Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Aghet - Genozid an den Armeniern - 100 Jahre türkische Völkermordleugnung

Deportation, Vertreibung, systematische Ermordung: 1915/16 kamen mehr als die Hälfte der 1,5-2 Millionen osmanischen Armenier Kleinasiens ums Leben. Die Überlebenden des Völkermords und ihre Nachkommen leiden seither unter einem doppelten Trauma: der unverjährbaren Last des Erlittenen und der zusätzlichen Bürde durch die Leugnung des Verbrechens.

Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

100 Jahre Erster Weltkrieg

 

Zahlreiche weitere Angebote finden Sie in unserem Dossier 100 Jahre Erster Weltkrieg

 
 
 
 
 

Erster Weltkrieg

 

Dossier Der Erste Weltkrieg der Bundeszentrale für politische Bildung.

 
 
 
 
 

Bilder Erster Weltkrieg

 

Bilder Erster Weltkrieg
Anlässlich 100 Jahre Erster Weltkrieg präsentiert das Bundesarchiv mehr als 700.000 digitalisierte Seiten aus den Akten des Ersten Weltkriegs, Dokumente, Bilder und Fotos zu zahlreichen Einzelthemen und weitere Angebote für Recherche und Weiterbildung rund um den Ersten Weltkrieg.

 
 
 
 
 

Der Erste Weltkrieg

 

Das Deutsche Historische Museum informiert umfassend über Kriegsverlauf und Hintergründe, mit Ton- und Textdokumenten.

 
 
 
 
 

Gefallene im Ersten Weltkrieg

 

Gefallene Soldaten im Ersten Weltkrieg nach Ländern in den Jahren 1914 bis 1918
(Statista)

 
 
 
 
 

14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs (Kopie 1)

 

Dieses ungewöhnliche Film-Projekt von ARTE und Das Erste schildert den Krieg aus multinationaler Perspektive und hauptsächlich aus der Sicht von 14 Menschen, die den Konflikt erlebten.  Die Charaktere sind nicht Generäle und Staatenlenker, sondern Soldaten, Hausfrauen, Krankenschwestern, Kinder.


Mit Unterstützung der Bundeszentrale und mehrere Landeszentralen für politische Bildung ist darüber hinaus das Comic "Tagebuch 14-18" entstanden. Hier erhältlich bei der bpb.

 
 
 
 
 

Graphic Novel

 

Comic/Graphic Novel: Memoria 1914 - 1918
Memoria 1914-18 ist ein Comic bzw. eine graphic novel über den Ersten Weltkrieg. Der junge Autor Nicolas Dehais verarbeitet die aus heutiger Sicht bizarr erscheinende Situation, dass sich seine beiden Urgroßväter als Feinde in den Schützengräben direkt gegenüber gelegen haben könnten. Die vorliegende Erzählung über das Leben und Sterben in den Gräben an der Westfront berührt durch ihre eindringliche Authentizität. Die graphic novel ist zweisprachig (deutsch/französisch) und eignet sich damit auch sehr gut für den Einsatz im bilingualen Unterricht. Ebenfalls als E-Paper erhältlich. Ein Angebot der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit.

 
 
 
 
 

Wissenstest: Der Erste Weltkrieg

 

GEO-Wissenstest zum Ersten Weltkrieg. Nach Frage 15 landen Sie auf einer Übersichtsseite mit allen richtigen Antworten - und Ihrem eigenen Tipp.