Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

Ältere Menschen - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 20/2003)

Der demographische Wandel bzw. das Altern unserer Gesellschaft hat zahlreiche Probleme zur Folge, die in dem Heft erörtert werden. Lange Zeit wurde diese Thematik tabuisiert – wie auch, damit zusammenhängend, die Familienpolitik. Hier ist sowohl ein Mentalitäts- wie ein Bewusstseinswandel nötig. Das große Ausmaß der heutigen, vor allem aber zukünftigen demographischen Veränderungen wird anhand zahlreicher Daten und Fakten aus bevölkerungswissenschaftlicher Sicht dargestellt. Ferner werden Ergebnisse empirischer Untersuchungen präsentiert bezüglich der Einstellungen von Betrieben gegenüber älteren Arbeitnehmern, die positiver sind als allgemein bekannt. Daraus sollte die Politik Konsequenzen ziehen. Dies betrifft ebenfalls den im Heft vorgestellten neuen "Alters-Survey", der die Lebensbedingungen älterer Menschen untersucht. Zum Schluss findet sich eine Dokumentation wichtiger Ergebnisse der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zum demographischen Wandel. Das Heft bietet zahlreiche Hintergrundinformationen zur aktuellen Rentendiskussion und dem Strukturwandel unserer Gesellschaft.

Inhalt:

 

 

Editorial

 

Die Jugend von gestern - und die Senioren von morgen

 

Prognosen und Auswirkungen

 

Der Alters-Survey: Die zweite Lebenshälfte im Spiegel repräsentativer Daten

 

Betriebliche Sicht- und Verhaltensweisen gegenüber älteren Arbeitnehmern

 

Das Alter(n): Gestalterische Verantwortung für den Einzelnen und die Gesellschaft

 

Eine Dokumentation in Auszügen aus dem Schlussbericht der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages

 


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

Im Themenkatalog unter




Zurück