Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Spanien

        Streit über Referendum in Katalonien - Hintergrund aktuell, 29.09.2017

        Am 1. Oktober sollen die Katalanen nach dem Willen der Regionalregierung in Katalonien in einem Referendum über die Unabhängigkeit der Region abstimmen. Das Verfassungsgericht hat die Volksabstimmung bereits verboten, die spanische Regierung geht mit allen Mitteln dagegen vor. Wie tief sind die Gräben zwischen Gegnern und Befürwortern einer Abspaltung und was könnte das Referendum für Europa bedeuten?
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Krise und Protest in Spanien - Hintergrund aktuell, 23.7.2012

        Spanien ringt noch immer mit den Folgen der Euro-Krise: Die Arbeitslosigkeit stieg an auf 25 Prozent, die Immobilienpreise sind seit Beginn der Krise um ein Viertel gefallen und den großen Banken des hochverschuldeten Landes fehlen Milliarden. Die Regierung reagiert mit einer strengen Sparpolitik, gegen die in den vergangenen Tagen Hunderttausende demonstrierten.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Aussichtslose Sozialisten und siegessichere Konservative

        Im Vorfeld der spanischen Wahlen deutet alles auf einen Sieg der konservativen Partido Popular hin. Die neue Regierung wird sich kurzfritstig vor allem auf die Sanierung der Staatsfinanzen und des Finanzsystems sowie die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit konzentrieren müssen.
        Anbieter: Friedrich-Ebert-Stftung

        Spaniens Konservative gewinnen Wahl - Hintergrund aktuell, 21.11.2011

        Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Spanien hat die konservative Volkspartei (PP) einen deutlichen Sieg errungen. Seit Monaten kämpft das Land gegen die Euro-Krise und hohe Arbeitslosigkeit. Hunderttausende überwiegend junge Spanier protestieren seit Mai gegen das politische System und die wirtschaftliche Situation des Landes. Auf Demonstrationen in ganz Spanien fordern die sogenannten "jungen Empörten" grundlegende wirtschaftliche und soziale Reformen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Migration in Europa - Deutschland & Europa Heft 60/2010

        Das Heft nimmt die aktuelle Debatte um Integration und Migration in Deutschland auf, richtet den Blick gleichzeitig aber auf gesamteuropäische Entwicklungen. In länderspezifischen Beiträgen wird die Migrationspolitik in Großbritannien, Spanien, Italien und Polen vorgestellt und damit die Situation in EU-Mitgliedsstaaten beleuchtet. Für den Unterricht enthält das Themenheft umfangreiche Materialien wie Statistiken, Zeitungskommentare und Karikaturen. Ein Planspiel zur Migration in Europa ergänzt den didaktischen Teil.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

         

        Vorwort des Herausgebers  

        Geleitwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport

         
        I. DIE MIGRATIONSDEBATTE IN EUROPA

        Migrations- und Integrationsprozesse als Herausforderung für Europa (Jürgen Kalb)

        Migration aus und nach Europa - Ausblick und Konsequenzen (Rainer Münz)

        Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Migration und ihre mediale Wahrnehmung (Dirk Wentzel)

        Einwanderungspolitik in der EU - Kooperation und gemeinsame Gesetzgebung (Petra Bendel)

        EU-Grenzschutzagentur Frontex: "Bad Guy" europäischer Flüchtlingspolitik? (Martin Große Hüttmann)

        "Europa - eine Wertegemeinschaft?" Migrationsprozesse als Herausforderung (Jürgen Kalb)

         
        II. INTEGRATIONSSTRATEGIEN IN DEN EU-MITGLIEDSLÄNDERN

        Integrationsstrategien in Europa: Von der »alten« zur »neuen« Migration in Europa (Uwe Berndt)

        Kurswechsel in Großbritannien? Migrationspolitik der Regierung Cameron
        (Georg Weinmann)

        Europas neue Einwanderungsländer - Migration in Spanien und Italien (Boris Kühn)

        Emigration aus Polen - eine besondere Dynamik im letzten Jahrzehnt (Andrzej Kaluza / Manfred Mack)

         
        III. PLANSPIEL ZUR MIGRATION IN EUROPA

        "Mobil in Europa?" - ein Planspiel zur Migration im EU-Binnenmarkt (Holger-Michael Arndt / Markus W. Behne / Goce Peroski)


        »DEUTSCHLAND & EUROPA« INTERN

        "EU-Reflexionsgruppe Horizont 2020-30"

        "Islam und muslimisches Leben" - eine Wanderausstellung der LpB

        D&E Autorinnen und Autoren 


        Spanien - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 36-37/2010)

        Nach der "Griechenlandkrise" im Frühjahr 2010 galt Spanien vielen Beobachtern schon als der nächste Insolvenzkandidat. Derartige Kassandrarufe haben sich bislang zwar nicht bewahrheitet, aber die Lage ist ernst: Die Arbeitslosigkeit beträgt rund zwanzig Prozent, die Wirtschaft schrumpft, und die Neuverschuldung ist dramatisch angestiegen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Johannes Piepenbrink) 
         
        "Besser als gestern, schlechter als morgen" - Essay (Walter Haubrich) 
         
        Spanien in Zeiten der globalen Wirtschaftskrise (Holm-Detlev Köhler) 
         
        Zwischen "Nation" und "Nationalität": das Baskenland und Katalonien (Walther L. Bernecker) 
         
        Die spanische EU-Ratspräsidentschaft 2010 - eine Bilanz (Deniz Devrim) 
         
        Bröckelt die "geistige Reserve des Okzidents"? (Matthias Jäger) 
         
        Der öffentliche Umgang mit der Franco-Diktatur (Ulrike Capdepon) 



        Zeige Ergebnisse 1 bis 6 von 6

        1-6

         

        Spanien

         

        Nach der "Griechenlandkrise" im Frühjahr 2010 galt Spanien vielen Beobachtern schon als der nächste Insolvenzkandidat. Derartige Kassandrarufe haben sich bislang zwar nicht bewahrheitet, aber die Lage ist ernst: Die Arbeitslosigkeit beträgt rund zwanzig Prozent, die Wirtschaft schrumpft, und die Neuverschuldung ist dramatisch angestiegen. Die APuZ-Ausgabe Spanien 36-37/2010.