Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

Jugend in Europa - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 47/2006)

Die Europäische Union wächst, wird vielfältiger und bunter - sie verändert mit jedem neu hinzukommenden Land ein wenig ihr Gesicht. Diese dynamische Entwicklung geht allerdings mit einer zunehmenden Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger einher. Viele können nicht erkennen, wo die Vorteile einer immer größer werdenden EU für sie liegen. Gilt das auch für die jüngere Generation? Rund 75 Millionen Europäerinnen und Europäer - ein Drittel der Bevölkerung Europas - sind zwischen 15 und 25 Jahre alt. In erster Linie sind es diese jungen Menschen, die den europäischen Integrationsprozess weiter voranbringen müssen. Ihre Haltung zu Europa hängt dabei ganz wesentlich von ihrem Bildungsniveau ab. Mehr Wissen führt zu mehr Offenheit - nicht nur gegenüber Europa. Umgekehrt gilt, dass die Identifikation mit Europa mit dessen Attraktivität zunimmt.

Inhalt:

Editorial

 

Jugend in der Europäischen Union - Essay

 

Politisches Verhalten Jugendlicher in Europa

 

Zukunft Europa im Blick der Jugend

 

Benachteiligte Jugendliche in Europa

 

Europas Jugend: Protagonisten für Integration oder Nationalismus?


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung



Zurück