Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Familie, Senioren, Jugend und Frauen

    Mädels und Jungs über Politik

    Was haben sie für Vorstellungen von Politik? Wie engagieren sie sich in ihrem Alltag? Was wollen sie auf keinem Fall? Das diskutieren sechs junge Frauen und Männer zwischen 18 und 20 in dieser Video-Dokumentation.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildund Nordrhein-Westfalen

    Politische Partizipation junger Menschen - Der Bürger im Staat 4- 2016

    Christopher Gohl Systematiken demokratischer Beteiligung Wolfgang Gaiser, Johann de Rijke Politische Partizipation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen - Vielfalt und Bedingungsfaktoren Eva Feldmann-Wojtachnia, Barbara Tham Jugend und Politik im Dialog: Empowerment durch die EU Jeannette Behringer "Politikverdrossenheit" im Demokratieparadies? Jugendbeteiligung in der Schweiz Steven Heckler To vote or not to vote? Norbert Kersting Onlinebeteiligung und Jugendliche - Expressiv und unabhängig? Jürgen Ertelt Die Jugend digital beteiligen Ursula Bischoff, Frank König, Eva Zimmermann Partizipationsförderung durch die Stärkung von Dissenskompetenz Anna Maria Kamenik, Roman Sieler, Nina Welke Jugendverbände als partizipatorisches Lernfeld Elena-Kristin Esly Eine neue Idee bringt frischen Wind in die Debatte um den (politischen) Nachwuchs Angelika Barth Warum ein Jugendgemeinderat (nicht) der richtige Weg zur Partizipation ist Albert Scherr,
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Bundesverfassungsgericht entscheidet über Betreuungsgeldgesetz - Hintergrund aktuell, 21.7.2015

    Vor knapp zwei Jahren wurde das Betreuungsgeld eingeführt, am 21. Juli urteilte der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts, dass es nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Alter(n) - Der Bürger im Staat, Heft 2-3 / 2015

    In der öffentlichen Debatte werden Alter und Älterwerden oftmals als Katastrophe apostrophiert. Diesen Negativszenarien zufolge nehmen "die Alten" den Jungen die Zukunft weg - einfach dadurch, dass sie zulange leben. Der "Herbst" des Lebens bzw. die Phase des jungen Alters wird älteren Menschen durch demografische Schwarzmalerei vergällt. Ab und an wird gar das Bedrohungsszenario einer "Gerontokratie" beschworen. Diesen pessimistischen Stimmen, die mit Blick auf die Gesundheits- und Rentensysteme die Lasten beklagen, stehen optimistische Sichtweisen gegenüber, die die positiven Potenziale in den Blick nehmen und z.?B. die innovativen Kräfte der Altersökonomie oder die zunehmenden intergenerationellen Beziehungen hervorheben. Ungeachtet aller Kontroversität müssen wir uns auf eine alternde Gesellschaft einstellen und das Bild vom Alter(n) den neuen Realitäten anpassen.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention - Hintergrund aktuell, 18.11.2014

    Am 20. November 1989 beschlossen die Vereinten Nationen das Übereinkommen über die Rechte des Kindes. Seither ist der Druck auf die Vertragsstaaten, Kinderrechte umfassend zu verankern, deutlich gestiegen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    60 Jahre Kindergeldgesetz - Hintergrund aktuell, 14.10.2014

    Seit 60 Jahren gibt es in Deutschland Kindergeld. Der Bundestag verabschiedete das Gesetz am 14. Oktober 1954. Seitdem haben sich die Familien in Deutschland stark gewandelt.

    teamGLOBAL

    teamGLOBAL ist ein offenes Netzwerk für junge Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, das 2004 von der Bundeszentrale für politische Bildung ins Leben gerufen wurde. Beim TeamGlobal kommen junge Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen zusammen, die gemeinsam "Globalisierung lernen" und sich miteinander austauschen und sich in der Bildunsgarbeit engagieren wollen. Das Nachdenken sowie die Verwirklichung von Nachhaltigem Handeln, im Bezug auf Umwelt/Kultur/Wirtschaft ist hierbei der Fokus.
    Anbieter: denk global! UG - Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung

    Ältere Menschen

    Der Themenbereich "Ältere Menschen" des BMFSF bietet Informationen zu den Bereichen Neues Bild vom Alter, Zuhause im Alter, Hilfe und Pflege, Demenz, Sicher leben im Alter. Neben aktuellen Meldungen werden auch Publiaktionen und Downloads angeboten.
    Anbieter: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

    Seniorenpolitik

    Weniger, Älter und Bunter, dies sind Schlagwörter des demographischen Wandels. Sie gelten in sehr unterschiedlichem Ausmaß für Kommunen, denn es gibt Kommunen, die auch in den nächsten Jahren noch wachsen werden. Eine Herausforderung aller Kommunen wird aber der steigende Anteil älterer Menschen sein. Wie der Umgang mit einer immer älter werdenden Gesellschaft gelingt, zeigt sich am deutlichsten in den Kommunen. Mit welchen Strategien können Kommunen die Chancen einer älter werdenden Gesellschaft nutzen? Die Bertelsmann-Stiftung möchte mit ihrem Angebot Kommunen dabei unterstützen, eine zukunftsorientierte Seniorenpolitik zu entwickeln, um langfristig die Lebensqualität aller Bürger zu sichern.
    Anbieter: Bertelsmann-Stiftung

    Vor 95 Jahren: Erste Frauen im Parlament - Hintergrund aktuell, 18.2.2014

    Am 19. Februar 1919 sprach erstmals eine Frau in einem demokratisch gewählten deutschen Parlament: die Sozialdemokratin Marie Juchacz. Kurz zuvor war das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt worden. Was heute selbstverständlich ist, musste hart erkämpft werden.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Mach`s ab 16!

    Das Internetportal zum Thema Wahlen ab 16 bietet Informationen zum Thema Wahlrecht in Brandenburg, Deutschland und Europa, allegemeine Informationen zum Thema Wahlen und weiteren Mitbestimmungsmöglichkeiten.
    Anbieter: Landesjugendring Brandenburg e.V.

    "Politikferne" Jugendliche besser erreichen

    Nur ca. 2% der Jugendlichen beteiligen sich in einem engeren Sinne in Politik und Gesellschaft - durch Engagement in traditionellen Institutionen wie politischen Parteien. Andererseits gibt es auch andere Formen politischen Engagements, die jenseits von Gremien- und Parteistrukturen stattfinden, häufig näher an der "Lebenswirklichkeit" junger Menschen liegen und zunehmend beliebter werden. Die Dokumentation berichtet über die Ergebnisse eines Fachworkshops zur Beteiligung Jugendlicher und junger Erwachsener.
    Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

    Jugend debattiert - Wettbewerb

    Eine Demokratie braucht Menschen, die kritische Fragen stellen. Menschen, die aufstehen, ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer auseinandersetzen. Menschen, die zuhören und reden können. Menschen, die fair und sachlich debattieren. Deshalb kommt es darauf an, dass jeder schon in der Schule lernt, wie und wozu man debattiert, und regelmäßig übt, auch selbst zu debattieren. Jugend debattiert setzt genau hier an.
    Anbieter: Gemeinnützige Hertie-Stiftung - Jugend debattiert

    Deutscher Bundesjugendring

    Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) ist ein Netzwerk der deutschen Jugendverbände. Der DBJR vertritt Belange und Forderungen der Jugendlichen gegenüber dem Parlament und der Regierung und fungiert auch als Lobby für junge Menschen in der Öffentlichkeit. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit in der internationalen Jugendpolitik mit Jugendorganisationen im Ausland.
    Anbieter: Deutscher Bundesjugendring

    Jugendgemeinde - WAS? - Leitfaden JUgendgemeinderäte

    Jugendgemeinderäte vertreten die Interessen der Jugend in der Stadt oder Gemeinde. Da sie bislang hauptsächlich in Baden-Württemberg weit verbreitet sind, hat die dortige Landeszentrale für politische Bildung nun einen Leitfaden herausgebracht, der die Erfahrungen aus dem Alltag der Jugendgemeinderatsarbeit einmal sammelt und anderen zur Verfügung stellt.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Frauen in Deutschland - Themendossier

    Der Wandel der Geschlechterverhältnisse und die Veränderung weiblicher Biografien sind zwei große Trends in den modernen Gesellschaften. Zwei Bereiche, in denen dies besonders deutlich hervortritt, sind Erwerbstätigkeit und Politik. Doch hinter dem Bild veränderter sozialer und ökonomischer Hierarchien treten alte Muster zu Tage: So bekommen Frauen im Durchschnitt für vergleichbare Arbeit weniger Geld als Männer und übernehmen ein Großteil der unbezahlten Haus-, Erziehungs- und Pflegearbeiten. Das Dossier analysiert Prozesse in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik und zeigt Brüche sowie Kontinuitäten im Geschlechterverhältnis auf.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

     

    Dossier Frauen: Einkommensgruppen

    Politik: Frauen in der Politik

    Politik: Kein Fortschritt ohne Bewegung

    Politik: Politikerinnen in der Presse

    Arbeit von Frauen: Frauen in Führungspositionen

    Themengrafik: Erwerbstätigkeit

    Arbeit von Frauen: Arbeit von Frauen in Zeiten der Globalisierung

    Arbeit von Frauen: Unbezahlte Arbeit

    Arbeit von Frauen: Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt


    Gender - Themendossiers

    Hinter Gender verbirgt sich ein integrativer, gesamt-gesellschaftlicher Ansatz, der nach fast drei Jahrzehnten "Frauenbewegung" bei Weitem über das Konzept der Frauenförder- und Gleichstellungspolitik hinausgehen soll. Die Überlegungen zielen ausdrücklich auf ein übergreifendes Rollenverständnis für beide Geschlechter, für Frauen und Männer.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Sprichst du Politik?

    Die wesentlichen Ergebnisse dieser Studie zeigen den deutlich erkennbaren Einfluss von Sprache auf die Wahrnehmung des politischen Systems durch die Befragten. Gut 30.000 Jugendliche haben sich an dieser Studie beteiligt. Die zentrale Forschungsfrage lautete: "Wie muss die Sprache von Politiker/innen und politischen Institutionen sein, die jungen Bürger/innen ein Verstehen des Inhalts ermöglicht und den Austausch über politische Themen zwischen allen Beteiligten fördert?".
    Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Politik und Gesellschaft

    Erster Gleichstellungsbericht: Neue Wege, gleiche Chancen - Gleichstellung von Männern und Frauen im Lebenslauf

    Der Erste Gleichstellungsbericht vom 16.06.2011 identifiziert politischen Handlungsbedarf gerade an den Übergängen zwischen einzelnen Lebensphasen - etwa bei der ersten beruflichen Orientierung, bei der Familiengründung oder beim Wiedereinstieg ins Berufsleben. Sowohl für die Analyse als auch für die Empfehlungen werden beide Geschlechter in den Blick genommen. Der Bericht besteht aus dem Gutachten einer unabhängigen Sachverständigenkommission sowie einer Stellungnahme der Bundesregierung.
    Anbieter: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

    Frauen- und Familienpolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung

    Ziel der familienpolitischen Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung ist es, die veränderten Lebenssituationen, Vielfältigkeit des Familienlebens vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung zu analysieren und daraus politische Impulse abzuleiten.
    Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung


    Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 95

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-95

    > >