Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Medienpädagogik

        Medienkompetenz 2014 - Medienpädagogik im digitalen Umbruch

        "In der mediatisierten Gesellschaft ist es mehr denn je Ziel der Erziehungs- und Bildungsarbeit, Kinder und Jugendliche für ein souveränes Leben mit Medien zu stärken." Doch welche Konzepte sind hierfür angesichts vielfältiger Veränderungen in Gesellschaft, Medien und Bildungslandschaft angemessen? Wie können Kinder und Jugendliche ihrem Alter entsprechend gefördert und dabei auch unterschiedliche soziale Lagen berücksichtigt werden? Interessante Meinungen, Berichte und Videos von der Fachtagung zur Medienkompetenz vom 25. - 28. März 2014 im Veranstaltungsblog der bpb.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Chatten ohne Risiken

        Im Chat-Atlas werden ausgewählte Kommunikationsdienste beschrieben und eine Übersicht über die jeweiligen Sicherheitsmaßnahmen sowie positive und negative Aspekte gegeben. Eine zusammenfassende Beurteilung der Sicherheit soll Ihnen die Auswahl eines guten Angebots erleichtern.
        Anbieter: jugendschutz.net, Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)

        Medienpädagogik - Angebote der bpb

        Unter Medienpädagogik online stellt die bpb ihre Publikationen zu den Themen Medienkompetenz, Computerspiele, Offene Kanäle und Medienforschung vor und bietet einen Medienpädagogik-Newsletter an.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Jugend und Medien - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 3/2011)

        Wer heutzutage aufwächst, gehört zu den sogenannten digital natives - für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind Internet und digitale Medien selbstverständliche Bestandteile des täglichen Lebens. Angesichts der neuen medialen Möglichkeiten, aber auch verschiedener gravierender Risiken, wird mehr denn je die Vermittlung von "Medienkompetenz" gefordert.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Johannes Piepenbrink)

        Kinder und Jugendliche im Web 2.0 - Befunde, Chancen und Risiken (Uwe Hasebrink / Claudia Lampert)

        "Man wird nicht Amokläufer, weil man ein brutales Computerspiel gespielt hat" - Doppelinterview mit Stefan Aufenanger und Christian Pfeiffer (Christian Stöcker / Stefan Aufenanger / Christian Pfeiffer)

        Gewaltmedienkonsum und Aggression (Ingrid Möller)

        Aktuelle Herausforderungen für die Medienpädagogik (Helga Theunert)

        Mit "Ballerspielen" gegen pädagogische "No-Go-Areas"? Erfahrungen mit Eltern-LANs (Arne Busse et al.) 

        Gezielte Grenzverletzungen - Castingshows und Werteempfinden (Margreth Lünenborg / Claudia Töpper)

        "Medienkompetenz" - Chimäre oder Universalkompetenz? - Essay (Joachim Weiner)


        Newsroom 4 youth

        Das von der EU geförderte Projekt "Newsroom4Youth" will Medienkompetenz bei Jugendlichen steigern und setzt bei einem interaktiven Umgang mit Informationen aus Nachrichten an: Im Rahmen von Schulen, Jugendclubs und sonstigen Jugendprojekten entstehen Arbeitsgemeinschaften aus Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren als Newsroom–Redaktionen - parallel in Berlin, Brandenburg und der norditalienischen Gemeinde Monteveglio. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf. Die Jugendlichen erarbeiten für sie interessante Nachrichten, stellen diese auf ein eigenes Webportal und senden sie als SMS über webbasierte Verteiler an ihren Freundeskreis. Die Newsroom-AGs werden mit Trainings-Modulen unter Anleitung von Medien-Fachleuten begleitet.
        Anbieter: Gesellschaft für Europa- und Kommunalpolitik e.V. (GEKO)

        Kinder sehen Krieg - Themendossier

        Krieg ist Kinderalltag. Täglich hören Kinder und Jugendliche Opferzahlen im Radio, fangen Geschichten aus Gesprächen auf, sehen Fernsehbilder von Terror und Katastrophen. Die Krisen der Welt lassen sich schon lange nicht mehr aus unseren Kinderzimmern sperren. Um so wichtiger ist es, die Kinder mit den Fragen und Ängsten nicht allein zu lassen. In drei Kapiteln erschließt das Dossier dazu die Erlebnisse und Bildwelten der Kinder. Es stellt Kindernachrichten aus der ganzen Welt vor und gibt Medienmachern, Eltern und Pädagogen Richtlinien an die Hand, wie sie Kindern beim Umgang mit Kriegsbildern helfen können.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Die Kinder

        Das Fernsehen

        Empfehlungen

        Innere Kriegsbilder

        Krieg mit Kinderaugen

        "Ob auch Kinder überlebt haben?"

        Vorbereitung auf den Ernstfall

        Das Alter zählt


        Informationsportal Lehrerbildung Medien

        Auf diesem Portal erfährt man näheres über die verschiedenen Unterrichtsmethoden, das Bildungssystem der jeweiligen Bundesländer sowie einen internationalen Vergleich mit den Top platzierten Ländern der PISA Studie.
        Internet, Fernsehen und Radio sind die Medien, die von den Kindern und Jugendlichen heute alltäglich genutzt werden. Zeitungen, Bücher und der generelle Bezug zum Lesen verlagern sich immer weiter in internetfähige Geräte wie das eBook und das Smartphone. Trotz der bereits starken Nutzung, steht der Online Boom dabei noch in den Startlöchern, zumal der Einzug des Internets in die Handys mit günstigen Flatrate Angeboten noch nicht jeden Nutzer erreicht hat. Für die Pädagogen eröffnen sich hierbei neue Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung.
        Anbieter: Christiane Eckardt-Jörgensen

        Medien und Bildung

        Ausgewählte Online-Texte zu den Themen Medienbildung, Medienpädagogik, Bildungsmedien, e-learning etc, zusammengestellt vom Deutschen Bildungsserver.
        Anbieter: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Deutscher Bildungsserver

        Informationssystem Medienpädagogik

        Das ISM umfasst mehrere Datenbanken zum Thema Medienkompetenz und enthält ausführlich annotierte Nachweise zu Fachliteratur, Lehr- und Lernmedien sowie zu Forschungsprojekten.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung Koordinierungsstelle Medienpädagogik, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

        Die Kompetenzschnittstelle für Bildung, Kultur und Medienkompetenz

        Die Kompetenzschnittstelle von Bildung, Kultur und Medienkompetenz steht für die Förderung von Kindern und Jugendlichen beim Erwerb von Medienkompetenz (GMK) im Sinne der §§ 9, 11, 13 KJHG. Sie will Kinder, Jugendliche und Familien Anreize zur kreativen Auseinandersetzung mit verschiedenen Medien und Kulturen geben. Auf ihren Internseiten präsentiert die Kompetenzschnittstelle von Bildung, Kultur und Medienkompetenz sich selbst sowie ihr Verständnis von und ihre Projekte zu den Themen Bildung, Kultur, Medien, Gender mit Angaben zu den Referenten.
        Anbieter: VBKM - Verein zur Förderung von Bildung, Kultur und Medienkompetenz

        MediaCulture-Online - Medienkompetenz und Medienpädagogik

        MediaCulture-Online ist ein Internetportal, das Informationen rund um die Themen Medienbildung, Medienpraxis und Medienkultur für den schulischen und außerschulischen Bereich zur Verfügung stellt. Das Angebot gibt Lehrerinnen, Lehrern, Eltern, Studierenden sowie pädagogischen Multiplikatoren Anleitungen und Literatur für die eigene Medienproduktion, Medienanalyse und Mediennutzung an die Hand.
        Anbieter: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

        Schulen ans Netz - Kompetenz in Medien und Bildung

        Schulen ans Netz ist innovativer Impulsgeber für die Qualifizierung in einer medial geprägten Gesellschaft. Der Verein entwickelt Projekte und Arbeitsplattformen für das Lehren und Lernen mit neuen Medien – in der frühkindlichen, der schulischen und der beruflichen Bildung.
        Anbieter: Schulen an Netz e.V.

        Entwicklung und Durchführung multimediapädagogischer Projekte in der außerschulischen Jugendarbeit

        Projekte mit Multimedia PC und Internet in der außerschulischen Jugendarbeit: Was ist das? Was braucht man dafür? Wie macht man das? Dieser Text will Antworten geben, die Mut machen - Mut zum Selber-Ausprobieren und zu Expeditionen auf Neuland. Nach einer Einführung in das weite Feld multimediapädagogischer Projektarbeit (1.) werden zunächst Vorraussetzungen und Rahmenbedingungen der medienpädagogischen Arbeit behandelt - von Räumen und Technik über Personal und Zielgruppen bis hin zur Projektfinazierung (2.). Dann heißt es "Ran an die Rechner": Unter (3.) werden didaktischmethodische Tipps für die Duchführung von Multimediaprojekten geboten - von der Vorbereitung über Einstiegs- und Arbeitsphasen bis hin zur Abschlusspräsentation. Abschließend wird das Thema 'Kooperation und Vernetzung in der Jugendmedienarbeit' kurz angerissen; und dann gibt es noch einige weiterführende Links und Literaturhinweise (4.).
        Anbieter: Stiftung Digitale Chancen - Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie


        Inhalt:

         

         

        Multimediapädagogische Projekte in der außerschulischen Jugendarbeit

         

         

        1. Einführung

        1.1. Ein Beispiel

        1.2. Warum multimediapädagogische Projektarbeit?

        1.3. Projekttypen und Projektideen

         

        2. Voraussetzungen und Rahmenbedingungen

        2.1. Raumgestaltung

        2.2. Hard- und Software

        2.3. Personal/Qualifikation

        2.4. Zielgruppen

        2.5. Finanzierung

         

        3. Projektdurchführung

        3.1. Vorbereitung: Aufbauen, Einrichten, Testen

        3.2. Anfangen: Einstieg, Sammel- & Findungsphase, Gruppenregeln

        3.3. Jetzt gehts los: Arbeitsphasen

        3.4. Aufhören: Abschlusspräsentation

         

        4. Und wie gehts jetzt weiter?

        4.1. Kooperation und Vernetzung

        4.2. Empfehlungen: Arbeitshilfen, Literatur, Links

        4.3. Zu den AutorInnen

         


        semik - Lehren und Lernen mit neuen Medien

        Zentrales Ziel des BLK-Programmes semik ist die nachhaltige Integration Neuer Medien in den Unterrichtsalltag aller Schularten und –stufen. Dazu werden 25 Projekte in 16 Bundesländern durchgeführt, die hier vorgestellt werden. Die fünf Schwerpunkte des Programmes sind Lehreraus- und –fortbildung, Schulentwicklung, Entwicklung von Unterrichtskonzepten, Curriculumentwicklung und Bereitstellung technischer Tools. Das Programm orientiert sich an einem von Prof. Dr. H. Mandl, Dr. G. Reinmann-Rothmeier und Dr. C. Gräsel verfassten Rahmenkonzept, das ebenfalls im Rahmen dieses Internetauftritts präsentiert wird.
        Anbieter: FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht

        Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur

        Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) setzt sich als bundesweiter Fachverband der Bildung, Kultur und Medien für die Förderung von Medienpädagogik und Medienkompetenz ein. Als größer medienpädagogischer Dach- und Fachverband für Institutionen und Einzelpersonen ist die GMK Plattform für Diskussionen, Kooperationen und neue Initiativen.
        Im Jahr 2000 hatte die GMK den Auftrag - erteilt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - eine bundesweite "netcommunity" für Medienkompetenz zu schaffen.
        Anbieter: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)

        MedienPädagogik - Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung

        MedienPädagogik ist ein Open Access Journal und richtet sich an Kommunikations- und Medienwissenschaftler/innen sowie Fachleute der Medienpädagogik. Es bietet ein Forum, um Fragen der medienpädagogischen Theoriebildung zu verhandeln und sich über den Stand des Fachdiskurses zu orientieren.
        MedienPädagogik berichtet über Beiträge zur empirischen Medienforschung und bildet eine Plattform für die methodologische Diskussion.
        Anbieter: MedienPädagogik


        Inhalt:

         

         

        Themenschwerpunkt: Lernsoftware - Qualitätsmassstäbe, Angebot, Nutzung und Evaluation (Hrsg. v. Norbert Neuss)

         

         

        Martin Freudenreich und Carsten Schulte

        Von der Evaluation von Lernsoftware zur Gestaltung von Unterricht

         

        Michael Schacht und Georg Peez

        Evaluative wissenschaftliche Begleitforschung zur Nutzung des Computers im Kunstunterricht

         

        Johanna Müller

        Konzept zur Beurteilung von Software unter besonderer Berücksichtigung des Sachunterrichts

         

        Cornelia Biffi

        Evaluation von Bildungssoftware im Spannungsfeld von Objektivität und praktischer Anwendung

         

         

        Einzelbeiträge

         

        Ulf Ehlers

        Qualität beim E-Learning: Der Lernende als Grundkategorie bei der Qualitätssicherung

         

        Martin Mathes

        E-Learning in der Hochschullehre: Überholt Technik Gesellschaft?

         

        Christian Swertz

        Konzepte und Methoden zur Qualitätssicherung bei der Produktion von hypertextuellen Online-Lernumgebungen

         


        Onlinejournalismus

        Onlinejournalismus.de ist ein Online-Magazin, das sowohl als Informationsportal für Online-Journalisten als auch als Kommunikationsnetzwerk für Medienschaffende dienen soll. Onlinejournalismus.de begleitet seit 2000 die Entwicklung des Journalismus im Internet. Durch Analyse, Kritik und praktische Beispiele sowie als Forum für Vernetzung und Erfahrungsaustausch will onlinejournalismus.de die innovative und mediengerechte Nutzung des Webs für den Journalismus vorantreiben.
        Anbieter: onlinejournalismus.de

        reticon - Bildung und Neue Medien

        reticon ist eine Plattform für Pädagogen, die sich mit dem Bereich Bildung und Neue Medien auseinandersetzen wollen. reticon kooperiert mit Einrichtungen im Raum Münster, stellt sein Angebot aber allen Interessierten zur Verfügung. reticon setzt sich aus Studenten des Lehrbereichs Erziehungswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität zusammen. Das Angebot der reticon GbR beinhaltet kommentierte Verweise auf qualitativ hochwertige Angebote im Internet, Literaturempfehlungen (reticon rezensiert aktuelle Literatur aus dem Bereich Neue Medien), Medientipps, d.h. Empfehlungen zu Sendungen in Radio und Fernsehen und Veröffentlichungen. Veröffentlicht wurden Ausarbeitungen, die sich mit Neuen Medien, Lernen etc. auseinandersetzen.
        Anbieter: reticon GbR

        Gesellschaft zur Förderung politischer Bildung und Kommunikation in Datennetzen

        Das Ziel der Gesellschaft zur Förderung politischer Bildung und Kommunikation in Datennetzen e.V. ist die Förderung der politischen Bildung und Weiterbildung insbesondere der Jugendlichen und Erwachsenen, die sich für ihre Kommunikation der Datennetze bedienen, sowie die generelle Weiterentwicklung und Erforschung demokratischer, politischer Kommunikation in Datennetzen. In ihrem Internetauftritt präsentiert sie ihre Satzung, ihre Projekte sowie aktuelle Themen und eine Linksammlung.
        Anbieter: Gesellschaft zur Förderung politischer Bildung und Kommunikation in Datennetzen

        Medienpädagogik - Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

        Die auf diesen Seiten präsentierte Abteilung "Medienpädagogik" ist Teil des Instituts für Erzeihungswissenschaft der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Präsentiert werden aktuelle News, Informationen zum Medienzentrum: Mediothek, Audio-Visuelles Studio, Multimedie-Werkstatt, Fotolabor; Informtionen über Forschung und Lehre. Ferner kann man sich seinen persönlichen Wochenplan zusammenstellen und das Vorlesungsverzeichnis aufrufen.
        Anbieter: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg


        Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 30

        1-20

        21-30

        > >

         

        Medienpädagogik

         

        Die bpb stellt unter Medienpädagogik online ihre Publikationen zu den Themen Medienkompetenz, Computerspiele, Offene Kanäle und Medienforschung vor und bietet einen Medienpädagogik-Newsletter an.

         
         
         
         
         

        Internetkompetenz für Eltern

         

        Im Eltern-Leitfaden Internetkompetenz für Eltern - Kinder sicher im Netz begleiten werden wichtige Themen rund um die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen aufgegriffen. Konkret enthält der Eltern-Leitfaden einerseits Sachinformationen und Verweise auf Links und Materialien sowie andererseits auch konkrete Rechercheaufträge und mögliche Diskussionsthemen.

        Der Flyer Datenschutz-Tipps für Eltern - So sind persönliche Daten im Internet sicher klärt Eltern darüber auf, welche Folgen die unbedachte Weitergabe und Verbreitung persönlicher Daten im Internet haben kann. Neben grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen werden Sicherheits- und Datenschutz-Tipps auch für soziale Netzwerke vorgestellt.

         
         
         
         
         

        Netz-Bildung: Politische Partizipation online

         

        Das Projekt Netz-Bildung beschäftigt sich mit politischer Partizipation durch und mit digitalen Medien, insbesondere dem Internet. Wie kann man Jugendliche zwischen 14 und 26 Jahren mit den Möglichkeiten, die aktuelle Medien für das politische Engagement bieten, stärker für politische Beteiligung begeistern? Das Projekt bietet Medien-Workshops, ein JugendPolitCamp sowie eine Internetplattform und wurde vom ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. ins Leben gerufen.