Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Europawahlen

        Die Europäer wählen ein neues Parlament - Hintergrund aktuell, 22.5.2014

        Vom 22. bis 25. Mai wählen die Bürger und Bürgerinnen der Europäischen Union ein neues Parlament. In Deutschland findet die Wahl am 25. Mai statt. Kleine Parteien haben hier so gute Chancen wie nie zuvor, weil erstmals keine Sperrklausel gilt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Einfach verstehen! - Die Europa-Wahlen am 25. Mai 2014

        Das Wahl-Hilfe-Heft der Bayerischen LpB zur Europawahl 2014 erklärt in einfacher Sprache das Wichtigste über die Europäische Union, das Europa-Parlament und die Europa-Wahlen. Das Heft steht auch zum barrierefreien Download zur Verfügung. Es wurde erstellt von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit in Zusammenarbeit mit dem Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung.
        Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

        Wahlen zum Europäischen Parlament - Informationen zur politischen Bildung aktuell 2014

        Im Mai 2014 wird in den 28 EU-Mitgliedsländern zum achten Mal das Europäische Parlament gewählt - ein Anlass, das einzige unmittelbar demokratisch gewählte Organ der EU näher kennenzulernen. Neben den Wahlmodalitäten werden seine Kompetenzen, seine Aufgaben, sein Arbeitsalltag, seine bisherigen Verdienste und seine künftigen Herausforderungen kurz und präzise vorgestellt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Europawahl 2014 - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 12/2014)

        Vom 22. bis 25. Mai 2014 sind die EU-Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Das Votum ist aus mehreren Gründen besonders spannend, hat Europa seit der Wahl 2009 doch ereignisreiche Jahre erlebt. Insbesondere die Maßnahmen zur Bekämpfung der Finanz- und Wirtschaftskrise haben die EU auf eine harte Probe gestellt. Dies scheint insbesondere denjenigen in die Karten gespielt zu haben, die der Union und der gemeinsamen Währung ohnehin skeptisch gegenüberstehen. Ob sich der Aufmerksamkeitszuwachs für Populisten und Euroskeptiker jedoch spürbar im Ergebnis widerspiegeln wird, hängt nicht zuletzt von der Wahlbeteiligung ab.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Europawahlen 2014 - Deutschland & Europa aktuell, 2014

        Das Heft informiert in kurzgefasster Form über die Europawahl am 25. Mai 2014. Es skizziert die europäischen Fragen und Themen vor der Wahl und stellt die Parteien im Europaparlament und deren Spitzenkandidaten vor. Ein Kapitel geht auf das Wahlrecht ein, das nach der Aufhebung der Sperrklausel durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts in die Diskussion geraten ist. Ein Schaubild zeigt die wichtigsten Institutionen der Europäischen Union und ihre Aufgaben.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

        "Europäische Fragen": 2014–2019

        Die Parteien im Europaparlament

        Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Europäischen Parteien      

        Wahlen zum Europäischen Parlament      

        Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der im EP vertretenen Parteien aus Baden-Württemberg      

        Die Macht des Europäischen Parlaments      

        Institutionen der EU und ihre Aufgaben      

        "Ergebnisse der Parlamentsarbeit"
              
        Jugendarbeitslosigkeit in der EU     

        Kleine europäische Presseschau


        Wählen ist einfach: Die Europawahl

        Wie einfach wählen ist, zeigt diese Anleitung in leichter Sprache. Das Heft erklärt, was die Europäische Union ist, was sie macht und wen und wie man bei der anstehenden Europawahl 2014 wählen kann. Die Anleitung wurde gemeinsam vom Bundesverband der SoVD-Jugend und der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Europawahl 2014

        Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die Bundeszentrale für politische Bildung über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren. Zudem bieten wir Ideen, Werkzeuge und Materialien für die pädagogische Begleitung der Wahl, sowohl im Unterricht als auch in der politischen Bildung.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Urteil zur Drei-Prozent-Sperrklausel - Hintergrund aktuell, 26.2.2014

        Die deutsche Drei-Prozent-Hürde bei Europawahlen ist verfassungswidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Die Sperrklausel verstoße gegen die Grundsätze der Chancengleichheit der politischen Parteien und der Wahlrechtsgleichheit, erklärten die Richter bei der Bekanntgabe des Urteils am 26. Februar.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Europawahl 2014

        Kampagnenseite des Eurropäischen Parlaments zur Europawahl 2014: "Handeln, Mitmachen, Bewegen"
        Anbieter: Europäsiches Parlament

        Europawahl 2014

        Informationsportal zur Europawahl mit Informationen zur anstehenden Wahl sowie Basiswissen zur Europawahl und der Europäischen Union, mit besonderem Schwerpunkt auf Baden-Württemberg.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Europawahl

        Das Dossier bietet Basisinformationen zur Europawahl sowie weitere Beiträge zu Themen wie Wahlbeteiligung, Wahlfinanzierung etc.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Sozialdemokratische Europawahlprogramme im Vergleich - FES Internationale Politikanalyse, Juli 2011

        Während der Europawahlen 2009 war ein Hauptkritikpunkt, dass die sozialdemokratischen Parteien in den Mitgliedstaaten der EU einen traditionell stark national ausgerichteten Wahlkampf führten. Es existierten voneinander unabhängige nationale Wahlprogramme, zwischen denen keine tiefgreifenden Bezüge bestanden. Von einem grenzübergreifenden Wahlkampf war nicht viel zu bemerken. Die vorliegende Studie möchte diesem Vorwurf anhand einer eingehenden komparativen Positionsanalyse von acht Wahlprogrammen verschiedener sozialdemokratischer Parteien, die allesamt Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) sind, nachgehen. Sie möchte dadurch Verbindendes und Trennendes zwischen den Parteien hervorheben und so die Diskussion um ein gemeinsames Grundsatzprogramm anreichern.
        Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung


        Inhalt:

        Vorwort

        1. Einleitung

        2. Vergleichende Analyse: Sozialdemokratische Europawahlprogramme im Vergleich (Tabellarische Form)

        2.2 Soziales Europa

        2.3 EU in der Welt

        2.4 Bürgerrechte und Migration

        2.5 Umwelt, Landwirtschaft und Energie

         

        3. Analytische Zusammenfassung: Sozialdemokratische Europawahlprogramme im Vergleich

        3.2 Soziales Europa

        3.3 EU in der Welt

        3.4 Bürgerrechte und Migration 

        3.5 Umwelt, Landwirtschaft und Energie

         

        4. Fazit

        Abkürzungen3.1 Wirtschaft und Finanzen

        2.1 Wirtschaft und Finanzen

                    Literaturverzeichnis

         


        Europawahlen - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 23-24/2009)

        Bei den vergangenen beiden Europawahlen lag die Wahlbeteiligung unter 50 Prozent, wofür immer wieder das "Demokratiedefizit" der EU verantwortlich gemacht wird. Während einige für Volksabstimmungen auf EU-Ebene, andere für eine weitere Stärkung des Europaparlaments plädieren, begegnet die EU dem Vorwurf mit dem Vertrag von Lissabon.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial (Manuel Halbauer) 
         
         30 Jahre Europawahlen (Andreas M. Wüst / Markus Tausendpfund) 
         
         Die Deutschen vor der Europawahl 2009 (Ulrike Hegewald / Lars Schmitt) 
         
         Die europäische Integration als Elitenprojekt (Max Haller) 
         
         Sinnhaftigkeit von Plebisziten in europäischen Fragen (Erich Röper) 
         
         Das globale Image der Europäischen Union (Sonia Lucarelli / Lorenzo Fioramonti) 
         
         Europäische Öffentlichkeit - Entwicklung transnationaler Medienkommunikation (Barbara Pfetsch / Annett Heft) 
         
         Europäische Parteien im Wandel (Jürgen Mittag)


        Europawahlen 2009 - Deutschland & Europa aktuell

        Materialien zur Wahl am 7. Juni 2009. Das Europäische Parlament wird als einzige Institution der Europäischen Union demokratisch von den Bürgerinnen und Bürgern in Europa gewählt. Die Bürger aller 27 Mitgliedstaaten sind im Zeitraum vom 4. bis zum 7. Juni 2009 aufgerufen mit ihrer Stimme Abgeordnete für das Parlament zu wählen. Grundsätzlich gilt, dass alle Bürger, die am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind, in Europa wahlberechtigt sind – unabhängig davon, wo sie sich zum Zeitpunkt der Wahl aufhalten. Außerdem darf das Wahlrecht nur einmal und persönlich ausgeübt werden. Allerdings sind in den einzelnen Mitgliedstaaten unterschiedliche Regeln zu beachten, da das Wahlrecht national bestimmt wird..
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

        1. Warum wählen? Europawahlen 2009
         
        2. Die Macht des Europäischen Parlaments
         
        3. Höhepunkte der Parlamentsarbeit  

        4. Politikbereich: Klimaschutz  

        5. Der Reformvertrag von Lissabon  

        6. Wahlprogramme zur Europawahl  

        7. Wahlen zum Europäischen Parlament


        Europawahl - Jugend und Europa - GrafStat-Projekt

        Im Zentrum der Unterrichtsreihe "Europawahl - Jugend und Europa" steht die Durchführung einer Jugendbefragung zum Verhältnis Jugendlicher zur Idee Europa, europäischer Politik und zur Europawahl. Inhaltlich begleitet wird die Befragung von der Auseinandersetzung mit verschiedenen Themen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung, Universität Münster


        Inhalt:


        Didaktische Konzeption

        Jugend und Europa

        Motive und Geschichte

        Wahlen und Institutionen

        Eigene Befragung

        Jugend und Politik

        Perspektiven der EU

        Sachanalysen

        Unterrichtsmaterialien  Europawahl


        Europawahlrecht

        Die Informationsseiten bieten eine Übersicht über die Wahlsysteme der EU-Mitgliedsstaaten. Besonders dargestellt wird das Wahlystem in Deutschland und in Österreich.
        Anbieter: Wahlrecht.de - ein unabhängiges und überparteiliches Internet-Angebot zu den Wahlen

        Essays zur Europawahl 2009 und zur Europäischen Union

        Informationen, Analysen, Berichte, welche im Rahmen eines Seminars "Europäische Union: Politisches System und Außenbeziehungen" an der Universität der Bundeswehr München entstanden sind.
        Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit


        Inhalt:

         

        Welcome to the EU? Zur Migrationspolitik der Europäischen Union.

        Sechs Jahre nach „Nizza oder Tod“- Themen und Positionen der polnischen Parteien vor der Wahl zum Europaparlament

        They can do much better – Wählermobilisierung der Parteien bei den Wahlen zum Europäischen Parlament

        Gibt es europäische Parteien?

        Demokratie und Partizipation in der Europäischen Union – Die Einfluss- und Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürger am Politischen Prozess der Europäischen Union.

        Die Wahlen zum Europäischen Parlament – Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den Mitgliedsstaaten

        Regionalpolitik der Europäischen Union

        Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union

        Die Zukunft der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik

        Die EU und die USA

        Die Europäische Union und Russland

        Nato und die EU

        EU-Missionen - Wie wirksam sind sie?

        Die Machtverteilung im Auswärtigen Handeln der EU – Alles, nur nicht balanced!



        Zeige Ergebnisse 1 bis 17 von 17

        1-17

        Europawahl 2014

        Die aktuellen Angebote zur Europawahl am 25. Mai 2014 finden Sie unter Europawahl 2014 im Bereich "Aktuelles".