Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Menschen mit Behinderungen - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 08/2003)

2003 hat die Europäische Union das "Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen" ausgerufen. Die Anerkennung der Rechte Behinderter und deren Akzeptanz in der Gesellschaft haben in allen gesellschaftlichen Lebensbereichen in den letzten 20 Jahren große Fortschritte gemacht. So hat die Politik einen Perspektivenwechsel vollzogen: Sie wandelte sich von einer paternalistisch-fürsorglichen, von den Betroffenen oft als "fremdbestimmt" empfundenen, Haltung hin zum Konzept der Selbstbestimmung. Durch die Verabschiedung des Sozialgesetzbuches (SGB IX) im Jahr 2001 hat dieser emanzipatorische Ansatz Gesetzeskraft erhalten. Behinderten Männern und Frauen, die bislang eher Objekte der Fürsorge gewesen sind, wird eine gleichberechtigte, selbstbestimmte Teilhabe an der Gesellschaft ermöglicht. Das zentrale Paradigma der Selbstbestimmung durchzieht wie ein roter Faden alle Beiträge dieses Heftes.

Inhalt:

 

Editorial (Ludwig Watzal) 
 
Zwischen Anerkennung und Abwertung (Sigrid Arnade) 
 
Zum Bild behinderter Menschen in den Medien (Peter Radtke) 
 
Selbstbestimmung als behindertenpolitisches Paradigma - Perspektiven der Disability Studies (Anne Waldschmidt) 
 
Zur schulischen und beruflichen Integration von Menschen mit geistiger Behinderung (Kurt Jacobs) 
 
Geschlecht und Behinderung (Ulrike Schildmann) 
 
Eine UN-Menschenrechtskonvention für Behinderte als Beitrag zur ethischen Globalisierung (Theresia Degener) 
 
Behindertenrecht und Behindertenpolitik in der Europäischen Union (Bernd Schulte)


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

Im Themenkatalog unter





Zurück
 

Handbuch Behindertenrechtskonvention

 

Was sind die wesentlichen Inhalte der Behindertenrechtskonvention? Worin besteht das neue Verständnis von Behinderung? Was bedeutet eigentlich "Inklusion"? Bei diesen und vielen anderen Fragen möchte das Handbuch der bpb Wegweiser sein, Grundlagenwissen vermitteln und durch Aufklärung Vorurteile abbauen. Text-Zusammenfassungen in Leichter Sprache und Gebärdensprache auf DVD.

 
 
 
 
 

Ohrenkuss: Studie zum Thema Arbeit

 

Ohrenkuss ist ein Projekt von Menschen mit Down-Syndrom.

Ihre Studie zum Thema "Arbeit und Down-Syndrom" macht deutlich, welch hohen Stellenwert Arbeit für Menschen mit Down-Syndrom hat. Die meisten arbeiten in Werkstätten für Behinderte - nur wenige auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, bei geringem Lohn - obwohl die Fähigkeiten und der Wunsch entsprechend vorhanden wäre, etwa für Bürotätigkeiten eingesetzt zu werden.

 
 
 
 
 

Politisches leicht erklärt

 

Menschen mit Downsyndrom erklären Politik: "Wählen gehen", "Europa? Europa!", "Inklusion" und "Mitbestimmen" - das Ohrenkuss-Team der Downtown-Werkstatt produzierte mehrerer Clips, mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung.

 
 
 
 
 

Was ist eigentlich Inklusion?

 

Was ist eigentlich Inklusion? Wenn anders sein normal ist, der Videoclip "Inklusion" der Aktion Mensch zeigt es in 80 Sekunden. Ausserdem wird die UN-Behindertenrechtskonvention leicht verständlich erklärt.

Inklusion kompakt erklärt bei der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung.

 
 
 
 
 

Erklärvideos in leichter Sprache

 

Im Zuge der Informationskampagne zu den Wahlen hat der Landesbeauftragte für politische Bildung Schleswig-Holstein thematische Erklärvideos entwickelt, welche wichtige Themen wie Wohnungsbau, Gesundheit und Pflege, Familie, Kinderamut, Medien etc. in leicht verständlicher Sprache und mit Untertiteln erklären

 
 
 
 
 

Leichte Sprache

 

Viele Texte sind zu kompliziert geschrieben. Für Menschen mit Lernschwierigkeiten, und auch für viele andere Menschen. Doch alle Menschen sollen sich verständigen können und verstehen können, was um sie herum passiert. Das ist ihr Recht. Es ist auch ein Menschenrecht. Ziel der "Leichten Sprache" ist es, alles ganz leicht verständlich zu schreiben oder zu sagen.

Leichte Sprache
Diese Beilage erklärt leichte Sprache in leichter Sprache
(Der Bundestag - Das Parlament)
Netzwerk Leichte Sprache

Informiert über Leichte Sprache, übersetzt Texte in Leichte Sprache, machen Regeln für Leichte Sprache etc.
(Netzwerl leichte Sprache)
Leichte Sprache

(Lebenshilfe e.V.)
Büro für leichte Sprache

Übersetzen, Prüfen und Schreiben Texte in leichter Sprache.
(Lebenshilfe Bremen e.V.)
Übersetzungsspiel "Schwere Sprache - Leichte Sprache"

Mit diesen Übungen ist es möglich, Leichte Sprache kennen zu lernen und auszuprobieren, wie es ist, Dinge in leichter Sprache zu schreiben oder zu sagen.
(Deutsches Institut für Menschenrechte)

klar & deutlich ist eine Zeitung in einfacher Sprache, die über Politik informiert.