Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

Unterhaltungsliteratur aus Thüringen

Unterhaltungsliteratur ist der Begriff, unter dessen Regie in dem vorliegenden Band verschiedene Texte aufeinander treffen. Nicht unter literarischen oder literaturwissenschaftlichen Kriterien wurden die Texte ausgewählt, sondern unter kulturwissenschaftlichen Gesichtspunkten. Ein des Öfteren verwendeter und der Mehrzahl der Leser wohl geläufigerer Begriff ist der der Trivialliteratur. Beide Begriffe, ihre historischen und gegenwärtigen Bedeutungen und die assoziierten Inhalte sind Themen der hier vorliegenden Textsammlung.

Inhalt:

 

 

EINFÜHRUNG

 

Was ist Unterhaltungsliteratur?

 

Unterhaltungsliteratur und Kulturgeschichte

 

Prinzipien der Textauswahl und Textwiedergabe

 

 

UNTERHALTENDE AUFKLÄRUNG

 

1. Johann Christoph Gottsched: Die Vernünftigen Tadlerinnen

 

EMPFINDSAMKEIT UND MASSENHYSTERIE

 

2. Moritz August von Thümmel: Wilhelmine oder der vermählte Pendant

3. Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werthers

4. Friedrich Nicolai: Freuden des jungen Werthers

5. Jakob Michael Reinhold Lenz: Briefe über die Moralität der Leiden des

jungen Werthers

 

RÄUBERROMAN UND LIEBESGLÜCK

6. Friedrich Schiller: Räuberlied

7. Christian August Vulpius: Rinaldo Rinaldini, der Räuberhauptmann

8. Ernst Daniel Bornschein: Angelo, Marquis von Mazzini oder das verliebte Kind

9. Ignaz Ferdinand Arnold: Der erste Mord des schwarzen Jonas

 

IN ALMANACHEN UND JOURNALEN

10. Karoline von Wolzogen: Agnes von Lilien

11. Friedrich Justin Bertuch: Modenachrichten

 

EMANZIPATIONSMODELLE SCHREIBENDER FRAUEN

12. Amalie von Helvig-Imhoff: Die Schwestern von Lesbos

13. Caroline Auguste de la Motte Fouqué: Resignation

 

THÜRINGER SAGEN UND LEGENDEN

14. Friedrich Schiller: Ritter Toggenburg. Ballade

15. Friedrich de la Motte Fouqué: Ritter Toggenburg

16. Amalie von Helvig-Imhoff, Friedrich de la Motte Fouqué: Der Siegeskranz

17. Ludwig Bechstein: Von Zwergen und Zinselmännchen

 

ZEITSCHRIFTENKULTUR UND MASSENWARE

18. Karl Gutzkow: Ein ländliches Fest

19. Eugenie Marlitt: Goldelse

 

AUFBRUCH IN DIE ZUKUNFT UND IN DIE VERGANGENHEIT:

20. Kurd Lasswitz: Die Befreiung der Erde

21. Helene Böhlau: Die leichtsinnige Eheliebste

 

Erläuterungen

 

Bildnachweise

 

Weiterführende Literatur

 


Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

Im Themenkatalog unter




Zurück