Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    UNO - Vereinte Nationen

        UN und Menschenrechte - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 10-11/2016)

        Der internationale Menschenrechtsschutz basiert auf neun UN-Menschenrechtsverträgen. In materiell-rechtlicher Hinsicht ist er weit fortgeschritten, seine Umsetzung stellt jedoch nach wie vor eine Herausforderung dar. In der Tat ist die Durchsetzungskraft der Weltorganisation begrenzt. Als Forum für einen internationalen Menschenrechtsdiskurs ist sie allerdings unverzichtbar.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Unterzeichnung der Charta der Vereinten Nationen - Hintergrund aktuell, 26.6.2015

        Vor 70 Jahren unterzeichneten 50 Staaten die Charta der Vereinten Nationen. Sie wollten damit ein Staatenbündnis schaffen, das Kriege verhindert und Kooperation gewährleistet. Heute gehören der Organisation 193 Staaten an.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Vereinte Nationen - Informationen zur politischen Bildung (Heft 310)

        1945 - die Vereinten Nationen werden gegründet. Die Verbrechen des Zweiten Weltkrieges hatten die Notwendigkeit einer starken, internationalen Organisation verdeutlicht, die die Verantwortung für den Frieden übernimmt. Die Ideen und Strukturen der Vereinten Nationen, ihre Haupttätigkeitsfelder, die dort auftretenden Probleme und die zukünftigen Herausforderungen sind Gegenstand dieses Heftes.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:


        Idee und System der Vereinten Nationen
        Gescheiterter Vorgänger: der Völkerbund
        Die Charta der Vereinten Nationen
        Institutionelle Strukturen
        Zur Rolle internationaler Organisationen

        Internationale Friedenssicherung
        Kernprinzip Kollektive Sicherheit
        Das Sicherheitssystem der Charta
        Der Sicherheitsrat und der Weltfrieden
        VN-Friedenssicherung im Wandel

        Universeller Menschenrechtsschutz
        Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
        Das VN-Hochkommissariat für Menschenrechte
        Aufgaben und Instrumente des Menschenrechtsrates
        Zuständigkeiten wichtiger Akteure
        Internationale Menschenrechtsverträge und ihre Expertenausschüsse
        Deutschlands Beitrag zur VN-Menschenrechtspolitik
        Chancen und Hindernisse wirkungsvoller Menschenrechtsarbeit

        Engagement für Entwicklung und Umwelt
        Charakter und Bedeutung der VN-Entwicklungszusammenarbeit
        Erschwernisse der Entwicklungszusammenarbeit
        Umwelt- und Klimapolitik
        Die Vereinten Nationen als Forum der Weltwirtschaftspolitik
        Neue Impulse durch die G20?
        Fazit

        Reform und Perspektiven der Weltorganisation
        Reformansätze und ihre Erfolgsaussichten
        Bisher vollzogene Reformschritte
        Tauziehen um die Reform des Sicherheitsrates
        Neue völkerrechtliche Normen?
        Gibt es Alternativen zu den Vereinten Nationen?
        Perspektiven der Weltorganisation im 21. Jahrhundert


        70 Jahre Atlantikcharta. Hintergrund aktuell, 14.08.2011

        14. August 1941: Der britische Premierminister Winston Churchill und US-Präsident Franklin D. Roosevelt erklären ihre gemeinsamen Prinzipien und Vorstellungen für eine Nachkriegsordnung. Die sogenannte Atlantik-Charta gilt als wichtiger Schritt auf dem Weg zur Gründung der Vereinten Nationen
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Model United Nations - Jugendliche schlüpfen in die Rolle der Vereinten Nationen

        Model-United-Nations-Konferenzen (MUNs) sind Planspiele. Die Teilnehmer schlüpfen in die Rolle von Delegierten der Vereinten Nationen. In verschiedenen Gremien diskutieren die Jugendlichen über weltpolitische Themen und verabschieden Resolutionen. Dabei vertritt jeder einen Staat.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        60 Jahre Vereinte Nationen - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 22/2005)

        Die Vereinten Nationen sehen sich seit einigen Jahren heftiger Kritik ausgesetzt. Die schrillsten Töne kommen von der US-Regierung. Sie fordert eine Reform der Weltorganisation an Haupt und Gliedern sowie die Anpassung des Völkerrechts an die neuen Herausforderungen. Dazu zählen der "Krieg gegen den internationalen Terrorismus" und der Kampf gegen Massenvernichtungswaffen in Händen von "Schurkenstaaten". Der völkerrechtswidrige Krieg gegen den Irak lastet schwer auf der Weltorganisation, hat er doch eines ihrer tragenden Prinzipien - die souveräne Gleichheit aller Mitgliedstaaten - verletzt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial

         

        Vom Völkerbund zu den Vereinten Nationen

         

        Das System der Vereinten Nationen

         

        Die UNO-Generalsekretäre

         

        Die Friedenseinsätze der VN

         

        Die Vereinten Nationen und das Völkerrecht

         

        Souveränität und Angriffskriegsverbot

         


        Vereinte Nationen - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 43/2004)

        Der "Krieg gegen den internationalen Terrorismus" und in dessen Folge der Angriffskrieg der USA zusammen mit einer "Koalition der Willigen" gegen den Irak haben nicht nur den Vereinten Nationen einen schweren Schlag versetzt, sondern auch ein tragendes Prinzip der UN-Charta und des Völkerrechts, die souveräne Gleichheit aller Mitgliedstaaten, in Frage gestellt. Seitdem findet eine intensive Debatte über die Notwendigkeit einer Reform der UNO statt. Auch das Völkerrecht müsse den neuen Herausforderungen angepasst werden, so eine Forderung von Kritikern der UNO.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Inhalt

         

        Editorial

         

        UNO und Völkerrecht in der Weltordnungskrise

         

        Die souveräne Gleichheit der Staaten - ein angefochtenes Grundprinzip des Völkerrechts

         

        Gewalt und Gewaltverbot im modernenVölkerrecht

         

        Epochenwechsel im Völkerrecht?

         

        Das humanitäre Völkerrecht in der Krise?

         

        Die Reform der Vereinten Nationen - Weltorganisation unter Anpassungsdruck

         


        Vereinte Nationen

        Themenkomplex des UNESCO Bildungsserver D@dalos zur UNO mit einem Grundkurs, Links und Literatur.
        Anbieter: D@dalos

        Die Vereinten Nationen - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 27-28/2002)

        Lange Zeit stand die Arbeit der Vereinten Nationen im Schatten des Kalten Krieges. Durch das Vetorecht der Ständigen Mitglieder des VN-Sicherheitsrates wurden immer wieder wichtige Entscheidungen blockiert. Seit 1990 hat sich diese Situation jedoch grundlegend verändert: Die VN beteiligen sich an militärischen und zivilen Aktionen der Friedenssicherung sowie des "state building" in zahlreichen Krisenregionen. Damit treten zwar an die Stelle alter Probleme etliche andere - aber es eröffnen sich auch neue Gestaltungsmöglichkeiten internationaler Politik.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Die Rolle der Vereinten Nationen in der internationalen Politik

         

        Die Rolle Deutschlands in den Vereinten Nationen

         

        Der Wandel der Friedenssicherung durch die Vereinten Nationen

         

        Das Weltflüchtlingsproblem und die Vereinten Nationen

         

        Der Internationale Strafgerichtshof: Auf dem Weg zu einem "Weltinnenrecht"?

         


        UNHCR

        Der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (United Nations High Commissioner for Refugees, UNHCR) schützt und unterstützt Flüchtlinge auf der ganzen Welt. Der UNHCR ist eine weltweit tätige Organisation mit 268 Büros in 114 Ländern. Die Mitarbeiter sind weltweit im Einsatz, sie helfen bei der Beschaffung von medizinischen Hilfsgütern und der Organisation von Transportmitteln, um die freiwillige Heimkehr von Flüchtlingen zu ermöglichen. In seinem Internetauftritt präsentiert UNHCR aktuelle deutschsprachige Informationen des UN-Flüchtlingskommissariats sowie Unterrichtsmaterialien zu den Themenbereichen Flüchtlinge und internationaler Flüchtlingsschutz zum Herunterladen und Bestellen.
        Anbieter: UNHCR

        United Nations - System of Organizations

        In diesem Internetauftritt präsentieren die Vereinten Nationen einen alphabetischen Index ihrer Webseiten und die Struktur ihrer Organisationen. Dieser Internetauftritt dient als ein Portal zu allen Webseiten der Vereinten Nationen, ihren Stiftungen, Programmen und spezialisierten Agenturen. Es enthält ausserdem Links zu ausgewählten Projekten und unterschiedlichen Kooperationsprogrammen.
        Anbieter: Die Vereinten Nationen

        UN United Nations

        Die Vereinten Nationen (UN) stellen in ihrem Internetauftritt die Organisation mit ihren Organen, Verantwortlichkeiten und wichtigen Dokumenten, wie z.B. die UN-Charta, -Rechten, universellen Menschenrechten u.a. vor. Die UN legen dabei folgende fünf Schwerpunkte: Frieden & Sicherheit, Wirtschaftliche und Soziale Entwicklung, Menschenrechte, Humanitäre Hilfe und Internationale Gesetze. Zu jedem dieser Hauptpunkte gibt es zahlreiche Informationen zu Aktivitäten in entsprechenden Ländern, Dokumentationen, Maßnahmenkataloge und Programme. Es gibt auch eine Veranstaltungsübersicht mit vielen Hintergrundinformationen. Die Mitgliedsstaaten werden unter der gleichnamigen Rubrik vorgestellt. Die Arbeit und Programme der UN werden unter einer eigenen Hauptrubrik „The UN Works Programme“ vorgestellt. Dieses Internetangebot ist sehr umfangreich und informativ.
        Anbieter: United Nations


        Zeige Ergebnisse 1 bis 12 von 12

        1-12

         

        Tag der Vereinten Nationen

         

        Der Tag der Vereinten Nationen erinnert an das Inkrafttreten der UN-Charta am 24. Oktober 1945.

        In Anlehnung an die acht Millenniumsziele lautet das Motto in diesem Jahr:
        "8:0 für Entwicklung -
        Jeder Kauf ein Treffer!"

        17. UNO-Tag auf dem Markt
        Am  20. Oktober feierte Bonn das Bürgerfest zum Tag der Vereinten Nationen und informierte rund um das Thema des nachhaltigen Konsums.
        (Stadt Bonn)
        Nachhaltiger Konsum

        Zur Durchsetzung einer nachhaltigen Konsumentengesellschaft ist eine Sensibilität für die Wahrnehmung der Handlungsfolgen aus Konsum wichtig. Dabei geht es um die Wahrnehmung und Reflexion des eigenen Verhaltens sowie die Einsicht in ökologische Zusammenhänge. Kurzum: Statt beiläufigem Konsum bedarf es seiner reflexiven Betrachtung.
        in: "Wohlstand ohne Wachstum?", APuZ 28/2012)
        (Bundeszentrale für politische Bildung)
        Der verantwortliche Konsument

        Wie Verbraucher mehr Verantwortung für ihren Alltagskonsum übernehmen können.
        Working Papers des CRR, Nr. 10/2011
        (Center for Responsibility Research)
        Fairtrade

        Wie funktioniert der Faire Handel? Was bedeutet Fairtrade? Welche Fairtrade-Produkte gibt es und wo kann man diese kaufen?
        (TransFair - Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der "Dritten Welt" e.V.)
        Tu Was!
        Was kann tun? Diese Broschüre bietet eine Menge Tipps und Adressen.
        (Aktionskreis UN-Millenniumsziele in RLP)

         
         
         
         
         

        WissensWerte: Vereinte Nationen

         

        Im Rahmen des Projektes WissensWerte publiziert e-politik.de e.V. eine Reihe von Animationsclips zur politischen Bildung, hier ein Video-Beitrag über die Vereinten Nationen.

         
         
         
         
         

        70 Jahre Atlantikcharta

         

        14. August 1941: Der britische Premierminister Winston Churchill und US-Präsident Franklin D. Roosevelt erklären ihre gemeinsamen Prinzipien und Vorstellungen für eine Nachkriegsordnung. Die sogenannte Atlantik-Charta gilt als wichtiger Schritt auf dem Weg zur Gründung der Vereinten Nationen. Mehr dazu in einem Hintergrund aktuell vom 14.08.2011 der bpb.