Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

Frauen in Europa - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 37-38/2011)

Soziale Merkmale wie Bildungsstand und Herkunft oder auch Religion unterscheiden "die" Frauen voneinander. Das Geschlecht bleibt dennoch eine wichtige Kategorie bei der Erforschung sozialer Ungleichheit. Trotz erheblicher Fortschritte in der Gleichstellung sind Frauen häufiger Opfer von (nicht nur häuslicher) Gewalt, haben einen erschwerten Zugang zum Arbeitsmarkt und damit zu sozialer Absicherung und sind unterrepräsentiert in den politischen und wirtschaftlichen Eliten.

Inhalt:

 

Editorial (Anne Seibring)

Geschlecht als wichtige Kategorie der Sozialstrukturanalyse - Essay (Jutta Allmendinger)

Gleichstellung in Deutschland im europäischen Vergleich (Gesine Fuchs / Silke Bothfeld)

Unter den Rockschößen der Europäischen Kommission (Prune Antoine)     

Neue Wege für Musliminnen in Europa (Ina Wunn)     

Geschlechterbeziehungen im (Post-)Sozialismus (Éva Fodor)

Erkenne Dich selbst: Frauen - Mütter - Emanzipation - Essay (Barbara Vinken)

Care, Migration und Geschlechtergerechtigkeit (Ursula Apitzsch / Marianne Schmidbaur)

Anerkennung und Respekt - Geschlechterpolitik jenseits des Gender Trouble - Essay (Peter Döge)


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung



Zurück