Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Islamismus

        Islamischer Staat - Islamistischer Terrorismus

        Die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) befindet sich scheinbar unaufhaltsam auf dem Vormarsch und bringt immer größere Regionen unter ihre Herrschaft. Vor allem in Irak und Syrien ist die Lage sehr ernst, das Leid der Bevölkerung groß, es droht der Zerfall von Staaten. Aber auch andere islamistische Terrorgruppen wie Al-Qaida, Taliban, Hamas und Boko Haram greifen zunehmend in das politische Geschehen ein. Hierzulande bereitet die zunehmende Einflussnahme und Rekrutierung islamistischer Extremisten Sorge. Auf dieser Seite fassen wir die Angebote der Zentralen für politische Bildung sowie weiterer Anbieter zu diesem Themenbereich zusammen.
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Syrien: Krieg und Terror - Kampf gegen den Islamischen Staat

        Seit 2011 fordert die syrische Protestbewegung den Sturz der Regierung unter Präsident Baschar al-Assad. Die Sicherheitskräfte gehen mit Härte gegen die Opposition vor, viele Menschen werden verhaftet, gefoltert und getötet. Rund 10 Millionen Menschen sind mittlerweile auf der Flucht. Die radikalislamistische Terrororgansiation "Islamischer Staat" hat ca. 50% der Fläche Syriens im Norden und Osten unter ihre Kontrolle gebracht. Auf dieser Seite fassen wir die Angebote der Zentralen für politische Bildung sowie weiterer Anbieter zu diesem Themenbereich zusammen.
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Irak: Krieg und Terror - Kampf gegen den Islamischen Staat

        Anfang Juni 2014 startete die im syrischen Bürgerkrieg erstarkte Terrororgansiation "Islamischer Staat" eine Offensive auf größere Städt im Irak. Bei ihrem Vormarsch haben die Dschihadisten bislang Tausende Menschen getötet und bringen immer größere Gebiete des Landes unter ihre Kontrolle. Sie befinden sich auf dem Vormarsch in Richtung Baghdad. Auch aus Grenzgebieten zu Syrien, der Türkei und Jordanien hat die IS-Miliz die irakische Armee vertrieben. Auf dieser Seite fassen wir die Angebote der Zentralen für politische Bildung sowie weiterer Anbieter zu diesem Themenbereich zusammen.
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Erklärfilm: Was heißt Islamismus?

        Kaum ein Wort hat nach den Anschlägen vom 11. September 2001 eine derartige Konjunktur erfahren wie Islamismus. Aber was genau versteht man unter Islamismus? Welche Gruppen und Strömungen gibt es? Und auf welche ideologischen (Vor-)Denker berufen sie sich? Sind alle Islamisten Gewalttäter?
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        15 Jahre 9/11 - Terroranschläge in den USA - Hintergrund aktuell, 09.09.2011

        Wenige Ereignisse haben die Welt so erschüttert wie der Angriff auf die USA am 11. September 2001. Die Anschläge markieren den Beginn einer grundlegenden Veränderung der internationalen Beziehungen. Bei Terroranschlägen kamen vor 15 Jahren mehr als 3.000 Menschen ums Leben. 9/11 hatte nicht nur für die USA weitreichende politische Folgen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Jugendszenen zwischen Islam und Islamismus. Ein Glossar

        Für Nicht-Muslime erschließen sich die Unterschiede und Besonderheiten der islamischen Strömungen und die verschiedenen Glaubenspraktiken nicht immer sofort. Hinzu kommt häufig die Unsicherheit, ob bestimmte Verhaltensweisen, Kleidungsstile oder Aussagen jugendlicher Musliminnen oder Muslime auf radikal-islamische Positionen hindeuten könnten. Wie lassen sich religiöse Überzeugungen von islamistischen Positionen unterscheiden? Wie kann man demokratiekritischen Tendenzen entgegenwirken, ohne dabei die Religion in Frage zu stellen? Dieses Nachschlagewerk klärt über die Thematik und häufig unbekannten Begrifflichkeiten in dieser Debatte auf.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Jihadismus

        Der Jihadismus ist eine Sonderform des islamistischen Terrorismus, die seit den 1970er Jahren in der arabischen Welt und in Südasien entstanden ist. Im Unterschied zu anderen islamistischen Terroristen verstehen Jihadisten den "Jihad" genannten bewaffneten Kampf nicht nur als Mittel, um ein politisches Ziel zu erreichen, sondern erheben ihn zu einer zentralen Glaubenspflicht des Islam. Ihr Kampf ist somit Teil einer größeren Auseinandersetzung, die erst mit der Niederlage aller Feinde ihrer Religion endet. Das Dossier gibt einen Überblick über das Phänomen "Jihadismus" und behandelt es in seinen unterschiedlichen regionalen Ausprägungen.
        Anbieter: Stiftung Wissenschaft und Politik

        Salafismus - Eine Einordnung

        Begriffe wie "Islamismus", "Extremismus", "Fundamentalismus", "Jihadismus" oder "Terrorismus"werden mit dem Salafismus kontextualisiert. Dadurch wird der Begriff Salafismus verworren und undurchsichtig und zu einer obskuren sowie unfassbaren Erscheinung und zu einem Sinnbild diffuser Bedrohungwahrnehmungen. In diesem Beitrag wird versucht, Salafismus aus einer analytischen Perspektive zu beleuchten, um der Komplexität und vielschichtigen Relevanz für die deutsche Gesellschaft gerecht zu werden.
        Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

        Islamischer Staat

        Seit Sommer 2014 führt die Terrororganisation "Islamischer Staat" im nahen Osten einen Heiligen Krieg von bisher beispiellosem Ausmaß. Der Islamische Staat kontrolliert das Gebiet im Nordosten Syriens und entlang des Euphrat bis in den Irak. Doch wer ist IS überhaupt? Wie arbeitet die Terrororganisation und warum ist sie so erfolgreich? Das Dossier bietet einen Überblick mit Erklärungen zu den Begrifflichkeiten, sowie Hintergundinformationen im Zusammenhang mit dem Islamischen Staat.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Salafistische Bestrebungen in Deutschland

        Diese Broschüre soll über das Phänomen des Salafismus informieren und damit einen Beitrag zur gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit dieser Form des Extremismus leisten. Die Broschüre stellt die Ideologie, den Bezug zur Gewalt, die Strukturen sowie die Propagandamethoden salafistischer Bestrebungen dar.
        Anbieter: Bundesamt für Verfassungschutz

        Allahs deutsche Schwerter - Islamismus zwischen Glauben und Kampf

        Diese Filmdokumentation zeigt ein weites Spektrum an Islamisten in Deutschland: Von strenggläubigen Salafisten über die Sauerland-Gruppe, die konkrete Anschläge plante, bis zu Pierre Vogel, dem einflussreichsten deutschen Konvertiten und Hassprediger. Ein Aussteiger berichtet über Ziele und Methoden der salafistischen Szene. Auch die moderatere, vom Verfassungsschutz beobachtete Vereinigung "Milli Görüs" ist Thema.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

        Wr sind die Salafisten? SWP-Aktuell, April 2012

        Zum Umgang mit einer schnell wachsenden und sich politisierenden Bewegung. Seit einigen Jahren ist in Wissenschaft, Politik und Medien immer häufiger die Rede vom Salafismus als einer Spielart des (sunnitischen) Islamismus. Salafisten sind nicht notwendigerweise radikaler als herkömmliche Islamisten. Ihre verschiedenen Strömungen verfolgen zwar alle das gemeinsame Ziel, muslimisches Leben nach dem Vorbild des Propheten Muhammad und seiner frühen Gefolgsleute zu erneuern. Doch sind sie sich uneins darüber, mit welchen Methoden dieses Ziel erreicht werden soll.
        Anbieter: Stiftung Wissenschaft und Politik

        Herausforderung Islamismus

        In 12 Thesen erläutert Dr. Johannes Kandel aktuelle Erscheinungsformen des "Islamismus" sowie dessen historische, politische und soziale Wurzeln. Unter anderem wendet er sich dem Islamismus als politischer Protestbewegung und politischer Ideologie mit totalitären Tendenzen, als integrative "Reformbewegung", als fundamentalistische Reaktion auf die Moderne sowie als historisches und soziales Phänomen zu. Ferner untersucht er die staatstheoretischen, theologischen und ökonomischen Konzeptionen des Islamismus sowie dessen antisemitische Tendenzen. Schließlich beleuchtet Johannes Kandel thesenartig das Verhältnis von Terrorismus und Islamismus.
        Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

        Die Rückkehr der Salafisten in Ägypten - KAS-Länderbericht, Mai 2011

        Nach jahrzehntelanger Unterdrückung reorganisieren sich im Ägypten der Nach-Mubarak-Ära sog. „Salafisten“ und machen mit Gewaltakten und politischen Forderungen von sich reden. Über Organisation und Schlagkraft dieser Gruppen besteht allerdings ebenso Unklarheit wie über ihre tatsächliche politische Relevanz für die Zukunft Ägyptens.
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        Extremismus - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 44/2010)

        Extremismus und Terrorismus, Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt sind stete Herausforderungen für den demokratischen Rechtsstaat. Antidemokratische Reflexe zeigen sich vor allem in Krisenzeiten: Das Gefühl sozialer Ausgrenzung, zunehmende persönliche Unzufriedenheit und die Wahrnehmung, über keine wirksamen politischen Einflussmöglichkeiten zu verfügen, fordern Abwehrreaktionen und die Ablehnung der herrschenden Ordnung heraus. Aber eine wehrhafte Demokratie muss sich gegen Bedrohungen des Verfassungsstaates schützen können.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Asiye Öztürk)     

        Einfach war gestern. Zur Strukturierung der politischen Realität in einer modernen Gesellschaft - Essay (Gero Neugebauer)     

        Gewalthandeln linker und rechter militanter Szenen (Matthias Mletzko)     

        "Auf Fragen von Extremisten reagieren können." Eren Güvercin im Gespräch mit Ulrich Dovermann (Ulrich Dovermann / Eren Güvercin)     

        "Autonome Nationalisten" (Jan Schedler)     

        Kulturelle Homogenität und aggressive Intoleranz. Eine Kritik der Neuen Rechten (Roland Eckert)     

        Fließende Grenzen zwischen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Europa? (Karin Priester)     

        Radikalisierung von europäischen Muslimen - Radikalisierungsprozesse in der Diaspora (Matenia Sirseloudi)     

        Radikalisierung von europäischen Muslimen - Identität und Radikalisierung (Syed Mansoob Murshed / Sara Pavan)


        Islamismus - Themendossier

        September 2007: Sicherheitskräfte nehmen drei mutmaßliche Terroristen im Sauerland fest. Sie wollten mit 730 Kilogramm 35-prozentiger Wasserstoffperoxid- Lösung Sprengstoff herstellen, um US-Einrichtungen auf deutschem Boden anzugreifen. Im vergangenen Jahr machten die missglückten Anschläge mit Kofferbomben am Kölner Hauptbahnhof Schlagzeilen, längst war klar: Deutschland ist kein Ruheraum mehr. Das Bundesamt für Verfassungsschutz geht in seinem Bericht für 2006 von rund 32.000 Personen mit Islamismuspotenzial aus (zum Vergleich: 38.600 Personen mit Rechtsextremismus- potenzial, 31.000 mit Linksextremismuspotenzial). Der Islamismus ist zur echten Bedrohung der Bundesrepublik geworden. Wo liegen seine Wurzeln, was fordern seine Vordenker? Welche Gruppen kämpfen weltweit ihren "heiligen Krieg"? Wie unterscheiden sich diese Gruppen ideologisch und bei der Wahl ihrer Mittel? Und wie sollten wir umgehen mit der Bedrohung?
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Al-Qaida

        Islamismus im 19. und 20. Jahrhundert

        Essay: Rettet Europa!

        Islam, Islamismus und Jihadismus in den Medien

        Virtueller Jihad - Die Bedrohung durch den islamistischen Terror

        Islamismus und Fundamentalismus

        Hamas und Palästinensischer Islamischer Jihad

        "Ich bin ein Taliban..."

        Muslimisch, männlich, jung - Der Sog der Radikalität

        Endzeitvisionen als Quelle islamistischer Gewalt?


        Islam und islamistische Welt - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 48/2004)

        Die arabische Welt befindet sich am Scheideweg zwischen Tradition und Moderne. Die Lage ist sowohl politisch als auch wirtschaftlich äußerst prekär. In keinem arabischen Land herrschen demokratische Verhältnisse, und ökonomisch ist die Situation nur noch in den Ländern des subsaharischen Afrikas desolater. Die Staaten der Region sind gegenüber den Ländern Südostasiens, Lateinamerikas und anderen Schwellenländern weit zurückgefallen. Die Herausforderungen der technologischen Revolution und der Globalisierung tun ein Übriges: Sie machen Reformen mehr als überfällig. Auf diesen deprimierenden Zustand haben die beiden Arab Human Development Reports aus den Jahren 2002 und 2003 hingewiesen. Die Ergebnisse sind für die arabischen Regierungen nicht schmeichelhaft. Externe Schuldzuweisungen wie westlicher Kolonialismus, Imperialismus oder Zionismus taugen nicht mehr, um vom eigenen Versagen abzulenken.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Freiheit, Wissen und Ermächtigung von Frauen in arabischen Ländern

         

        Frauen unter der Scharia

         

        Arabisches Satellitenfernsehen - Demokratisierung ohne politische Parteien?

         

        Afghanistan nach den Taliban

         

        Von der Baath-Herrschaft zur Neo-Baath-Regierung

         


        Islamismus - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 3-4/2002)

        Die Terroranschläge des 11. September in den USA haben "den Islam" als Weltreligion zu Unrecht ins Zwielicht gebracht. Die eigentliche Herausforderung für die westlichen Zivilgesellschaften stellt jedoch der politische Islam, der Islamismus dar; mit ihm muss die Auseinandersetzung geführt werden. Ihn pauschal mit Terrorismus gleichzusetzen führt in die Irre. Zu unterschiedlich ist sein jeweiliger sozialer und politischer Nährboden. Militärische Mittel allein sind zu seiner Bekämpfung allerdings nicht hinreichend. Differenzierung tut allenthalben Not, und klare Maßstäbe im Umgang mit dem Islamismus und seinen terroristischen Varianten sind erforderlich. Mit diesen und weiteren Aspekten des Islam als Religion und politisches Instrument setzen sich die Autoren in dieser Beilage auseinander.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Mohssen Massarrat

        Der 11. September: Neues Feindbild Islam?

        Anmerkungen über tief greifende Konfliktstrukturen

         

        Albrecht Metzger

        Die vielen Gesichter des Islamismus

         

        Dawud Gholamasad

        Einige Thesen zum Islamismus als globaler Herausforderung

         

        Uwe Halbach

        Islam und islamistische Bewegungen in Zentralasien

         

        Andreas Rieck

        Der politische Kurswechsel in Pakistan

         

        Renate Kreile

        Die Taliban und die Frauenfrage - eine historisch strukturelle Perspektive

         

         

        Nächste Ausgabe

         


        Terrorismus - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 51/2001)

        Innere und äußere Sicherheit sind innerhalb kurzer Zeit durch die Terroranschläge sowie den militärischen Einsatz in Afghanistan zu einem zentralen Thema geworden. In diesem Heft werden die seitherigen Entwicklungen bilanziert, und zwar zu den Aspekten Terrorismus, Veränderungen in der Außen- und Sicherheitspolitik mit den Schwerpunkten USA, Afghanistan und den Vereinten Nationen sowie schließlich, innenpolitisch, mit einem Überblick über den Islamismus in Deutschland.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Manfred Funke

        Zwischen Staatsvernunft und Gefühlskultur: Aspekte innerer und äußerer Sicherheit

         

        Kai Hirschmann

        Terrorismus in neuen Dimensionen

        Hintergründe und Schlussfolgerungen

         

        Christian Hacke

        Die weltpolitische Rolle der USA nach dem 11. September 2001

         

        August Pradetto

        Internationaler Terror, forcierter Regimewechsel und die UNO: Der Fall Afghanistan

         

        Ernst-Otto Czempiel

        Neue Gefahren verlangen neue Politik Multilateralismus statt Dominanz

         

        Armin Pfahl-Traughber

        Islamismus in der Bundesrepublik Deutschland

        Ursachen, Organisationen, Gefahrenpotenzial

         

         

        Nächste Ausgabe

         


        Der Islam - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 37/2003)

        Seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 steht der Islam im Mittelpunkt einer kontroversen Diskussion. Auch der völkerrechtlich umstrittene Angriffskrieg einer "Koalition der Willigen" unter Führung der USA gegen das Regime von Saddam Hussein im Irak hat das Verhältnis des Westens zum Islam erheblich beeinträchtigt. Weitere muslimische Länder wie Iran und Syrien sind ins Fadenkreuz amerikanischer Kritik geraten. Befindet sich "der Westen" in einem "Kulturkampf" gegen "den Islam", wie einige Wissenschaftler bereits seit Jahren behaupten? Nicht "dem Islam" wurde seitens der USA der Kampf angesagt, sondern den diversen Erscheinungsformen des politischen Islam oder Islamismus. Daher gilt es, zu differenzieren, weil sie in jedem Land andere politisch-ökonomische Ursachen haben. Diese Unterschiede sollen durch die hier publizierten Beiträge deutlich gemacht werden. Es wurde bewusst ein regionalpolitischer Ansatz gewählt, um die These zu widerlegen, es handele sich bei "dem
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Ein arabisches Dilemma

         

        Die muslimische Welt und der Westen

         

        Der Islam als Faktor in der internationalen Politik

         

        Der Islam in der arabischen Welt

         

        Zum "peripheren Islam" in Südostasien

         

        Der Islam im subsaharischen Afrika

         

        Macht und Glauben in Zentralasien

         



        Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 21

        1-20

        21-21

        > >

         

        Salafismus

         

        Sorge über Salafisten - 3 Fragen, 3 Antworten mit BM Friedrich
        Seit einigen Wochen macht eine Gruppe radikaler Islamisten, so genannte Salafisten, nachdrücklich auf sich aufmerksam. Wie sollen Politik und Rechtsstaat damit umgehen? Drei Fragen drei Antworten mit Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich.
        (YouTube Bundesregierung)

        Salafistische Bestrebungen in Deutschland
        Diese Broschüre soll über das Phänomen des Salafismus informieren und damit einen Beitrag zur gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit dieser Form des Extremismus leisten. Sie stellt die Ideologie, den Bezug zur Gewalt, die Strukturen sowie die Propagandamethoden salafistischer Bestrebungen dar.
        (Bundesamt für Verfassungschutz, April 2012)

        Wer sind die Salafisten?
        Zum Umgang mit einer schnell wachsenden und sich politisierenden Bewegung.
        Salafisten sind nicht notwendigerweise radikaler als herkömmliche Islamisten. Ihre verschiedenen Strömungen verfolgen zwar alle das gemeinsame Ziel, muslimisches Leben nach dem Vorbild des Propheten Muhammad zu erneuern, doch sind sie sich uneins darüber, mit welchen Methoden dieses Ziel erreicht werden soll. Gudio Steinberg im SWP-Aktuell 2012/A 28, Mai 2012.

        Salafisten in Deutschland - Auf dem Weg zum ''urbanen Terrorismus''?
        Die Salafisten waren bis vor kurzem ein Phänomen, das in der deutschen Wahrnehmung vor allem im Ausland stattfand. Doch der breiten Öffentlichkeit sind sie seit kurzem auch hierzulande bewusst geworden - angefangen von Koranverteilungen bis hin zu gewalttätigen Ausschreitungen. Aber wie gefährlich sind die Salafisten wirklich? Antworten von Albrecht Metzger auf qantara.de.

         
         
         
         
         

        Allahs deutsche Schwerter

         

        Eine kleine Gruppe von radikalen Muslimen hat sehr eigene Vorstellungen davon,
        wie das Leben zwischen Himmel und Hölle auszusehen hat. Sie kommen in der halbstündigen Dokumentation Allahs deutsche Schwerter der LpB Nordrhein-Westfalen zu Wort. Der Film zeigt ein weites Spektrum an Islamisten in Deutschland, von strenggläubigen Salafisten über die Sauerland-Gruppe bis hin zu dem Hassprediger Pierre Vogel.

         
         
         
         
         

        Islamismus

         

        Das Dossier Islamsimus der Bundeszentrale für politische Bildung informiert über die Hintergründe des Islamismus, die aktuelle Situation und sucht Wege, mit der Bedrohung umzugehen.

         
         
         
         
         

        WissensWerte: Islamismus

         

        Im Rahmen des Projektes WissensWerte publiziert e-politik.de e.V. eine Reihe von Animationsclips zur politischen Bildung, hier ein Video-Beitrag über Islamismus