Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Politische Bildung

    Wir feiern unseren 60. Geburtstag - 60 Jahre bpb

    Am 25. November 2012 feiert die bpb ihren 60. Geburtstag. Seit ihrer Gründung 1952 widmet sie sich aktuellen und zeithistorischen Themen. Wie sich die bpb in den Jahren verändert hat, welche Ereignisse und gesellschaftlichen Herausforderungen die Arbeit bis heute prägen, und wie auch Sie uns gratulieren können - darüber informieren wir auf unserer Jubiläumsseite.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Markeitng im Web 2.0 - #pb21-WebTalk

    Wie entwickle ich wirksame Konzepte für meinen Social Media Auftritt? Wie schaffe ich es, dass die Besucher auch kommen und ihnen die Beiträge gefallen? Tipps hierfür liefert die vierteilige Reihe Marketing im Web 2.0. Fragen zu diesem Thema stellte sich Maria-Christina Nimmerfroh in einem Webtalk und lieferte wertvolle Tipps.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Kooperation mit dem DGB Bildungswerk BUND e.V.

    HanisauLand - Politik für Kinder

    HanisauLand ist ein Portal, das Kindern politische und gesellschaftliche Themen wie Umwelt, Religion, Staat und Ausländer spielerisch und altersgerecht nahe bringt. Neben einem Lexikon bietet diese Portal eine Galerie mit den schönsten Bildern in HanisauLand sowie interessanten Neuzugängen von Kinderbüchern und ein Filmarchiv mit einer kurzen Zusammenfassung des Inhalts und Altersempfehlung.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Politische Bildung - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 46-47/2012)

    "Partizipation" ist seit einigen Jahren das Schlagwort in der politischen Bildung. Allerorten fordern Bürgerinnen und Bürger größere Transparenz, bessere Mitsprachemöglichkeiten und "echte" Teilhabe. Mehr Menschen zu mehr Partizipation zu befähigen und so die Zivilgesellschaft zu fördern, gilt als "Königsziel" politischer Bildung. Eine sich immer wieder neu stellende Herausforderung ist es dabei, auch die gesellschaftlichen Gruppen zu erreichen, die nicht ohnehin schon an Politik und Beteiligung interessiert sind. Doch welche Kompetenzen sind es, die es dafür zu fördern gilt? Und wie und wo ist sie am besten zu vermitteln?
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Ahnungslos - Das Comedyquiz mit Joko und Klaas

    Im Comedyquiz "Ahnungslos" konfrontieren die Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ahnungslose Passanten mit Fragen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Mittlerweile läuft bereits die zweite Staffel des Comedyquiz auf ProSieben.
    Das Format "Ahnungslos" soll politische Bildung auf spielerische und spaßige Art und Weise vermitteln und so insbesondere Bürger und junge Erwachsene ansprechen, die sich sonst eher weniger oder gar nicht mit politischen Themen beschäftigen. So wird ein anderer Zugang zu Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft geschaffen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung, Pro Sieben

    App: Erinnerungsorte an die Opfer des Nationalsozialismus

    Die App Erinnerungsorte der bpb umfasst mehr als 200 Erinnerungsorte mit Informationen über Gedenkstätten, Museen, Dokumentationszentren, Mahnmalen sowie Bildungsstätten und Initiativen, die an Menschen erinnern, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft ermordet wurden oder umgekommen sind. Die Orte werden anhand eines Kurztextes und mit Hinweisen zum pädagogischen Angebot vorgestellt, außerdem finden sich Informationen zu Ansprechpartnern, Anfahrt und Öffnungszeiten.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Momente der Geschichte

    Mit dieser ZDF-Webapplikation kann man deutsche und europäische Geschichte hautnah erleben. In rund dreieinhalb Minuten langen Filmen kann man erleben, was in der Vergangenheit uns Deutsche bewegt, verändert, geformt hat. Zu jedem der informativen Filme werden bis zu fünf ausgewählte Zitate von Zeitzeugen zur Verfügung gestellt, die ihre Erfahrungen aus ihrer Sicht schildern und so Geschichte noch begreifbarer machen. Die einzelnen Beiträge können entweder chronologisch sortiert auf einem Zeitstrahl betrachtet oder gezielt nach Stichworten durchsucht werden.
    Anbieter: ZDF Mediathek

    Der Beutelsbacher Konsens in Zeiten von Social Media - #pb21-WebTalk

    Lassen sich die Leitgedanken des Beutelsbacher Konsens im Zeitalter der digitalen Vernetzung noch aufrecht erhalten? Braucht er ein update? Politische Bildung darf nicht nicht bevormunden, nicht überrumpeln, soll Inhalte kontrovers darstellen, Interesse wecken und zur selbständigen Urteilsbildung befähigen. Verletzt aktionsorientierte, handlungsorientierte politische Bildung (Planspiele etc.) nicht diese Leitlinien, indem sie Handlungen nahe legen? Wird in Zeiten des Internets nicht auch die Öffentlichkeit Teil des politischen Vermittlungsprozesses? Was ist, wenn sich aus einem Seminar, einer Gruppenarbeit heraus eine e-Petition o.ä. ergibt? Gudio Brombach und Prof. Dr. Anja Besand diskutierten dieses spannende Thema im Webtalk mit Jöran Muuß-Merholz im Rahmen der Aktiionstage Politische Bildung 2012.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Kooperation mit dem DGB Bildungswerk BUND e.V.

    Schule und Web 2.0 - Wie Social Media die schulische Kommunikation durcheinanderwirbelt

    Schon längst können Schulen nicht mehr entscheiden, ob sie im Web 2.0 stattfinden, sondern nur noch, ob die Konversation dort mit ihnen oder ohne sie stattfindet. Der Artikel erläutert die grundlegenden Eigenschaften von Social Media und Web 2.0 und thematisiert den Kontrollverlust, den die neuen Medien für die schulische Kommunkation mit sich bringen können. Es werden die Herausforderungen für die Öffentlichkeitsarbeit von Schulen benannt und konkrete Handlungsvorschlge aufgefhrt. Social Media muss keine Bedrohung sein, sondern kann im Zusammenhang mit Medienkompetenz und Schulentwicklung zum Motor der Schulentwicklung werden.
    Anbieter: Jöran Muuß-Merholz

    Online-Lehrbuch: Social Media - Was ist das Web 2.0

    Mit dem Web 2.0 stehen zum ersten Mal in der Geschichte Werkzeuge zur Verfügung, um im globalen Maßstab zusammenarbeiten und kollektive Intelligenz nutzen zu können. Die Frage, welche Auswirkungen das auf unsere Gesellschaft, auf Politik und Wirtschaft, auf Lehren und Lernen hat, steht im Mittelpunkt des Online-Lehrbuchs.
    Anbieter: d@dalos - Internationaler UNESCO Bildungsserver für Demokratie-, Friedens- und Menschenrechtserziehung

    Geocache "Verunsichernde Orte" zur Geschichte des frühen Konzentrationslagers Osthofen

    Im Rahmen eines Ferienworkshops wurde VOR dem Gelände der Gedenkstätte KZ Osthofen - und damit jederzeit zugänglich - ein Multi-Cache entwickelt, der an verschiedenen Stationen Informationen über die Geschichte und die Funktion, Häftlinge, Lagerwache und Lagerleitung des frühen Konzentrationslagers vermittelt und damit auch Menschen mit diesem Thema konfrontiert, die vielleicht sonst nicht eine Gedenkstätte besuchen würden. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass fast alle Geocacher im Anschluss an die "Schatzsuche" auch die Gedenkstätte besucht haben! Desweiteren kann diese Methode auch bie Studien- und Projekttagen in der Gedenkstätte genutzt werden.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

    [Youtube] Explain Brain

    Diese Erklärstück-Reihe auf Youtube nimmt die "großen" Fragen unserer Gesellschaf ins Visier, zum Beispiel: Was ist Demokratie? Was ist Gleichberechtigung? Was ist Europa? Das sind nur drei von insgesamt neun Fragen, die bei Explain Brain beantwortet werden. Und zwar gut animiert, kritisch, witzig und auf Augenhöhe.
    Anbieter: DU HAST DIE MACHT und Bundeszentrale für politische Bildung

    Webtalk: Empirische Erkenntnisse für die politische Bildung

    Was wissen wir über die Teilnehmer der politischen Bildung? Über welche Wege kommen Teilnehmer zu uns? Welche Motivation, welche Interessen spielen dabei eine Rolle? Was muss auf den Prüfstand? Wie kann man angeblich "politikferne" Zielgruppen erreichen? Was wissen wir über die Wirkung politischer Bildung? Frau Dr. Helle Becker hat im Webtalk am 15. Mai 2012 die wichtigsten Erkenntnisse zusammen gefasst.
    Anbieter: Aktionstage Politische Bildung

    Politische Bildung 2.0 - Social Media als Herausforderung für die politische Bildung

    Kann der Einsatz sozialer Medien auch helfen, neue Wege für eine moderne Demokratie zu finden? Bieten Facebook, Twitter und Co. den Bürgerinnen und Bürgern mehr und wirkungsvollere Beteiligungsmöglichkeiten in der politischen Auseinandersetzung? Das waren einige Fragen der Fachtagung am 27. März 2012. Rund 100 Fachleute aus der politischen Bildung waren nach Stuttgart gekommen, um über die Herausforderungen von Web 2.0 und Social Media für die politische Bildung zu diskutieren. Die öffentliche Übertragung einzelner Beiträge erfolgte per Live Streaming, die Aufzeichnungen der wichtigsten Vorträge sind abrufbar.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

    Dieses Portal veröffentlicht zahlreiche Dossiers und Publikationen zu Politikfeldern, Krisenregionen, Ländern etc. Die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) ist eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung, die anhand eigener Forschung und Expertise Bundestag und Bundesregierung in allen Fragen der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik berät.
    Anbieter: Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit

    drehscheibe-App

    Texte aus 30 Jahren drehscheibe, Videointerviews mit renommierten Journalisten und eine interaktive Deutschlandkarte mit Informationen zu über 300 Tageszeitungen - all das bietet die App zur Jubiläums-drehscheibe. Die drehscheibe-App steht mit allen Features zum kostenlosen Download im iTunes App Store (Suchbegriff: drehscheibe) bereit.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung, Redaktion drehscheibe

    Open Data - Themendossier

    Open Data steht für die Idee, Daten öffentlich frei verfügbar und nutzbar zu machen. Welches Potential verbirgt sich hinter den Daten, die Behörden und Ministerien, Parlamente, Gerichte und andere Teile der öffentlichen Verwaltung produzieren? Was kann man mit den Umwelt- und Wetterdaten, Geodaten, Verkehrsdaten, Haushaltsdaten, den Statistiken, Publikationen, Protokollen, Gesetzen, Urteilen und Verordnungen machen? Das Dossier stellt Fallbeispiele vor. Es klärt über das Potential offener Daten für eine nachhaltige demokratische Entwicklung auf und zeigt, wie Datenjournalisten mit diesen Datensätzen umgehen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Bundeskongress Politische Bildung 2012 - Zeitalter der Partizipation

    Der diesjährige Bundeskongress Politische Bildung trägt den Titel "Zeitalter der Partizipation". Neben Vorträgen stehen Workshops im Vordergrund, deren Themen vorab eingereicht und diskutiert werden konnten: Partizipation (er)leben.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung, Deutsche Vereinigung für politische Bildung e.V., Bundesausschuss politische Bildung

    Jugend und Bildung

    Die Stftung Jugend und Bildung entwickelt und betreut Projekte im Umfeld der politischen, sozialen und ökonomischen Bildung. Sie wendet sich mit ihren Maßnahmen, Unterrichtsmaterialien an Kinder und Jugendliche sowie an die für Erziehung, Bildung und Ausbildung Verantwortlichen in Elternhaus, Schule, Betrieben, Jugend- und Sportverbänden sowie an andere Institutionen.
    Anbieter: Stiftung Jugend und Bildung

    Zentrum polis - Politik lernen in der Schule

    Das Zentrum unterstützt Lehrkräfte bei der Umsetzung von Politischer Bildung. polis unterstützt mit seinen Angeboten einen kompetenzorientierten Unterricht, dessen Ziel ein reflektiertes und (selbst)reflexives Politikbewusstsein ist. Dabei geht es nicht vorrangig um den Erwerb möglichst umfangreichen Wissens, sondern um Lernangebote, die zum politischen Denken und Handeln befähigen.
    Anbieter: Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Wien


    Zeige Ergebnisse 61 bis 80 von 305

    < <

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-160

    > >

     

    Politische Bildung

     

    Politische Bildung soll die Menschen darin unterstützen, ihr eigenes Verhältnis zum Politischen zu bestimmen. Denn Demokratinnen und Demokraten werden nicht einfach so geboren. Das Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung bietet eine Einführung in das "Making of" politischer Bildung.

     
     
     
     
     

    Transferstelle politische Bildung

     

    Die Transferstelle politische Bildung sammelt aktuelle Informationen über Forschungsarbeiten zu Themenfeldern der politischen Bildung, Analysen der Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen für die Praxis.

     
     
     
     
     

    Politische Bildung

     

    Mehr Menschen zu mehr Partizipation zu befähigen und so die Zivilgesellschaft zu fördern, gilt als "Königsziel" politischer Bildung. Eine sich immer wieder neu stellende Herausforderung ist es dabei, auch die gesellschaftlichen Gruppen zu erreichen, die nicht ohnehin schon an Politik und Beteiligung interessiert sind. Doch welche Kompetenzen sind es, die es dafür zu fördern gilt? Und wie und wo ist sie am besten zu vermitteln? Beiträge dazu in der APuZ-Ausgabe "Politische Bildung" der bpb.

     
     
     
     
     

    Politische Bildung in Deutschland

     

    Die politische Bildung steht nach wie vor vor der Herausforderung, gesellschaftliche Wandlungsprozesse zu gestalten. Das Buch "Politische Bildung in Deutschland" aus der Schriftenreihe der bpb beleuchtet Geschichte, Akteure und Strukturen der politischen Bildung in Deutschland und informiert über Grundlagen, Trendwenden, Kontroversen und Zukunftsfähigkeit politischer Bildung.

     
     
     
     
     

    Handbuch politische Bildung

     

    Was sollen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger in einer funktionierenden Demokratie wissen? Wie und warum sollten sie partizipieren? Wie kann man die Fähigkeit und Bereitschaft zur Mitwirkung stärken, ohne zu überrumpeln oder zu manipulieren? Was kann, was muss politische Bildung leisten? All diesen Fragen geht das "Handbuch politische Bildung" der bpb nach.

     
     
     
     
     

    Web-Talk: Empirische Forschung zur politischen Bildung

     

    Was wissen wir über die Teilnehmer der politischen Bildung? Über welche Wege kommen Teilnehmer zu uns? Welche Motivation, welche Interessen spielen dabei eine Rolle? Wie können wir angeblich "politikferne" Zielgruppen erreichen? Was wissen wir über die Wirkung politischer Bildung? Frau Dr. Helle Becker hat im Webtalk am 15. Mai 2012 die wichtigsten Erkenntnisse zusammen gefasst. Hier geht es zur Aufzeichnung.

     
     
     
     
     

    Bundeskongress Politische Bildung - Zeitalter der Partizipation

     

    Auf dem Bundeskongress Politische Bildung in Berlin waren rund 1000 Besucher und hochrangige Vertreter aus Politik und Wissenschaft zu Gast, über den Kongress wurde live berichtet, zum Teil auch mit Videosstreams, die nun zur Verfügung stehen.
    bpb-Präsident Thomas Krüger zieht ein positives Fazit und zeigt sich begeistert von der heutigen Vielfalt möglicher Beteiligungsformen und den zahlreichen Partizipationsprojekten von Trägern, die sich auf dem Bundeskongress vorgestellt haben.

    Ein erstes Fazit

     
     
     
     
     

    Demokratie braucht politische Bildung

     

    Poli­ti­sche Bil­dung leis­tet einen wich­ti­gen Bei­trag für das Gelin­gen von leben­di­ger Demo­kra­tie. Die Trä­ger poli­ti­scher Bil­dung wen­den sich des­halb mit der Unter­schrif­ten­ak­tion Demokratie braucht politische Bildung an die Mit­glie­der der Bun­des­re­gie­rung und an die Abge­ord­ne­ten des Deut­schen Bun­des­tags, um auf die Leis­tun­gen die­ser Bil­dungs­ar­beit auf­merk­sam zu machen und die öffent­li­che Ver­ant­wor­tung für deren Unter­stüt­zung deut­lich zu machen.

     
     
     
     

    Zu den Zentralen

    Zu den Angeboten der Bundeszentrale und den Landeszentralen für politische Bildung:

    Adressen der Zentralen