Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

Zukunft der Erinnerung - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 25-26/2010)

Mit dem Ende der unmittelbaren Zeitzeugenschaft der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft sowie mit der Historisierung des Nationalsozialismus steht die demokratische Erinnerungskultur vor einem tief greifenden Wandel. Wie künftig erinnern? Welchem Zweck kann historisches Erinnern an die Verbrechen der Diktaturen des 20. Jahrhunderts dienen? Was ist daraus für eine universale Menschenrechtserziehung zu lernen?

Inhalt:

 

Editorial (Hans-Georg Golz)     

Wozu Gedenkstätten? (Jan Philipp Reemtsma)     

Zur Zukunft der Erinnerung (Volkhard Knigge)     

Erinnerungskultur und Zukunftsgedächtnis (Harald Welzer)     

Virtuelles Erinnern (Dörte Hein)     

Historisches Erinnern an Schulen im Zeichen von Migration und Globalisierung (Carlos Kölbl)     

Die DDR im vereinten Deutschland (Thomas Großbölting)     

Der Geschichte ins Gesicht sehen (Tobias Winstel)


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung



Zurück