Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

Literatur in der DDR- Aus Politik und Zeitgeschichte (B 13/2000)

Die diesjährige Leipziger Buchmesse feiert ein kleines Jubiläum: Zum zehnten Mal ist sie nun schon eine gesamtdeutsche Buchmesse - Anlass für die Redaktion, ein entsprechendes Themenheft zu gestalten. Dabei steht nicht die Messe als Wirtschaftsfaktor im Vordergrund, sondern das, was sie interessant macht: die Schriftsteller und die Verlage, beides mit einem "ostdeutschen" Akzent.

Inhalt:

 

 

Klaus W. Wippermann

Editorial

 

Beate Ihme-Tuchel

Die SED und die Schriftsteller 1946 bis 1956

 

Günther Rüther

Franz Fühmann

Ein deutsches Dichterleben in zwei Diktaturen

 

Christina Onnasch

"Taumele zwischen Optimismus und Depression"

Zur Wahrnehmung der Schriftstellerin Brigitte Reimann

 

Nils Kahlefendt

Abschied vom "Leseland"?

Die ostdeutsche Buchhandels- und Verlagslandschaft zwischen Ab- und Aufbruch

 


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung



Zurück