Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Reformation - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 52/2016)

Der Beginn der Reformation jährt sich 2017 zum 500. Mal. Selten hat ein Jahrestag einen so langen Schatten vorausgeworfen. Seit Jahren laufen die Vorbereitungen, der Fokus liegt auf der Person Martin Luther und schwer nachweisbaren Langzeitwirkungen der Reformation mit Blick auf Demokratie, Kapitalismus und Menschenrechte. Im Vorfeld des Jubiläums sind weltweit zahlreiche beteiligte Akteure mit unterschiedlichen Interessenlagen auszumachen. Auch 2017 dürfte es auf die zentrale Frage, die (Kirchen-)Historiker und Theologen seit Langem umtreibt, mehr als eine Antwort geben: Wofür steht "die" Reformation?

Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

Im Themenkatalog unter





Zurück
 

Reformation

 

2017 steht im Jahre Reformators Martin Luthers. Allerlei Wissenswertes dazu in unserem Dossier: 500 Jahre Reformation.


Die Weihnachtszeit rückt näher, und wer hätte gedacht, dass wir Dank des Reformators an den Weihnachtsfeiertagen am Heiligen Abend Bescherung feiern und nicht wie zuvor am Nikolaustag? Wie Martin Luther und die Reformation die Weihnachtsbräuche veränderten ist auf dem Jubiläums-Portal nachzulesen.

Und auch der allseits beliebte Adventskalender hat protestantische Wurzeln.

 
 
 
 
 

Christliche Kultur und Geschichte

 

Bruchstückhaft ist das Wissen um Herkunft und Verbreitung des Christentums. Die Publikation (PDF) Christliche Kultur und Geschichte der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung möchte Wissenslücken beseitigen helfen. Sowohl die vielgestaltige theologische Basis als auch der historische Werdegang des Christentums sollen auf eine für den Laien fassbare Weise kompakt dargelegt werden.

 
 
 
 
 

Werte & Religion

 

In diesem Video-Podcast erzählen junge Menschen sehr offen von ihren Wertvorstellungen und ihrem Glauben oder ihrer Ablehnung von Religion.