Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Bildungsmisere - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 21-22/2003)

Drei Ergebnisse der internationalen Schülerleistungsstudien TIMS und PISA sowie zuletzt IGLU haben verdeutlicht, dass in Deutschland keine Chancengleichheit in der Bildung existiert: Erstens gibt es in deutschen Schulen ein großes Leistungsgefälle zwischen den besten und den schwächsten Schülerinnen und Schülern, zweitens spielt ihre Herkunft für den Schulerfolg eine große Rolle und drittens ist die Förderung der Schwächsten äußerst unbefriedigend. Tatsächlich verfügen in Deutschland zehn Prozent der Bevölkerung weder über einen Hauptschulabschluss noch über eine abgeschlossene Berufsausbildung. Dieser Tatbestand, bislang eher schamhaft umschrieben, wird neuerdings als "Bildungsarmut" bezeichnet. Wer davon betroffen ist, hat auf dem ohnehin verengten Arbeitsmarkt nur geringe Chancen. So wird aus Bildungsarmut soziale Armut. "Armut wächst mit." Dieser kurze Satz des Bundesvorsitzenden der Arbeiterwohlfahrt Manfred Ragati beschreibt den Zusammenhang treffend. Und wer arm ist, hat in unserem Bildungssystem von vornherein schlechtere Startbedingungen: Bildungsarmut ist vererbbar. Wer nicht in Deutschland geboren oder das Kind von nicht in Deutschland geborenen Eltern ist, hat in unserem Bildungssystem noch weniger Chancen – oder gar keine. Diese und weiter Aspekte der Bildungsmisere werden in dieser Beilage aufgegriffen.

Inhalt:

 

 

Editorial

 

Kinderarmut verschärft Bildungsmisere

 

Ausgaben für Bildung im internationalen Vergleich

 

Bildungsarmut

 

Das Paradox der integrierten Ausgrenzung von gering qualifizierten Jugendlichen

 

Ethnische Unterschiede im deutschen Schulsystem

 

Familiärer Hintergrund, Schulsystem und Schülerleistungen im internationalen Vergleich

 


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung





Zurück

Bildung

Auf viele Herausforderungen unserer Zeit scheint das Bildungssystem nicht mehr die richtigen Antworten parat zu haben.  Die Beiträgen im Dossier Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung möchten einen Überblick darüber geben, wer in den verschiedenen Bildungsbereichen mitmischt, Problemlagen aufgreifen und bildungspolitische Streitfragen und Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zusammen tragen, die für ihre Bewertung relevant sind.