Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

Digitalisierung des Alltags - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 42/2003)

Die Digitalisierung hat den Alltag erfasst. Die Speicherscheibe DVD, Digitalkameras, Mobiltelefone oder Navigationssysteme in Kraftfahrzeugen gehören bereits wie selbstverständlich zum Lebensumfeld. Die Unterhaltungs- und Kommunikationsindustrie setzt große Hoffnungen auf den "digitalen Quantensprung". Die Verwendung von Informationstechnologie in Alltagsgegenständen avanciert zur Revolution des 21. Jahrhunderts. Neben Chancen lauern Gefahren, vor allem hinsichtlich der Datensicherheit. Wenn Computersysteme beginnen, sich "selbständig" zu vernetzen und drahtlos Informationen auszutauschen, ist Vorsicht geboten. Eine fundierte Technikfolgenabschätzung ist unerlässlich, die auf Elemente der traditionellen Ethik zurückgreift. Diese und weitere Aspekte der Digitalisierung des Alltags werden in dieser Beilage aufgegriffen.

Inhalt:

 

 

Editorial

 

Totale Vernetzung - totale Verstrickung?

 

Digitalisierung des Alltags

 

Nachhaltigkeit und Vorsorge - Anforderungen der Digitalisierung an das politische System

 

Digitalisierung der Medien

 

Erkundungen in der Nanowelt

 

"Elektrosmog" durch Mobilfunk?

 


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

Im Themenkatalog unter




Zurück