Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Landeskunde

    Landtagswahl Schleswig-Holstein am 7. Mai 2017

    Das Wahlportal bietet Informationen rund um die Landtagswahl 2017 in Schleswig-Holstein. Erstmals dürfen auch Jugendliche ab 16 Jahren wählen. In den kommenden Monaten bietet die Landeszentrale spannende Projekte für junge Menschen an. Und natürlich für alle - ob jung oder alt - den Wahl-O-Mat. Alle Angebote hier auf einen Blick.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Schleswig-Holstein

    geschichte.nrw.de

    Die Website versteht sich als Recherchetool zur Alltags- und Kulturgeschichte des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Portal bietet eine Sammlung an Anekdoten, Fakten, Bildern, Audios und kleinen Spielen.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

    Wahlen zum Berliner Abegordnetenhaus, Hintergrund aktuell, 20.09.2016

    Die Berlinerinnen und Berliner haben gewählt: Die SPD ging aus der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September mit 21,6 Prozent der Stimmen als stärkste Kraft hervor. Um an der Regierung zu bleiben, muss sie allerdings zwei Koalitionspartner finden.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Land-Tags-Wahl in Mecklenburg Vorpommern - leicht erklärt, Nr. 45/2016

    Die Beilage der Wochenzeitung "Das Parlament" erklärt aktuelle Themen in leichter Sprache. Diese Ausgabe gibt einen Rückblick auf die Ergebnisse der einzelnen Parteien und fragt nach dem Erfolg der AfD.
    Anbieter: Deutscher Bundestag

    Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2016 - Hintergund aktuell, 5.9.2016

    Mecklenburg-Vorpommern hat einen neuen Landtag gewählt. Die SPD erreichte 30,6 Prozent der Stimmen, die AfD 20,8 Prozent, die CDU kam auf 19 Prozent und die Linke auf 13,2 Prozent. Grüne, FDP und NPD scheiterten an der Fünfprozenthürde.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Rheinland-Pfalz. 100 Seiten und mehr....

    In dieser politischen Landeskunde spielt Politik nur eine kleine Rolle: Land und Landschaften, Menschen und Gesellschaft, Kunst und Kultur, Wirtschaft und Arbeit, Wissenschaft und Forschung, Geschichte und Geschichten heißen daneben die einzelnen Kapitel, in denen ein rundes Bild des Landes gezeichnet wird. Bildreich, mit Texten, die sich auf das wesentliche konzentrieren, vielen Grafiken und kleineren Texteinheiten und Porträts ist das Werk, das allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Landeskunde steht sowohl als Printprodukt als auch einer Webseite zur Verfügung.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

    70 Jahre Nordrhein-Westfalen

    Nordrhein-Westfalen feiert vom 26. - 28. August sein 70-jähriges Jubiläum. Und die Landeszentrale für politische Bildung wird ebenfalls 70. Aus diesem Anlass hat die Landeszentrale besondere Materialien zur Landesgeschichte erstellt: neue Bücher, ein Online-Quiz, ein Twitter-Projekt, Videoclips, Veranstaltungen - und vieles mehr.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

    Wahl-O-Mat Berlin 2016

    Welche Parteien treten zur Wahl des Abgeordnetenhauses in Berlin 2016 an? Was sind Ihre Positionen? Mit dem Wahl-O-Mat findest du es heraus.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung und Berliner Landeszentrale für politische Bildung

    Demokratie stärken - Gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in Baden-Württemberg

    Spätestens seit der Selbstenttarnung des NSU ist offensichtlich: Rechtsextremismus und Menschenverachtung in Deutschland gehören nicht der Vergangenheit an. Rechtsextreme greifen weiterhin Menschen an, stecken Asylunterkünfte in Brand und werben im Internet und auf der Straße für ihr hasserfülltes Weltbild. Doch nicht nur die extreme Rechte ist weiterhin aktiv. Um dieser Situation entschlossen zu begegnen, hat der Landtag von Baden-Württemberg im Doppelhaushalt 2015/2016 ein Landesprogramm gegen rechtsextreme, rassistische und antisemitische Gewalt beauftragt, welches die Landeszentrale für politische Bildung seit Anfang 2015 entwickelt. Das Landesprogramm soll bestehende Aktivitäten gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus vernetzen und integrieren und Impulse in alle Bereiche der Gesellschaft geben.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    E-Book: Muslime in Sachsen. Geschichte, Fakten, Lebenswelten

    Seitdem Pegida die Rettung des Abendlandes vor der "Islamisierung" auf ihre Fahnen geschrieben hat, ist das Leben der Muslime in den Fokus der Medien gerückt. Gibt es überhaupt muslimisches Leben in Sachsen? Und wenn ja, wie sieht es tatsächlich aus? Dieser Frage gehen die Autorinnen und Autoren des Buches in 16 kurzen Beiträgen nach. Es geht um kulturelle Herausforderungen sächsischer Muslime im Alltag, um Jugendkultur, Problemviertel, Sprache, Religion und die Spuren islamischer Kultur in der Geschichte Sachsens.
    Anbieter: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

    Sachen-Anhalt wählt - wahlinfo+

    Dieses Portal informiert über alle Kandidaten, Parteien und Wahlprogramme zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. Alle Informationen werden unabhängig und überparteilich dargestellt. Das Projekt gibt allen BürgerInnen die Möglichkeit, direkt mit den Kandidat*innen zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt in Kontakt zu treten. Die gesammelten Informationen können im Rahmen einer Schnittstelle als OpenData abgerufen werden und stehen somit auch anderen NutzerInnen zur Verfügung.
    Anbieter: wahlinfo+ e.V. mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt

    Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg - Politik & Unterricht aktuell 2016

    Dieses Sonderheft enthält Materialien zur Landtagswahl. Anhand kurzer Texte, übersichtlicher Schaubilder und konkreter Arbeitsanregungen werden verschiedene Fragen zur Landtagswahl und Landespolitik behandelt: Wofür sind Gemeinde, Land, Bund und die Europäische Union zuständig? Wer sind die Spitzenkandidaten bei der Wahl? Wer darf wählen? Warum gibt es Wahlplakate? Was bedeutet repräsentative Demokratie und warum ist es wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger an der Wahl teilnehmen? Abschließend wird die Frage beantwortet, wie aus Wählerstimmen Parlamentssitze werden.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Landtagswahl 2016 Sachsen-Anhalt: Triff die Wahl!

    Diese Kampagnenseite liefert aktuelle Informationen und Termine zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt, beantwortet häufig gestellte Fragen und lädt dazu ein, der Wahl über Twitter zu folgen.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt

    Wer macht´s? Der Weg in den Landtag - Planspiel

    Mit dem pädagogischen Instrument des Planspiels ermöglicht die Landeszentrale Einblicke in die Funktionsweise der Landespolitik und die Arbeit des Landtags. Durch die Simulation im Unterricht wird der komplizierte Prozess der politischen Meinungsbildung nachgespielt - von der örtlichen Ebene bis zum Gesetzesbeschluss im Landtag. Die Szenarien der Planspiele ermöglichen es den Lernenden, sich nach der Rollenübernahme mit einer vorgegebenen Ausgangslage zu befassen. So erleben sie konkret und praktisch, wie Politik in einer parlamentarischen Demokratie funktioniert, und sie werden in die Lage versetzt, vorgegebene Situationen und Konfliktlagen durch Absprachen und Verhandlungen eigenständig zu bearbeiten und zu lösen.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Landtagswahl 2016 Baden-Württemberg

    Wahlportal zu den Landtagswahlen in Baden-Württemberg mit aktuellen Informationen zur Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg. Die Informationen werden ergänzt durch aktuelle Publikationen und Hintergrundinformationen zum Wahlrecht, den kandidierenden Parteien und zur Landespolitik.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Fünf Jahre Grün-Rot - Der Bürger im Staat 4/2015

    Aus Anlass der Landtagswahl am 13. März 2016 werden in dem Heft in 13 Aufsätzen fünf Jahre grün-roter Regierungsarbeit bilanziert. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob mit dem Machtwechsel nach der Landtagswahl 2011 auch ein Politikwechsel in Baden-Württemberg verbunden war. Das Heft bilanziert die Bereiche Schule und Hochschule, Inneres und Justiz, Finanz- und Wirtschaftspolitik, Integrationspolitik, Verkehr und Energie, die Europapolitik sowie die "Politik des Gehörtwerdens", also das Thema "Bürgerbeteiligung".
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


    Inhalt:

    Einleitung @

    Siegfried Frech/Klaus Detterbeck
    Rückblick: Der Machtwechsel 2011 und die politische Bilanz von Grün-Rot

    Klaus Detterbeck
    Politikwechsel in Baden-Württemberg?
    Zum Handlungsspielraum von Landesregierungen im verflochtenen Bundesstaat

    Helmar Schöne/Stefan Immerfall
    Grün-Rote Bildungspolitik in Baden-Württemberg

    Renate Allgöwer
    Wissenschafts- und Hochschulpolitik

    Rüdiger Soldt
    Die Innen- und Rechtspolitik der grün-roten Regierung

    Felix Hörisch
    Die Finanz- und Wirtschaftspolitik der ersten grün-roten Landesregierung

    Sandra Kostner
    Integrationspolitik: Neuausrichtung und/oder Kontinuität?

    Hans Gebhardt
    Verkehr und Energie in Baden-Württemberg

    Martin Große Hüttmann
    Eine Bilanz der Europapolitik der grün-roten Landesregierung

    Matthias Fatke
    Die Politik des Gehörtwerdens

    Ulrich Eith
    Baden-Württembergs Parteiensystem im Wandel

    Stefan Hupka
    Die Spitzenkandidaten der Landtagswahl 2016 und ihre Parteien

    Dieter Roth
    Landtagswahl 2016: Prognosen und Szenarien


    Servicestelle Friedensbildung Baden-Württemberg

    Die Servicestelle Friedensbildung ist Beratungs-, Vernetzungs- und Kontaktstelle für alle Schulen des Landes Baden-Württemberg sowie alle staatlichen, halb- und nicht-staatlichen Akteur_innen aus dem Bereich der Friedensbildung. Ihre Aufgabe ist es, Friedensbildung fächerübergreifend in den Schulen des Landes zu stärken und damit fester in den Bildungsplänen zu verankern als es bisher der Fall ist. Es gilt, die bereits existierenden Angebote der Akteur_innen aus den Bereichen der Friedensbewegung und Friedenspädagogik sichtbarer zu machen und über sie zu informieren. Insbesondere Lehrer_innen soll damit der Zugriff auf thematische Materialien und Ressourcen vereinfacht sowie Beratung und Unterstützung bei ihrem Einsatz im Unterricht geboten werden.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Hamburgs Verfassung und politischer Alltag leicht gemacht

    In "bester Verfassung" kann sich unsere Landesverfassung nur befinden, wenn Verfassungstext und Verfassungswirklichkeit nicht zu sehr auseinanderklaffen. Eine Voraussetzung hierfür ist, dass wir wissen, was in der Verfassung steht. Deshalb will diese Publikation an Hand ausgewählter Verfassungsartikel den Einstieg in die Hamburgische Verfassung erleichtern.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

    Ein Gedächtnis der Stadt - Nach Frauen und Männern benannte Straßen, Plätze, Brücken in Hamburg

    Als Gedächtnis einer Stadt zählen Archive, Museen, historische Gebäude, Denkmäler, Stadtviertel und andere Erinnerungsorte. Aber auch Straßennamen gehören dazu und sind ganz besondere Denkzeichen.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

    Ein Gedächtnis der Stadt - Frauenbiografien von A - Z

    Dieser zweite Band der dreibändigen Publikation "Ein Gedächtnis der Stadt. Nach Frauen und Männern benannte Straßen, Plätze, Brücken in Hamburg" beschäftigt sich mit den Biographien der Frauen, nach denen Straßen benannt wurden. Da bislang in Hamburg nur 358 Straßen nach Frauen heißen, konnten all diese Frauen mit einer Kurzvita - soweit recherchierbar - in diesem Band berücksichtigt werden.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg


    Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 111

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-111

    > >

     

    Politische Landeskunde

     

    Sind Sie auf der Suche nach der Politischen Landeskunde Ihres Bundeslandes? In vielen Fallen werden Sie bei den Landeszentralen für politische Bildung fündig, oftmals steht die Landeskunde neben der Printversion auch online zur Verfügung:

    Baden-Württemberg

    Bayern

    Brandenburg

    Hessen

    Nordrhein-Westfalen

    Niedersachsen

    Rheinland-Pfalz

    Sachsen

    Schleswig-Holstein