Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Rundfunk

        50 Jahre ZDF - Hintergrund aktuell, 28.3.2013

        Am 1. April 1963 ging das "Zweite Deutsche Fernsehen" auf Sendung. Der öffentlich-rechtliche Sender aus Mainz ist heute eines der größten TV-Unternehmen Europas. Streit um parteipolitische Einflussnahme begleitet ihn seit seiner Gründung.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        60 Jahre ARD - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 20/2010)

        Anfang Juni 1950 beschlossen die Intendanten der sechs öffentlich-rechtlichen Sender im Westen des geteilten Deutschlands, die "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland" zu gründen. Aus dem anfangs eher lockeren Zusammenschluss ist inzwischen ein fester und mächtiger Senderverbund geworden.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Johannes Piepenbrink) 
         
        Die ARD - Begleiterin deutscher Zeitgeschichte - Essay (Dietrich Schwarzkopf) 
         
        Spannungsverhältnisse - eine kritische Würdigung der ARD (Diemut Roether) 
         
        Entstehung und Entwicklung einer Gemeinschaft (Konrad Dussel) 
         
        Die Welt im Blick: ARD-Auslandskorrespondenten (Gemma Pörzgen) 
         
        Die ARD in der DDR (Michael Meyen) 
         
        Von der Vielstimmigkeit zur Marke: 60 Jahre ARD-Hörfunkprogramme (Hans-Jürgen Krug) 
         
        "Tatort" und "Lindenstraße" als Spiegel der Gesellschaft (Knut Hickethier)


        Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 9-10/2009)

        1984 endete das öffentlich-rechtliche Rundfunkmonopol. Seitdem geraten die Öffentlich-Rechtlichen immer wieder unter Rechtfertigungsdruck, denn anders als die privat-kommerziellen Sender finanzieren sie sich durch Rundfunkgebühren. Dafür sollen sie eine vom Staat unabhängige "Grundversorgung" mit Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung gewährleisten. Tun sie das?
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial (Johannes Piepenbrink) 
         
         Selbstbewusst anders sein - Essay (Stefan Niggemeier) 
         
         Integration als Programmauftrag (Volker Lilienthal) 
         
         Die zweite Säule des "dualen Systems": Privater Rundfunk (Jürgen Wilke) 
         
         Das Ende der Rundfunkpolitik (Lutz Hachmeister / Kai Burkhardt / Claudia K. Huber) 
         
         Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in der Demokratie (Jens Lucht) 
         
         Die BBC, das Internet und "Public Value" (Richard Collins)


        Hörfunker - Themendossier

        Radio wird oft als Nebenbei-Medium bezeichnet. Mit anderen Worten heißt das, dem Radio schenkt man gewöhnlich nicht die volle Aufmerksamkeit. Wie wird es sich neu profilieren? Relevante Inhalte, neues Storytelling, abwechslungsreichere Darstellungsformen, Audio-Slideshows im Netz, gekonntes Engagement in Social Media können ein Weg sein für mehr Relevanz.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Neue Radiokonzepte - "Radiozukunft 2010"

        Glänzende Zukunft – Hörfunkjournalismus

        Ich habe niemals jemanden beraten, langweilig zu werden – Interview

        Business as usual bei deutschen Musikradios - Medientreffpunkt Mitteldeutschland

        Bavarian Open Radio heißt jetzt "on3radio" – Jugendsender

        "Moin, Moin" – radio ffn bringt Microsoft Plattdeutsch bei – Senderaktion

        Ohne professionelle Internetpräsenz geht nichts mehr - Die Website als Visitenkarte

        "Die Betriebstemperatur ist gestiegen" - Lokalradio in NRW

        So tickt die Hauptstadt – Seminar

        10 Jahre Privatradio in Österreich – Buchtipp

        Regionale Kompetenz als Überlebensstrategie - Lokalradio versus Lokalzeitung

        Zahlenspiele zur MA Radio - Media-Analyse

        Radio wird zum Soundtrack der Website - Interview: Strategie der Jugendwellen

        El Dorado für die Recherche – Handwerk

        "Crossmediale" Medienwerkstatt - Medienwerkstatt der bpb

        Das Radio der Zukunft - Spezial: Die Digitalisierung des Hörfunks

        Das hört sich gut an – Audiobeiträge

        Politik hautnah - Resümee des Hauptstadtseminars für Lokalfunker 2007

        Ein Gütesiegel für das Radio – Interview

        Initiative FAIR RADIO - Tutzinger Appell

        Für das Radio beginnt ein neues Zeitalter - Resümee der Lokalrundfunktage 2007 in Nürnberg

        "Investieren Sie ins Wort!" – Radiozukunft

        "Ins offene Mikro laufen lassen" – Dokumentation

        Bayerisches Duell - Radioaircheck: Antenne Bayern/Bayern 3

        Trojanische Pferde im Radio - Radiostudie


        Norddeutscher Rundfunk

        Der NDR ist das führende elektronische Medienunternehmen in Norddeutschland, das durch Erfolg und Qualität seiner Programme sowie seines kulturellen und sozialen Engagements weit über sein Sendegebiet hinaus Einfluss und Bedeutung hat. Der Norddeutsche Rundfunk informiert auf seinen Internetseiten über Regionales, Wirtschaft, Sport, Kultur und Nachrichten.
        Anbieter: Norddeutscher Rundfunk

        Deutschlandfunk

        Das DeutschlandRadio entstand als Ergebnis der Wiedervereinigung. Es wurde nach dem Fall der Mauer aus Deutschlandfunk, RIAS Berlin und dem vom Runden Tisch gegründeten Deutschlandsender Kultur geschaffen. Informationen rund um die Uhr, Buchtipps und Filmkritiken, Hörspiele, Börsenkurse und Politikerinterviews. Dieses Angebot macht der Deutschlandfunk und das DeutschlandRadio Berlin täglich rund um die Uhr. In seinem Internetauftritt informiert das DeutschlandRadio über folgende Rubriken: Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Literatur, Kultur, Hörspiel, Musik, Kinder, Wetter, Verkehr.
        Anbieter: Deutschlandfunk

        ARD

        Die ARD präsentiert schwerpunktmäßig ihr vielfältiges Programmangebot, welches über die Rubriken Information, Kultur, Unterhaltung, Kinder, Sport, Ratgeber zugänglich gemacht wird. Die Rubriken "Fernsehen" und "Radio" liefern detaillierte Programmübersichten, eine extra Bereich ist "Das Erste", der Bereich "Programmführer" präsentiert die 18 Fernsehrprogramme im 7-Tage-Überblick. Gleich auf der Startseite extra hervorgehoben wird die Tagesschau, aktuelle Nachrichten können auch als Video eingesehen werden, ebenso wie Tagesthemen, Wochenspiegel und Nachtmagazin. Im Bereich "ARD Intern" finden sich Informationen zu den Institutionen der ARD, eine Chronik sowei der Presse-Service. Weiter fungiert die Homepage als Portal für alle Landesanstalten der ARD.
        Anbieter: ARD Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland

        ZDF

        Vorstellung des Senders mit seinen Fernsehprogrammen. Informationen und Nachrichten rund um und über das gesamte Weltgeschehen, das gesamte Geschehen in Deutschland, in allen Bereichen (Politik, Wirtschaft, Sport etc.). Newsletter. Ratgeber: WISO, EURO, Praxis, Reislust, Recht und Justiz.
        Anbieter: Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF)

        Hit-Radio Antenne 1

        Der Radiosender Hit-Radio Antenne 1 präsentiert auf seinen Internetseiten sein Programm, seine Morgenshows, sein Team sowie seine Musik und Events.
        Anbieter: Antenne Radio GmbH & Co. KG

        Deutsche Welle

        Die Deutsche Welle (DW) soll "Rundfunkteilnehmern im Ausland ein umfassendes Bild des politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebens in Deutschland vermitteln und ihnen die deutschen Auffassungen zu wichtigen Fragen darstellen und erläutern." So definiert das Deutsche Welle-Gesetz von 1997 den Programmauftrag des deutschen Auslandsrundfunks. Die Kernkompetenz der DW spiegelt sich in ihrem multimedialen, auf Nachrichten und Information ausgerichteten Programm-Angebot in mehr als 30 Sprachen. In ihrem Internetauftritt informiert die Deutsche Welle über ihre Organisation, ihre Programme, ihr Fortbildungszentrum und internationalen Koproduktionen.
        Anbieter: Deutsche Welle

        WDR Westdeutscher Rundfunk

        Der Internetauftritt des WDR bietet zahlreiche Informationen zu seinen Radio- und Fernsehprogrammen. Dabei kann man über entsprechende Links zu den einzelnen Sendern wie Einslive, WDR 2-5 gelangen. Nachrichten zu Themen wie Wirtschaft, Sport, Freizeit, Gesundheit, Computer, Kultur und Verkehr findet man unter den gleichnamigen Rubriken. Aktuelle Meldungen und Hinweise gleich auf der Startseite. Der Nutzer dieser Seiten bekommt alle Informationen, die er von einem Nachrichten- und Rundfunksender erwarten kann. Somit ist das Internetangebot des WDR sehr informativ und komplett.
        Anbieter: Westdeutscher Rundfunk

        SWR Südwestrundfunk

        Der SWR-Online präsentiert in seinem Internetauftritt die aktuellen Welt- und Regionalnachrichten, die mindestens zweimal täglich aktualisiert werden. Diese können sowohl nachgelesen als auch als Real-Audio-Datei gehört werden. Über Links gelangt man zu den einzelnen Radiosprogrammen des SWR. Die Fernsehprogramme Südwest-Fernsehen, Das Erste, Arte, 3Sat, KiKa ARD/ZDF, und Phoenix findet man unter der Rubrik „Fernsehen“. Erwähnenswert ist auch der Servicebereich. Hier findet man beispielsweise wichtige Adressen der Sender, interessante Bücher, Dienstleistungen der Media GmbH, eine Jobbörse und Sendemitschnitte. Schließlich kann man im SWR-Shop auch zahlreiche Artikel online bestellen.
        Anbieter: SWR-Online

        MDR Mitteldeutscher Rundfunk

        Der Internetauftritt des Mitteldeutschen Rundfunks „mdr“ bietet zahlreiche Informationen zu seinen Hörfunk- und Fernsehprogrammen. Nachrichten zu Themen wie Sport, Wirtschaft, Boulevard, Ratgeber, Kultur, Verkehr und Wetter findet man unter den gleichnamigen Rubriken. Schließlich gibt es auch eine Rubrik „Intern“, die neben einem MDR-Shop auch Informationen zur Presse sowie zu Jobs&Lehre bietet. Das Internetangebot des mdr ist sehr informativ und komplett.
        Anbieter: Mitteldeutscher Rundfunk

        Hessischer Rundfunk

        Der Internetauftritt des Hessischen Rundfunks bietet zahlreiche Informationen zu seinen Radio- und Fernsehprogrammen. Die aktuellen Programmen können können jeweils abgerufen werden. Nachrichten rund um das Bundesland Hessen sowie um die Themen Sport, Multimedia und Kultur findet der Internetnutzer unter den gleichnamigen Rubriken. Im Bereich "Service" werden Tips und Ratschläge zu Themen wie Recht, Gesundheit, Natur, Auto und Verkehr etc. gegegeben. Aktuelle Angebote und Hinweise werden gesondert auf der Startseite herausgehoben.
        Anbieter: Hessischer Rundfunk

        DASDING

        DASDING versteht sich als Cross Media-Angebot, als Hörfunk-, Fernseh- und Internetangebot. Alles, was im Audioteil von DASDING geschieht, kann komplementär in Internet und Fernsehen dargestellt werden. Verschiedene Datenbankanwendungen versorgen die drei Medien mit Text- und Bildinformationen. Es verbindet damit die Möglichkeiten der Medien Hörfunk, Fernsehen und Internet zu einem neuartigen Angebot, dessen Bestandteile sich gegenseitig ergänzen. Die Programmgestaltung liegt in der Hand von Jugendlichen zwischen 15 und 22 Jahren, die unter professioneller Anleitung Themenauswahl und -aufbereitung in den drei Medien sowie Moderation und akustisches Layout selbst übernehmen. Jugendliche können sich auf den Internetseiten von DASDING über die gesehenen oder gehörten Themen austauschen, diskutieren und eigene Themenvorschläge machen. Beiträge lassen sich gezielt nochmals zum "Nachhören" abrufen. Links zu ausgewählten Seiten im unüberschaubar gewordenen Internet wie der ARD-Tagesschau
        Anbieter: dasding.de

        Media Index

        Umfangreiches, nach Themen geordnetes Verzeichnis der Internet-Adressen von Rundfunk, Zeitschriften, Zeitungen im deutschsprachigen Raum.
        Anbieter: Exeter University

        Bayerischer Rundfunk

        Das Online-Angebot präsentiert aktuelle Nachrichten und Programmübersichten ebenso wie eine Selbstdarstellung des Senders. Darüber hinaus wird auch eine benutzerfreundliche Übersicht nach Sendungen von A-Z angeboten sowie ein thematischer Einstieg. Erwähnenswert ist weiter der Bereich Video und Audio, in dem eine Fülle von Audio- und Video-Beiträgen präsentiert werden. Außerdem bietet der Sender teilweise auch Radio-/Fernseh-Live-Übertragungen im Internet an. Die Selbstdarstellung 50 Jahre Bayerischer Rundfunk führt in ein virtuelles Museum einer Vielzahl von Hör- und Betrachtungsmöglichkeiten.
        Anbieter: Bayerischer Rundfunk

        Arte, der Europäische Kulturkanal

        Der Deutsch-Französische Sender stellt auf der Startseite zunächst einige herausragende Sendungen und Dossiers vor, u.a. interessante Beiträge mit politischem und gesellschaftlichen Anspruch wie über Menschenrechts- und Kriegs-Situationen in unterschiedlichen Ländern. Das gesamte aktuelle Programmangebot ist jeweils abrufbar. Im ARTE-Shop können Bücher, Videos und sonstige Produkte online bestellt werden. Weiter gibt es eine ausführliche Eigendarstellung des Senders.
        Anbieter: Arte


        Zeige Ergebnisse 1 bis 18 von 18

        1-18

         

        Zukunft des Fernsehens

         

        Das klassische Fernsehen ist im Umbruch. Aber wie sieht die Zukunft des Fernsehens aus? Die Themenausgabe Zukunft des Fernsehens (Nr. 09/2009) der Wochenzeitung "Das Parlament" geht dieser Frage nach.

         
         
         
         
         

        Tele-Visionen - Fernsehgeschichten Deutschlands

         

        Die DVD Tele-Visionen erfasst die Geschichte des Fernsehens in Ost und West in ihren verschiedenen Facetten und Funktionen von den Fünfzigerjahren bis zum Jahr 2009/2010. Sie wurde von der bpb und dem Grimme-Institut erarbeitet und ist konzipiert für den Einsatz in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. 

         
         
         
         
         

        Geschichte des Fernsehens

         

        50 Jahre Fersehen
        Informationen der ARD über die Fernsehgeschichte Deutschlands seit der Gründung der ARD im Jahr 1950

        Geschichte des Fernsehens in Deutschland
        (Wikipedia)

        Eine kleine Geschichte des Fernsehens
        (Telepolis)