Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Europa

    Im Feind vereint - Europas rechtsextreme Internationale

    Dieser Film zeigt auf, wie sich die extreme Rechte mehr und mehr vernetzt und für ein Europa der "weissen Rasse" eintritt. Ein Jahr haben die Macher des Films europaweit recherchiert, rechtsextreme Strukturen beobachtet, ein Ergebniss: Aus isolierten Randgruppen ist eine gefährliche Bewegung gewachsen. Ihr gemeinsames Ziel: eine rassistische Neuordnung.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

    Ukraine, Russland, Europa - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 47–48/2014)

    Im November 2013 begannen in Kiew die Massendemonstrationen für eine Annäherung der Ukraine an die EU. Dem "Euromajdan" folgten der völkerrechtlich umstrittene Anschluss der Krim an die Russische Föderation sowie die militärische Eskalation mit prorussischen Separatisten im Osten des Landes. Wie könnte es weitergehen?
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Ukrainer wählen neues Parlament - Hintergrund aktuell, 22.10.2014

    Im Osten der Ukraine herrscht Krieg, Russland hat die Krim annektiert, und die tatsächlichen Folgen der ukrainischen Revolution auf dem Majdan sind noch nicht abzusehen. Inmitten dieser Gemengelange bestimmen die Ukrainer am Sonntag ein neues Parlament.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Erdogans "Neue Türkei". Die Restauration des autoritären Staates im Namen der Demokratie

    In Europa und den USA wird vor einem Abdriften der Türkei in einen neuen Autoritarismus gewarnt. Indizien für diesen Trend seien ausufernde Polizeigewalt gegen Demonstranten, Einschränkungen der Presse - und Internetfreiheit, Interventionen der Regierung in die Justiz, Säuberungswellen in der Bürokratie und eine bisweilen offen europafeindliche Rhetorik. Mit Verwunderung wird registriert, dass der alte Ministerpräsident und neue Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan trotz handfester Korruptionsvorwürfe, schwerer Auseinandersetzungen im konservativen Lager und außenpolitischer Misserfolge bei der letzten Wahl erneut einen Stimmenzuwachs verbuchen konnte. Erdogan selbst spricht von der "Neuen Türkei", die die alte, autoritäre kemalistische Republik abgelöst und eine progressive Demokratie verwirklicht habe.
    Anbieter: Stiftung Wissenschaft und Politik

    Skandinavien - Der Bürger im Staat Heft 2/3 -2014

    Wenn wir an Skandinavien denken, fallen uns mustergültige und egalitäre Demokratien, offene Gesellschaften mit einem hohen Maß an sozialer Gerechtigkeit, ein vorbildlicher Wohlfahrtsstaat und leistungsfähige Volkswirtschaften ein. Ist in Skandinavien wirklich alles besser? Was macht eigentlich die nordeuropäische Politik aus? Kann man überhaupt von "dem Norden" sprechen? Diese Leitfragen will das vorliegende Heft beantworten.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Schottland bleibt, wo es ist - Hintergrund aktuell, 19.9.2014

    Schottland bleibt Teil von Großbritannien: Am 18. September waren die Schotten aufgerufen, über die Unabhängigkeit des Landes zu entscheiden. 55 Prozent stimmten dagegen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Präsidentschaftswahl in der Türkei - Hintergrund aktuell, 7.8.2014

    Am 10. August wählt die Türkei den Nachfolger von Präsident Abdullah Gül. Es ist das erste Mal, dass das Staatsoberhaupt direkt vom Volk gewählt wird. Zur Wahl stehen drei Kandidaten, ein Sieg des derzeitigen türkischen Ministerpräsidenten Erdoğan gilt als wahrscheinlich.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Türkei - Themendossier

    Die moderne Türkei blickt heute zurück auf eine über neunzigjährige Phase des Parlamentarismus, unterbrochen durch Militärputsche und Krisenzeiten. In den vergangenen zehn Jahren hat sich das Land zu einer stabilen und prosperierenden Wirtschaft entwickelt. Debatten um Meinungsfreiheit und über den Schutz von Minderheiten gehören jedoch ebenso zur Republik Türkei. In der Bundesrepublik leben heute rund 3 Millionen Menschen mit Zuwanderungshintergrund Türkei, die Beziehungen beider Länder sind vielfältig. Wo steht die Türkei politisch, wie hat sich die Gesellschaft in den vergangenen Jahren entwickelt und welchen Einfluss hat Staatsgründer Atatürk noch heute auf das Land?
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Aufbruch zur Freiheit - Bürgerrechtsbewegungen in der DDR und Osteuropa

    Bis zu den Massenprotesten waren es kleinere oppositionelle Gruppen und Einzelne, die sich für Freiheitsrechte einsetzten, für gerechte Wahlen, gegen Wehrkundeunterricht an Schulen und gegen sowjetische SS-20-Raketen auf DDR-Boden. Eine Dokumentation des 25. Bautzen-Forums vom 8. - 9. Mai 2014.
    Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

    Die Europäer wählen ein neues Parlament - Hintergrund aktuell, 22.5.2014

    Vom 22. bis 25. Mai wählen die Bürger und Bürgerinnen der Europäischen Union ein neues Parlament. In Deutschland findet die Wahl am 25. Mai statt. Kleine Parteien haben hier so gute Chancen wie nie zuvor, weil erstmals keine Sperrklausel gilt.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Einfach verstehen! - Die Europa-Wahlen am 25. Mai 2014

    Das Wahl-Hilfe-Heft der Bayerischen LpB zur Europawahl 2014 erklärt in einfacher Sprache das Wichtigste über die Europäische Union, das Europa-Parlament und die Europa-Wahlen. Das Heft steht auch zum barrierefreien Download zur Verfügung. Es wurde erstellt von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit in Zusammenarbeit mit dem Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung.
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    Einsichten und Perspektiven - 01/2014 Schwerpunkt Osteuropa

    Diese Ausgabe legt den Schwerpunkt auf Osteuropa und behandelt folgende Themen: Zur Lage der Ukraine zwischen Ost und West; Neue Serie: Ländernotizen, 1. Folge: Bulgarien und Rumänien; Europäische Wanderbewegungen und Arbeitsmarktintegration; Bertha von Suttner; Die Tragödie der Demokratie. Aischylos als politischer Dramatiker
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    Wahlen zum Europäischen Parlament - Informationen zur politischen Bildung aktuell 2014

    Im Mai 2014 wird in den 28 EU-Mitgliedsländern zum achten Mal das Europäische Parlament gewählt - ein Anlass, das einzige unmittelbar demokratisch gewählte Organ der EU näher kennenzulernen. Neben den Wahlmodalitäten werden seine Kompetenzen, seine Aufgaben, sein Arbeitsalltag, seine bisherigen Verdienste und seine künftigen Herausforderungen kurz und präzise vorgestellt.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Europawahl 2014 - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 12/2014)

    Vom 22. bis 25. Mai 2014 sind die EU-Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Das Votum ist aus mehreren Gründen besonders spannend, hat Europa seit der Wahl 2009 doch ereignisreiche Jahre erlebt. Insbesondere die Maßnahmen zur Bekämpfung der Finanz- und Wirtschaftskrise haben die EU auf eine harte Probe gestellt. Dies scheint insbesondere denjenigen in die Karten gespielt zu haben, die der Union und der gemeinsamen Währung ohnehin skeptisch gegenüberstehen. Ob sich der Aufmerksamkeitszuwachs für Populisten und Euroskeptiker jedoch spürbar im Ergebnis widerspiegeln wird, hängt nicht zuletzt von der Wahlbeteiligung ab.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Europawahlen 2014 - Deutschland & Europa aktuell, 2014

    Das Heft informiert in kurzgefasster Form über die Europawahl am 25. Mai 2014. Es skizziert die europäischen Fragen und Themen vor der Wahl und stellt die Parteien im Europaparlament und deren Spitzenkandidaten vor. Ein Kapitel geht auf das Wahlrecht ein, das nach der Aufhebung der Sperrklausel durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts in die Diskussion geraten ist. Ein Schaubild zeigt die wichtigsten Institutionen der Europäischen Union und ihre Aufgaben.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


    Inhalt:

    "Europäische Fragen": 2014–2019

    Die Parteien im Europaparlament

    Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Europäischen Parteien      

    Wahlen zum Europäischen Parlament      

    Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der im EP vertretenen Parteien aus Baden-Württemberg      

    Die Macht des Europäischen Parlaments      

    Institutionen der EU und ihre Aufgaben      

    "Ergebnisse der Parlamentsarbeit"
          
    Jugendarbeitslosigkeit in der EU     

    Kleine europäische Presseschau


    "Das europäische Haus" Politische Entscheidungen auf europäischer Ebene - Deutschland & Europa Heft 67 - 2014

    Diese Ausgabe wirft einen Blick auf die Europäische Union vor den Europawahlen 2014, u.a. mit den Themen Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit, Gleichstellungspolitik der EU, Europäische Austeritätspolitik.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Krim-Krise - Ukraine-Analysen 11.3.2014

    Einschätzungen über die aktuelle Lage im Krim-Konflikt sowie Hintergrundanalysen: Russische Außenpolitk, Neue und alte Regierung, Wirtschaftspolitische Herausforderungen.
    Anbieter: Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen

    Wählen ist einfach: Die Europawahl in leichter Sprache

    Wie einfach wählen ist, zeigt diese Anleitung in leichter Sprache. Das Heft erklärt, was die Europäische Union ist, was sie macht und wen und wie man bei der anstehenden Europawahl 2014 wählen kann. Die Anleitung wurde gemeinsam vom Bundesverband der SoVD-Jugend und der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Europawahl 2014

    Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die Bundeszentrale für politische Bildung über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren. Zudem bieten wir Ideen, Werkzeuge und Materialien für die pädagogische Begleitung der Wahl, sowohl im Unterricht als auch in der politischen Bildung.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Urteil zur Drei-Prozent-Sperrklausel - Hintergrund aktuell, 26.2.2014

    Die deutsche Drei-Prozent-Hürde bei Europawahlen ist verfassungswidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Die Sperrklausel verstoße gegen die Grundsätze der Chancengleichheit der politischen Parteien und der Wahlrechtsgleichheit, erklärten die Richter bei der Bekanntgabe des Urteils am 26. Februar.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Zeige Ergebnisse 81 bis 100 von 494

    < <

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-160

    > >

     

    Europa aktuell

     

    Aktuelle Angebote zum Themenbereich Europa finden Sie iin unserem Bereich Aktuelles:

    Europa in der Krise - Zukunft Europas

    Europäische Flüchtlingspolitik

    Europawahl 2014

     
     
     
     
     

    60 Jahre Römische Verträge

     

    Vor 60 Jahren, am 25. März 1957, unterzeichneten die Regierungen der sechs Gründerstaaten Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, die Niederlande und Luxemburg die Römischen Verträge. Sie gelten als "Geburtsurkunde" der Europäischen Union.

    60 Jahre Römische Verträge
    Geschichtsdossier
    (Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg)

    60 Jahre Römische Verträge
    Hintergrund aktuell, 20.3.2017
    (Bundeszentrale für politische Bildung)

     
     
     
     
     

    Was ist Europa?

     

    Europa kontrovers
    Sind nur EU-Bürger auch Europäer? Welche Maßstäbe können und sollen angelegt werden, um Europa zu definieren? Die Beiträge des Dossiers der Bundeszentrale für politische Bildung beantworten die Frage nach einer europäischen Identität auf unterschiedliche Weise.

     
     
     
     
     

    Zahlen und Fakten: Europa

     

    Das neue Online-Angebot Zahlen und Fakten: Europa der bpb startet mit den Kapiteln "Bevölkerung" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellen Grafiken, Tabellen und Texte liefern Informationen zu Themen wie "Demografischer Wandel", "Zuwanderung", "wirtschaftliche Verflechtung". weitere Kapitel – wie zum Beispiel "Arbeit und Soziales" und "Verkehr, Umwelt, Energie"werden folgen.

     
     
     
     
     

    Deutschland & Europa

     

    Die Zeitschriftenreihe Deutschland & Europa der LpB Baden-Württemberg behandelt Themen wie Finanz- und Wirtschaftskrise in Europa, Migration in Europa, Klimapolitik in Europa und vieles mehr.

     
     
     
     
     

    Pocket Europa

     

    EU-Begriffe und Länderdaten
    Ein illustriertes Lexikon der Bundeszentrale für politische Bildung mit Begriffen aus der EU-Politik und anschaulichen Länderporträts für die Hosentasche.