Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Politische Bildung

    Politische Bildung 2.0 - Social Media als Herausforderung für die politische Bildung

    Kann der Einsatz sozialer Medien auch helfen, neue Wege für eine moderne Demokratie zu finden? Bieten Facebook, Twitter und Co. den Bürgerinnen und Bürgern mehr und wirkungsvollere Beteiligungsmöglichkeiten in der politischen Auseinandersetzung? Das waren einige Fragen der Fachtagung am 27. März 2012. Rund 100 Fachleute aus der politischen Bildung waren nach Stuttgart gekommen, um über die Herausforderungen von Web 2.0 und Social Media für die politische Bildung zu diskutieren. Die öffentliche Übertragung einzelner Beiträge erfolgte per Live Streaming, die Aufzeichnungen der wichtigsten Vorträge sind abrufbar.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    drehscheibe-App

    Texte aus 30 Jahren drehscheibe, Videointerviews mit renommierten Journalisten und eine interaktive Deutschlandkarte mit Informationen zu über 300 Tageszeitungen - all das bietet die App zur Jubiläums-drehscheibe. Die drehscheibe-App steht mit allen Features zum kostenlosen Download im iTunes App Store (Suchbegriff: drehscheibe) bereit.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung, Redaktion drehscheibe

    Open Data - Themendossier

    Open Data steht für die Idee, Daten öffentlich frei verfügbar und nutzbar zu machen. Welches Potential verbirgt sich hinter den Daten, die Behörden und Ministerien, Parlamente, Gerichte und andere Teile der öffentlichen Verwaltung produzieren? Was kann man mit den Umwelt- und Wetterdaten, Geodaten, Verkehrsdaten, Haushaltsdaten, den Statistiken, Publikationen, Protokollen, Gesetzen, Urteilen und Verordnungen machen? Das Dossier stellt Fallbeispiele vor. Es klärt über das Potential offener Daten für eine nachhaltige demokratische Entwicklung auf und zeigt, wie Datenjournalisten mit diesen Datensätzen umgehen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Bundeskongress Politische Bildung 2012 - Zeitalter der Partizipation

    Der diesjährige Bundeskongress Politische Bildung trägt den Titel "Zeitalter der Partizipation". Neben Vorträgen stehen Workshops im Vordergrund, deren Themen vorab eingereicht und diskutiert werden konnten: Partizipation (er)leben.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung, Deutsche Vereinigung für politische Bildung e.V., Bundesausschuss politische Bildung

    Jugend und Bildung

    Die Stftung Jugend und Bildung entwickelt und betreut Projekte im Umfeld der politischen, sozialen und ökonomischen Bildung. Sie wendet sich mit ihren Maßnahmen, Unterrichtsmaterialien an Kinder und Jugendliche sowie an die für Erziehung, Bildung und Ausbildung Verantwortlichen in Elternhaus, Schule, Betrieben, Jugend- und Sportverbänden sowie an andere Institutionen.
    Anbieter: Stiftung Jugend und Bildung

    Zentrum polis - Politik lernen in der Schule

    Das Zentrum unterstützt Lehrkräfte bei der Umsetzung von Politischer Bildung. polis unterstützt mit seinen Angeboten einen kompetenzorientierten Unterricht, dessen Ziel ein reflektiertes und (selbst)reflexives Politikbewusstsein ist. Dabei geht es nicht vorrangig um den Erwerb möglichst umfangreichen Wissens, sondern um Lernangebote, die zum politischen Denken und Handeln befähigen.
    Anbieter: Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Wien

    Soziale Netzwerke

    Was sind Soziale Netzwerke? Was fasziniert insbesondere Jugendliche an Sozialen Netzwerken? Wie kann man seine Privatsphäre schützen? klicksafe.de informiert über Soziale Netzwerke und die damit einhergehenden Probleme. Angeboten werden umfangreiche Materialien und Tipps zum Donwload. Seit 2004 setzt klicksafe in Deutschland den Auftrag der EU-Kommission um, Internetnutzern die kompetente und kritische Nutzung von Internet und Neuen Medien zu vermitteln.
    Anbieter: Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz

    Friedrich-Ebert-Stiftung

    Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist eine parteinahe Stiftung der SPD. Sie ist mit ihren Konferenzzentren in Bonn und Berlin sowie in zahlreichen Akademien, Landes- und Regionalbüros bundesweit vertreten. Über Projekte in mehr als 100 Ländern begleitet die Stiftung aktiv den Aufbau und die Konsolidierung zivilgesellschaftlicher und staatlicher Strukturen zur Förderung von Demokratie und sozialer Gerechtigkeit. Die Stiftung betreibt eine große Spezialbibliothek zum Bereich deutsche und internationale Arbeiterbewegung.
    Die Stiftung wurde als politisches Vermächtnis des ersten demokratisch gewählten deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert gegründet.
    Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

    Konrad-Adenauer-Stiftung

    Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist die parteinahe Stiftung der Christlich Demokratischen Union. Die Stiftung ist bundesweit in zwei Bildungszentren und 16 Bildungswerken aktiv ist. In Auslandsbüros betreut sie weltweit mehr als 200 Projekte in über 120 Ländern. Die KAS setzt sich national und international durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein.
    Die Stiftung trägt seit 1964 den Namen des ersten Bundeskanzlers; sie ging aus der bereits 1955 gegründeten „Gesellschaft für christlich-demokratische Bildungsarbeit“ hervor.
    Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

    Planspiele - Methoden für den Unterricht

    Spielend Politik begreifen: Planspiele werden als handlungsorientierte Methode für die Vermittlung komplexer Zusammenhänge immer wichtiger. Ein Dossier und eine Datenbank stellen einen aktuellen Überblick dazu dar.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

    Die Friedrich-Naumann-Stiftung ist eine politische Stfitung "für liberale Politik in der Bundesrepublik Deutschland. Sie will dazu beitragen, dem Prinzip Freiheit in Menschenwürde in allen Bereichen der Gesellschaft Geltung zu verschaffen; im vereinigten Deutschland wie auch zusammen mit den Partnern im Ausland". Staatsbürgerliche Bildung und Erziehung sind der Kern des Bildungsprogramms der Stiftung.
    Anbieter: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

    Heinrich-Böll-Stiftung

    Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die nach Heinrich Böll benannte parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Gemeinsame Grundwerte sind Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit, ein Schwerpunkt liegt auf der Geschlechterdemokratie. Die Stiftung ist im In- und Ausland tätig.
    Anbieter: Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

    Hanns-Seidel-Stiftung

    Die Hanns-Seidel-Stiftung e. V. ist eine parteinahe Stiftung, die der CSU nahe steht. "Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung" - mit diesem Motto überschreibt die Hanns-Seidel-Stiftung ihre Arbeit und ihren Auftrag. Dieses Motto gilt sowohl für ihr Engagement im Inland - hier insbesondere im Freistaat Bayern - wie auch im Ausland.
    Anbieter: Hanns-Seidel-Stiftung e. V.

    Film & Video im Unterricht

    "Neue" Medien erleichtern die Arbeit mit dem "alten" Medium Film, Der Anspruch, sowohl die kritische Rezeption von Filmen als auch die eigene produktive Arbeit mit der Videokamera in den Unterricht oder in schulische Projekte zu integrieren, ist nicht neu. Mit Einzug der digitalen Medien ist die Film- und Videoarbeit allerdings wesentlich einfacher und komfortabler geworden. Mit diesem Themenfeld möchte Lehrer-Online Anregungen bieten, wie dem Medium Film (mehr) Raum im Unterricht gegeben werden kann.
    Anbieter: Lehrer-Online

    Thema: Film im Unterricht

    Hinweise und Tipps zum Einsatz von Filmen im Unterricht.
    Anbieter: Der Lehrerfreund

    SchulKinoWochen - Das Kino wird zum Klassenzimmer

    Die SchulKinoWochen sind ein bundesweites Angebot zur Filmbildung, welches VISION KINO in Kooperation mit Partnern in allen 16 Bundesländern organisiert. Die SchulKinoWochen finden in jedem Bundesland für die Dauer einer bzw. mehrerer Wochen statt. In diesem Zeitraum können Schulklassen zu einem ermäßigten Eintrittspreis bestimmte Kinovorstellungen in einem nahegelegenen Kino besuchen. Die im Rahmen der SchulKinoWochen angebotenen Filme lassen sich in verschiedenste Unterrichtsfächer und -themenbereiche integrieren. Zu jedem Film liegt pädagogisches Begleitmaterial vor, das den Lehrkräften vor dem Kinobesuch kostenfrei zur Verfügung steht. Ergänzt wird das Angebot durch zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen für Lehrkräfte. Eine Vielzahl von Veranstaltungen wird von Referentinnen und Referenten oder Filmschaffenden begleitet, die direkt auf die Fragen der Schülerinnen und Schüler eingehen.
    Anbieter: Vision Kino

    Filmbildung

    Bewegte Bilder spielen in unserem Alltag eine große Rolle. Film, Video und Fernsehen sind allgegenwärtig und mit verschiedensten Geräten produzier- und abspielbar. Filmbildung findet auf höchst vielfältige Weise und an sehr verschiedenen Orten statt – in der Schule, im Kino, im Museum, bei Festivals und freien Trägern - das Dossier der bpb stellt einige vor.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Vision Kino

    Die Filmkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken und sie gleichzeitig für den Kulturort und originären Rezeptionsort des Films, das Kino, zu sensibilisieren ist Ziel und Aufgabe von VISION KINO. Bei den jährlich stattfindenden SchulKinoWochen wird das Kino zum Klassenzimmer. Bundesweit wird für Schulen ein vielfältiges Programm aus Filmen, unterrichtsbegleitenden Filmmaterialien und Fortbildungsmöglichkeiten angeboten.
    VISION KINO ist eine Initiative des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der „Kino macht Schule“ GbR.
    Anbieter: Vision Kino gGmbH Netzwerk für Film- und Medienkompetenz

    Der politische Film im Unterricht: Analyse, Interpretation, Diskussion

    Filme und das Fernsehen beeinflussen politisches Wissen und Interesse junger Menschen in hohem Maße. Ihnen geeignete Mittel und Instrumente in die Hand zu geben, um die dort transportierten Botschaften zu dechiffrieren und die angesprochenen politischen Sachverhalte zu erkennen und zu diskutieren, ist daher ein dringendes Gebot Politischer Bildung. Dieser vom "Forum Politische Bildung" herausgegebene Beitrag befasst sich mit der Methoden- und Urteilskompetenz.
    Anbieter: Forum Politische Bildung

    Web 2.0 in der Bildungsarbeit

    Web 2.0 und politische Bildung haben etwas gemeinsam: So wie die User sich zunehmend vernetzen und das "Social Web" selbst gestalten, sieht die politische Bildung die Menschen als aktive Bürgerinnen und Bürger, die sich austauschen und engagieren – kurz: die partizipieren. Die besten Veranstaltungen und Projekte der politischen Bildung leben davon, dass sich die Teilnehmenden aktiv einbringen. Web 2.0-Werkzeuge bieten viele Ansätze, um Veranstaltungsformate um neue Möglichkeiten der Beteiligung zu bereichern.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Zeige Ergebnisse 61 bis 80 von 295

    < <

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-160

    > >

     

    Politische Bildung

     

    Politische Bildung soll die Menschen darin unterstützen, ihr eigenes Verhältnis zum Politischen zu bestimmen. Denn Demokratinnen und Demokraten werden nicht einfach so geboren. Das Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung bietet eine Einführung in das "Making of" politischer Bildung.

     
     
     
     
     

    Transferstelle politische Bildung

     

    Die Transferstelle politische Bildung sammelt aktuelle Informationen über Forschungsarbeiten zu Themenfeldern der politischen Bildung, Analysen der Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen für die Praxis.

     
     
     
     
     

    Politische Bildung

     

    Mehr Menschen zu mehr Partizipation zu befähigen und so die Zivilgesellschaft zu fördern, gilt als "Königsziel" politischer Bildung. Eine sich immer wieder neu stellende Herausforderung ist es dabei, auch die gesellschaftlichen Gruppen zu erreichen, die nicht ohnehin schon an Politik und Beteiligung interessiert sind. Doch welche Kompetenzen sind es, die es dafür zu fördern gilt? Und wie und wo ist sie am besten zu vermitteln? Beiträge dazu in der APuZ-Ausgabe "Politische Bildung" der bpb.

     
     
     
     
     

    Politische Bildung in Deutschland

     

    Die politische Bildung steht nach wie vor vor der Herausforderung, gesellschaftliche Wandlungsprozesse zu gestalten. Das Buch "Politische Bildung in Deutschland" aus der Schriftenreihe der bpb beleuchtet Geschichte, Akteure und Strukturen der politischen Bildung in Deutschland und informiert über Grundlagen, Trendwenden, Kontroversen und Zukunftsfähigkeit politischer Bildung.

     
     
     
     
     

    Handbuch politische Bildung

     

    Was sollen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger in einer funktionierenden Demokratie wissen? Wie und warum sollten sie partizipieren? Wie kann man die Fähigkeit und Bereitschaft zur Mitwirkung stärken, ohne zu überrumpeln oder zu manipulieren? Was kann, was muss politische Bildung leisten? All diesen Fragen geht das "Handbuch politische Bildung" der bpb nach.

     
     
     
     
     

    Web-Talk: Empirische Forschung zur politischen Bildung

     

    Was wissen wir über die Teilnehmer der politischen Bildung? Über welche Wege kommen Teilnehmer zu uns? Welche Motivation, welche Interessen spielen dabei eine Rolle? Wie können wir angeblich "politikferne" Zielgruppen erreichen? Was wissen wir über die Wirkung politischer Bildung? Frau Dr. Helle Becker hat im Webtalk am 15. Mai 2012 die wichtigsten Erkenntnisse zusammen gefasst. Hier geht es zur Aufzeichnung.

     
     
     
     
     

    Bundeskongress Politische Bildung - Zeitalter der Partizipation

     

    Auf dem Bundeskongress Politische Bildung in Berlin waren rund 1000 Besucher und hochrangige Vertreter aus Politik und Wissenschaft zu Gast, über den Kongress wurde live berichtet, zum Teil auch mit Videosstreams, die nun zur Verfügung stehen.
    bpb-Präsident Thomas Krüger zieht ein positives Fazit und zeigt sich begeistert von der heutigen Vielfalt möglicher Beteiligungsformen und den zahlreichen Partizipationsprojekten von Trägern, die sich auf dem Bundeskongress vorgestellt haben.

    Ein erstes Fazit

     
     
     
     
     

    Demokratie braucht politische Bildung

     

    Poli­ti­sche Bil­dung leis­tet einen wich­ti­gen Bei­trag für das Gelin­gen von leben­di­ger Demo­kra­tie. Die Trä­ger poli­ti­scher Bil­dung wen­den sich des­halb mit der Unter­schrif­ten­ak­tion Demokratie braucht politische Bildung an die Mit­glie­der der Bun­des­re­gie­rung und an die Abge­ord­ne­ten des Deut­schen Bun­des­tags, um auf die Leis­tun­gen die­ser Bil­dungs­ar­beit auf­merk­sam zu machen und die öffent­li­che Ver­ant­wor­tung für deren Unter­stüt­zung deut­lich zu machen.

     
     
     
     

    Zu den Zentralen

    Zu den Angeboten der Bundeszentrale und den Landeszentralen für politische Bildung:

    Adressen der Zentralen