Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Medienpädagogik

        Online-Journalismus

        Berufsbild, Arbeitsfelder, praktische Beispiele und Übungen rund um das Berufsfeld des Online-Journalismus. Die Website zum Buch.
        Anbieter: Dr. Gabriele Hooffacker, Journalistenakademie

        Medienpädagogik Online

        Detaillierte Beschreibung folgt.

        Medienpädagogik - Zeitschrift

        Die Onlline-Zeitschrift „Medienpädagogik“ für Theorie und Praxis setzt sich zum Ziel, theoretische Debatten im Bereich der Medienpädagogik zu fördern. In diesem Rahmen sollen medienwissenschaftliche Grundfragen inhaltlicher und methodologischer Art diskutiert werden, wie sie als Bedingung medienpädagogischen Handelns zunehmend wichtig werden. Medienpädagogik ist eine Zeitschrift mit wissenschaftlichem Anspruch und ausgebauter Peer-Review. Sie richtet sich an Kommunikations- und Medienwissenschaftler/innen sowie Fachleute der Medienpädagogik. Im Internetauftritt dieser Online-Zeitschrift findet man die aktuelle Ausgabe und eine Vorschau auf die beiden kommenden Ausgaben. Im Archiv kann man nach Autoren und Rezensionen suchen.
        Anbieter: Akademische Herausgeberschaft mit anerkannter fachlicher Kompetenz

        Kino gegen Gewalt

        KINO GEGEN GEWALT ist ein Projekt des Bundeszentrale für politische Bildung und des Instituts für Kino und Filmkultur. Das Projekt ist Teil des Aktionsprogramms der Bundesregierung "Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus". Ziel ist es, die Diskussion über Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt bzw. über Toleranz und Zivilcourage im Kino weiterzuführen. Die einzelnen Filme werden jeweils kurz vorgestellt. Laufende Veranstaltungen in der Reihe "Kino gegen Gewalt" werden angekündigt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung, Institut für Kino und Filmkultur

        Stiftung Digitale Chancen

        In diesem Internetauftritt findet man ein großes Angebot an Daten und Analysen zur Digitalen Spaltung, Tipps und Best Practice Beispiele für die Betreiber von Zugangs- und Lernorten sowie eine Datenbank der Zugangs- und Lernorte bfrage und Selbsteintrag). Im Angebot des Netzwerk Digitale Chancen verbindet sich die Kompetenz einer Vielzahl von Experten unterschiedlicher Fachrichtungen mit der von Vertreterinnen und Vertretern aller gesellschaftlichen Gruppen.
        Anbieter: Netzwerk Digitale Chancen

        Europäisches Zentrum für Medienkompetenz

        Als Dienstleister für Neue Medien berät das ecmc privatwirtschaftliche und öffentliche Auftraggeber. Das ecmc vereint journalistisches, betriebswirtschaftliches, informationstechnisches und kommunikations- wissenschaftliches Know-how mit Expertenwissen über Neue Medien und setzt es in Projekten um. Als Dienstleister für Neue Medien plant, konzeptioniert und realisiert es für öffentliche und privatwirtschaftliche Auftraggeber Projekte, die die Medienkompetenz unterschiedlicher Gruppen fördern. Diese Aktivitäten, Expertentreffs, Publikationen etc. werden im Internetauftritt des ecmc präsentiert.
        Anbieter: Europäisches Zentrum für Medienkompetenz

        Online-Forum Medienpädagogik

        Das Landesinstitut für Erziehung und Unterricht bietet in diesem Internetauftritt u.a. Lehrpläne für Schulen nach entsprechenden Schulklassen. Aktuelle Projekte findet man unter der gleichnamigen Rubrik. Literatur zur Geschichte der Medien, Lexika und Handreichungen für die praktische Medienarbeit gibt es unter Bibliothek. Hilfe für medienpädagogischen Ideen kann man unter Werkstatt abrufen. Schließlich beinhalten die Seiten auch einige Foren sowie eine Galerie.
        Anbieter: Landesinstitut für Erziehung und Unterricht

        Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (MpFS)

        Der medienpädagogische Forschungsverbund Südwest hat die Medienerziehung und Aufklärung über Wirkungen, Rezeptionssituationen und Bedürfnisse der Mediennutzer zur Aufgabe gemacht. Ein Ziel des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest und seiner Ansprechpartner liegt in der Belebung und Versachlichung der medienpädagogischen Diskussion. Dies umfaßt die Bereitstellung aktueller Daten, die Dokumentation von Materialien zum Thema "Umgang mit Medien" und schließlich der Erarbeitung von Vorschlägen, die zu einem bewußten Umgang mit den Medien beitragen können. Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest führt - mit dem Schwerpunkt Südwestdeutschland - hinsichtlich zentraler Fragestellungen eigene Forschungsprojekte rund um das Thema Medien durch. Dazu gehören u.a. Projekte wie „Fernesehnutzung und Medienpädagogik im Alltag“, „Jugend- und Jugendmedienschutz“, „JIM98-Jugend, Information, (Multi)Media, welche auf diesen Seiten vorgestellt werden. In diesem
        Anbieter: Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

        JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

        Das JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis wurde 1949 gegründet und befasst sich seither in Forschung und pädagogischer Praxis mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Ein Spezifikum des JFF ist die Verknüpfung von Forschung und Praxis: Die Ergebnisse der Forschung sind Grundlage für pädagogische Modelle in der Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Das JFF arbeitet mit und über alle Medien: von den av- bis zu den Computermedien. Neue Entwicklungen im Medienbereich werden dabei frühzeitig aufgenommen und in ihrer Bedeutung für die Medienpädagogik perspektivisch eingeschätzt. Auf den Internetseiten wird die Trägerschaft, Struktur und Geschichte der Institution vorgestellt. Aktuelle Forschungs- und Praxisprojekte findet man unter „Aktuelles“. Weitere Informationen zum Forschungsbereich unter der gleichnamigen Rubrik. Weiter werden die Schwerpunkte, Ziele und Projekte der Abteilung Praxis vorgestellt.
        Anbieter: Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis


        Zeige Ergebnisse 21 bis 29 von 29

        < <

        1-20

        21-29

         

        Medienpädagogik

         

        Die bpb stellt unter Medienpädagogik online ihre Publikationen zu den Themen Medienkompetenz, Computerspiele, Offene Kanäle und Medienforschung vor und bietet einen Medienpädagogik-Newsletter an.

         
         
         
         
         

        Medienkompetenz

         

        Kinder erfahren und eignen sich die Welt bereits im frühkindlichen Alter über Medien an. Aber kommt das auch bei allen Institutionen und Akteuren an?
        Wie können Kinder und Jugendliche ihrem Alter entsprechend gefördert und dabei auch unterschiedliche soziale Lagen berücksichtigt werden? Interessante Meinungen, Berichte und Videos von der Fachtagung zur Medienkompetenz 2014 im Veranstaltungsblog der bpb.

         
         
         
         
         

        Internetkompetenz für Eltern

         

        Im Eltern-Leitfaden Internetkompetenz für Eltern - Kinder sicher im Netz begleiten werden wichtige Themen rund um die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen aufgegriffen. Konkret enthält der Eltern-Leitfaden einerseits Sachinformationen und Verweise auf Links und Materialien sowie andererseits auch konkrete Rechercheaufträge und mögliche Diskussionsthemen.

        Der Flyer Datenschutz-Tipps für Eltern - So sind persönliche Daten im Internet sicher klärt Eltern darüber auf, welche Folgen die unbedachte Weitergabe und Verbreitung persönlicher Daten im Internet haben kann. Neben grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen werden Sicherheits- und Datenschutz-Tipps auch für soziale Netzwerke vorgestellt.

         
         
         
         
         

        Netz-Bildung: Politische Partizipation online

         

        Das Projekt Netz-Bildung beschäftigt sich mit politischer Partizipation durch und mit digitalen Medien, insbesondere dem Internet. Wie kann man Jugendliche zwischen 14 und 26 Jahren mit den Möglichkeiten, die aktuelle Medien für das politische Engagement bieten, stärker für politische Beteiligung begeistern? Das Projekt bietet Medien-Workshops, ein JugendPolitCamp sowie eine Internetplattform und wurde vom ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. ins Leben gerufen.