Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Wirtschaftsverbände

        Verbände und Lobbyismus - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 15-16/2006)

        Verbände sind Massenorganisationen, Interessen-, Fach-, Berufsvereinigungen, Standesorganisationen, in denen sich Personen zur Verfolgung gemeinsamer Ziele zusammenschließen. Sie sehen ihre Aufgabe darin, die jeweils besonderen Interessen ihrer Mitgliedschaft öffentlich zu machen und in den politischen Entscheidungsprozess einzubringen (Lobbyismus). Verbände sind idealerweise Repräsentanten gesellschaftlicher Vielfalt und als solche für die Vermittlung der Interessen zwischen Regierung, Parteien und Interessengruppen wichtig. Doch Lobbyarbeit wird in der deutschen und europäischen Öffentlichkeit nicht nur als demokratische, am Gemeinwohl orientierte Interessenvermittlung wahrgenommen, sondern auch als organisierte Einflussnahme von Interessengruppen auf die Politik mit fließendem Übergang zu Patronage und Korruption. Die Forderung nach größerer Transparenz der Art und Weise, wie von Verbandsvertretern auf politische Entscheidungen Einfluss genommen wird, zielt darauf, illegitime
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial

         

        Lobbyismus als Schattenpolitik

         

        Funktionen von Verbänden in der modernen Gesellschaft

         

        Unternehmerverbände und Staat in Deutschland

         

        Rolle und Zukunft der Arbeitgeberverbände in Europa

         

        Herrschaft der Lobbyisten in der Europäischen Union?


        Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung

        Das RWI Essen versteht sich als modernes Zentrum für wissenschaftliche Forschung und evidenzbasierte Politikberatung. Als Leitmotiv für die kommenden Jahre hat sich das RWI Essen in seinem Forschungsplan "individuelle Prosperität und wirtschaftspolitische Handlungmöglichkeiten im demographischen und gesellschaftlichen Wandel" gewählt. Die Schwerpunkte der Forschungsarbeiten liegen bei der Analyse des Arbeitsmarktes, der Bildungsforschung, der Migration sowie der Energie- und Umweltökonomie. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Wachstum und der Konjunktur in Deutschland und in bedeutenden Industrieländern sowie strukturellen Wandlungen der Wirtschaft - auch des Handwerks und des Mittelstands sowie des IT-Bereichs - gewidmet. In seinem Internetauftritt präsentiert das IWH seine Forschungsabteilungen und Organe.
        Anbieter: Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung

        ifo Institut für Wirtschaftsforschung

        Das ifo Institut ist eines der größten Wirtschaftsforschungsinstitute Deutschlands. Die zweisprachige ifo Website bietet in deutscher und englischer Sprache aktuelle Informationen zum Institut und seiner Arbeit, darunter auch immer den aktuellen ifo Geschäftsklima-Index. Über die Website erreichen Sie auch die ifo Web-Datenbanken: ifo DocBase (Publikationen), ifo DataBase (Zeitreihen), ifo Web OPAC (Bibliothekskatalog), DICE (Database for Institutional Comparisons in Europe). Es besteht die Möglichkeit zur Online-Bestellung.
        Anbieter: ifo Institut für Wirtschaftsforschung

        Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

        Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ist ein Gremium der wissenschaftlichen Politikberatung. Der Rat hat die gesamtwirtschaftliche Lage und deren absehbare Entwicklung zu analysieren, er hat zu untersuchen, wie im Rahmen der marktwirtschaftlichen Ordnung gleichzeitig Stabilität des Preisniveaus, hoher Beschäftigungsstand und außenwirtschaftliches Gleichgewicht bei stetigem und angemessenem Wachstum gewährleistet werden können. Dem gesetzlichen Auftrag zufolge verfaßt und veröffentlicht der Rat jedes Jahr ein Jahresgutachten (Mitte November) und überdies, in besonderen Problemlagen oder nach Auftrag durch die Bundesregierung, Sondergutachten.In seinem Internetauftritt präsentiert der Rat seine Ziele, Aufgaben, seine Organisation sowie aktuelle und frühere Gutachten und Konjunktur- und Wirtschaftsdaten.
        Anbieter: Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

        Institut Arbeit und Technik

        Der globale Wandel stellt etablierte Strukturen und herkömmliche Strategien der entwickelten Industrieländer immer mehr infrage. Neue Denkweisen und Lösungen sind gefragt. Technische und soziale Innovationen sind notwendig, um wirtschaftlich, sozial und ökologisch tragfähige Wachstums- und Beschäftigungsstrategien zu realisieren. Angesichts der massiven und wachsenden Beschäftigungsprobleme bedeutet das Thema "Beschäftigung durch Innovation" eine entscheidende strategische Chance für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Nordrhein-Westfalen und in Europa insgesamt. Für das Institut Arbeit und Technik stellt sich die Aufgabe, Zusammenhänge zwischen Beschäftigung und Innovation weiter zu klären, konkrete Lösungen für eine Beschäftigungsentwicklung durch Innovation zu entwickeln und zu erproben, Möglichkeiten für eine nachhaltige Verbesserung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen und anderen relevanten Akteuren zu identifizieren sowie die dafür notwendigen
        Anbieter: Institut Arbeit und Technik

        World Economic Forum

        Das World Economic Forum ist eine Plattform für Diskussionen, Debatten und Aktionen zu den Hauptpunkten der globalen Agenda. Diese Seiten geben einen Überblick über die Initiativen, Veranstaltungen sowie allgemeine Informationen über das Forum.
        Anbieter: World Economic Forum

        Institut für Weltwirtschaft

        Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW) ist eines der großen Zentren weltwirtschaftlicher Forschung und Dokumentation. Aufgabe des Instituts ist die wirtschaftswissenschaftliche Forschung, die wirtschaftspolitische Beratung sowie die Dokumentation und Bereitstellung von Informationen auf dem Gebiet der internationalen Wirtschaftsbeziehungen. Dabei wendet sich das Institut gleichermaßen an die internationale und an die deutsche Wissenschaft, an Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft und an die interessierte Öffentlichkeit. Es verfügt über eine der bedeutendsten wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Bibliotheken der Welt und über ein Wirtschaftsarchiv mit einer umfangreichen Sammlung von Zeitungsausschnitten. In seinem Internetauftritt präsentiert sich das Institut mit seiner Organisationsstruktur und Forschungsprojekten. Neben einem Wirtschaftsarchiv findet man noch aktuelle Konjunkturdaten, Konferenzen, Workshops sowie allgemeinen Informationen.
        Anbieter: Universität Kiel

        Bundesverband Personalvermittlung e.V.

        Der Bundesverband Personalvermittlung e. V. (BPV) ist die Interessenvertretung professioneller Personalvermittler. In diesem Internetauftritt präsentiert die BPV neben einer Selbstdarstellung ihre Mitglieder, Bewerber- und Kundeninformationen sowie juristische Rahmenbedingungen der privaten Arbeitsvermittlung.
        Anbieter: Bundesverband Personalvermittlung e.V.

        Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

        Das Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH (INBAS) ist ein interdisziplinär arbeitendes Institut, das wissenschaftliche Dienstleistungen (Forschung, Planung, Entwicklung, Beratung, Fortbildung) im Schnittfeld von Berufsbildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik anbietet. Auftraggeber sind öffentliche und private Institutionen aus Politik und Praxis im In- und Ausland. Die wissenschaftlichen Disziplinen umfassen: Pädagogik mit Spezialisierungen in: Berufspädagogik, Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung, interkulturelle Pädagogik; Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Bildungsökonomie, Betriebswirtschaft; Psychologie mit den Schwerpunkten Sozial- und Arbeitspsychologie; Soziologie der Institutionen, Organisationsentwicklung, Ethnologie und Ingenieurwissenschaften in Verbindung mit Arbeitswissenschaft, Personal- und Organisationsentwicklung. In seinem Internetauftritt informiert das Institut sich selbst, seine zentralen Arbeitsfelder, Forschungsgebiete
        Anbieter: INBAS Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH

        Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der wirtschaftlichen und sozialen Bildung

        Die Arbeitsgemeinschaft ist eine gemeinnützige Vereinigung aus Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern, Pädagogen und Publizisten, mit dem Ziel, die wirtschaftliche und soziale Bildung vor allem junger Menschen zu fördern. Sie entwickelt deshalb Veröffentlichungen, die geeignet sind, die Kenntnisse über wirtschaftliche Zusammenhänge und die soziale Ordnung unserer Gesellschaft zu verbreiten und leistet damit seit Jahrzehnten Ihren Beitrag zum allgemeinen Bildungsauftrag. Die Arbeitsgemeinschaft erarbeitet auf wissenschaftlicher Basis Informationsmaterial und will so Lehrkräfte wie Schüler gleichermaßen ansprechen. Es werden Unterrichtshilfen angeboten, teils auch online.
        Anbieter: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der wirtschaftlichen und sozialen Bildung

        Institut der Deutschen Wirtschaft

        Das Institut der deutschen Wirtschaft e. V. (IW) wird von Verbänden und Unternehmen der privaten Wirtschaft getragen. Auf wissenschaftlicher Grundlage erarbeitet es Analysen und Stellungnahmen zu allen Fragen der Wirtschafts- und Sozialpolitik, des Bildungs- und Ausbildungssystems sowie der gesellschaftlichen Entwicklung. Die Internet-Präsentation stellt neben dem Institut an sich das Publikations- und Verlagsangebot, Forschung und Projekte sowie den Pressemeldungen vor.
        Anbieter: Institut der Deutschen Wirtschaft Köln

        Institut für Wirtschaftsforschung Halle

        Das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) wurde zum 1. Januar 1992 gemeinsam vom Bund und dem Land Sachsen-Anhalt gegründet. Seine Aufgabe besteht in der empirischen Wirtschaftsforschung, und hier insbesondere in der wissenschaftlichen Begleitung des Transformationsprozesses in Ostdeutschland und in den Ländern Mittel- und Osteuropas. Das Institut gehört der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz an. In seinem Internetauftritt präsentiert das IWH seine Forschungsabteilungen, Organe, und Mitarbeiter.
        Anbieter: Institut für Wirtschaftsforschung Halle

        Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv

        Die Homepage des Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv ist in Deutsch und Englisch verfügbar. Das HWWA stellt sich und seine Aufgaben ausführlich vor. Im Bereich "HWWA Aktuell" finden sich Pressemitteilungen zu wichtigen Ereignissen in der Wirtschaft. Die Rubrik "Kataloge und Datenbanken" beinhalt unter anderem eine umfassende Linkliste zu im Internet verfügbaren Zeitungen und Informationsdienste. Das Angebot ist durchsuchbar.
        Anbieter: Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv

        DGB Deutscher Gewerkschaftsbund

        Plattform des DGB mit aktuellen Themenblöcken wie Altersarmut, Niedriglohn, Mindestlohn etc. Ferner findet sich eine ausführliche Selbstdarstellung. Wie ist der DGB als Einheitsgewerkschaft aufgestellt, wer sind seine Mitglieder, und wer gehört dem Bundesvorstand an. Informationen dazu finden sich auf den Seiten "DGB heute". Außerdem geht es um die internationale Verflechtung - denn, was viele nicht wissen, die Gewerkschaften arbeiten längst in internationalen Bünden, im Europäischen Gewerkschaftsbund EGB und im Internationalen Gewerkschaftsbund IGB, zusammen.
        Anbieter: Deutscher Gewerkschaftsbund

        Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

        Das Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung stellt auf seinen Internetseiten ausführliche Informationen über seine Aufgaben sowie über aktuelle Veranstaltungen und Veröffentlichungen bereit. Es werden zahlreiche Publikationen zu Themen wie Konjunkturpolitik, Strukturforschung etc. angeboten. Die Rubrik "Aktuelles" beinhaltet zahlreiche Pressemitteilungen, aktuelle Termine etc. Das Angebot ist nach Stichwörtern durchsuchbar.
        Anbieter: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

        Bundesverband der Deutschen Industrie

        Die Präsentation vom „Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.“ enthält unter ihrer ersten Rubrik „Der BDI“ Informationen über die Geschäftsführung, die Mitglieder, die Landesvertretungen sowie die Partner und ihren Sitz. Aus der Infothek kann man die BDI-Schwerpunkte entnehmen und in diesen nach Schlagwörtern recherchieren. Das Geschäftsklima in Deutschland ist ebenso interessant nach Ost und West dargestellt wie die Auftragslage, die Produktion, der Außenhandel, der Arbeitsmarkt und die Arbeitskosten in Deutschland. Unter den Fachbereichen werden neben volkswirtschaftlichen Themen auch wichtige Aspekte der Europa-, Energie-, Verkehrs-, Wettbewerbs-, Außenwirtschafts-, und Mittelstandspolitik behandelt. Unter „BDI-International“ werden internationale Ausschüsse und Initiativen des BDI mit den zugehörigen Grunddaten präsentiert, wie z.B. APA, LAI, NMI, Ost-Ausschuss, SAFRI usw. Im „Presse-Lounge“ kann man sich schließlich wichtige Pressemitteilungen als Word-Dokument
        Anbieter: Bundesverband der Deutschen Industrie

        Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

        Die Bundesvereinigung präsentiert auf ihren Seiten neben der Verbandsorganisation mit ihren Mitgliedern und Abteilungen auch eine Liste der Landesvereinigungen und Branchenverbände mit den entsprechenden URLs. Unter der Rubrik „Presse“ findet man neben allgemeinen Presseinformationen auch Reden, Stellungnahmen, Kurz-Nachrichten und die Verbandszeitung „Euro-Info“. Das Dialogmedium „Der Arbeitgeber“ befindet sich ebenfalls unter dieser Rubrik, in der Arbeitgeber Stellung zu gesellschaftspolitischen Themen beziehen. Die Suchfunktion auf diesen Seiten erlaubt eine Stichwortsuche im Archiv.
        Anbieter: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände


        Zeige Ergebnisse 1 bis 17 von 17

        1-17