Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Friedens- und Sicherheitspolitik in der Europäischen Union - Heft 78 2019

Das Heft stellt zentrale Konfliktfelder der aktuellen Friedens- und Sicherheitspolitik in Europa vor. Neben der Krise der internationalen Kooperation werden zunächst die Probleme und Rückschritte im Bereich der internationalen Abrüstung thematisiert. Anhand der Fallbeispiele Syrien und Libyen wird sodann untersucht, wie erfolgreich internationale militärische Interventionen mit und ohne UNO-Legitimation jüngst verliefen. 2019 feiert die NATO zudem ihr 70-jähriges Bestehen. Ist sie heute tatsächlich »hirntot«, wie der französische Präsident jüngst provokativ formulierte? Oder stellt die gemeinsame Sicherheitspolitik der EU, die sogenannte »PESCO«, heute bereits eine Alternative dar? Und wie kann und sollte Friedensbildung an den Schulen aussehen?

Inhalt:

    Aktuelle Herausforderungen der Sicherheits- und Friedenspolitik
    Jürgen Kalb

    Der Multilateralismus in der Krise – Legitimationsprobleme
    im globalen politischen System
    Michael Zürn

    »Rette sich wer kann!« Über die Gefahren der Aufrüstung
    und die Erosion der Rüstungskontrolle
    Thomas Nielebock

    Vom »Pralinengipfel« zur PESCO: Perspektiven der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU
    Martin Große Hüttmann

    Der Syrien-Konflikt: Widerstreitende Interessen der lokalen, regionalen und internationalen Akteure
    Muriel Asseburg

    Der Bürgerkrieg in Libyen und das Konzept der Schutzverantwortung
    Paul-Anton Krüger

    Streitkultur 3.0: Auseinandersetzung mit menschenfeindlichen Informations- und Meinungsbildungsangeboten im Netz
    Nicole Rieber


Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Im Themenkatalog unter





Zurück

Außen- und Sicherheitspolitik

Außen- und Sicherheitspolitik
Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union wurde mit dem Vertrag von Lissabon durch neue Institutionen und Posten aufgewertet. Aber noch handeln die Mitgliedsstaaten nicht immer gemeinsam. Vier Experten suchen nach Antworten: Wie kann die EU eine weltpolitische "Auszeit" verhindern? Wie soll sie mit den neuen Herausforderungen umgehen? Und wie schafft es die EU, als Akteur in der internationalen Politik beachtet zu werden? Beiträge dazu im Dossier der bpb.

Friedens- und Sicherheitspolitik

Friedens- und Sicherheitspolitik in Europa
Heft 78-2019 der Zeitschrift "Deutschland und Europa" der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg