Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Hamburg

        Hamburgs Verfassung und politischer Alltag leicht gemacht

        In "bester Verfassung" kann sich unsere Landesverfassung nur befinden, wenn Verfassungstext und Verfassungswirklichkeit nicht zu sehr auseinanderklaffen. Eine Voraussetzung hierfür ist, dass wir wissen, was in der Verfassung steht. Deshalb will diese Publikation an Hand ausgewählter Verfassungsartikel den Einstieg in die Hamburgische Verfassung erleichtern.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

        Ein Gedächtnis der Stadt - Nach Frauen und Männern benannte Straßen, Plätze, Brücken in Hamburg

        Als Gedächtnis einer Stadt zählen Archive, Museen, historische Gebäude, Denkmäler, Stadtviertel und andere Erinnerungsorte. Aber auch Straßennamen gehören dazu und sind ganz besondere Denkzeichen.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

        Ein Gedächtnis der Stadt - Frauenbiografien von A - Z

        Dieser zweite Band der dreibändigen Publikation "Ein Gedächtnis der Stadt. Nach Frauen und Männern benannte Straßen, Plätze, Brücken in Hamburg" beschäftigt sich mit den Biographien der Frauen, nach denen Straßen benannt wurden. Da bislang in Hamburg nur 358 Straßen nach Frauen heißen, konnten all diese Frauen mit einer Kurzvita - soweit recherchierbar - in diesem Band berücksichtigt werden.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

        Ein Gedächtnis der Stadt - Nach Männern benannte Straßen, Plätze, Brücken in Hamburg

        Dieser dritte Band der Pubkikation „Ein Gedächtnis der Stadt. Nach Frauen und Männern benannte Straßen, Plätze, Brücken in Hamburg“ listet alphabetisch die 2503 nach Männern benannten Straßen auf und präsentiert eine Auswahl an Biographien.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

        Hamburg wählt eine neue Bürgerschaft - Hintergrund aktuell, 16.2.2015

        Am 15. Februar 2015 entschieden die Wählerinnen und Wähler in Hamburg, wer sie künftig im Landesparlament des Stadtstaates vertritt. Während die CDU bei den Bürgerschaftswahlen in Hamburg eine herbe Niederlage einstecken muss, freuen sich SPD, FDP, AfD, Grüne und Linke über ihre Wahlergebnisse. Nach vier Jahren SPD-Alleinregierung wird künftig eine Koalition den Senat im Stadtstaat stellen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Direkte Demokratie in Hamburg - Fast zwanzig Jahre direkte Bürgerbeteiligung

        Mit dem 5. Gesetz zur Änderung der Landesverfassung vom 29. Mai 1996 wurde im Stadtstaat Hamburg die Volksgesetzgebung als Dreistufigkeit aus Volksinitiative, Volksbegehren und Volksentscheid in den Artikeln 48 und 50 der Hamburgischen Verfassung (HV) verankert. Mit der Ausgestaltung des Artikels 50 folgte der Gesetzgeber nach mehrjährigen Diskussionen im Wesentlichen den Empfehlungen einer En- quete-Kommission. Das vorliegende Buch versucht in vier Abschnitten, die tatsächliche Entwicklung auf der Landes- und der Bezirksebene nachzuvollziehen, zu bewerten und mit Fallbeispielen zu unterlegen. Nach einer grundsätzlichen Einführung zur Landesebene folgen die rechtlichen, politischen und praxisbezogenen Betrachtungen von Beteiligten dieser Entwicklung. Die Autoren bringen dabei auch Einzelthemen und die Erwartung bis hin zur Notwendigkeit zum Ausdruck, dass es in der Anwendung und Weiterentwicklung über das Jahr 2013 hinaus keinen Stillstand geben kann, darf und wird.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

        Gedenkstätten in Hamburg

        Ein Wegweiser zu Stätten der Erinnerung an die Jahre 1933 - 1945. Der Wegweiser stellt 75 mit Denkmalen und Informationen versehene Gedenkstätten, die in künstlerischer Form, teilweise auch mit Ausstellungen an die Opfer des NS-Regimes erinnern, mit kurzen Informationen zum historischen Hintergrund und der Entstehungsgeschichte sowie mit weiterführenden Literaturangaben und Kontaktadressen vor.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg, KZ-Gedenkstätte Neuengamme

        Stolpersteine in Hamburg

        Der Hamburger Peter Hess hat dieses Projekt in die Hansestadt geholt, wo seither über 3.000 Gedenksteine im Trottoir auf im Nationalsozialismus ermordete Menschen aus Hamburg aufmerksam machen. Die Suche nach den "Stolpersteinen in Hamburg" ist jetzt erstmalig auch per Handy - mittels einer kostenlosen iPhone-Applikation möglich.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

        Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

        Dammtorstr. 14, 20354 Hamburg, Tel.: 040 / 42823 - 4826, Fax: 040 / 42823 - 4813

        Hamburgische Bürgerschaft

        Landesparlament der Freien und Hansestadt Hamburg
        Anbieter: Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg


        Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 10

        1-10