Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Grundeinkommen? - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 51-52/2007)

Was wie ein soziale Utopie klingt, wird in Deutschland seit einiger Zeit von Protagonisten unterschiedlichster politischer Positionen vertreten: die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens, das auch unter den Begriffen "Solidarisches Bürgergeld", "Solidarische Bürgerversicherung", "Existenzgeld", "Idealtypisches Grundeinkommen", "Sozialdividende" oder "Negative Einkommenssteuer" diskutiert wird. Ist ein solches Grundeinkommen tatsächlich sinnvoller als die bestehenden Sozialsysteme, ist es überhaupt finanzierbar? Und vor allem: Ist es realisierbar? Die Meinungen dazu gehen weit auseinander. Während die einen darin die Lösung aller sozialen Probleme sehen, warnen die anderen vor fiskalischen Risiken und vor zu erwartenden Verhaltensänderungen der Menschen. Das Konzept impliziere höchst problematische Anreize zum Nichtstun. Und statt des propagierten neuen Gefühls von Freiheit und Sicherheit käme es eher zum Ausschluss von Teilen der Bevölkerung, die nicht in der Lage seien, gemäß den Prinzipien von Selbstverantwortung, Eigenvorsorge und Privatinitiative zu leben.

Inhalt:

Editorial (Katharina Belwe)

Grundeinkommen als Sozialreform (Michael Opielka)

Grundeinkommen und soziale Marktwirtschaft (Ingrid Hohenleitner / Thomas Straubhaar)

Sozialversicherung und Grundeinkommen (Eberhard Eichenhofer)

Grundeinkommen und soziale Gerechtigkeit (Christoph Butterwegge)

Hartz IV: Reform der Reform? (Martin Dietz / Ulrich Walwei)


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

Zahlen und Fakten

 

Das Online-Angebot Zahlen und Fakten Die soziale Situation in Deutschland der Bundeszentrale für politische Bildung bietet u.a. Daten zu den Bereichen: Arbeitslosigkeit
Erwerbstätigkeit

Einkommen

Armut
.