

Hier das "Bild 21" mit den Fragen sowie das entsprechende Lösungsblatt mit weiterführenden Links zum Downloaden (auch geeignet für den Einsatz in Schulen).

Polen

Seit 2004 ist Polen Mitglied der EU. Doch was wissen wir über das heutige Leben in Polen? Welche Folgen hat die Finanz- und Wirtschaftskrise für das Land? Welche Bedeutung kommt dem Jahr 89 für die Kultur in Polen zu? Und wie ist heute Polens Verhältnis zu seinen ehemaligen "Bruderstaaten"? Fragen, auf die das Dossier Polen der bpb Antworten gibt.

Demokratie in Gefahr

Polen vor der Zerreißprobe
"Es geht wieder um alles, um die Demokratie und die Anbindung Polens an Westeuropa." sagt Roza Thun, polnische Europapolitikerin.  Sie hat schon oft um ihr Land gekämpft, im Zuge der Wende 1989, für den polnischen EU-Beitritt. Dass sie im Jahr 2017 wieder auf die Straße gehen muss, hätte sie sich niemals träumen lassen. Aber der gegenwärtige Kurs der PiS-Regierung zielt auf ein autokratisches System, das die Demokratie in Polen zutiefst gefährdet. Mit der Gleichschaltung der Medien und der geplanten Abschaffung des unabhängigen Justizsystems, geht es um weit mehr als nur einen populistischen Rechtsruck Polens.
(ARTE - Reportage, 1.1.2018)
Ist die Demokratie in Polen gefährdet?
Die polnische Regierung ist dabei die Unabhängigkeit der Justiz einzuschränken. Dagegen hat Präsident Duda ein Veto eingelegt. Wird er demokratische Strukturen bewahren?
(NDR, 25.07.2017)
"Gefährdung der liberalen Demokratie"
Nicht nur das Verhältnis zwischen Polen und der EU-Kommission sei wegen der umstrittenen Justiz-Reform und des Streits um die EU-Ratspräsidentschaft derzeit schwierig, sagte der Politikwissenschaftler Stefan Garsztecki im DLF. Auch in der Bevölkerung sei "das Land eigentlich geteilt".
(Deutschlandfunk, 8.3.2017)
.

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen geben einen laufenden Einblick in die Entwicklungen von Politik und Gesellschaft des Landes. Gemeinsam herausgegeben werden die Polen-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen und weiteren Partnern. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

Polen

Aus dem ehemaligen Ostblockstaat ist eine wirtschaftlich starke und politisch gestaltende Regionalmacht geworden. Seine Geschichte, die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Kultur des Landes will die Ausgabe Polen aus der Reihe Informationen zur politischen Bildung beleuchten.

Deutsch-polnische Nachbarschaft

Einsichten und Perspektiven 1/2010
Die Zeitschriftenausgabe der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit gibt einen Rückblick auf die Geschichte der nicht unkomplizierten deutsch-polnischen Nachbarschaft.

Unterrichtsthema Solidarnosc

Auf Deine Geschichte Unterrichtsthema: "Die Solidarność in Polen". Vier Module mit zahlreichen Unterrichtsmaterialien, Arbeitsblättern und Hinweisen führen in das Thema der polnischen Protestbewegung ein.